Antiquariat Kunsthandlung Johannes Mueller

  Suche:

Suchbegriff eingeben!
Katalogbeitrag STUTTGART 2024
Allgemeine Geschäftsbedingungen

  Sachgebiete:
Alchemie - Chemie(26)
Alpinismus(37)
Alte Drucke(643)
Alte Literatur(1)
Archäologie(7)
Architektur(26)
Astronomie(51)
Atlanten(36)
Ballspenden - Schraubtaler(6)
Bergbau Geologie Mineralogie(62)
Biographien(40)
Botanik(49)
Brauchtum Volkskunde(1)
Buchwesen Bibliographien(5)
Dekorative Grafik(1094)
Deutsche Geschichte(22)
Deutsche Landeskunde(42)
Einbände(13)
Einblattdrucke, Flugschriften(48)
Eisenbahn - Bahnwesen(1)
Erotika(4)
Esoterik Okkultismus Grenzwissenschaften(15)
Fischerei(13)
Forstwirtschaft(23)
Fotografie - Afrika(3)
Fotografie - Album(61)
Fotografie - Amerika(2)
Fotografie - Asien(9)
Fotografie - Buch(10)
Fotografie - Deutschland(33)
Fotografie - Frankreich(3)
Fotografie - Großbritannien u. Irland(1)
Fotografie - Italien(39)
Fotografie - Kroatien(1)
Fotografie - Naher Osten(1)
Fotografie - Naturselbstdrucke(5)
Fotografie - Österreich(236)
Fotografie - Österreich, Ereignisse(21)
Fotografie - Polen(1)
Fotografie - Portrait(311)
Fotografie - Russland(1)
Fotografie - Schweiz(6)
Fotografie - Slowenien(4)
Fotografie - Südosteuropa(1)
Fotografie - Tschechien(2)
Fotografie - Türkei / Griechenland(1)
Fotografie - Ungarn(4)
Fotografie thematisch(4)
Fotokunst(130)
Französische Geschichte(3)
Freimaurerei(3)
Garten- u. Obstbau(27)
Gastronomie Kochbücher(52)
Genealogie Heraldik(15)
Geschichte Allgemein(22)
Grafik Afrika(15)
Grafik Amerika(16)
Grafik Asien(17)
Grafik Australien - Neuseeland(3)
Grafik Baltikum(4)
Grafik Benelux(60)
Grafik Berufsdarstellungen(486)
Grafik Burgenland(18)
Grafik Deutschland(950)
Grafik Frankreich(141)
Grafik Griechenland(22)
Grafik Großbritannien u. Irland(23)
Grafik Italien(309)
Grafik Karikaturen(44)
Grafik Kärnten(235)
Grafik Kroatien(38)
Grafik Liechtenstein(1)
Grafik Linz - Stadt(129)
Grafik Malta(3)
Grafik Militaria(59)
Grafik Musik(134)
Grafik Naher Osten(26)
Grafik Niederösterreich(1542)
Grafik Nordtirol(585)
Grafik Oberösterreich(1230)
Grafik Osteuropa(1)
Grafik Osttirol(14)
Grafik Polen(77)
Grafik Porträt(497)
Grafik Russland(17)
Grafik Salzburg - Altstadt(192)
Grafik Salzburg - Flachgau(135)
Grafik Salzburg - Lungau(11)
Grafik Salzburg - Neustadt(65)
Grafik Salzburg - Pinzgau(180)
Grafik Salzburg - Pongau(219)
Grafik Salzburg - Stadt(108)
Grafik Salzburg - Tennengau(156)
Grafik Salzburg - Vororte(169)
Grafik Schweiz(201)
Grafik Skandinavien(15)
Grafik Slowakei(19)
Grafik Slowenien(90)
Grafik Spanien / Portugal(20)
Grafik Steiermark(611)
Grafik Südamerika(5)
Grafik Südosteuropa(57)
Grafik Südtirol(315)
Grafik Tschechien(170)
Grafik Türkei(42)
Grafik Ukraine(8)
Grafik Ungarn(56)
Grafik Vorarlberg(77)
Grafik Wien Gesamtansicht(35)
Grafik Wien I(235)
Grafik Wien II(45)
Grafik Wien III(29)
Grafik Wien IV(22)
Grafik Wien IX(19)
Grafik Wien V(1)
Grafik Wien Varia(9)
Grafik Wien VI(2)
Grafik Wien VII(9)
Grafik Wien VIII(4)
Grafik Wien X(7)
Grafik Wien XI(6)
Grafik Wien XIII(31)
Grafik Wien XIV(11)
Grafik Wien XIX(52)
Grafik Wien XV(1)
Grafik Wien XVI(1)
Grafik Wien XVII(6)
Grafik Wien XVIII(1)
Grafik Wien XX(4)
Grafik Wien XXI(2)
Grafik Wien XXII(12)
Grafik Wien XXIII(22)
Handschriften, Autographen(31)
Handwerk Berufe(14)
Hippologie(15)
Illustrierte Bücher Mappenwerke(22)
Jagd(19)
Judaica - Antisemitismus(45)
Kinderbücher(4)
Kirchengeschichte(9)
Kirchenrecht(5)
Kulturgeschichte(31)
Kunst(85)
Kunstgewerbe Antiquitäten(18)
Künstlergrafik 17. Jahrhundert(5)
Künstlergrafik 18. Jahrhundert(51)
Künstlergrafik 19. Jahrhundert(45)
Künstlergrafik 20. Jahrhundert(604)
Landkarten Afrika(44)
Landkarten Amerika(102)
Landkarten Asien(53)
Landkarten Australien - Ozeanien(23)
Landkarten Benelux(49)
Landkarten Deutschland(172)
Landkarten Europa(13)
Landkarten Frankreich(34)
Landkarten Griechenland u. Türkei(28)
Landkarten Grossbritannien - Irland(49)
Landkarten Italien(87)
Landkarten Naher Osten(10)
Landkarten Österreich(479)
Landkarten Osteuropa(69)
Landkarten Polen(58)
Landkarten Schweiz(20)
Landkarten Skandinavien(13)
Landkarten Slowenien u. Kroatien(26)
Landkarten Spanien u. Portugal(53)
Landkarten Südamerika(28)
Landkarten Südosteuropa(19)
Landkarten Tschechien(35)
Landkarten Ungarn(28)
Landwirtschaft(42)
Lexika(3)
Literatur 19. Jahrhundert(2)
Literatur vor 1800(7)
Literaturgeschichte(4)
Marine Schiffahrt(5)
Mathematik(53)
Medizin(50)
Meteorologie Klimatographie(7)
Militaria(64)
Mundartliteratur(11)
Musik(287)
Musiknoten(211)
Naturwissenschaften(31)
Numismatik(9)
Oenologie, Wein, Weinbau(17)
Ordensliteratur(5)
Ornithologie(11)
Österreich(855)
Österreichische Drucke(113)
Pädagogik Schulwesen(26)
Pharmazie(22)
Philosophie(35)
Physik(15)
Plakate(70)
Psychologie(6)
Recht(78)
Reisen Geographie Allgemein(5)
Reisen Geographie Geschichte Afrika(2)
Reisen Geographie Geschichte Amerika(6)
Reisen Geographie Geschichte Asien(7)
Reisen Geographie Geschichte Australien(1)
Reisen Geographie Geschichte Europa(23)
Reisen Geographie Geschichte Italien(12)
Reisen Geographie Geschichte Osteuropa(17)
Reisen Geographie Geschichte Schweiz(8)
Reisen Geographie Geschichte Südosteuropa(5)
Sport - Spiel(27)
Sprachwissenschaften(26)
Staatswissenschaften(24)
Tanz(13)
Technik(54)
Theater(18)
Theologie(148)
Tierheilkunde(20)
Totentanz(11)
Volksmusik(12)
Vorzugsausgaben(4)
Welt- u. Himmelskarten(23)
Wirtschaftswissenschaft Geldwesen(13)
Zoologie(24)

Fotografie - Portrait Antiquariat Johannes Müller

Abt Franz Wilhelm (1819-1885)
Originalfotografie (Albumin auf Karton) von L. Haase & Co. in Köln, auf braunem Kärtchen mit handschr. Namensschildchen montiert um 1870, CDV 8,2 x 5 cm
Vintage Albuminabzug.- Der Komponist Franz Wilhelm Abt (* 22. Dezember 1819 in Eilenburg;   31. März 1885 in Wiesbaden) wirkte vor allem als Kapellmeister in Braunschweig. Er komponierte über 3000 musikalische Werke. Darunter befinden sich vor allem Lieder und Chor- und Klavierwerke.- Das Fotoatelier L. Haase & Co. wurde 1856 von Leopold Haase (1831-1901) in Berlin gegründet. 1864 wurde das Studio in Köln, Königin-Augusta-Halle (Passage) No. 39 eröffnet, das bis in die 1870er Jahre bestand. Er war Hofphotograph Seiner Majestät des Deutschen Kaisers.- Knapp bis zum Fotorand beschnitten. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Carte-de-visite photograph.- Trimmed close to the edge of the photograph and mounted on a brown card with a handwritten name label.
(Photography, Portrait, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S20337 EUR 70,00 / Bestellen

Adler Frederick Charles (1889-1959)
Originalfotografie (Silbergelatine, verso mit 29zeiligem, englischem Pressetext: "Concept to feature Austrian and American music"). Wien 1952. 22 x 17 cm.
Vintage Abzug.- Portraitaufnahme mit ausführl. Pressetext anlässlich des Konzertes der Wiener Symphoniker im Grossen Musikvereinssaales in Wien am 7. April 1952 mit dem Dirigenten F. Charles Adler (Bruckner`s 6. Symphonie).- F. Charles Adler (geb. am 2. Juli 1889 in London und gestorb. am 16. Februar 1959 in Wien) studierte bei Gustav Mahler und diente als Chorleiter bei der Uraufführung von Mahlers Achter Symphonie. Er arbeitete in den 1920er Jahren als Dirigent in Deutschland und mußte als Jude 1933 in die USA emigrieren. 1952 gab er sein erstes Konzert in Wien seit seiner Emigration. Seine Aufnahme von Bruckners Sechster Symphonie ist seit 2006 die einzige Aufnahme, die jemals von der 1899 erschienenen ersten Ausgabe gemacht wurde.- Im unteren Bildbereich etw. fleckig u. matt. # Vintage print.- Stained and dull in the lower picture area
(Photography, Porträt, Musik, Dirigent, music, conductor, Emigration)
Bestellnummer:S15082 EUR 80,00 / Bestellen

Ahmed Arifi Pascha (1830-1895)
Originalfotografie (Albumin auf OKarton, verso mit Fotografenangabe: "O. Schoefft photographe de S.A. le Prince Héréditaire le Muchir Méhémet Tewfik Pacha. Caire". Kairo um 1870, CDV 10,2 x 6,1 cm
Vintage Albuminabzug.- Der ungarische Fotograf Otto Schoefft (1833-1900) gilt als einer der ambitioniertesten in Europa geborenen Fotografen, die im letzten Drittel des 19. Jhdts. in Ägypten arbeiteten. Er wurde möglicherweise bereits 1858 von Carlo Naya in Venedig in die Fotografie eingeführt und arbeitete mit ihm dort bis etwa 1863-1865, als er nach Ägypten ging. Im Auftrag des ägyptischen Vizekönigs Ismail Pascha und in Zusammenarbeit mit Carlo Naya schuf er seine von der zeitgenössischen Kritik hochgelobten Genreszenen, Porträts, Architektur- und Landschaftsaufnahmen.- Ahmed Arifi Pascha (* 1830 in Konstantinopel;   1895 oder 1896) war ein osmanischer Staatsmann und Politiker. Er war mehrfach Minister und im Jahr 1879 Großwesir des Osmanischen Reiches. # CDV vintage albumen carte de visite .- Ahmed Arifi Pasha (1830 - 1895/96) was an Ottoman noble, senator, statesman and reformist, who served as Grand Vizier of the Ottoman Empire in 1879.
(Porträt, photography, Ägypten, Turkey, Politik)
Bestellnummer:S20186 EUR 120,00 / Bestellen

Alexander III. Alexandrovich (1845-1894)
Originalfotografie (Albumin auf OKarton mit gedrucktem Bildtitel). Anonymer Fotograf um 1885, Kabinettformat 13 x 9,5 cm.
Vintage Albuminabzug.- Alexander III. (* 26. Februarjul./ 10. März 1845greg. im Winterpalast, Sankt Petersburg;   20. Oktoberjul./ 1. November 1894greg. im Liwadija-Palast, Krim) entstammte dem Hause Romanow-Holstein-Gottorp und war von 1881 bis zu seinem Tod Kaiser von Russland.- # Vintage, albumen print, pasted on orig. cardboard.- Alexander III Alexandrovich, (Saint Petersburg, 1845 - Livadia 1894), son and successor of Tsar Alexander II Nikolaievich, Emperor of Russia from 1881 to 1894, Married Maria Feodorovna, née Princess Dagmar of Denmark, in October 1866 in Saint Petersburg.
(Photography, Rußland, Romanow, Adel, Hochadel,)
Bestellnummer:S14928 EUR 180,00 / Bestellen

Alexandra von Dänemark (1844-1925)
Originalfotografie (mattes Kollodium Auskopierpapier auf OKarton) 24 x 18,5 cm. London W. & D. Downey um 1900, (35,5 x 29,5 cm Karton)
Vintage Abzug.- Prinzessin Alexandra von Dänemark (* 1. Dezember 1844 in Kopenhagen;   20. November 1925 in Sandringham House, Norfolk) war von 1901 bis 1910 an der Seite von Eduard VII. Königin von Großbritannien und Irland sowie Kaiserin von Indien ("Queen Alexandra").- # Vintage, matt collodion mounted on card.- W. & D. Downey were Victorian studio photographers operating in London from the 1860s to the 1910s.- Alexandra of Denmark (1 December 1844 - 20 November 1925) was Queen of the United Kingdom and the British Dominions and Empress of India as the wife of King Edward VII.
(Porträt, Photography, Hochadel)
Bestellnummer:S14909 EUR 280,00 / Bestellen

Arndt Ernst (1861-1942)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, links unten mit Prägestempel "Residenz Atelier Wien"). Fotopostkarte Wien um 1925, 13,3 x 8,5 cm
Vintage Abzug.- Der Schauspieler Ernst Arndt erlernte zunächst einen kaufmännischen Beruf, eher er seine Leidenschaft für das Theater entdeckte. Nach Schauspielunterricht debütierte er beim Theater in Hamm. Schliesslich ging er 1910 ans Wiener Burgtheater, wo er viele Jahre lang auftrat und seine grössen Erfolge feiern konnte. Arndt unternahm (seit Kriegsende 1918) auch gelegentlich Abstecher zum österreichischen Film. Mit dem "Anschluss" Österreichs geriet der inzwischen 77-jährige Schauspieler mit jüdischen Wurzeln zunehmend in die Isolation. Am 10. Juli 1942 wurde Ernst Arndt mit dem Transport 30 nach Theresienstadt gebracht, danach folgte am 23. September des gleichen Jahres mit dem Transport Bq die Verlegung nach Treblinka. Dort wurde er kurz darauf umgebracht.- Regina (1875-1942) und Berthold Friedmann (1868-1937) betrieben seit 1910 das "Residenz-Atelier für moderne Photographie" im Residenzpalast in Wien I., Rotenturmstraße 20. In den 20er Jahren gehörte es zu den bekanntesten Wiener Ateliers für Gesellschafts-, Porträt- u. Modefotografie. Nach dem Tod von Berthold Friedmann im November 1937 führte Regina das Atelier als Witwenbetrieb gemeinsam mit Harry Jeidels unter dem Namen "Residenz-Atelier-Jeidels" bis März 1938 weiter. Friedmann u. Jeidels waren jüdischer Herkunft. Das Atelier wurde 1939 arisiert, Jeidels emigrierte nach Australien, Regina Friedmann wurde am 20.6.1942 in das Ghetto Theresienstadt deportiert und am 23.9.1942 im KZ Treblinka ermordet (siehe "Aus Wien vertriebene/ermordete jüdische Fotografen und Fotografinnen).- # Vintage silver bromide print.-
(Photography, Porträt, Schauspiel, Film)
Bestellnummer:S16166 EUR 35,00 / Bestellen

Arnold Ernst (1890-1962)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine mit einbelichteter Fotografenangabe "Photo Residenz". Im unteren weißen Rand mit Verlagsangabe "Iris Verlag Wien I." u. Verlagsnr. 584) mit eigenh. Unterschrift im weißen Rand u. im rechten oberen Bildrand mit eigenh. Notenzitat. Fotopostkarte Wien 13,6 x 9 cm
Vintage Abzug.- Zwei Takte mit unterlegtem Text "Paß auf".- Ernst Arnold (* 12. Februar 1890 in Wien;   5. Jänner 1962 ebenda) der unvergeßliche "Radioliebling" der zwanziger und dreißiger Jahre war Dichter, Komponist und Sänger ungemein gewordener Wienerlieder (u.a. "Wenn der Herrgott net will nutzt es gar nichts").- Regina (1875-1942) und Berthold Friedmann (1868-1937) betrieben seit 1910 das "Residenz-Atelier für moderne Photographie" im Residenzpalast in Wien I., Rotenturmstraße 20. In den 20er Jahren gehörte es zu den bekanntesten Wiener Ateliers für Gesellschafts-, Porträt- u. Modefotografie. # Vintage silver print.- With dedication and signature of Ernst Arnold.
(Photography, Porträt, Musik, Komponist, music, composer, Autograph)
Bestellnummer:S20274 EUR 45,00 / Bestellen

Arnold Ernst (1890-1962)
Originalfotografie (Silbergelatine auf Verlagskarton mit Prägestempel des Fotostudio "Benque u. Pitner Graz") 15 x 10,5 cm. Am Trägerkarton unterhalb mit eigenh. Notenzitat ("Mutterl ich bittí Dich bleib immer bei mir"), Widmung ("Wiener Musik und a gutes Kaffeederl / Beides gibt`s täglich bei meinem Freund - Föderl") u. Unterschrift "Wien, 16. April 1924", (Gesamtgröße 27 x 19,5 cm)
Vintage Abzug.- Widmung für den Liederkomponist u. Cafétier Karl Föderl (1885-1953).- Ernst Arnold (* 12. Februar 1890 in Wien;   5. Jänner 1962 ebenda) der unvergeßliche "Radioliebling" der zwanziger und dreißiger Jahre war Dichter, Komponist und Sänger ungemein gewordener Wienerlieder (u.a. "Wenn der Herrgott net will nutzt es gar nichts").- Franz Pitner übernahm 1920 gemeinsam mit Albert Benque das Atelier von Spalke & Kluge in der Beethovenstraße 26 in Graz. Die beiden Fotografen firmirten bis 1928 als "Benque & Pitner".- Foto an den Rändern etw. ausgesilbert, Trägerkarton rechts mit Wasserrand. Beiliegt: Masch. Brief mit eigenh. Unterschrift v. 16. Juli 1928 ".. doch habe ich leider keine Verwendung dafür, da ich jetzt infolge fortwährender Gastspiele nicht zum komponieren komme." # Vintage silver print.- With dedication and signature of Ernst Arnold.
(Photography, Porträt, Musik, Komponist, music, composer, Autograph)
Bestellnummer:S15935 EUR 120,00 / Bestellen

Ascher Leo (1880-1942)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, rechts unten mit faks. Unterschrift u. verso mit Aufdruck "Phot. Residenz Atelier"). Fotopostkarte Wien 1917, 13,4 x 8,5 cm
Vintage Abzug.- Leo Ascher (geboren 17. August 1880 in Wien, Österreich-Ungarn; gestorben 25. Februar 1942 in New York) war ein österreichischer Komponist und Jurist. Nachdem er in der Reichskristallnacht verhaftet wurde, emigrierte er nach seiner Entlassung noch im Jahr 1938 über Frankreich und England nach New York. Von 1905 bis 1932 komponierte er über 30 Operetten.- Regina (1875-1942) und Berthold Friedmann (1868-1937) betrieben seit 1910 das "Residenz-Atelier für moderne Photographie" im Residenzpalast in Wien I., Rotenturmstraße 20. In den 20er Jahren gehörte es zu den bekanntesten Wiener Ateliers für Gesellschafts-, Porträt- u. Modefotografie. Nach dem Tod von Berthold Friedmann im November 1937 führte Regina das Atelier als Witwenbetrieb gemeinsam mit Harry Jeidels unter dem Namen "Residenz-Atelier-Jeidels" bis März 1938 weiter. Friedmann u. Jeidels waren jüdischer Herkunft. Das Atelier wurde 1939 arisiert, Jeidels emigrierte nach Australien, Regina Friedmann wurde am 20.6.1942 in das Ghetto Theresienstadt deportiert und am 23.9.1942 im KZ Treblinka ermordet (siehe "Aus Wien vertriebene/ermordete jüdische Fotografen und Fotografinnen).-
(Photography, Porträt, Musik. music, Komponist, composer)
Bestellnummer:S15420 EUR 50,00 / Bestellen

Benso di Cavour Camillo (1810-1861)
Originalfotografie (Albumin im Oval auf Karton) von Léopold-Ernest Mayer und Pierre-Louis Pierson ("Mayer & Pierson"). Paris um 1860, CDV, ca. 7,2 x 5,5 cm
Vintage Albuminabzug.- Camillo Benso Graf von Cavour (* 10. August 1810 in Turin;   6. Juni 1861 ebenda) war ein bedeutender italienischer Staatsmann und Unternehmer. Als Ministerpräsident des Königreichs Sardinien spielte er eine maßgebliche Rolle bei der Einigung Italiens und der Schaffung eines modernen, geeinten Nationalstaates. Er gilt als Architekt der italienischen Verfassung und war erster Ministerpräsident des neuen Königreiches Italien.- Das Porträt wurde 1856 in Paris im Atelier von Léopold-Ernest Mayer (1822-1895) und Pierre-Louis Pierson (1822-1913) aufgenommen. # CDV vintage albumen carte de visite.- The portrait was taken in Paris in 1856 in the studio of Léopold-Ernest Mayer (1822-1895) and Pierre-Louis Pierson (1822-1913).
(photography, Porträt, Politik, Italien)
Bestellnummer:S20270 EUR 85,00 / Bestellen

Beregi Oskar (1876-1965)
Rollenportrait. Originalfotografie (Silbergelatine, rechts unten mit Prägestempel: "Photo-Atelier Kitty Hoffmann Wien I. Stubenring 20") mit eigenh. Widmung u. Unterschrift im Bild: "Der lieben Lola, der man alles schönes u. gutes ,Nachtragení kann". Fotopostkarte Wien 1928, 13,4 x 8,5 cm
Vintage Silbergelatine.- Oszkár Beregi, (* 24. Januar 1876 in Budapest;   18. Oktober 1965 in Hollywood) war ein ungarischer Theater- und Filmschauspieler. Zeitweise trat er unter Regie von Max Reinhardt in Berlin auf, auch hier sehr häufig in Stücken von William Shakespeare. Vor dem kommunistischen Béla-Kun-Regime flüchtete er mit seiner Familie nach Österreich, wo er unter anderem in dem Monumentalfilm "Die Sklavenkönigin" (1924) mitwirkte. Seine heute wohl bekannteste Filmrolle war als von verbrecherischen Plänen bessessener Professor Baum in dem Fritz-Lang-Klassiker "Das Testament des Dr. Mabuse" aus dem Jahr 1933.- Kitty (Katy Sarah) Hoffmann (1900-1968) war von 1922 bis 1924 Assistentin im Fachbereich Fotografie an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien. 1927 eröffnete sie ihr eigenes Atelier am Stubenring 20 mit Schwerpunkt Porträt-, Tanz- und Modefotografie, welches dort bis 1941 bestand. Kitty Hoffmann ist bis ins Jahr 1960 als Fotografin aktiv.- Mit Eckknick. # Vintage silver print.- With dedication and signature of Oskar Beregi.
(Photography, Porträt, Schauspiel, Film, Stummfilm, Autograph)
Bestellnummer:S15329 EUR 40,00 / Bestellen

Berger Helmut (1944-2023)
Originalfotografie (Silbergelatine, verso Copyright- u. Fotografenstempel "Elisabetta Catalano ... Roma") mit eigenh. Unterschrift im Bild. Rom um 1970, 24 x 18 cm
Vintage Gelatineabzug.- Helmut Berger (* 29. Mai 1944 in Bad Ischl;   18. Mai 2023 in Salzburg; eigentlich Helmut Steinberger) zählte in den späten 1960er und den 1970er Jahren zu den populärsten Stars des europäischen Kinos und galt als "schönster Mann der Welt".- Elisabetta Catalano (* 1944 in Rom;   4. Januar 2015 ebenda) war vor allem auf Porträtfotografie spezialisiert.- # Vintage silver print with photographer s credit stamp on the verso.- With signature of the actor in the picture.-
(Porträt, photography, Schauspieler, Film, actor,)
Bestellnummer:S19429 EUR 240,00 / Bestellen

Beringer Johann Georg (1829-1919)
Sammlung von 14 Postkarten (1 Portrait mit faksim. Unterschrift u. 13 Ansichten Beringerheim u. Umgebung). Tutzing um 1905, à 9,5 x 14 cm
Johann Georg Beringer (* 1829 in Königstein;   1919 in Tutzing) war Fernmeldeinspektor und verfügte über ein umfangreiches botanisches Wissen und war ein bekannter Imker. Sein Anwesen mit Wohnhaus, Ställen u. Nebengebäude vermachte er 1902 dem "Bayerischen Verkehrs-Beamtenverein" mit der Auflage, ein Erholungsheim für Vereinsmitglieder zu schaffen. Das "Beringerheim" wurde bis 1990 betrieben.- Die Sammlung enth.: 4 Ansichten Beringerheim im Winter, Wohngebäude (2), Stallungen, Eingangspforte, Sing-Bude, Spiel- und Turnplatz, Waldklause am Erlenbach, Siegel-Steg, Tutzinger Wahrzeichen auf dem Johanneshügel, u.a.- Alle Karten ungelaufen, schöner Erhaltungszustand.
(photography)
Bestellnummer:S17195 EUR 100,00 / Bestellen

Bernhardt Sarah (1844-1923)
Rollenportrait als Theodora. 4me Tableau. Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton mit gedr. Titel u. Faksimile-Signatur) von Nadar (d.i. Gaspard Félix Tournachon). Paris um 1885, Kabinettformat 16 x 10,5 cm.
Vintage Albuminabzug.- Sarah Bernhardt in der Titelrolle von Theodora von Victorien Sardou, aufgeführt ab Dezember 1884 in Paris.- Nadar (* 6. April 1820 in Paris;   21. März 1910 ebenda; eigentlich Gaspard-Félix Tournachon) eröffnete 1854 ein Atelier für fotografische Porträts in Paris. Zu seinen Kunden zählten zahlreiche Schriftsteller und Künstler. Nadars Porträts erlauben einen tiefen psychologischen Einblick. Dabei ist Nadars Methode einfach. Die Dargestellten stehen oder sitzen vor dunklem, einheitlichen Hintergrund so lange, bis die Platte ausreichend belichtet wurde, was durchaus mehrere Minuten erfordern konnte.ÊDas stille Verharren erfordert absolute Bewegungslosigkeit. Nadar lässt die Porträtierten dabei selbst ihre Haltung einnehmen, er greift nicht ein. Allein der Ausdruck der Physiognomie und die Art der Kleidung vermitteln eine Haltung. Nadar wählt den Moment des Auslösens präzise. "Die Fotografien Nadars sind so fabelhaft genau, dass Monsieur Ingres mit ihrer Hilfe die bewunderungswürdigsten Porträts schaffen kann, ohne der Anwesenheit des Originals zu bedürfen." (Eugene de Mirecourt).- Schönes Exemplar. # Vintage, albumen print, pasted on orig. cardboard with facsimile signature Nadar.- A cabinet card portrait of the French actress Sarah Bernhardt, seen here as the Empress of Byzantium in Victorien Sardou s Théodora .- In fine condition.
(photography, Porträt, Schauspielerin)
Bestellnummer:S17685 EUR 240,00 / Bestellen

Blasel Carl (1831-1922)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, verso mit lithogr. Fotografenangabe "Fotograf. Anstalt R. Krziwanek. Wien Neubau, Hofstallstrasse No.5") von Rudolf Krziwanek. Wien um 1870, CDV 9,6 x 6 cm
Vintage Albuminabzug.- Karl Blasel (* 16. Oktober 1831 Wien,   16. Juni 1922 Wien) errang große Erfolge in Operetten und Possen, besonders als Menelaus in der "Schönen Helena", als Jupiter im "Orpheus" und als Prinz Paul in der "Großherzogin von Gerolstein", von ihm stammt das geflügelte Wort: "Bitte sehr, bitte gleich"; bis 1900 leitete er mit wenig Erfolg erst das Josefstädter Theater, dann das Carltheater und endlich das Kolosseum; 1901 trat er wieder im Carltheater auf und feierte im "Walzertraum" und im "Rastelbinder" Triumphe. 1921 feierte er seinen 90. Geburtstag und sein 80jähriges Bühnenjubiläum in der Tannhäuserparodie von Nestroy.- Rudolf Krziwanek (* 26. Dezember 1843 in Wien;   10. Dezember 1905 in Wiener Neustadt) eröffnete ab 1870 sein erstes Fotoatelier unter verschiedenen Wiener Adressen. Er war überwiegend als Porträtist tätig, fotografierte zahlreiche Prominenz. Krziwanek erhielt 1895 den Titel "Hof-Fotograf" und betrieb um 1879 bis etwa 1900 zusätzlich ein Sommeratelier in Ischl. Die als Lithografie vorgedruckten Kartonträger für seine im Kabinettformat oder im Format einer Carte de Visite verkauften Fotografien ließ Krziwanek teilweise bei seinem Bruder, dem in Wien tätigen Karl Krziwanek produzieren. # CDV vintage albumen carte de visite.-
(Photography, Porträt, Schauspieler, Theater)
Bestellnummer:S20320 EUR 80,00 / Bestellen

Brema Marie (1856-1925)
Originalfotografie (Kollodium auf Verlagskarton, unterhalb mit Fotografenangabe "Hans Brand Kgl. Bayr. Hofphotograph / Bayreuth Richard Wagner Str.") Bayreuth 1906, Kabinettformat 9,7 x 14,5 cm
Vintage Abzug.- Rollenportrait als "Kundry" im Parsifal.- Marie Brema, geborene Mary Agnes Fehrmann (28. Februar 1856 in Liverpool - 22. März 1925 in Manchester) war berühmt für ihre Wagner-Rollen und die erste englische Sängerin, die bei den Bayreuther Festspielen engagiert wurde.- # Vintage, collodium print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph by Hans Brand.
(Photography, Porträt, Musik, music, Sängerin, Oper,)
Bestellnummer:S20460 EUR 70,00 / Bestellen

Bresgen Cesar (1913-1988)
Originalfotografie (Silbergelatine rechts unten mit Prägestempel des Fotoatelier "Ellinger Salzburg") verso mit eigenh. Unterschrift u. Datum. Fotopostkarte Salzburg 1957, 14 x 9 cm
Vintage Abzug.- Cesar Bresgen (* 16. Oktober 1913 in Florenz;   7. April 1988 in Salzburg) war Professor für Komposition am Salzburger Mozarteum. Ähnlich wie der mit ihm befreundete Carl Orff arbeitete Bresgen mit starkem pädagogischem Engagement. Als Musikwissenschaftler hat er sich um die Herausgabe der Lieder des Mönchs von Salzburg sowie zahlreicher Volksweisen verdient gemacht.- # Vintage gelatine silver print
(Photography, Musik, music, Komponist, composer, Autograph)
Bestellnummer:S15999 EUR 80,00 / Bestellen

Bruno Walter (1876-1962)
gedruckte Fotografie mit faksimilierter Unterschrift sowie eigenhändiger Unterschrift in schwarzer Tinte, um 1934, 24,5 x 15 cm (Blattgr.)
Aus einem Programmheft auf schwarzem Karton montiert.- Bruno Walter (* 15. September 1876 in Berlin als Bruno Walter Schlesinger;   17. Februar 1962 in Beverly Hills, Kalifornien, USA) war ein deutsch-österreichisch-amerikanischer Dirigent, Pianist und Komponist. Er zählt zu den bedeutendsten Dirigenten des 20. Jahrhunderts. Walter war Kapellmeister des Leipziger Gewandhauses (1929Ð1933), Chefdirigent der New Yorker Philharmoniker (1947Ð1949) und ständiger Gastdirigent der Wiener Philharmoniker. # With original signature of the conductor !
(Porträt, Musik, Musiker, music, composer, conductor, Autograph)
Bestellnummer:S13861 EUR 100,00 / Bestellen

Busch Hermann (1897-1975)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, auf Karton montiert), im unteren Bildbereich mit eigenh. Unterschrift in Tinte, um 1925, 13,4 x 8,2 cm
Vintage Abzug.- Hermann Busch (* 24. Juni 1897 in Siegen;   3. Juni 1975 in Bryn Mawr, Pennsylvania) bekam ab dem neunten Lebensjahr Cello-Unterricht von seinem Vater. Es folgte ein Studium an der Hochschule für Musik Köln bei Friedrich Gruetzmacher und an der Wiener Musikakademie bei Paul Grümmer. 1926 Gründung des Busch/Serkin-Trios. 1933 emigrierte Hermann Busch in die Schweiz, 1940 ging er in die USA.- Hermann Busch war der Bruder des Dirigenten Fritz Busch, des Schauspielers Willi Busch, des Violinisten und Komponisten Adolf Busch sowie des Pianisten und Komponisten Heinrich Busch. # Vintage silver print with original Signature.-
(Photography, Cello, Portrait, Musik, Musiker, music)
Bestellnummer:S18651 EUR 70,00 / Bestellen

Buxbaum Friedrich (1869-1938)
Originalfotografie (Silbergelatine) anonym um 1925, Fotopostkarte 13,7 x 8,6 cm
Vintage Silbergelatinabzug.- Wohl Aufnahme bei einer Probe mit dem Rosé-Quartett.- Friedrich Siegfried Buxbaum (23. September 1869 in Wien - 2. Oktober 1948 in London), Sohn eines jüdischen Kaufmanns, war Cellist und Komponist. Er war langjähriges Mitglied des Wiener Staatsopernorchesters, der Wiener Philharmoniker (Solocellist) und des Rosé-Quartetts. Im März 1938 wurde Friedrich Buxbaum aus dem Orchester der Wiener Staatsoper und Philharmoniker vertrieben. Der Familie Buxbaum gelang die Flucht nach London.
(Photography, Porträt, Musik, Streichquartett, music, Cello, Cellist)
Bestellnummer:S20575 EUR 40,00 / Bestellen

Caldini Enrico (1811-1892)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, im unetern Rand mit gedr. Fotografenangabe: "J. Deplanque, Phot. à Paris") von Jules Deplanque. Paris um 1865, CDV 8,7 x 5,4 cm
Vintage Albuminabzug.- Enrico Cialdini, Herzog von Gaeta (* 8. August 1811 in Castelvetro bei Modena;   8. September 1892 in Livorno) war ein italienischer General. Er war u.a. im Einsatz: 1848 in der Schlacht bei Vicenza; 1855 nahm er als Brigadekommandeur am Krimkrieg teil, 1859 m Sardinischen Krieg; in der Schlacht bei Castelfidardo; im Dritten italienischen Unabhängigkeitskrieg 1866 führte er die Reserve-Armee am nördlichen Ufer des Po und im Raum Bologna und wurde nach der Niederlage des Oberkommandierenden La Marmora in der Schlacht bei Custozza zum neuen Generalstabschef ernannt.- Jules Deplanque (1819-18..?) war Fotograf in Paris von Mitte der 1860er bis Anfang der 1870er Jahre.- # CDV vintage albumen carte de visite.- The portrait was taken in Paris by Jules Deplanque (1819-18..?).
(photography, Porträt, Militaria, Italien)
Bestellnummer:S20271 EUR 65,00 / Bestellen

Cebotari Maria 1910-1949)
Originalfotografie (Silbergelatine auf Barytpapier mit einbelichteter Studiosignatur "Wog Berlin" und verso Fotografenstempel "Copyright by Foto-Wog von Wlassics & Geschka. Berlin W 50, Kurfürstendamm 235") von Wlassics & Geschka. Berlin 1941, 23 x 16,5 cm
Siehe: Antonio Mingotti, Maria Cebotari. Das Leben einer Sängerin. Salzburg 1950.- Vintage Gelatineabzug.- Rollenportrait als "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini, Staatsoper Dresden 1941. Maria Cebotari (* 10. Februar 1910 Kischinew, Moldawien;   9. Juni 1949 Wien) feierte große Erfolge als Interpretin der großen Frauenrollen in den Opern von Mozart, Strauss, Verdi und Puccini.- Das Ehepaar Olga und Adorjan von Wlassics eröffneten 1924 am Kärntner Ring 15 in Wien ein Photoatelier unter dem Namen "Foto-Kunst Manassé". 1936 übersiedelten die Wlassics nach Berlin und eröffneten im ehemaligen Atelier Geschke am Kurfürstendamm unter dem Namen "WOG" (Wlassics - Olga - Geschke) ein neue Studio das bis zu ihrer Rückkehr nach Wien im Jahre 1943 bestand. # Vintage gelatine silver print on baryta paper with Studio s signature "Wog Berlin" in the negative and Photographer s studio stamp "Copyright by Foto-Wog von Wlassics & Geschka. Berlin W 50, Kurfürstendamm 235" on the reverse.-Role portrait of Maria Cebotari as "Madame Butterfly" by Giacomo Puccini, Dresden State Opera 1941.- The married couple Olga and Adorjan von Wlassics opened a photo studio at Kärntner Ring 15 in Vienna in 1924 under the name "Foto-Kunst Manassé". In 1936 the Wlassics moved to Berlin and opened a new studio in the former Geschke studio on Kurfürstendamm under the name "WOG" (Wlassics-Olga-Geschke), which existed until their return to Vienna in 1943.
(Photography, Künstlerfotografie, Musik, music, Oper, Sängerin, Sopran)
Bestellnummer:S14849 EUR 70,00 / Bestellen

Cebotari Maria 1910-1949)
Originalfotografie (Silbergelatine auf Barytpapier mit einbelichteter Studiosignatur "Wog Berlin" und verso Fotografenstempel "Copyright by Foto-Wog von Wlassics & Geschka. Berlin W 50, Kurfürstendamm 235") von Wlassics & Geschka. Berlin 1941, 23 x 16,5 cm
Siehe: Antonio Mingotti, Maria Cebotari. Das Leben einer Sängerin. Salzburg 1950.- Vintage Gelatineabzug.- Rollenportrait als "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini, Staatsoper Dresden 1941. Maria Cebotari (* 10. Februar 1910 Kischinew, Moldawien;   9. Juni 1949 Wien) feierte große Erfolge als Interpretin der großen Frauenrollen in den Opern von Mozart, Strauss, Verdi und Puccini.- Das Ehepaar Olga und Adorjan von Wlassics eröffneten 1924 am Kärntner Ring 15 in Wien ein Photoatelier unter dem Namen "Foto-Kunst Manassé". 1936 übersiedelten die Wlassics nach Berlin und eröffneten im ehemaligen Atelier Geschke am Kurfürstendamm unter dem Namen "WOG" (Wlassics - Olga - Geschke) ein neue Studio das bis zu ihrer Rückkehr nach Wien im Jahre 1943 bestand. # Vintage gelatine silver print on baryta paper with Studio s signature "Wog Berlin" in the negative and Photographer s studio stamp "Copyright by Foto-Wog von Wlassics & Geschka. Berlin W 50, Kurfürstendamm 235" on the reverse.-Role portrait of Maria Cebotari as "Madame Butterfly" by Giacomo Puccini, Dresden State Opera 1941.- The married couple Olga and Adorjan von Wlassics opened a photo studio at Kärntner Ring 15 in Vienna in 1924 under the name "Foto-Kunst Manassé". In 1936 the Wlassics moved to Berlin and opened a new studio in the former Geschke studio on Kurfürstendamm under the name "WOG" (Wlassics-Olga-Geschke), which existed until their return to Vienna in 1943.
(Photography, Künstlerfotografie, Musik, music, Oper, Sängerin, Sopran)
Bestellnummer:S14848 EUR 70,00 / Bestellen

Chopin Frederic (1810-1849)
Originalfotografie nach einem Gemälde (Albumin auf Karton, handschr. bezeichnet "Chopin Componist. Pohle". Verso mit Fotografenstempel "Fotografische Kunsthandlung A. Mickerts / Wien, II., Praterstrasse 66." von G. Stefanowitsch (?). Wien um 1875, CDV 8,3 x 5,7 cm
Vintage Albuminabzug.- Z. G. Stefanowitsch arbeitete für die Kunsthandlung Albin Mickerts als Fotograf.- # CDV vintage albumen carte de visite; after a painting.
(Photography, Portrait, Musik, Komponist, composer, music)
Bestellnummer:S14109 EUR 55,00 / Bestellen

Conrad Paula (1860-1938)
Sammlung v. 7 Originalfotografien (Silbergelatine 3x verso mit Copyrightstempel: "Arany Photos Berlin"; 1x mit Prägestempel "August Scherl"). 5x Fotopostkarten Berlin ca. 1928-1930 13 x 8 bis 17 x 11 cm
Vintage Abzüge.- Mit 4 Rollenportraits u. 3 Zivilaufnahmen.- Paula Conrad, verheiratet Paula Conrad-Schlenther (* 27. Februar 1860 in Wien;   9. August 1938 in Berlin) gab ihr Debüt 1877 in Baden bei Wien. 1892 heiratete sie den Theaterkritiker u. späteren Direktor des Wiener Burgtheaters, Paul Schlenther, und arbeitete bei ihm in Wien von 1898 bis 1910. Danach war sie bis 1932 wieder am Schauspielhaus Berlin tätig. Conrad war vor allem Hauptmann-Interpretin, unter anderem als Frau Flamm in Rose Bernd bei der Uraufführung 1903. Nur kurze Zeit wirkte sie auch in Stummfilmen mit.- Collection of 7 vintage silver prints.-
(Porträt, photography, Schauspiel)
Bestellnummer:S16228 EUR 110,00 / Bestellen

Daghofer Fritz (1872-1936)
Originalfotografie (Silbergelatine). Fotopostkarte um 1930, 13,8 x 8,5 cm
Vintage Abzug.- Seltenes Portrait.- Fritz Daghofer (* 5. Juli 1872 in Wien;   25. Januar 1936 ebenda) erhielt sein erstes Engagement im Alter von 20 Jahren am Stadttheater von Heidelberg. 1897 wechselte er für viele Jahre an das Hoftheater von Weimar. Nach dem Ersten Weltkrieg ist seine Karriere eng verbunden mit der Zusammenarbeit mit Max Reinhardt. Unter ihm spielte er zunächst in den 1920er Jahren am Deutschen Theater Berlin, noch im selben Jahrzehnt kehrte Daghofer zurück nach Wien und wechselte zu Reinhardts Theater in der Josefstadt, dem er bis kurz vor seinem Tode treu blieb. Bei den Salzburger Festspielen wirkte er nur 1931 in Hofmannsthal "Der Schwierige" mit. # Vintage gelatine silver print
(Photography, Porträt, Schauspiel,)
Bestellnummer:S16210 EUR 40,00 / Bestellen

Dalí Salvador (1904-1989) & Ludmilla Tcherina (1924-2004)
Originalfotografie (Silbergelatine verso mit Agenturstempel "Photograph supplied by Paul Popper Ltd. London" sowie aufgeklebt. Pressetext: "Dali finds a new medium"). Venedig 25. Aug. 1961, 20,5 x 15 cm.
Vintage Abzug.- Pressefoto aufgenommen bei einer Performance im Teatro La Fenice während der Filmfestspiele von Venedig am 25. August 1961. Der Pressetext lautet: "Salvador Dali, the ecentric Spanish painter, breaks into ballet with a perfomance that amazes the French dancer Ludmilla Tcherina. But the audience loves ist."- Der tschechische Fotojournalist Paul Popper (vor 1933-1969) gründete 1934 die Paul Popper Ltd., die als Bildagentur besser als Popperfoto bekannt wurde.- Schwacher Signaturabdruck im Bild, sonst guter Abzug. # Vintage silver print by agency Paul Popper Ltd. Londo.- Performance by Salvador Dalí with the ballet dancer Ludmilla Tcherina at the La Fenice Theater during the Venice Film Festival on August 25, 1961.-
(Photography, Porträt, Tanz, dance, Ballet)
Bestellnummer:S17540 EUR 150,00 / Bestellen

Damenporträt
Originalfotografie, Albumin auf Karton. Am Untersatzkarton typografisch bezeichnet: Photographie von J. Löwy K.K. Hofphotograph. Wien um 1875, Kabinettformat, 13,5 x 10 cm
Vintage Albuminabzug.- Halbfigurenporträt einer Dame von Josef Löwy (* 16. August 1834 in Pressburg;   24. März 1902 in Wien) war Maler, Verleger, Fabrikant und k.u.k Hoffotograf. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.-
(Photography, Porträt)
Bestellnummer:S12749 EUR 45,00 / Bestellen

Damenporträt
Originalfotografie, Albumin auf Karton. Am Untersatzkarton: Photographie von Rosa Jenik, K.K. Hoffotografin, Wien um 1875, Kabinettformat, 13,5 x 10 cm
Vintage Albuminabzug.- Brustbild einer Dame von Rosa Jenik, 1853-1913, Führt ab 1868 das Atelier von Josef Jenik als Ferd. Küssís Enkelin, 1871 Hoftitel, 1876 Heirat mit dem Fotografen M. Dörfler. Sie war eine bekannte Wiener Atelierfotografin in den 70er u. 80er Jahren, porträtierte zahlreiche Prominente, insbes. Künstler u. Schauspieler. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.-
(Photography, Porträt)
Bestellnummer:S12750 EUR 40,00 / Bestellen

Damenporträt
Originalfotografie, Albumin auf Karton. Mit handschriftlicher Bezeichnung auf der Rückseite, "S. Wolter (Adelheid)". Photographie von Dr. Szekely, Wien um 1880, Kabinettformat, 14 x 10 cm
Vintage Albuminabzug.- Ganzfigurenporträt einer Dame von Josef Szekely (1838-1901), Fotograf und Chemiker. Einer der führenden Wiener Atelierfotografen im 19. Jahrhundert. Er "betätigte sich vornehml. als Porträtist, wobei er die Bilder als Albumin- und Pigmentbilder, später als Gummi- oder Platindrucke anbot, und zählte v. a. bekannte Bühnenkünstler zu seinen Kunden, die er als Privatpersonen oder in Rollenkostümen ablichtete; daneben schuf er auch Lebende Bilder." (ÖBL XIV, S.135) # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.-
(Photography,)
Bestellnummer:S12751 EUR 40,00 / Bestellen

Damenporträt
Originalfotografie, Albumin auf Karton. Photographie von Atelier F. Vismara, Linz um 1878, Kabinettformat, 13,5 x 10 cm
Vintage Albuminabzug.- Halbfigurenporträt einer sitzenden jungen Dame von F. Vismara. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.-
(photography, Oberösterreich)
Bestellnummer:S12752 EUR 20,00 / Bestellen

Dammert Udo (1904-2003)
Originalfotografie (Silbergelatine auf Karton montiert) im unteren Bildbereich mit mehrz. Widmung u. Unterschrift des Pianisten "Herrn Hilzinger ... zum Gedenken an den Chopin-Abend 3. XII. (19)35" sowie weitere Widmung u. Unterschrift am Karton unterhalb des Bildes "Zum Gedenken an das ,Münchner Duoí am 21. Mai 1937" mit zusätzlicher Unterschrift der Violinistin Elisabeth Bischoff. 21,5 x 16,5 cm (33,5 x 25 cm Karton)
Vintage Gelatineabzug.- Udo Dammert (* 18. Mai 1904 in Baden-Baden;   20. Mai 2003 in Simmerberg) war klassischer Pianist u. bedeutender Kunstsammler. Er studierte u.a. mit Herbert von Karajan am Mozarteum in Salzburg. Dammert war Mitbegründer der Vereinigung für zeitgenössische Musik in München. Er pflegte freundschaftlichen Kontakt zu Künstlern wie Wassily Kandinsky, Paul Klee, Béla Bartók und Pablo Picasso.- # Vintage gelatine silver print.- With double dedication and signature of the pianist.
(Photography, Porträt, Musik, music, Piano, Pianist, Klavier)
Bestellnummer:S17832 EUR 150,00 / Bestellen

Darwin Charles (1809-1882)
Originalfotografie (Albumin auf Papier, oberhalb mit Tinte handschr. bezeichnet) v. Elliott & Fry. London 1874, 8,5 x 5,3 cm
John van Wyhe "The Complete Photographs of Darwin" Elliott & Fry 1874b.- Vintage Albuminabzug.- Elliott & Fry war ein viktorianisches Fotostudio, das 1863 von Joseph John Elliott (1835-1903) und Clarence Edmund Fry (1840-1897) gegründet wurde. Ein Jahrhundert lang bestand das Hauptgeschäft des Unternehmens in der Aufnahme und Veröffentlichung von Fotografien der viktorianischen Öffentlichkeit und politischer Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Kunst, Wissenschaft und Kunst. Die erste Adresse des Unternehmens war die Baker Street 55 und 56 in London.- Eine von vier Aufnahmen entstanden bei einem Fotoshooting wahrscheinlich vom 10. bis 17. Januar 1874 in London. # Vintage, albumen print, mounted on paper.- Portrait photography in Carte-de-visite format by the Victorian photographic studio Elliott & Fry. Founded in 1863 by Joseph John Elliott (1835-1903) and Clarence Edmund Fry (1840-1897). For a century, the company s main business was taking and publishing photographs of the Victorian public and political figures from society, art, science and the arts.- One of four photographs taken during a photo shoot, probably from 10 to 17 January 1874 in London. Darwin wearing spotted waistcoat.
(Porträt, photography, Naturforscher, Wissenschaften)
Bestellnummer:S19771 EUR 450,00 / Bestellen

Datzig Elfriede (1922-1946)
Originalfotografie (Silbergelatine, links unten Verlagsnummer "48" im Negativ). Anonymer Fotograf um 1938, 22,8 x 17,5 cm.
Vintage Silbergelatinabzug.- Aushangfoto.- Elfriede Datzig (auch: Datzik * 26. Juli 1922 in Wien;   27. Januar 1946 in Ramsau bei Berchtesgaden) kam 1937, mit nur fünfzehn Jahren, in Wien zum Film. Ihre erste Filmrolle war die einer jungen Studentin in Géza von Bolvárys Lustspiel "Finale". Als Darstellerin frischer, unproblematischer junger Mädchen wurde die temperamentvolle dunkelhaarige Darstellerin auf Anhieb populär.- Tls. leicht knittrig. # Vintage gelatine silver print
(Photography, Porträt, Film)
Bestellnummer:S15306 EUR 45,00 / Bestellen

Décsey Ernst (1870-1941)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, rechts unten mit Prägestempel sowie verso mit Stempel des Fotostudio "Fayer Wien vis-a-vis der Oper"). Fotopostkarte Wien 1927, 13,2 x 8,4 cm
Vintage Abzug.- Ernst Décsey (früher: Deutsch, Pseudonym: Franz Heinrich; * 13. April 1870 in Hamburg;   12. März 1941 in Wien) war ein österreichischer Schriftsteller und Musikkritiker. Beim Anschluss Österreichs 1938 wurde er aus rassistischen Gründen entlassen.- Georg Fayer (* 1892 in Budapest;   5. November 1950 in Cannes) erhielt in Budapest seine Ausbildung als Fotograf, übersiedelt 1916 nach New York und wird amerikanischer Staatsbürger, wirkt von 1916 bis 1922 als selbständiger Fotograf und porträtiert zahlreiche bekannte Künstler. Er kam 1924/25 nach Wien, wo er sich mit dem Fotografen Pietzner zusammentat. Er geht 1936 nach London und eröffnet das "Studio Fayer of Vienna", wo sich auch zahlreiche Prominente fotografieren lassen, betreibt weiter das Wiener Atelier bis 1942.- # Vintage silver bromide print with photographer`s blindstamp.-
(Photography, Porträt, Musik, music, Schriftsteller, Literatur)
Bestellnummer:S15418 EUR 45,00 / Bestellen

Defregger Franz von (1835-1921)
Originalfotografie (Silbergelatine auf OKarton mit Prägestempel des Fotografen "L. Schwab". Am Trägerkarton unterhalb mit eigenh. Unterschrift des Malers. (München ? um 1910), 11,5 x 9,5
Vintage Abzug.- Schönes Altersportrait.- Event. handelt es sich bei dem Fotografen um Ludwig Schwab, geb. 1899 oder 1900, Porträtfotograf, eröffnet kurz vor seinem Tod ein Atelier in Wien, gest. 4. Sept. 1939.- # Vintage gelatine silver print
(Photography, Porträt, Maler, Autograph)
Bestellnummer:S15939 EUR 180,00 / Bestellen

Degischer Vilma (1911-1992)
Originalfotografie (Silbergelatine links unten mit Prägestempel sowie verso mit Fotografenstempel: "Lucca Chmel, Wien VI") im Bild mit eigenh. Unterschrift u. Datum "August 47". Fotopostkarte Wien 1947, 13,6 x 8,5 cm
Vintage Abzug.- Vilma Degischer (* 17. November 1911 in Wien;   3. Mai 1992 in Baden bei Wien) war an die Reinhardt-Bühnen in Wien und Berlin engagiert. Ihre Hauptwirkungsstätte war das Theater in der Josefstadt.- Auch bei den Salzburger Festspielen war sie von 1930 bis 1988 mehrfach zu sehen.- Im Film war sie relativ selten zu sehen, doch wurde sie hier einem Millionenpublikum ab 1955 als Erzherzogin Sophie bekannt, der gestrengen Schwiegermutter der von Romy Schneider gespielten Sissi in der gleichnamigen Film-Trilogie.- Lucca Chmel (* 5. November 1911 in Wien;   16. März 1999 ebenda) besuchte den Lehrgang "Photographie" an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien. Ein wichtiger Lehrer und Mentor war in dieser Zeit Rudolf Koppitz. Im Februar 1939 eröffnete sie ihr eigenes Atelier mit dem Schwerpunkt Porträtfotografie. Auch für das Theater in der Josefstadt arbeitete sie vielfach. Veröffentlicht wurden diese Fotos vor allem in den Zeitschriften Die Bühne und Die Pause. # Vintage silver print.- With dedication and signature of Vilma Degischer in the image.
(Photography, Künstlerfotografie, Porträt, Schauspiel, Film, Autograph)
Bestellnummer:S16134 EUR 35,00 / Bestellen

Demuth Leopold (1861-1910)
Originalfotografie (Silbergelatine auf Verlagskarton, rechts unten mit Prägestempel: "Gesetzlich geschützt" u. Jahreszahl sowie verso mit Fotografenangabe "E. Bieber Kgl. Hof-Photograph Berlin Leipziger-Str. 128 u. 130") mit unterschrift im Bild und verso mit Widmung u. Unterschrift: "Meinem charmanten Collegen Herrn Paul Fischer zur freundlichen Erinnerung an schöne... Stunden gemeinsamer Arbeit Juni 1907" Berlin u. Hamburg, E. Bieber 1906, Kabinettformat 14,5 x 10,3 cm
Vintage Silbergelatinabzug.- Mit Widmung an den österreichischen Violinisten Paul Fischer (Mitglied der Wiener Philharmoniker u. 2. Geiger im Rosé-Quartett; 1876-1942).- Leopold Demuth (eigentlich Leopold Pokorny; * 2. November 1861 in Brünn;   4. März 1910 in Czernowitz) war ein k.k. Kammer- und Hofopernsänger (Bariton).- Emil Bieber (* 8. Januar 1878 in Hamburg;   29. April 1962 in Kapstadt) begann 1897 eine Ausbildung zum Fotografen. Ab 1902 war er gemeinsam mit seinem Vater Mitinhaber des von seiner Großtante Emilie Bieber in den 1850er Jahren gegründeten fotografischen Ateliers "E. Bieber" in Berlin und Hamburg. Nach 1910 war er alleiniger Inhaber des Ateliers E. Bieber in Hamburg. Das Berliner Atelier E. Bieber wurde unter diesem Namen, aber von neuen Inhabern bis in die 1950er Jahre fortgeführt.- Oben u. rechts mit leichtem Wasserrand. # Vintage silver print.- With signatur in the image and dedication and signature of Leopold Demuth on the reverse.
(Photography, Porträt, Sänger, Gesang, Musik, music, Autograph)
Bestellnummer:S15294 EUR 150,00 / Bestellen

Dickens Charles (1812-1870)
Originalfotografie (Albumin auf Papier, oberhalb mit Tinte handschr. bezeichnet) v. John & Charles Watkins. London um 1863, 8,6 x 5,5 cm
Vintage Albuminabzug.- Dieses Porträt von Charles Dickens wurde von John Watkins (1823-74) und Octavius Charles Watkins (1836-82) aufgenommen. Gemeinsam waren sie als die Watkins Brothers bekannt und mit George Herbert Watkins (geb. 1828) verwandt, einem anderen berühmten Londoner Fotografen, der in den 1850er Jahren Porträts von Dickens aufgenommen haben soll. # Vintage, albumen print, mounted on paper.- Portrait photography in Carte-de-visite format by John & Charles Watkins, London ca.1863.- This portrait of Charles Dickens was taken by John Watkins (1823-74) and Octavius Charles Watkins (1836-82). Together they were known as the Watkins Brothers, and were related to George Herbert Watkins (b. 1828), another famous London photographer, who is credited with taking portraits of Dickens in the 1850s.
(photography, Porträt, Schriftsteller, Literatur, Literat)
Bestellnummer:S19686 EUR 120,00 / Bestellen

Doré Gustav (1832-1883)
Originalfotografie (Albumin auf Papier, oberhalb handschr. mit Tusche bezeichnet) von Nadar (d.i. Gaspard Félix Tournachon). Paris um 1867, 9,2 x 5,8 cm
Vintage Albuminabzug.- Der Maler u. Grafiker Gustave Doré (* 6. Januar 1832 in Straßburg;   23. Januar 1883 in Paris) machte sich vor allem als Illustrator einen Namen.- Nadar, eigentlich Gaspard-Félix Tournachon (* 6. April 1820 in Paris;   21. März 1910 ebenda) eröffnete 1854 ein Atelier für fotografische Porträts in Paris. Zu seinen Kunden zählten zahlreiche Schriftsteller und Künstler. Er finanzierte sein mondänes Studio unter anderem dadurch, dass er Kopien seiner Porträts von Prominenten verkaufte.- # Vintage, albumen print, mounted on paper.- Portrait photography in Carte-de-visite format by Nadar.- Gustave Doré is shown in a seated portrait looking to the left, with his right hand in his pocket with his left arm resting on a fringed chair.
(Photography, Porträt, Künstler, Maler)
Bestellnummer:S20207 EUR 180,00 / Bestellen

Doyen Ginette (1921-2002)
Originalfotografie (Silbergelatine im Negativ rechts unten mit Signum "Fayer Wien" sowie verso mit Copyright-Stempel des Fotostudio "Photo-Atelier Fayer"), in der oberen Bildhälfte mit neunzeiliger eigenh. Widmung u. Unterschrift der Pianistin für einen "charmant ami" ... avec toute mon admiration pour son beau talent et toute mon amitié...". Paris, Jänner 1953, 17 x 12,5 cm.
Vintage Silbergelatinabzug.- Porträt der Pianistin am Klavier, verso mit handschr. Studionr. 44188/B.- Ginette Doyen was a French pianist and music teacher. She studied under Lazare-Lévy at the Paris Conservatory where she received a first prizes in piano, harmony and accompaniment. She married the violinist Jean Fournier (brother of the cellist Pierre Fournier) and performed with him regularly.- # Vintage gelatine silver print with photographer`s credit in the negative.- With dedication and signature of the pianist in the top half of the image.
(photography, Autograph, music, Pianist, Klavier, woman)
Bestellnummer:S18836 EUR 80,00 / Bestellen

Edison Thomas Alva (1847-1931)
Edison will der Welt billigen Gummi geben. Originalfotografie (Silbergelatine, verso typogr. Aufdruck "Copyright Keystone View Co.") Meadville, Pennsylvania ca. 1928, 18 x 12,8 cm
Vintage Gelatineabzug.- Pressefoto, verso mit aufgeklebtem, maschinengeschriebenem Pressetext-Streifen: "Edison will der Welt billigen Gummi geben. Unser Bild zeigt den greisen Erfinder Thomas A. Edison, wie er in seinem Laboratorium einem der zahlreichen Experimente zur Gummierzeugung folgt, die sein Assisten George E. Hart nach seinen Anweisungen durchführt. Edison gedenkt in nicht zu ferner Zeit einen Gummi auf den Markt zu bringen, den er aus einer in Amerika wildwachsenden Pflanze herstellen will." - Wegen der Importabhängigkeit der USA von Naturkautschuk gründete Thomas Alva Edison (* 11. Februar 1847 in Milan, Ohio;   18. Oktober 1931 in West Orange, New Jersey) 1927 das Unternehmen "Edison Botanic Research Company". Ein biologisches Forschungslabor entstand 1928 nach dem Modell seiner erfolgreichen Entwicklungseinrichtung Menlo Park. Etwa 17.000 Pflanzen wurden geprüft und ein Verfahren der Gewinnung von Kautschuk aus Goldruten erarbeitet.- # Vintage gelatine silver print with typographic imprint "Copyright Keystone View Co." on verso, circa 1928.- Press photo with typewritten press text strip on the verso, shows the aged inventor Thomas A. Edison as he follows one of the numerous experiments on rubber production in his laboratory.- The Keystone View Company was created in 1892 in Meadville, Pennsylvania by B.L. Singley.
(Porträt, photography,)
Bestellnummer:S20144 EUR 150,00 / Bestellen

Eger Lucie (1909-2002)
Lucia Egischa [Künstlernahme]. Originalfotografie (Silbergelatine mit einbelichtetem Monogram, rechts unten mit Prägestempel des Fotostudio u. Jahr sowie verso mit Fotografenstempel "Schlosser & Wenisch / Prague 1., Prikopy 3"). Prag 1930, Fotopostkarte 13,2 x 8,5 cm
Vintage Abzug.- Selten als Tänzerin.- Lucie Schiege-Eger wurde am 9.12.1909 in Breslau geboren. Sie war erfolgreich als Tänzerin und Sängerin, u.a. mit dem Titel "Die kleine Schaffnerin" und trat unter dem Künstlernamen Lucia Egischa als Tänzerin auf. Ihre Spezialität war die Gesangskunst im Breslauer (schlesischen) Dialekt und Wiener Lieder. Da ihr Vater deutscher Staatsangehörigkeit war, ihre Mutter eine ungarische Jüdin, wurde sie während der Nazi-Zeit als Halbjüdin eingestuft und kam in den 1940er Jahren ins KZ. Nach dem Krieg konnte sie nicht mehr als Tänzerin auftreten, da ihre Füße im KZ verletzt worden waren, sondern nur noch als Sängerin, u.a. mit einem großen Repertoire an jiddischen Liedern. Lucie Schiege-Eger verstarb in München am 19.5.2002.- Der Violonist Otto Schlosser (1880-1942) eröffnete 1909 gemeinsam mit Max Wenisch (1876-?) das Prager Atelier "Schlosser & Wenisch". Ab 1911 scheint Otto Schlosser als Alleininhaber auf, allerdings blieb der Doppelname des Geschäfts aufrecht. Er wurde als Porträtfotograf der vornehmen Gesellschaft, Künstler, Musiker u. Schauspieler sehr schnell erfolgreich. Um 1930 gehörte das Atelier Schlosser & Wenisch zu den bekanntesten des Landes. Nach der Annexion Tschechiens 1939 durch das Dritte Reich wurde Schlosser, der jüdischer Herkunft war zusammen mit seiner Frau Josefina und ihrem Sohn Tomás 1942 in ein Vernichtungslager in der Nähe von Minsk in Weißrussland deportiert, wo sie ermordet wurden. Das Fotoatelier wurde verwüstet und das Archiv vernichtet.- # Vintage silver bromide print with photographer`s monogram in negative as well as photographer`s blind stamp and year; studio`s stamp on the reverse.-
(Porträt, photography, Künstlerfotografie, Ballett, Tanz, Ballet, Dance)
Bestellnummer:S20425 EUR 80,00 / Bestellen

Eggerth Hanns (1893-ca. 1960)
Originalfotografien (Bromsilbergelatine, rechts unten mit Prägestempel des Fotostudio "Schlosser & Wenisch Prague" u. Jahr). Prag 1924. Fotopostkarte verso mit eigenh. Widmung u. Unterschrift des Schauspielers "Es lebe der Mann, dem der Herrgott in den Kehlkopf ge -- schaut hat" Prag, im Juli (19)24, 13,2 x 8,2 cm
Vintage Abzug.- Widmung an den Kammersänger Theo Strack (1881-1946).- Der Schauspieler Hanns (auch Hans) Eggerth, am 21. Januar 1893 in Augsburg geboren gehörte als Westberliner Künstler zu den "Wanderern zwischen den Welten", hat nach dem Krieg in Ost und West bei Synchron gearbeitet und dann auch dt. Dialogbücher geschrieben und Synchronregie geführt, letzteres bei der DEFA bis 1956. Er hat bis 1960 beim DFF (Ost-Fernsehen) in mehreren Fernsehspielen als Schauspieler mitgewirkt, auch zwei, drei größere Rollen gespielt. Über seine frühen Rollen ist wenig bekannt. Seine Gattin war die Schauspielerin und Synchronsprecherin Paula Paulsen-Eggerth.- Der Violonist Otto Schlosser (1880-1942) eröffnete 1909 gemeinsam mit Max Wenisch (1876-?) das Prager Atelier "Schlosser & Wenisch". Ab 1911 scheint Otto Schlosser als Alleininhaber auf, allerdings blieb der Doppelname des Geschäfts aufrecht. Er wurde als Porträtfotograf der vornehmen Gesellschaft, Künstler, Musiker u. Schauspieler sehr schnell erfolgreich. Um 1930 gehörte das Atelier Schlosser & Wenisch zu den bekanntesten des Landes. Nach der Annexion Tschechiens 1939 durch das Dritte Reich wurde Schlosser, der jüdischer Herkunft war zusammen mit seiner Frau Josefina und ihrem Sohn Tomás 1942 in ein Vernichtungslager in der Nähe von Minsk in Weißrussland deportiert, wo sie ermordet wurden. Das Fotoatelier wurde verwüstet und das Archiv vernichtet. # Vintage silver bromide print.- Verso with handwritten dedication and signature of the actor.
(Porträt, photography, Schauspieler, Film)
Bestellnummer:S18524 EUR 50,00 / Bestellen

Eggerth Marta (1912-2013)
Originalfotografie (Silbergelatine mit Verlags- u. Fotografenangabe im Negativ) v. Lindner. Mit eigenh. Widmung u. Unterschrift im Bild: "Herrn Otto Fischer mit den besten Wünschen. Salzburg 1936". Berlin, Ross-Verlag ca.1936, 18 x 13 cm
Vintage Silbergelatine; Verlagsnummer K 1295.- Marta Eggerth (auch Martha Eggerth, eigentlich Eggerth Márta; * 17. April 1912 in Budapest, Österreich-Ungarn;   26. Dezember 2013 in Rye, New York) war eine österreichisch-ungarisch-amerikanische Operettensängerin (Sopran) und Filmschauspielerin, die seit 1938 in New York lebte.- Eckknick, Widmung tls. leicht verwischt. # Vintage silver print.- With dedication and signature of Marta Eggerth.
(Photography, Porträt, Schauspiel, Film, Sängerin, Autograph, Frauen)
Bestellnummer:S15364 EUR 40,00 / Bestellen

Einem Gottfried von (1918-1996)
Sammlung v. 6 Originalfotografien (Silbergelatine; 2x verso Fotografenstempel: "Atelier K. Jenckel, Malente Gremsmühlen", 1x mit gedr. Titel u. verso Aufdruck "Atelier Wierich. Eisenach" offiz. Foto der "Bayreuther Bühnenfestspiele", 3x Anonym). Vier Fotopostkarten ca. 1935-1975 von 13,5 x 8,5 bis 23 x 16 cm.- Beiliegt: Prospekt in engl. Sprache erschienen zu seiner ersten großen Reise in die USA 1953. 2 Bll., mit Biographie u. Werkverzeichnis.
Vintage Abzug.- Mit 3 seltenen Jugendportraits aus seiner Gymnasiumzeit (bis 1937) aufgenommen von Kurt Jenckel (2). Er betrieb seit 1933 ein Fotoatelier in Malente-Gremsmühlen.- 1 Aufnahme aus der Zeit bei den Bayreuther Festspielen, wo er von 1938 bis 1943 Assistent bei Heinz Tietjen war.- Sowie 2 Aufnahmen aus der Zeit um 1975.- # Collection of 6 vintage prints.-
(Photography, Porträt, Musik, music, Komponist, composer)
Bestellnummer:S16181 EUR 200,00 / Bestellen

Einem Gottfried von (1918-1996)
Zwei Originalfotografien (Silbergelatine, 1x mit gedr. Titel u. verso Aufdruck "Atelier Wierich. Eisenach" offiz. Foto der "Bayreuther Bühnenfestspiele"; 1x verso Fotografenstempel: "Atelier K. Jenckel, Malente Gremsmühlen"). Fotopostkarten ca. 1940 bzw. 1935 14,7 x 10,5 cm bzw. 13,5 x 8,5 cm
Vintage Abzüge.- Zwei seltene, frühe Portraits: aus seiner Gymnasiumzeit (bis 1937) aufgenommen von Kurt Jenckel. Er betrieb seit 1933 ein Fotoatelier in Malente-Gremsmühlen.- Sowie aus der Zeit bei den Bayreuther Festspielen, wo er von 1938 bis 1943 Assistent bei Heinz Tietjen war.- # Vintage silver prints.- Two rare, early portraits: from his high school years (until 1937) recorded by Kurt Jenckel. Since 1933 he has been operating a photographic studio in Malente-Gremsmühlen.- As well as from the time at the Bayreuth Festival, where from 1938-41 he was an assistant to Heinz Tietjen.
(Photography, Porträt, Musik, music, Komponist, composer)
Bestellnummer:S16182 EUR 100,00 / Bestellen

Eysler Edmund (1874-1949)
Originalfotografie (Silbergelatine auf Karton montiert) 17,5 x 12,5 cm. Mit mehrz. Widmung u. Unterschrift des Komponisten am Trägerkarton unterhalb der Aufnahme: "meinem l. Freund Fritz Piletzky und seiner l. Gattin zur Erinnerung..." April (19)47, 26 x 29,5 cm (Karton).
Vintage Abzug.- Gewidmet dem vor allem für seine Wienerlieder bekannten Sänger Fritz Piletzky.- Edmund Eysler (1874-1949) war ein Operettenkomponist, der die Tradition der Wiener Operette weiterführte (Bruder Straubinger, Künstlerblut, Donauweibchen).- Schönes Exemplar. # Vintage gelatine silver print.- Below the photograph on the cardboard with dedication and signatures of the composer.
(Photography, Porträt, Musik, Komponist, music, composer)
Bestellnummer:S19416 EUR 160,00 / Bestellen

Eysler Edmund (1874-1949)
Originalfotografie (Silbergelatine verso mit Stempel des Fotostudio Karl Winkler "Liengasse Nr.1"). Fotopostkarte Wien ca.1928, 13,6 x 8,7 cm
Vintage Abzug.- Bekanntes Portrait am Klavier sitzend.- Verso eigenh. Widmung mit Unterschrift: "S. g. Herr ! ... Dank für die l. Widmung !" Edmund Eysler (1874-1949) war ein Operettenkomponist, der die Tradition der Wiener Operette weiterführte (Bruder Straubinger, Künstlerblut, Donauweibchen).- Karl Winkler besucht ab 1899 die Graphische Lehr- und Versuchsanstalt und war ab 1910 als Fotograf tätig. Das Atelier in der Singerstraße 10 wurde 1913 eröffnet und bestand bis ca. 1941.- Rechte obere Ecke gering fleckig. # Vintage gelatine silver print; verso with dedication of the composer.
(Photography, Porträt, Musik, Komponist, music, composer)
Bestellnummer:S15934 EUR 100,00 / Bestellen

Fall Leo (1873-1925)
Komponist Leo Fall. Lichtdruck (verso mit Aufdruck: "Hofatelier Gebr. Hirsch Mannheim, Karlsruhe"). Fotopostkarte um 1915, 14 x 9 cm
Leo Fall (* 2. Februar 1873 in Olmütz, Mähren;   16. September 1925 in Wien) war ein österreichischer Komponist und Kapellmeister und einer der bedeutendsten Vertreter der Silbernen Operettenära.
(Photography, Porträt, Schauspiel)
Bestellnummer:S16152 EUR 25,00 / Bestellen

Farnadi Edith (1921-1973)
Originalfotografie (Silbergelatine im Negativ links unten mit Signum "Fayer Wien") mit eigenh. Widmung "Herzlichst zur Erinnerung" u. Unterschrift im Bild "1. II. 1956 Wien", auf Karton mit gepr. Namen aufgezogen. Wien ca. 1955, 17,5 x 12,2
Vintage Abzug.- Ausdrucksstarkes Portrait am Klavier mit Widmung.- Edith Farnadi war eine ungarische Pianistin. Sie wurde in Budapest geboren und begann ihre Ausbildung im Alter von 7 Jahren an der Franz-Liszt-Musikhochschule. Sie studierte bei Professor Arnold Székely. Im Alter von 9 Jahren gab sie ihr musikalisches Debüt als Wunderkind.- # Vintage silver print with photographer`s credit in the negative.- With dedication and signature of Eith Farnadi.
(Photography, Porträt, Musik, music, Pianist, Klavier, Autograph)
Bestellnummer:S15932 EUR 120,00 / Bestellen

Fischer Betty (1887-1969)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine mit Prägestempel "Setzer Wien VII. Museumsstr. 5" u. "Magasin Metropole I. Schauflergasse 2 Wien" sowie verso mit Fotografenstempel: "Setzer Photo-Bildnisse"). Fotopostkarte Wien 1926, 13,3 x 8,2 cm
Vintage Abzug.- Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit.- Rollenportrait als Fürstin Fedora Palinska in "Die Zirkusprinzessin" Operette v. Emmerich Kalman.- Die Operettensängerin Betty Fischer (* 9. Oktober 1887 Wien,   12. Jänner 1969 Wien), auch das "Lercherl von Hernals" genannt, trug wesentlich dazu bei, dass das "Silberne Zeitalter" der Operette Welterfolge brachte. Höhepunkte ihrer Karriere waren ihre Auftritte in Leo Falls "Rose von Stambul" und (mit Hubert Marischka) in Lehárs "Blauer Mazur". Legendär waren ihre opulenten Kostüme, an deren Entwurf sie maßgeblich beteiligt war.- Franz Xaver Setzer (* 6. August 1886 in Wien;   10. Jänner 1939 ebenda) war einer der bedeutendsten Fotografen der Wiener Society der 20er und 30er Jahre. Das 1911 eingerichtete Dachatelier in der Museumstraße im siebenten Bezirk war bald Treffpunkt der Reichen und Schönen, der Bourgeoisie und der Künstler, die "Wiener Gesellschaft" ging bei Setzer ein und aus.- # Vintage silver bromide with photographer`s blindstamp.- Franz Xaver Setzer (1886-1939) was one of the most important photographers of Viennese society in in the 20s and 30s. Opened in 1911, his attic studio in the Museumstraße in Viennaís 7th district soon became a meeting place for the rich and famous, for artists and the bourgeoisie.
(Photography, Porträt, Musik, music, Operette)
Bestellnummer:S16147 EUR 50,00 / Bestellen

Fischer Betty (1887-1969)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, links unten mit Prägestempel "Residenz Atelier Wien"). Fotopostkarte Wien um 1925, 13,2 x 8,4 cm
Vintage Abzug.- Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit.- Die Operettensängerin Betty Fischer (* 9. Oktober 1887 Wien,   12. Jänner 1969 Wien), auch das "Lercherl von Hernals" genannt, trug wesentlich dazu bei, dass das "Silberne Zeitalter" der Operette Welterfolge brachte. Höhepunkte ihrer Karriere waren ihre Auftritte in Leo Falls "Rose von Stambul" und (mit Hubert Marischka) in Lehárs "Blauer Mazur". Legendär waren ihre opulenten Kostüme, an deren Entwurf sie maßgeblich beteiligt war.- Regina (1875-1942) und Berthold Friedmann (1868-1937) betrieben seit 1910 das "Residenz-Atelier für moderne Photographie" im Residenzpalast in Wien I., Rotenturmstraße 20. In den 20er Jahren gehörte es zu den bekanntesten Wiener Ateliers für Gesellschafts-, Porträt- u. Modefotografie. Nach dem Tod von Berthold Friedmann im November 1937 führte Regina das Atelier als Witwenbetrieb gemeinsam mit Harry Jeidels unter dem Namen "Residenz-Atelier-Jeidels" bis März 1938 weiter. Friedmann u. Jeidels waren jüdischer Herkunft. Das Atelier wurde 1939 arisiert, Jeidels emigrierte nach Australien, Regina Friedmann wurde am 20.6.1942 in das Ghetto Theresienstadt deportiert und am 23.9.1942 im KZ Treblinka ermordet (siehe "Aus Wien vertriebene/ermordete jüdische Fotografen und Fotografinnen).-.-
(Photography, Porträt, Musik, music, Operette)
Bestellnummer:S15419 EUR 50,00 / Bestellen

Fischer Leopoldine; geb. Pohl (1887-1948)
Originalfotografie (Kollodium auf Verlagskarton, unterhalb u. verso mit Fotografenangabe "Photogr. Atelier H. Gelpke / Wien II. Taborstrasse 24") verso mit eigenh. Widmung: "Meinem lieben Paul zur freundlichen Ereinnerung an den 24. Dezember 1906 von deiner Poldi". Wien, H. Gelpke 1906. Kabinetformat 14,5 x 10,5 cm.
Vintage Abzug.- Mit Widmung an ihren späteren Ehemann Paul Fischer (2. Geiger im Rosé-Quartett; 1876-1942).- Die Tänzerin Leopoldine Fischer, geb. Pohl (geb. Hodolein, Mähren 8. 9. 1887; gest. Wien, 15. 5. 1948) wurde 1903 als Ballett-Elevin an die Hofoper engagiert, 1905 in das Corps aufgenommen, 1906 zur Koryphäe und 1912 zur Solotänzerin ernannt. Als solche wirkte sie u. a. in den Opern "Aphrodite" von Max von Oberleitner, "Samson et Dalila" von Camille Saint-Sa‘ns, "Die verkaufte Braut" von Friedrich Smetana, "Carmen" von Georges Bizet, in Oscar Strausí Tanzspiel "Die Prinzessin von Tragant" und in der Ballettpantomime "Des Teufels Großmutter" von Oskar Nedbal mit. Nach ihrer Hochzeit 1913, trat sie aus dem Ballett aus.- Heinrich Gelpke (1847-1918) war ab 1868 "Assistent" von Emil Rabending, 1894 Fotograf im Atelier von Fritz Luckhardt in Wien. Sein eigenes Fotoatelier eröffnete er 1895.- # Vintage, collodium print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph with dedication u. Signature of the dancer on the reverse to her future husband Paul Fischer (1876-1942), he was the second violinist in the world famous Rosé Quartet.-
(Photography, Porträt, Tanz, Ballet, dance)
Bestellnummer:S15359 EUR 140,00 / Bestellen

Fischer Paul (1876-1942)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton verso mit Fotografenangabe "Atelier Helios Vöslau Nued.-Oest. schulgasse Nr. 22"). Vöslau um 1885, Kabinettformat 14,2 x 9,8 cm
Vintage Abzug.- Seltenes Jugendportrait.- Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit.- Jugendaufnahme des Geigers Paul Fischer (geb. am 31.8.1876 in Wien,   4. 11.1942 im jüdischen Krankenhaus im zweiten Wiener Gemeindebezirk). Er war von 1899 bis zu seiner "Zwangsbeurlaubung" am 23.3.1938 Mitglied der Wiener Philharmoniker. Darüber hinaus widmete sich Fischer sein Leben lang intensiv der Kammermusik; so war er von 1905-1938 als "zweiter Geiger Mitglied im weltberühmten Rosé-Quartett, mit dem er zahlreiche Tourneen unternahm und viele bedeutende Werke der Kammermusikliteratur zur Uraufführung brachte, wie Arnold Schönbergs Streichquartette op. 7 und op. 10 sowie dessen Kammersymphonie, Karl Weigls Streichsextett, Erich Wolfgang Korngolds Suite oder Alexander Zemlinskys zweites Streichquartett." (ÖBL).- Das Atelier Helios in Vöslau, Schulgasse 22 wurde 1882 gegründet. Besitzer war Sigismund Hollós, 1898 brennt das Atelier ab und wird neu betrieben am Kirchenplatz, 1931 ist Hans Hollos der Inhaber.- # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph.- The violinist Paul Fischer (1876-1942) was the second violinist in the world famous Rosé Quartet.-
(Photography, Porträt, Musik, Geiger, music, violonist)
Bestellnummer:S15395 EUR 130,00 / Bestellen

Fischer Paul (1876-1942)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine mit Verlagsangaben im unteren weißen Rand: "phot. Curt Ullmann Berlin"). Eigenhändig geschriebene Fotopostkarte mit Unterschrift, postalisch gelaufen an "Dr. Fritz Laufer in Amsterdam". Berlin, Verlag Hermann Leiser 1929, 14 x 9 cm.
Vintage Abzug; Verlagsnr. 6771.- Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit.- "Berlin 4./12.29. Lieber Fritz! Am Samstag (7.) abends in Wien fahren wir Mittwoch (11.) mit dem Frühzug nach Amsterdam. Erste Station ist geändert den Felder beginnt. Am 10.= Wiener Concert. Auf frohes Wiedersehn... Dein Paul".- Paul Fischer (geb. am 31.8.1876 in Wien,   4. 11.1942 im jüdischen Krankenhaus im zweiten Wiener Gemeindebezirk) war von 1899 bis zu seiner "Zwangsbeurlaubung" am 23.3.1938 Mitglied der Wiener Philharmoniker. Darüber hinaus widmete sich Fischer sein Leben lang intensiv der Kammermusik; so war er von 1905-1938 als "zweiter Geiger Mitglied im weltberühmten Rosé-Quartett, mit dem er zahlreiche Tourneen unternahm und viele bedeutende Werke der Kammermusikliteratur zur Uraufführung brachte, wie Arnold Schönbergs Streichquartette op. 7 und op. 10 sowie dessen Kammersymphonie, Karl Weigls Streichsextett, Erich Wolfgang Korngolds Suite oder Alexander Zemlinskys zweites Streichquartett." (ÖBL).- Vintage silver print with photographer`s credit in the white margine.- Photo postcard written by him to Fritz Laufer (5 February 1918 - Auschwitz, 31 October 1944) in Amsterdam.- The violinist Paul Fischer (1876-1942) was the second violinist in the world famous Rosé Quartet.-
(Photography, Porträt, Musik, Geiger, music, violonist, Autograph)
Bestellnummer:S15182 EUR 90,00 / Bestellen

Fischer Paul (1876-1942)
Originalfotografie (Kollodium auf Verlagskarton unterhalb u. verso mit Fotografenangabe "L. Grillich Hof-Photograph. Ateliers Wien. IV. Wiedner Hauptstr. 12 / XVIII. Währingerstrasse 91" u. Neg.-Nr. 1821). Wien L. Grillich 1906 Kabinettformat 14,4 x 10,8 cm
Vintage Abzug.- Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit.- Paul Fischer (geb. am 31.8.1876 in Wien,   4. 11.1942 im jüdischen Krankenhaus im zweiten Wiener Gemeindebezirk) war von 1899 bis zu seiner "Zwangsbeurlaubung" am 23.3.1938 Mitglied der Wiener Philharmoniker. Darüber hinaus widmete sich Fischer sein Leben lang intensiv der Kammermusik; so war er von 1905-1938 als "zweiter Geiger Mitglied im weltberühmten Rosé-Quartett, mit dem er zahlreiche Tourneen unternahm und viele bedeutende Werke der Kammermusikliteratur zur Uraufführung brachte, wie Arnold Schönbergs Streichquartette op. 7 und op. 10 sowie dessen Kammersymphonie, Karl Weigls Streichsextett, Erich Wolfgang Korngolds Suite oder Alexander Zemlinskys zweites Streichquartett." (ÖBL).- Ludwig Grillich (* 2. Dez. 1856 in Wien;   21. Mai 1926 ebenda) betrieb ab 1885 ein Atelier für Portraitfotografie in Wien u. von 1886 bis um 1905 eine Zweigstelle in Franzensbad. Bekannt sind neben Innenansichten von Wiener Gebäuden vor allem Porträts, u.a. von prominenten Dichtern, Musikern, Malern, Bildhauern und Schauspielern.- # Vintage, collodium print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph.- The violinist Paul Fischer (1876-1942) was the second violinist in the world famous Rosé Quartet.-
(Photography, Porträt, Musik, Geiger, Violine, music, violonist)
Bestellnummer:S15318 EUR 160,00 / Bestellen

Fischer Paul (1876-1942)
Originalfotografie (Kollodium auf Verlagskarton unterhalb u. verso mit Fotografenangabe "L. Grillich Hof-Photograph. Ateliers Wien. IV. Wiedner Hauptstr. 12 / XVIII. Währingerstrasse 91") verso mit eigenh. Widmung in Tusche "Meiner innigst geliebten Polderl zum Andenken an den treu ergebenen Paul". Wien L. Grillich 1906 Kabinettformat 14,4 x 10,8 cm
Vintage Abzug.- Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit.- Widmung an seine spätere Ehefrau Leopoldine Pohl (1887-1948).-Paul Fischer (geb. am 31.8.1876 in Wien,   4. 11.1942 im jüdischen Krankenhaus im zweiten Wiener Gemeindebezirk) war von 1899 bis zu seiner "Zwangsbeurlaubung" am 23.3.1938 Mitglied der Wiener Philharmoniker. Darüber hinaus widmete sich Fischer sein Leben lang intensiv der Kammermusik; so war er von 1905-1938 als "zweiter Geiger Mitglied im weltberühmten Rosé-Quartett, mit dem er zahlreiche Tourneen unternahm und viele bedeutende Werke der Kammermusikliteratur zur Uraufführung brachte, wie Arnold Schönbergs Streichquartette op. 7 und op. 10 sowie dessen Kammersymphonie, Karl Weigls Streichsextett, Erich Wolfgang Korngolds Suite oder Alexander Zemlinskys zweites Streichquartett." (ÖBL).- Ludwig Grillich (* 2. Dez. 1856 in Wien;   21. Mai 1926 ebenda) betrieb ab 1885 ein Atelier für Portraitfotografie in Wien u. von 1886 bis um 1905 eine Zweigstelle in Franzensbad. Bekannt sind neben Innenansichten von Wiener Gebäuden vor allem Porträts, u.a. von prominenten Dichtern, Musikern, Malern, Bildhauern und Schauspielern.- # Vintage, collodium print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph.- The violinist Paul Fischer (1876-1942) was the second violinist in the world famous Rosé Quartet.-
(Photography, Porträt, Musik, Geiger, music, Violine, violonist)
Bestellnummer:S15317 EUR 180,00 / Bestellen

Fischer Paul (1876-1942)
Originalfotografie (Kollodium auf Verlagskarton unterhalb u. verso mit Fotografenangabe "L. Grillich Hof-Photograph. Ateliers Wien. IV. Wiedner Hauptstr. 12 / XVIII. Währingerstrasse 91"). Wien L. Grillich 1906 Kabinettformat 14,4 x 10,8 cm
Vintage Abzug.- Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit.- Paul Fischer (geb. am 31.8.1876 in Wien,   4. 11.1942 im jüdischen Krankenhaus im zweiten Wiener Gemeindebezirk) war von 1899 bis zu seiner "Zwangsbeurlaubung" am 23.3.1938 Mitglied der Wiener Philharmoniker. Darüber hinaus widmete sich Fischer sein Leben lang intensiv der Kammermusik; so war er von 1905-1938 als "zweiter Geiger Mitglied im weltberühmten Rosé-Quartett, mit dem er zahlreiche Tourneen unternahm und viele bedeutende Werke der Kammermusikliteratur zur Uraufführung brachte, wie Arnold Schönbergs Streichquartette op. 7 und op. 10 sowie dessen Kammersymphonie, Karl Weigls Streichsextett, Erich Wolfgang Korngolds Suite oder Alexander Zemlinskys zweites Streichquartett." (ÖBL).- Ludwig Grillich (* 2. Dez. 1856 in Wien;   21. Mai 1926 ebenda) betrieb ab 1885 ein Atelier für Portraitfotografie in Wien u. von 1886 bis um 1905 eine Zweigstelle in Franzensbad. Bekannt sind neben Innenansichten von Wiener Gebäuden vor allem Porträts, u.a. von prominenten Dichtern, Musikern, Malern, Bildhauern und Schauspielern.- # Vintage, collodium print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph.- The violinist Paul Fischer (1876-1942) was the second violinist in the world famous Rosé Quartet.-
(Photography, Porträt, Musik, Geiger, Violine, music, violonist)
Bestellnummer:S15319 EUR 160,00 / Bestellen

Fischer Paul (1876-1942)
Originalfotografie (Silbergelatine mit Fotografenangabe im unteren weißen Rand: "Foto Franz Löwy, Wien"). Fotopostkarte Wien, Postkartenverlag Brüder Kohn 1919, 13,8 x 8,8 cm
Vintage Abzug; Verlagsnr. 6771.- Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit.- Paul Fischer (geb. am 31.8.1876 in Wien,   4. 11.1942 im jüdischen Krankenhaus im zweiten Wiener Gemeindebezirk) war von 1899 bis zu seiner "Zwangsbeurlaubung" am 23.3.1938 Mitglied der Wiener Philharmoniker. Darüber hinaus widmete sich Fischer sein Leben lang intensiv der Kammermusik; so war er von 1905-1938 als "zweiter Geiger Mitglied im weltberühmten Rosé-Quartett, mit dem er zahlreiche Tourneen unternahm und viele bedeutende Werke der Kammermusikliteratur zur Uraufführung brachte, wie Arnold Schönbergs Streichquartette op. 7 und op. 10 sowie dessen Kammersymphonie, Karl Weigls Streichsextett, Erich Wolfgang Korngolds Suite oder Alexander Zemlinskys zweites Streichquartett." (ÖBL).- Eckknick u. Knick im linken Rand. Vintage silver print with photographer`s credit in the white margine.- The violinist Paul Fischer (1876-1942) was the second violinist in the world famous Rosé Quartet.-
(Photography, Porträt, Musik, Violine, Geiger, music, violonist)
Bestellnummer:S16194 EUR 50,00 / Bestellen

Fischer Paul (1876-1942)
Originalfotografie (Silbergelatine mit Verlagsangaben im unteren weißen Rand: "phot. Curt Ullmann Berlin"). Eigenhändig geschriebene Fotopostkarte mit Unterschrift, postalisch gelaufen an seinen Sohn "Paul Fischer". Berlin, Verlag Hermann Leiser 1929, 14 x 9 cm.
Vintage Abzug; Verlagsnr. 6771.- Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit.- "Berlin 3./12.29. Lieber Pauli! Am Samstag um 1/2 10h bin ich (Westbahn) in Wien. Fahre aber Mittwoch Früh nach Holland. Viele herzliche Grüsse an Dich u. Mutter. Dein Vater".- Paul Fischer (geb. am 31.8.1876 in Wien,   4. 11.1942 im jüdischen Krankenhaus im zweiten Wiener Gemeindebezirk) war von 1899 bis zu seiner "Zwangsbeurlaubung" am 23.3.1938 Mitglied der Wiener Philharmoniker. Darüber hinaus widmete sich Fischer sein Leben lang intensiv der Kammermusik; so war er von 1905-1938 als "zweiter Geiger Mitglied im weltberühmten Rosé-Quartett, mit dem er zahlreiche Tourneen unternahm und viele bedeutende Werke der Kammermusikliteratur zur Uraufführung brachte, wie Arnold Schönbergs Streichquartette op. 7 und op. 10 sowie dessen Kammersymphonie, Karl Weigls Streichsextett, Erich Wolfgang Korngolds Suite oder Alexander Zemlinskys zweites Streichquartett." (ÖBL).- Vintage silver print with photographer`s credit in the white margine.- Photo postcard written by him to his sun Paul Fischer (1914-1941).- The violinist Paul Fischer (1876-1942) was the second violinist in the world famous Rosé Quartet.-
(Photography, Porträt, Musik, Geiger, music, violonist, Autograph)
Bestellnummer:S16193 EUR 100,00 / Bestellen

Fischer Paul (1876-1942)
Originalfotografie (Silbergelatine, rechts oben mit vom Fotografen mit Bleistift signiert "K. Thiess Wien"). Wien um 1925, 22,5 x 16,5 cm
Vintage Abzug.- Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit.- Paul Fischer (geb. am 31.8.1876 in Wien,   4. 11.1942 im jüdischen Krankenhaus im zweiten Wiener Gemeindebezirk) war von 1899 bis zu seiner "Zwangsbeurlaubung" am 23.3.1938 Mitglied der Wiener Philharmoniker. Darüber hinaus widmete sich Fischer sein Leben lang intensiv der Kammermusik; so war er von 1905-1938 als "zweiter Geiger Mitglied im weltberühmten Rosé-Quartett, mit dem er zahlreiche Tourneen unternahm und viele bedeutende Werke der Kammermusikliteratur zur Uraufführung brachte, wie Arnold Schönbergs Streichquartette op. 7 und op. 10 sowie dessen Kammersymphonie, Karl Weigls Streichsextett, Erich Wolfgang Korngolds Suite oder Alexander Zemlinskys zweites Streichquartett." (ÖBL).- Karl Thies (auch Thiehs, Thieß), geboren 10. Okt. 1859 in Bremen (gestorben wohl 1939 in Wien), Lehr- und Gehilfenjahre in Wien (Retuscheur im Atelier von Nikolaus Stockmann), betrieb von 1902 bis 1932 ein Porträtatelier in Wien V., Schönbrunnerstraße 44.- Ränder etw. ausgesilbert, oberer Rand verso mit Montagespuren u. rechte Ecke verstärkt (kl. Randläsur). # Vintage print.- The violinist Paul Fischer (1876-1942) was the second violinist in the world famous Rosé Quartet.-
(Photography, Porträt, Musik, Geiger, music, violonist)
Bestellnummer:S15320 EUR 150,00 / Bestellen

Fischer Paul (1876-1942)
Originalfotografie (Silbergelatine). Eigenh. Fotopostkarte mit Unterschrift, postalisch gelaufen an "Dr. Fritz Laufer in Amsterdam" Wien 1920, 13,8 x 8,8 cm
Vintage Silbergelatinabzug.- Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit.- "Wien 16./VIII. 20. L. F.! Deinen Brief soeben erhalten. Antworte morgen ausführlich... Was ich in Mannheim an die V. z. R. geschrieben, ist mir leider gänzlich entschwunden. Kannst Du dort für mich Konservatorium Stellung oder dergleichen besorgen. Würden gleich kommen! Hier öd! Salzburg wird vielleicht nicht sein. Honorar zu gering... Paul sen." - Paul Fischer (geb. am 31.8.1876 in Wien,   4. 11.1942 im jüdischen Krankenhaus im zweiten Wiener Gemeindebezirk) war von 1899 bis zu seiner "Zwangsbeurlaubung" am 23.3.1938 Mitglied der Wiener Philharmoniker. Darüber hinaus widmete sich Fischer sein Leben lang intensiv der Kammermusik; so war er von 1905-1938 als "zweiter Geiger Mitglied im weltberühmten Rosé-Quartett, mit dem er zahlreiche Tourneen unternahm und viele bedeutende Werke der Kammermusikliteratur zur Uraufführung brachte, wie Arnold Schönbergs Streichquartette op. 7 und op. 10 sowie dessen Kammersymphonie, Karl Weigls Streichsextett, Erich Wolfgang Korngolds Suite oder Alexander Zemlinskys zweites Streichquartett." (ÖBL).- # Vintage silver print.- Photo postcard written by him to Fritz Laufer (5 February 1918 - Auschwitz, 31 October 1944) in Amsterdam.- The violinist Paul Fischer (1876-1942) was the second violinist in the world famous Rosé Quartet.-
(Photography, Porträt, Musik, Geiger, music, violonist, Autograph)
Bestellnummer:S15235 EUR 120,00 / Bestellen

Fischhof Adolf (1816-1893)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton) v. Alois Beer, Klagenfurt um 1890. Verso mit eigenh. Widmung u. Unterschrift für den Geiger Paul Fischer v. 21. Jänner 1893. Kabinettformat 14 x 10 cm.- Beiliegt: eigenh. Brief mit Unterschrift (8°. 1 Seite auf Doppelbl.) an den Geiger Paul Fischer: "Deinem Wunsche entsprechend, sende ich Dir mein photographisches Portrait, das vor wenigen Jahren bei Klagenfurt aufgenommen wurde. Dich und Deine verehrte Frau Mama wärmstens grüßend, bin ich ... für deine artistischen Fortschritte [Klagenfurt] Emmersdorf 22. 1. (18)93"
Vintage Abzug.- Siehe u.a.: Michael Graetz "Adolf Fischhof. Ein jüdischer Akademiker an der Spitze der Revolution von 1848" Stuttgart 2001.- Seltenes Altersporträt mit Widmung u. Brief, zwei Monate vor seinem Tod.- Adolf Fischhof (* Ofen, 8. 12. 1816;   Emmersdorf b. Klagenfurt, 23. 3. 1893) wurde als Sohn jüdischer Eltern geboren. Er war Arzt (Magister der Geburtshilfe), Politiker und Schriftsteller. Während des Revolutionsjahres 1848/49 übernahm Fischhof mehrere wichtige politische Funktionen und stand damit an der Spitze der Revolution. In seinen politischen Schriften widmete sich Fischhof der innenpolitischen Lage und der Nationalitätenfrage in der Habsburgermonarchie.- Trägerkarton unten etw. beschnitten, Brief gelocht. # Vintage albumen print.- Cabinet photograph by Alois Beer.
(photography, Porträt, Schriftsteller, Autograph)
Bestellnummer:S16235 EUR 120,00 / Bestellen

Fitzner Rudolf (1868-1934)
Originalfotografie (Kollodium auf Verlagskarton) mit eigenh. Widmung u. Unterschrift des Musikers im Bild: "Meinem lieben Freunde und Collegen Herrn Paul Fischer zur freundlichen Erinnerung". Wien, Photographie Palast 1907, Kabinettformat 14,5 x 10,5 cm.
Vintage Abzug.- Mit Widmung an den österreichischen Violinisten Paul Fischer (Mitglied der Wiener Philharmoniker u. 2. Geiger im Rosé-Quartett; 1876-1942).- Der österreichische Geiger Rudolf Fitzner (* 4. Mai 1868 in Ernstbrunn;   2. Februar 1934 in Salzburg - Maxglan) war Schüler von Anton Bruckner am Wiener Konservatorium. Er begründete 1894 zusammen mit Jaroslav Czerny (2. Violine), Otto Zert (Viola) und Friedrich Buxbaum (Cello) das Fitzner-Quartett. Das seinerzeit namhafte Streichquartett übernahm die Uraufführung zahlreicher Novitäten, darunter Werke von Arnold Schönberg, Alexander von Zemlinsky und Ernst von Dohnányi.- # Vintage, collodium print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph with dedication u. Signature of the violinist "Wien 1907".-
(Photography, Porträt, Musik, Geiger, Streichquartett, music, violonist, Autograph)
Bestellnummer:S15159 EUR 140,00 / Bestellen

Flotow Friedrich von (1812-1883)
Originalfotografie (Albumin auf Karton) von E. Neurdein, auf braunem Kärtchen mit handschr. Namensschildchen montiert um 1870, CDV 8,2 x 5,2 cm
Vintage Albuminabzug.- Adolf Ferdinand Friedrich von Flotow (* 27. April 1812 in Teutendorf;   24. Januar 1883 in Darmstadt) studierte er am Conservatoire de Paris. Er war ein sehr produktiver Opernkomponist. Seine bekannteste Oper, "Martha" (Der Markt zu Richmond), die er in Wien komponierte, kam am 25. November 1847 im Kärntnertortheater zur Uraufführung. Der Großteil seines kompositorischen Nachlasses wurde jedoch im Zweiten Weltkrieg zerstört.- Etienne Neurdein (1832-1918) eröffnete 1863 mit seinem Bruder Louis-Antonin Neurdein (1846-1914) ein Fotostudio in Paris. Während Etienne das Fotoatelier leitete und sich auf die Porträtfotografie spezialisierte, unternahm Louis-Antonin zahlreiche Reisen und widmete sich der Fotografie von Landschaften, Bauwerken und Monumenten.- Knapp bis zum Fotorand beschnitten. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Carte-de-visite photograph.- Trimmed close to the edge of the photograph and mounted on a brown card with a handwritten name label.
(Photography, Portrait, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S20336 EUR 65,00 / Bestellen

Forest Karl (1874-1944)
Karl Forest als "Dr. Löwenstein". Originalfotografie (Silbergelatine mit einbelichtetem Titel, Neg.-Nr. 185 u. Fotografenangabe "Foto Franz Löwy Wien VI") Wien um 1919, Fotopostkarte 13,6 x 8,8 cm
Vintage Abzug.- Rollenportrait als "Dr. Löwenstein" in Professor Bernhardi von Arthur Schnitzler.- Wegen des systemkritischen Inhalts waren Aufführungen in der Donaumonarchie bis zu deren Zerfall, 1918, verboten. Das Stück kam nach Kriegsende, am 21. Dezember 1918, in der Regie von Alfred Bernau am Deutschen Volkstheater in Wien zur Aufführung.- Karl Forest, gebürtig Karl Alois Obertimpfler (* 12. November 1874 in Wien;   31. Mai 1944 ebenda) begann seine Theaterlaufbahn 1894. Nach Stationen in Karlsruhe, Heilbronn, München, Hamburg und schliesslich Berlin, kehrte er 1917 nach Wien zurück, wo er die kommenden Jahre an verschiedenen Bühnen als Schauspieler und Regisseur tätig war. Als Karl Forest aus gesundheitlichen Gründen in das Altenheim Lainz eingeliefert wurde, ermordete man ihn mit einer Luftinjektion, da er als lebensunwertes Leben unter den Nationalsozialisten eingestuft wurde.- Franz Löwy (geb 1883 in Ostrau/Mähren) war in Wien als Atelier- und Gesellschaftsfotograf tätig (betreibt um 1910 das Atelier ‘Titian‘ in Jägerndorf, dann ein Atelier in Wien VI., nach dem Ersten Weltkrieg auch in Wien III., wird 1916 Mitglied der Photographischen Gesellschaft) mit Schwerpunkt Tanz- und Aktaufnahmen. Als Jude mußte er 1938 nach Brasilien emigrieren, wo er vermutlich am 2. Mai 1949 in Rio de Janeiro starb.- Vintage silver print with photographer`s credit in the negative.-
(Photography, Porträt, Schauspieler, Theater)
Bestellnummer:S20361 EUR 40,00 / Bestellen

Franz I. u. Elsa von und zu Liechtenstein
Fürst Franz und Fürstin Elsa von Liechtenstein. Pigmentdruck mit Plattenprägung nach Fotografie von H. C. Kosel (rechts unten in der Platte signiert). Wien um 1935, 20 x 15,5 cm
Fürst Franz I. von Liechtenstein (* 28. August 1853 auf Schloss Liechtenstein bei Mödling;   25. Juli 1938 in Feldsberg) in der Uniform des Souveraenen Malteserordens mit seiner Frau Elsa (geborene von Gutmann; * 6. Januar 1875 in Wien;   28. September 1947 in Vitznau).- Der Grafiker u. Fotograf Hermann Clemens Kosel (1867-1945) eröffnete 1906 ein Porträtatelier in Wien und reüssierte 1911 zum Hofphotographen.- Rechts kl. geklebter Randeinriss, Ränder tls. leicht fleckig.
(Photography, Porträt, Adel, Hochadel)
Bestellnummer:S17946 EUR 110,00 / Bestellen

Franz Joseph I. (1830-1916)
Franz Josef I. Kaiser von Österreich. Nach einem im Besitze Sr. Majestät befindlichen von Carl Ritter v. Kobierski auf Elfenbein gemalten Miniaturportrait. Originalfotografie (Albumin auf OKarton). Am Untersatzkarton typogr. bezeichnet. Photographie R. von Prus; Wien um 1875, Kabinettformat, 13 x 9,5 cm
Vintage Albuminabzug.- Franz Joseph I., gebürtig Erzherzog Franz Joseph Karl von Österreich (* 18. August 1830 auf Schloss Schönbrunn, nahe Wien;   21. November 1916 ebenda) war ein Angehöriger des Hauses Habsburg-Lothringen und von 1848 bis zu seinem Tod im Jahr 1916 Kaiser von Österreich. Mit einer Regierungszeit von nahezu 68 Jahren übertraf er jeden anderen Regenten seiner Dynastie. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.-
(Photography, Kaiserhaus, Österreich-Ungarische Monarchie, Habsburger, Adel, Hochadel,)
Bestellnummer:S12475 EUR 80,00 / Bestellen

Freiligrath Ferdinand (1810-1876)
Originalfotografie (Albumin auf Karton). Anonym um 1868, CDV 8,5 x 5,5 cm
Vintage Albuminabzug.- # CDV vintage albumen carte de visite.- Ferdinand Freiligrath, (born June 17, 1810, Detmold, Westphalia - died March 18, 1876, Cannstatt, near Stuttgart, Ger.) was one of the outstanding German political poets of the 19th century, whose verse gave poetic expression to radical sentiments.
(Portrait, Schriftsteller, photography, Literatur, Literat)
Bestellnummer:S14104 EUR 80,00 / Bestellen

Freiligrath Ferdinand (1810-1876)
Originalfotografie (Albumin auf Papier, oberhalb mit Tusche handschr. bezeichnet) v. F. Brandseph. Stuttgart um 1870, 8,5 x 5,8 cm
Vintage Albuminabzug.- Georg Friedrich Brandseph (* 2. Mai 1826 in Obertürkheim;   24. November 1915 in Kennenburg bei Eßlingen am Neckar) war ein Silhouetteur, Maler, Lithograph und ab 1854 Fotograf. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts war sein Fotoatelier das größte und erfolgreichste in Stuttgart und war weit über Württemberg hinaus bekannt.- # Vintage, albumen print, mounted on paper.- Portrait photography in Carte-de-visite format by Friedrich Brandseph.- Georg Friedrich Brandseph (* 2 May 1826 in Obertürkheim;   24 November 1915 in Kennenburg near Eßlingen am Neckar) was a silhouette artist, painter, lithographer and, from 1854, photographer. In the second half of the 19th century, his photo studio was the largest and most successful in Stuttgart and was known far beyond Württemberg.- Ferdinand Freiligrath, (born June 17, 1810, Detmold, Westphalia - died March 18, 1876, Cannstatt, near Stuttgart, Ger.) was one of the outstanding German political poets of the 19th century, whose verse gave poetic expression to radical sentiments.
(Porträt, Schriftsteller, photography, Literatur, Literat)
Bestellnummer:S19770 EUR 100,00 / Bestellen

Friedrich Karl von Preußen (1828-1885)
Originalfotografie (Albumin auf Karton mit Prägestempel des Fotografen "E. Biegner, Berlin, Zietenplatz 2") verso mit Bleistift dat. Berlin 1870, 14 x 9,5 cm
Vintage Albuminabzug.- E. Biegner war ab 1876 "Hofphotograph".- Friedrich Karl Nikolaus von Preußen (* 20. März 1828 in Berlin;   15. Juni 1885 in Klein Glienicke) in Husarenuniform mit Halsorden. Der "Eiserne Prinz" war Preußischer Feldmarschall, Sieger in der Schlacht von Königgrätz im Jahr 1866.- # Vintage, albumen print, mounted on paper.- Portrait photography
(Photography, Porträt, Hohenzollern, Hochadel)
Bestellnummer:S14130 EUR 130,00 / Bestellen

Friedrich Karl von Preußen (1828-1885)
Originalfotografie (Albumin auf Papier, unterhalb handschr. mit Tinte bezeichnet) v. Carl Suck ? Berlin um 1870, 8,5 x 5,5 cm
Vintage Albuminabzug.- Das Foto wurde auch vom "Kunstverlag der Photographischen Gesellschaft Berlin" vertrieben.- Friedrich Karl Nikolaus von Preußen (* 20. März 1828 in Berlin;   15. Juni 1885 in Klein Glienicke) in Husarenuniform mit Halsorden. Der "Eiserne Prinz" war Preußischer Feldmarschall, Sieger in der Schlacht von Königgrätz im Jahr 1866.- # Vintage, albumen print, mounted on paper.- Portrait photography in Carte-de-visite format.- Prince Friedrich Karl of Prussia (1828-1885)
(Photography, Porträt, Hohenzollern, Adel, Hochadel)
Bestellnummer:S20215 EUR 65,00 / Bestellen

Fuchs Robert (1847-1927)
Originalfotografie (Kollodium auf Verlagskarton, unterhalb u. verso Fotografenangabe "Photographische Kunstanstalt Hans Makart / Wien I. Wollzeile 34"). Verso mit eigenh. Widmung u. Unterschrift des Komponisten: "Dem wackeren Geiger Paul Fischer zur freundl. Erinnerung an den 5. Dec. 1903. Rob. Fuchs 23./12. 03". Wien 1903, Kabinettformat 14,8 x 10,3 cm
Vintage Abzug.- Mit Widmung an den österreichischen Violinisten Paul Fischer (2. Geiger im Rosé-Quartett; 1876-1942).- Der österreichische Komponist und Musikpädagoge Robert Fuchs (* 15. Februar 1847 in Frauental an der Laßnitz;   19. Februar 1927 in Wien) war von 1875 bis 1912 Professor für Theorie am Wiener Konservatorium (u.a. Lehrer von Hugo Wolf, Gustav Mahler, Franz Schreker, Richard Strauss, Alexander von Zemlinsky, Franz Schmidt, Erich Wolfgang Korngold). In den Jahren 1894 bis 1905 war er außerdem Organist der Wiener Hofmusikkapelle.- Hans Makart der Jüngere (* 29. November 1870 Wien,   5. Juli 1946 Wien), Sohn des Malers Hans Makart, betätigte sich bis 1901 als Amateurfotograf. 1902 eröffnete er ein Atelier in Wien und arbeitete für das Unterrichtsministerium sowie die k. k. Zentralkommission zur Erhaltung der Baudenkmäler. Später wurde Makart Direktor der Österreichischen Lichtbildstelle.- Verso kl. beriebene Stelle (Unterschrift geringfügig betroffen). # Vintage, collodium print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph with dedication and signatur of the composer on the reverse.
(Photography, Musik. music, Komponist, composer, Autograph)
Bestellnummer:S15391 EUR 280,00 / Bestellen

Furtwängler Wilhelm (1886-1954)
Originalfotografie (Silbergelatine, verso mit Fotografenstempel "Foto Felicitas, München 13"). München 1951 10,5 x 14,8 cm
Vintage Abzug.- Brustbild im Mantel, aufgenommen anlässlich eines Konzert in München am 29. Oktober 1951.- Die Münchner Fotografin Felicitas Timpe (1923 - 2006) hielt das wissenschaftliche, kulturelle und öffentliche Leben der Stadt München im Bild fest. # Vintage silver print.-
(Photography, Musik, music, Komponist, Dirigent, conductor)
Bestellnummer:S17462 EUR 100,00 / Bestellen

Furtwängler Wilhelm (1886-1954)
Originalfotografie. Private Aufnahme (Silbergelatine) verso mit Bleistift datiert 1. 8. (19)26, 11 x 6,5 cm
Vintage Gelatineabzug.- Zeigt Furtwängler und einen anderen Herrn in Bergsteigermontur beim Hotel "Muottas Kulm" auf dem Muottas Muragl im Oberengadin (rückseitig in Bleistift die Notiz "Ist der nicht nett?"). # Vintage silver print.-
(Photography, Portrait, Musik, Dirigent, music, conductor)
Bestellnummer:S14959 EUR 80,00 / Bestellen

Gambetta Leon Michel (1838-1882)
Originalfotografie (Albumin auf Papier, oberhalb handschr. mit Tinte bezeichnet) von G. M. Legé. Paris um 1865, 8,2 x 5,2 cm
Vintage Albuminabzug.- Halbfigur stehend.- Léon Michel Gambetta (* 2. April 1838 in Cahors;   31. Dezember 1882 in Ville-díAvray bei Paris) war einer der Gründungsväter der Dritten Republik und von 1881 bis 1882 Premierminister.- Das Fotostudio Legé & Bergeron war in den 1860er Jahren in Paris aktiv. # Vintage, albumen print, mounted on paper.- Portrait photography in Carte-de-visite format by Legé & Bergeron.
(Photography, Porträt, Frankreich, Politik)
Bestellnummer:S20223 EUR 60,00 / Bestellen

Garibaldi Giuseppe (1807-1882)
Originalfotografie (Albumin auf Papier, oberhalb handschr. mit Tinte bezeichnet) um 1864, 8,1 x 5,2 cm
Vintage Albuminabzug.- Dreiviertelprofil stehend mit Stock, selten.- Giuseppe Garibaldi (* 4. Juli 1807 in Nizza;   2. Juni 1882 auf Caprera) war ein italienischer Freiheitskämpfer und einer der populärsten Protagonisten des Risorgimento, der italienischen Einigungsbewegung zwischen 1820 und 1870. # Vintage, albumen print, mounted on paper.- Portrait photography in Carte-de-visite format.- Three-quarters portrait standing facing front, rare.
(Photography, Porträt, Italien, Militär, Politik)
Bestellnummer:S20216 EUR 180,00 / Bestellen

Geistinger Marie (1836-1903)
Originalfotografie (Albumin mit Prägestempel "Fritz Luckhardt" auf Verlagskarton, verso mit lithogr. Fotografenangabe "Fritz Luckhardt k.k. Hofphotograph Wien Leopoldst. Taborstr. 18. National Hotel") Wien 1867, CDV 9,3 x 5,8 cm
Vintage Albuminabzug.- Rollenportrait als "Großherzogin von Gerolstein", Theater an der Wien, 1. Akt (Kostüm zu Pferde).- Marie Charlotte Cäcilie Geistinger (* 26. Juli 1836 in Graz;   29. September 1903 in Klagenfurt) galt als "Die Königin der Operette".- Fritz Luckhardt (* 17. März 1843 in Kassel;   29. November 1894 in Wien) hat in Paris das Fotografie-Handwerk von René Dagron (183-1900) erlernt. 1865 ließ er sich in Wien nieder, wo er 1867 ein eigenes Studio eröffnete. Er spezialisierte sich auf die Porträtphotographie der Prominenz, insbesondere von Künstlern.- # CDV vintage albumen carte de visite by Fritz Luckhardt.-
(Photography, Porträt, Theater, Schauspiel, Sängerin)
Bestellnummer:S20324 EUR 80,00 / Bestellen

George Tupou I. (1797-1893)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, unrehalb im weißen Rand mit Tinte bezeichnet) von Francis Herbert Dufty (1846-1910), Fiji, Levuka um 1870, CDV 8,5 x 5,5 cm
Vintage Albuminabzug.- George Tupou I. (1797-1893) war König von Tonga vom 4. November 1845 bis zu seinem Tode am 18. Februar 1893.- Francis Herbert Dufty II (ca. 1846-1910) war ein in England geborener, australischer Fotograf, der für seine Fotografien von Fidschi bekannt war. Duftys Beitrag zu Fidschi war in den 1870er Jahren von größter Bedeutung, und er war einer der wichtigsten frühen Fotografen Fidschis. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Carte-de-visite photograph verso with imprint of "F. H. Dufty, Photographer, Levuka, Fiji"contemporary inscription in ink.- George Tupou I (4 December 1797 - 18 February 1893) was the first king of modern Tonga. He adopted the name Siaosi (originally Jiaoji), the Tongan equivalent of George, after King George III of the United Kingdom, when he was baptized in 1831.- Francis Herbert Dufty II (c. 1846-1910) was an English-born, Australian photographer, known for his photographs of Fiji. Dufty s contribution to Fiji was of primary importance in the 1870s, and he was one of Fiji s most significant, early photographers. The Dufty studio produced studio portraits, street scenes, landscape photographs, and a large body of "cartes de visite", which had been popularised in Europe in the mid-19th Century.
(photography, Porträt, Tonga, Südpazifik, Ethnologie)
Bestellnummer:S17351 EUR 320,00 / Bestellen

Georgi Yvonne (1903-1971) / Kreutzberg Harald (1902-1968)
Persisches Lied. Originalfotografie (Bromsilbergelatine, im unteren weißen Rand bezeichnet u. Fotografenangabe "Phot Ortéga, Berlin"). Berlin 1929, 21 x 15 cm
Vintage Abzug.- Aufgenommen 1929 im Photostudio Ortéga (Tätigkeitszeit: 1920-1935) zeigt eine Szene aus dem Ausdruckstanz "Persisches Lied". Georgi barfuß auf einem Perserteppich sitzend, das rechte Bein ausgestreckt, aber leicht im Knie gebeugt. Kreutzberg kniet und wiegt ihren Kopf mit Kopf und Händen. Von 1928 bis 1931 gingen Yvonne Georgi und Harald Kreutzberg eine Tanzpartnerschaft ein, die drei Tourneen durch die USA umfasste.- Berühmtes Foto, leider nur mäßig erhalten: oben u. seitlich die weißen Ränder beschnitten, rechts 2,5 cm. Randeinriss hinterlegt, kl. Schichtbruch im Bild. # Vintage silver bromide print.- Georgi and Kreutzberg in a scene from "Persisches Lied" taken in 1929 in the Ortéga photo studio in Berlin.- Rare expressive dance photo, unfortunately only moderately preserved: the white edges trimmed at the top and sides, 2.5 cm on the right. Edge tear backed, small layer break in the picture.
(photography, Porträt, Tanz, dance)
Bestellnummer:S18724 EUR 400,00 / Bestellen

Gilse van der Pals Nikolai Ferdinand van (1891-1969)
Originalfotografie (Silbergelatine) um 1930, 20,5 x 15 cm
Vintage Silbergelatineabzug.- Nikolai Ferdinand van Gilse van der Pals (* 20. Mai 1891 in Sankt Petersburg;   22. April 1969 Porvoo) war Musikwissenschaftler und Dirigent. Sein älterer Bruder Leopold van der Pals (1884-1966) war Komponist in Berlin und der Schweiz und komponierte vor allem für Rudolf Steiner.- # Vintage silver print
(Photography, Porträt, Musik, Dirigent, music, conductor)
Bestellnummer:S18646 EUR 100,00 / Bestellen

Goldberg Adolph (1860-1938)
Originalfotografie (Kollodium "Photo. Crayon" auf Atelierkarton, hier Fotografenangabe "J. C. Schaarwächter Königl. Hof-Photograph / Berlin W. Leipziger-Str. 130") verso mit eigenh. Widmung u. Unterschrift "Herrn Fitz Gibbon zur freundlichen Erinnerung" dat. "Berlin im Juni 1905" 15 x 10,2 cm
MGG IV, 361.- Adolph (Adolf) Goldberg (* 13. Februar 1860 in Soltau;   10. November 1938 in Burgdamm) war Arzt in Bremen und ein jüdisches NS-Opfer. Bei den Novemberpogrome 1938 wurde das Ehepaar Goldberg ermordet. Goldberg sammelte Portraits von Flötisten und war Verfasser der "Biographieen zur Porträts-Sammlung hervorragender Flöten - Virtuosen, Dilettanten und Komponisten". Berlin 1906.- Julius Cornelius Schaarwächter (* 14. Juli 1847 in Amsterdam;   14. Oktober 1904 in Berlin) eröffnete 1872 ein Fotoatelier in Berlin.- Beiliegt: Ein Anschreiben von A. Goldberg an den irischen Rechtsanwalt und Flötisten Henry Macauly Fitzgibbon (1855-1942)
(photography, Porträt, Judaica, Judaika)
Bestellnummer:S20571 EUR 120,00 / Bestellen

Goodman Benny (1909-1986)
Originalfotografie (Silbergelatine), rechts unten im Bild mit unleserlicher Widmung u. Unterschrift. Ca. 1965, 25 x 20,5 cm
Vintage Gelatineabzug.- Der amerikanischer Jazzmusiker Benjamin David "Benny" Goodman (* 30. Mai 1909 in Chicago, Illinois;   13. Juni 1986 in New York City) war Klarinettist und Bandleader. Vor allem in den 1930er Jahren feierte er mit seiner Big Band große Erfolge und gilt als einer der populärsten Protagonisten des Swing.- Im rechten Bildteil teils leichte Aufhellungen, Widmung wohl von fremder Hand. # Vintage silver print.- American jazz clarinetist (1909-1986) and bandleader, known as "The King of Swing" with his instrument.- Partly slight lightening in the right part of the image, dedication et lower right probably by someone else s hand.
(photography, Porträt, music, Jazz, Klarinette)
Bestellnummer:S19505 EUR 110,00 / Bestellen

Gounod Charles (1818-1893)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, rechts unten mit Prägestempel des Fotografen sowie verso mit lithogr. Fotografenangabe: "Fritz Luckhardt k.k. Hofphotograph Wien Leopoldst. Taborstr. 18 National Hotel") v. Fritz Luckhardt. Wien um 1870, CDV 9,5 x 6 cm
Vintage Albuminabzug.- Brustportrait.- Fritz Luckhardt (* 17. März 1843 in Kassel;   29. November 1894 in Wien) hat in Paris das Fotografie-Handwerk von René Dagron (183-1900) erlernt. 1865 ließ er sich in Wien nieder, wo er 1867 ein eigenes Studio eröffnete. Er spezialisierte sich auf die Porträtphotographie der Prominenz, insbesondere von Künstlern.- # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Carte-de-visite photograph by Fritz Luckhardt in Vienna, ca. 1870.
(Photography, Porträt, Musik, Komponist, composer, music)
Bestellnummer:S14826 EUR 100,00 / Bestellen

Grünfeld Alfred (1852-1924)
Originalfotografie (Silbergelatine auf Karton mit gedrukter faksimilierter Unterschrift) 10 x 7 cm. Am Trägerkarton oben mit eigenh. Widmung u. Unterschrift: "Herrn Paul Fischer in herzlichster Freundschaft" Wien 31. Mai 1912, 21 x 13 (Karton)
Vintage Silbergelatinabzug.- Mit Widmung an den österreichischen Violinisten Paul Fischer (Mitglied der Wiener Philharmoniker u. 2. Geiger im Rosé-Quartett; 1876-1942).- Der österreichische Pianist, Komponist und Musikpädagoge Alfred Grünfeld (* 4. Juli 1852 in Prag;   4. Januar 1924 in Wien) war in seiner Zeit einer der berühmtesten Künstlerpersönlichkeiten der Stadt und der "Pianist Wiens" (Ausstellung in der Musiksammlung der Wienbibliothek 2018). # Vintage gelatine silver print mounted on cardboard and there with dedication and signature of the Austrian pianist, composer and music teacher Alfred Grünfeld, one of the most famous artists of Vienna.
(Photography, Piano, Portrait, Musik, Musiker, music, composer, Autograph)
Bestellnummer:S15292 EUR 180,00 / Bestellen

Guardabassi Mario (1867-1952)
Originalfotografie (Silbergelatine, rechts oben mit einbelichtetem Titel) mit mehrz. eigenh. Widmung u. Unterschrift im unteren Bildbereich: "Alla Simpatica Baronessa Marietta Cerini... Monaco 1912" 20 x 15 cm
Vintage Abzug.- Rollenportrait in der Oper "Aida".- Mario Guardabassi war ursprünglich Maler. Er studierte Gesang in Italien. 1903 debütierte er als Bariton an der Metroplitan Opera in New York. Nach ca. 5 Jahren wechselte er in das Stimmfach Tenor, wo er hauptsächlich am Chicago Opera House und an der Metropolitan Opera of Philadelphia auftrat. # Vintage silver print.- With dedication and signature of Mario Guardabassi.
(Photography, Porträt, Oper, Sänger, Autograph)
Bestellnummer:S16176 EUR 60,00 / Bestellen

Güden Hilde (1917-1988)
Sammlung von 4 Originalfotografien(Silbergelatine im Negativ unten mit Signum "Fayer Wien" sowie verso mit Stempel des Fotostudio "Photo-Atelier Fayer") Fotopostkarten Wien um 1955, à 14 x 9 cm.- Beiliegt: private Porträtaufnahme
Vintage Gelatineabzüge.- Vier Rollenportraits (u.a. als Zerbinetta in "Ariadne auf Naxos" u. als Sophie im "Rosenkavalier" von R. Strauss) u. eine Privataufnahme "im Dirndl".- Hilde Güden (* 15. September 1917 in Wien;   17. September 1988 in Klosterneuburg) war Koloratursopranistin und Kammersängerin im Fach Lyrischer Sopran. Sie war ab 1947 Mitglied der Wiener Staatsoper u. galt als eine der besten Mozart- und Strauss-Sängerinnen ihrer Zeit und war auch Mitglied des Wiener Mozart Ensembles. # Four vintage gelatine silver prints with photographer`s name in negative
(photography, Sängerin, Gesang, Musik, music, Oper, Frauen)
Bestellnummer:S18527 EUR 100,00 / Bestellen

Gutierrez de Padilla Juan (1859-1897)
Herrenportrait. Originalfotografie (Platinotypie auf OKarton im Bild handschr. bezeichnet "Petropolis 1897") 13,5 x 10 cm. Rio de Janeiro, Companhia Photographica Brazileira um 1896, (21 x 13 cm Karton)
Vintage Platindruck.- Der Platindruck (Platinotypie) ist ein fotografisches Edeldruckverfahren das besonders in der anspruchsvollen Porträtfotografie verwendet wurde.- Juan Gutierrez de Padilla, geboren in Spanien, war einer der wichtigsten Landschaftsfotografen des. 19. Jahrhunderts in Brasilien. Er etablierte sich um 1880 in Rio de Janeiro als Inhaber des Ateliers "Photographia Uni‹o". 1889 wurde er Fotograf des Kaiserhauses "Fotógrafo da Casa Imperial". Gutierrez wurde am 28. Juni 1897 im Bürgerkrieg um die Stadt Canudos tödlich verwundet.- # Vintage, platinotype print, pasted on studio cardboard.- Rare photographic fine-print process; in the image with inscription "Petropolis 1897.- Juan Gutierrez de Padilla was one of the most important photographers of the 19th century in Brazil.
(Photography, Brasilien, Brazil)
Bestellnummer:S14846 EUR 240,00 / Bestellen

Haberkorn Elfriede (1895-1973)
Originalfotografie (Silbergelatine) am unteren Bildrand eigenh. signiert u. dat. Karlsruhe 1938, 18 x 11,8 cm
Vintage Abzug.- Rollenportrait als Erda in Richard Wagners "Der Ring des Nibelungen".- Elfriede Haberkorn-Schöpflin (1895-1973) war u.a. Sängerin in Dresden an der Staatsoper.- # Vintage gelatine silver print.- With signature of the singer at the bottom of the image.-
(photography, Porträt, Musik, music, Sänger, singer, opera, Autograph)
Bestellnummer:S17457 EUR 60,00 / Bestellen

Habsburg Otto von (1912-2011)
Gruppenbild mit seiner Familie. Originalfotografie (Silbergelatine) mit eigenh. Unterschrift von Otto v. Habsburg im Bild; um 1966, 9 x 13,9 cm
Vintage Abzug.- Otto von Habsburg mit seiner Frau Regina und seinen sieben Kindern.- # Prince Otto von Habsburg, his wife born Regina of Saxe-Meiningen, and their seven children: Andrea, Monique, Michelle, Gabrielle, Walburge, Charles and George.-
(photography, Habsburger, Hochadel, Monarchie)
Bestellnummer:S20342 EUR 70,00 / Bestellen

Habsburg Otto von (1912-2011) u. Karl (1961-)
Originalfotografie mit eigenh. Unterschrift v. Otto Habsburg im unteren Bildbereich. Wien 1975, 15,5 x 10,5
Vintage Abzug.- Doppelportrait: Otto Habsburg-Lothringen mit seinem Sohn vor einem Gemälde seines Vaters Kaiser Karl I.- Beiliegt: Schenkungsvermerk des Vorbesitzers. "17.XI. 75 v. Fürst Liechtenstein (Großkundgebung Wimberger).- Otto von Habsburg, in Österreich amtlich Otto Habsburg-Lothringen, meist kurz Otto Habsburg (* 20. November 1912 in Reichenau an der Rax, Niederösterreich;   4. Juli 2011 in Pöcking, Bayern), war der älteste Sohn von Karl I., dem letzten Kaiser von Österreich und König von Ungarn, und seiner Frau Zita; somit war er von 1916 bis 1918 letzter Kronprinz von Österreich-Ungarn.
(photography, Habsburger, Hochadel, Monarchie)
Bestellnummer:S20256 EUR 80,00 / Bestellen

Hartmann Paul (1889-1977)
Jedermann. Zwei Originalfotografien(Silbergelatine mit einbelichtetem Titel u. Fotografenangabe "Phot. Ellinger"). Fotopostkarte Salzburg um 1933, á 13,5 x 8,5 cm
Vintage Abzug; Rollenporträt.- Paul Hartmann spielte zwischen 1932 und 1934 die Hauptrolle im Jedermann. # Vintage gelatine silver prints
(Porträt, photography, Salzburger Festspiele, Schauspiel)
Bestellnummer:S16040 EUR 45,00 / Bestellen

Heger Robert (1886-1978)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, links unten mit Prägestempel "Residenz Atelier Wien"). Fotopostkarte Wien um 1928, 13,5 x 8,3 cm
Vintage Abzug.- Seltenes Portrait aus seiner Wiener Zeit.- Der Dirigent u. Komponist Robert Heger (* 19. August 1886 Straßburg,   15. Jänner 1978 München), erhielt seine Ausbildung in Straßburg und war dort ab 1907 Theaterkapellmeister. 1911 wurde er an die Wiener Volksoper engagiert, 1925-1933 war er erster Kapellmeister der Staatsoper in Wien. 1927 dirigierte er bei den Salzburger Festspielen Die Hochzeit des Figaro und 1931 die Entführung aus dem Serail. Robert Heger setzte seine Karriere nach dem Zweiten Weltkrieg unbeschadet fort. Er wurde 1945 an die Städtische Oper Berlin verpflichtet. 1950 kehrte er als 1. Staatskapellmeister wieder nach München. Heger hinterließ ein umfangreiches kompositorisches Îuvre, darunter allein mehrere Opern, drei Sinfonien, Instrumentalkonzerte, Chorwerke, Lieder und Kammermusikwerke.- Regina (1875-1942) und Berthold Friedmann (1868-1937) betrieben seit 1910 das "Residenz-Atelier für moderne Photographie" im Residenzpalast in Wien I., Rotenturmstraße 20. In den 20er Jahren gehörte es zu den bekanntesten Wiener Ateliers für Gesellschafts-, Porträt- u. Modefotografie. Nach dem Tod von Berthold Friedmann im November 1937 führte Regina das Atelier als Witwenbetrieb gemeinsam mit Harry Jeidels unter dem Namen "Residenz-Atelier-Jeidels" bis März 1938 weiter. Friedmann u. Jeidels waren jüdischer Herkunft. Das Atelier wurde 1939 arisiert, Jeidels emigrierte nach Australien, Regina Friedmann wurde am 20.6.1942 in das Ghetto Theresienstadt deportiert und am 23.9.1942 im KZ Treblinka ermordet (siehe "Aus Wien vertriebene/ermordete jüdische Fotografen und Fotografinnen).- # Vintage silver bromide print.- Robert Heger (1886-1978), German conductor and composer.
(Photography, Porträt, Musik, music, Dirigent, conductor, Komponist)
Bestellnummer:S16161 EUR 50,00 / Bestellen

Hellmesberger Josef jun. (1855-1907)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, verso mit lithogr. Fotografenangabe "L. Angerer k.k. Hof-Photograph in Wien Stadt. Johannesgasse" sowie handschr. bezeichnet) von Ludwig Angerer. Wien um 1875, CDV 9,2 x 5,5 cm
Vintage Albuminabzug.- Josef Hellmesberger jun., genannt "Pepi" Hellmesberger (* 9. April 1855 in Wien;   26. April 1907 ebenda) war ein österreichischer Komponist, Violinist und Abonnementdirigent der Wiener Philharmoniker.- Ab 1878 war er Professor für Violine am Konservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien; 1890 wurde er erster Hofkapellmeister der Wiener Hofkapelle und wirkte auch am Ringtheater als Kapellmeister. Als Nachfolger von Gustav Mahler leitete er von 1901 bis 1903 die Philharmonischen Konzerte.- Ludwig Angerer (* 15. August 1827 in Malaczka bei Pressburg;   12. Mai 1879 in Wien) war zuerst Apotheker bevor er gemeinsam mit Hugo von Strassern 1858 sein erstes Fotoatelier in Wien eröffnete. Noch vor 1860 zog er in ein neues Atelier und war bereits selbständig. Angerer führte das carte-de-visite-Format in Wien ein und wurde am 25. Dezember 1860 zum "k.k. Hof-Photographen" ernannt. Das Atelier von Ludwig Angerer war bereits 1861 das führende in Wien. # CDV vintage albumen carte de visite by Ludwig Angerer (1827-1879)
(Photography, Portrait, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S13794 EUR 145,00 / Bestellen

Hennings Fred (1895-1981)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine mit Prägestempel "Setzer Wien VII. Museumsstr. 5" u. "Magasin Metropole I. Schauflergasse 2 Wien" sowie verso mit Fotografenstempel: "Setzer Photo-Bildnisse"). Fotopostkarte Wien um 1927, 13,2 x 8,5 cm
Vintage Abzug.- Der Schauspieler und Autor Fred Hennings, geboren als Franz von Papen-Pawlowski (* 26. Jänner 1895 in Klagenfurt;   22. November 1981 in Wien) war von 1923 bis 1971 am Wiener Burgtheater tätig.- Franz Xaver Setzer (* 6. August 1886 in Wien;   10. Jänner 1939 ebenda) war einer der bedeutendsten Fotografen der Wiener Society der 20er und 30er Jahre. Das 1911 eingerichtete Dachatelier in der Museumstraße im siebenten Bezirk war bald Treffpunkt der Reichen und Schönen, der Bourgeoisie und der Künstler, die "Wiener Gesellschaft" ging bei Setzer ein und aus.- # Vintage silver bromide with photographer`s blindstamp.- Franz Xaver Setzer (1886-1939) was one of the most important photographers of Viennese society in in the 20s and 30s. Opened in 1911, his attic studio in the Museumstraße in Viennaís 7th district soon became a meeting place for the rich and famous, for artists and the bourgeoisie.
(Photography, Porträt, Schauspieler, Theater, Schriftsteller)
Bestellnummer:S16169 EUR 35,00 / Bestellen

Herbeck Johann Ritter von (1831-1877)
Doctor Herbek Compositeur. Originalfotografie (Albumin auf Karton, mit Tinte handschr. bezeichnet) von Fritz Luckhardt. Wien um 1870, CDV 8,5 x 6 cm
Vintage Albuminabzug, selten.- Johann Ritter von Herbeck (* 25. Dezember 1831 in Wien;   28. Oktober 1877 ebenda) war ein österreichischer Dirigent und Komponist. Nach Beginn seiner Studien, zunächst ab 1847 Philosophie, dann ab 1850 an der juridischen Fakultät der Universität Wien, war Herbeck 1852 und 1853 zunächst künstlerischer Leiter der Aufführungen des Josefstädter Kirchenmusikvereins und begründete 1858 im Auftrag der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien den Wiener Singverein. Im Jahre 1863 wurde er Mitglied der Hofmusikkapelle und war ab dem Jahre 1866 Hofkapellmeister. In den Jahren 1869 bis 1875 war der Musiker Kapellmeister der Wiener Hofoper beziehungsweise von 1870 bis 1875 ihr Direktor. Herbeck entdeckte "Die Unvollendete" von Franz Schubert und brachte sie am 17. Dezember 1865 im großen Redoutensaal der Wiener Hofburg zur Uraufführung. Er war eine wichtige Persönlichkeit in der Wiener Musikgeschichte, der zahlreiche Kontakte zu anderen Musikern pflegte. So wurde er beispielsweise ein Förderer Anton Bruckners. Obwohl Herbeck vor allem Dirigent war, komponierte er auch. Zu seinen Werken zählen unter anderem mehrere Symphonien, darunter eine für Orgel und Orchester. Sein umfangreichstes kirchenmusikalisches Werk ist die Große Messe e-Moll für Chor, Orgel und Orchester (1866). # CDV vintage albumen carte de visite
(Photography, Portrait, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S13798 EUR 120,00 / Bestellen

Hiller Ferdinand von (1811-1885)
Originalfotografie (Albumin auf Karton, rechts unten im Negativ signiert "Fritz Luckhardt") auf braunem Kärtchen mit handschr. Namensschildchen montiert. Wien um 1875, CDV 8,5 x 5 cm
Vintage Albuminabzug.- Ferdinand von Hiller (* 24. Oktober 1811 in Frankfurt am Main;   11. Mai 1885 in Köln) war ein deutscher Komponist, Dirigent und Musikpädagoge. Er war Leiter des Gürzenich-Orchesters in Köln und befreundet mit Mendelssohn Bartholdy.- Fritz Luckhardt (* 17. März 1843 in Kassel;   29. November 1894 in Wien) hat in Paris das Fotografie-Handwerk von René Dagron (183-1900) erlernt. 1865 ließ er sich in Wien nieder, wo er 1867 ein eigenes Studio eröffnete. Er spezialisierte sich auf die Porträtphotographie der Prominenz, insbesondere von Künstlern.- Knapp bis zum Fotorand beschnitten. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Carte-de-visite photograph.- Trimmed close to the edge of the photograph and mounted on a brown card with a handwritten name label.
(Photography, Portrait, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S20338 EUR 80,00 / Bestellen

Hoffmann von Fallersleben August Heinrich (1798-1874)
Originalfotografie (Albumin auf Karton) anonym um 1865. CDV 7,7 x 4,7 cm
Vintage Albuminabzug.- Stehend in Ganzfigur, sehr selten.- Tuschfleck im Brustbereich # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Carte-de-visite photograph.- The poet and linguist August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874) is most famous for writing the lyrics to The Song of the Germans [Das Lied der Deutschen], which was set to the music of Joseph Haydnís (1732Ð1809) Emperorís Hymn [Kaiserhymne].
(Porträt, photography, Schriftsteller, Literatur, Literat)
Bestellnummer:S20199 EUR 160,00 / Bestellen

Horn Kamillo (1860-1941)
Lichtdruck (verso Aufdruck "Phot. Wildgatsch, B-Leipa") mit faksim. Unterschrift sowie eigenh.Widmung u. Unterschrift: "Dem geschätzten Opernsänger Herrn Theo Strack zur freundlichen Erinnerung". Fotopostkarte Böhmisch Leipa um 1920, 14 x 9 cm
Herausgegeben vom Gesang- und Musikverein B. Leipa.- Der Komponist Kamillo (Camillo) Horn (* 29.12.1860 Reichenberg/Böhmen,   3.9.1941 Wien) absolvierte eine Ausbildung zum Harfenisten, war Schüler Anton Bruckners und langjähriger Musikreferent des "Deutschen Volksblattes". Zudem war er als Gesangslehrer an der Währinger Realschule und am Piaristengymnasium in Wien tätig. Von 1916 bis 1931 war Horn Professor für Harmonielehre an der Wiener Akademie für Musik und darstellende Kunst. Er komponierte zwei Symphonien, Kammermusik sowie über 100 Chorwerke und Lieder.
(photography, Porträt, Komponist, composer)
Bestellnummer:S17463 EUR 50,00 / Bestellen

Hosemann Theodor (1807-1875)
Originalfotografie (Albumin auf Atelierkarton, unterhalb u. verso mit lithogr. Fotografenangabe "Ernst Milster / Photograph / Berlin, Unter den Linden 13") Berlin um 1870, CDV 8,6 x 5,8 cm
Vintage Albuminabzug.- Seltenes Portrait.- Theodor Hosemann (* 24. September 1807 in Brandenburg an der Havel;   15. Oktober 1875 in Berlin) war hauptsächlich als Genremaler und Lithograf tätig. 1857 wurde er zum Professor an der Berliner Akademie der Künste ernannt und dort 1860 zum Mitglied berufen.- Der Lithograph Ernst Milser (Berlin 1840 - 1908 Berlin) eröffnete 1868 ein Fotoatelier. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Carte-de-visite photograph by Ernst Milster.-
(Photography, Porträt, Künstler, Maler)
Bestellnummer:S20461 EUR 80,00 / Bestellen

Huber Gusti (1914-1993)
Sammlung v. 5 Originalfotografien (Silbergelatine links unten einbelichtet "167-170"). Cine-Central-Film 1935, à 22,5 x 16,5 cm
Vintage Silbergelatine.- 5 Aushangfotos in dem deutschen Spielfilm "Ein Walzer um den Stephansturm" von 1935.- Gusti Huber (* 27. Juli 1914 als Auguste Huber in Wiener Neustadt;   12. Juli 1993 in New York City) hatte ihre erste Filmrolle 1935, zwei Jahre später gelang ihr in der Theaterverfilmung "Unentschuldigte Stunde" der große Durchbruch.- Beiliegen: 12 kl. Privataufnahmen (8,5 x 6 cm) bei einem Aufenthalt mit Hans Thimig in Wildalpe.- Schöner Erhaltungszustand. # Collection of 5 vintage silver prints.- Enclosed: 12 small private photos.
(Photography, Porträt, Schauspiel, Sänger, Film)
Bestellnummer:S16139 EUR 150,00 / Bestellen

Hugo Victor (1802-1885)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton mit Faksimile-Signatur) von Nadar (d.i. Gaspard Félix Tournachon). Paris um 1879, Kabinettformat 16 x 10,5 cm
Vintage Albuminabzug.- Nadar (* 6. April 1820 in Paris;   21. März 1910 ebenda; eigentlich Gaspard-Félix Tournachon) eröffnete 1854 ein Atelier für fotografische Porträts in Paris. Zu seinen Kunden zählten zahlreiche Schriftsteller und Künstler. Nadars Porträts erlauben einen tiefen psychologischen Einblick. Dabei ist Nadars Methode einfach. Die Dargestellten stehen oder sitzen vor dunklem, einheitlichen Hintergrund so lange, bis die Platte ausreichend belichtet wurde, was durchaus mehrere Minuten erfordern konnte.ÊDas stille Verharren erfordert absolute Bewegungslosigkeit. Nadar lässt die Porträtierten dabei selbst ihre Haltung einnehmen, er greift nicht ein. Allein der Ausdruck der Physiognomie und die Art der Kleidung vermitteln eine Haltung. Nadar wählt den Moment des Auslösens präzise. "Die Fotografien Nadars sind so fabelhaft genau, dass Monsieur Ingres mit ihrer Hilfe die bewunderungswürdigsten Porträts schaffen kann, ohne der Anwesenheit des Originals zu bedürfen." (Eugene de Mirecourt).- Schönes Exemplar. # Vintage, albumen print, pasted on orig. cardboard with facsimile signature Nadar.- A cabinet card portrait of the French writer Victor Hugo.- In fine condition.
(photography, Porträt, Schriftsteller)
Bestellnummer:S17830 EUR 350,00 / Bestellen

Hupfauf (Ps.: Peregrinus) Johann Peregrin (1856-1889)
Originalfotografie (Albumin auf Atelierkarton, unterhalb u. verso mit Fotografenangabe "Eduard Bertel / Atelier für Photographie / Salzburg Franz Josefs-Quai nächst dem Kreuzersteg") am unteren Rand eigenh. signiert. Salzburg um 1880, CDV 9 x 5,7 cm
ÖML II, 822f.- Vintage Albuminabzug.- Sehr seltenes Portrait.- Der Komponist u. Chorleiter Hupfauf Johann Peregrin, Ps. Peregrinus (* Schwaz, 22. 3. 1856;   Salzburg, 14. 10. 1889) erhielt seine musikal. Ausbildung unter P. P. Singer, K. Santner und O. Bach, außerdem studierte er Musikgeschichte. 1879 wurde er provisorischer, 1882 definitiver Domchordirektor in Salzburg. Peregrinus schuf viele kirchenmusikal. Werke, z. T. mit orchestralem Prunk, und gab in seinen hist.-archival. Studien wertvolle Beiträge zur Musikgeschichte Salzburgs. Verheiratet war er mit der Kaufmannstochter Marie Spängler (* 25. Juli 1856;   29. September 1940).- Eduard Bertel (* 28. Januar 1856 in Prag;   28. Mai 1923 in Wien) erhielt seine fotografische Ausbildung bei Gregor Baldi. 1867 eröffnete er sein erstes Atelier in Salzburg. 1904 tat er sich mit Carl Pietzner zusammen und übernahm die Leitung eines Ateliers, das zuvor Friedrich Würthle junior gehört hatte. 1914 gab er den Fotografenberuf auf und zog nach Wien. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Carte-de-visite photograph by Eduard Bertel.- With signature of the composer.
(Photography, Porträt, Musik, music, Chor, Lieder, Salzburg, Salisburgensis)
Bestellnummer:S20414 EUR 140,00 / Bestellen

Hupfauf (Ps.: Peregrinus) Johann Peregrin (1856-1889)
Originalfotografie (Albumin auf Atelierkarton, verso mit Fotografenangabe "Anton Lentsch photographisches Atelier Salzburg") Rückseite mit eigenh. Widmung u. Unterschrift "Erinnerung an den 9. Dez. 1877 u. Dank für den 17. Dezemb. 1882" Salzburg 1882, CDV 9,8 x 5,8 cm
ÖML II, 822f.- Vintage Albuminabzug.- Sehr seltenes Portrait.- Der Komponist u. Chorleiter Hupfauf Johann Peregrin, Ps. Peregrinus (* Schwaz, 22. 3. 1856;   Salzburg, 14. 10. 1889) erhielt seine musikal. Ausbildung unter P. P. Singer, K. Santner und O. Bach, außerdem studierte er Musikgeschichte. 1879 wurde er provisorischer, 1882 definitiver Domchordirektor in Salzburg. Peregrinus schuf viele kirchenmusikal. Werke, z. T. mit orchestralem Prunk, und gab in seinen hist.-archival. Studien wertvolle Beiträge zur Musikgeschichte Salzburgs. Verheiratet war er mit der Kaufmannstochter Marie Spängler (* 25. Juli 1856;   29. September 1940).- Anton Lentsch (1837?-1915) war ab 1864 Fotograf in München, 1867 eröffnete er ein Atelier in Salzburg, das er bis 1884 betrieb. Er verzog wieder nach München und dann weiter nach Regensburg wo Lentsch auch ein Atelier betrieb. Dort verstarb er am 26.01.1915. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Carte-de-visite photograph by Anton Lentsch.- With dedication and signature of the composer on the reverse.
(Photography, Porträt, Musik, music, Chor, Lieder, Salzburg, Salisburgensis)
Bestellnummer:S20532 EUR 150,00 / Bestellen

Hupfauf (Ps.: Peregrinus) Maria (1889-1923)
Originalfotografie (Kollodium im Rund auf Atelierkarton, unterhalb u. verso mit Fotografenangabe "Bertel & Pietzner k.u.k. Hof- und Kammer-Photographen Salzburg Schwarzstrasse 9") Rückseite mit eigenh. Widmung u. Unterschrift "Zur Erinnerung an Ihre dankbare Schülerin Mimi Hupfauf". Salzburg um 1905, Kabinettformat 15 x 10,5 cm
Vintage Abzug.- Sehr seltenes, unbekanntes Portrait der Sängerin Maria Hupfauf (Künstlername "Peregrinus" (* 24. Jänner 1889;   31. Juli 1923 in Salzburg). Sie war die Tochter des Komponisten, Musikhistorikers und Direktors des Salzburger Domchores Johann Peregrin Hupfauf (* 22. März 1856 in Schwaz (Tirol);   14. Oktober 1889 in Salzburg) und der Kaufmannstochter Marie Spängler (* 25. Juli 1856;   29. September 1940).- Eduard Bertel (* 28. Januar 1856 in Prag;   28. Mai 1923 in Wien) erhielt seine fotografische Ausbildung bei Gregor Baldi. 1867 eröffnete er sein erstes Atelier in Salzburg. 1904 tat er sich mit Carl Pietzner zusammen und übernahm die Leitung eines Ateliers, das zuvor Friedrich Würthle junior gehört hatte. 1907 schied Pietzner aus diesem Unternehmen wieder aus. 1914 gab Bertel den Fotografenberuf auf und zog nach Wien.- Ränder gering fleckig.
(Photography, Porträt, Musik, music, Sängerin, Salzburg, Salisburgensis, Frauen)
Bestellnummer:S20533 EUR 120,00 / Bestellen

Hupfauf (Ps.: Peregrinus) Maria (1889-1923)
Originalfotografie (Silbergelatine im Oval) mit eigenh. Unterschrift im unteren weißen Rand. Fotopostkarte (Salzburg?) um 1910, 14 x 9 cm
Vintage Gelatineabzug.- Sehr seltenes, unbekanntes Portrait der Sängerin Maria Hupfauf (Künstlername "Peregrinus" (* 24. Jänner 1889;   31. Juli 1923 in Salzburg). Sie war die Tochter des Komponisten, Musikhistorikers und Direktors des Salzburger Domchores Johann Peregrin Hupfauf (* 22. März 1856 in Schwaz (Tirol);   14. Oktober 1889 in Salzburg) und der Kaufmannstochter Marie Spängler (* 25. Juli 1856;   29. September 1940).- Weiße Ränder leicht braunfleckig.
(Photography, Porträt, Musik, music, Sängerin, Salzburg, Salisburgensis, Frauen)
Bestellnummer:S19433 EUR 100,00 / Bestellen

Impekoven Niddy (1904-2002)
Originalfotografie (Silbegelatine verso mit Bleistift bezeichnet u. Fotografenstempel "Atelier Robertson / Berlin W15, Kurfürstendamm 200"). Berlin um 1928, 21,8 x 16 cm
Vintage Abzug.- Luise "Niddy" Impekoven (* 2. November 1904 in Berlin;   20. November 2002 in Bad Ragaz) geht als tanzendes Wunderkind in die Geschichte des Ausdruckstanzes in Deutschland ein. Bereits als Fünfjährige, beginnt sie Ballettunterricht zu nehmen. 1918 debütiert sie mit insgesamt zehn neuen und ausdrucksstarken Tänzen im Frankfurter Opernhaus. Dieser Tanzabend ist ein so großer Erfolg, dass sie ihn 1919 an der Berliner Lindenoper und in einigen Tourneen wiederholen kann. In den folgenden Jahren entwickelt sie jährlich zu Kompositionen klassischer Komponisten neue Choreographien in ihrem eigenen Stil und zeigt sie in zahlreichen großen Städten im In- und Ausland. Sie gibt in der Saison 1933/34 in Deutschland ihr letztes Gastspiel und zieht sich danach in die Schweiz zurück. Ihre tänzerische Laufbahn betrachtet sie als beendet.- Hans Robertson (* 8. Mai 1883 in Hamburg;   11. September 1950 in Vangede Dänemark) begann als Fotograf in St. Moritz u. Hamburg. Nach dem Ersten Weltkrieg hat er sich als selbstständiger Fotograf in Berlin niedergelassen. Um 1927 übernahm Robertson das Atelier von Lili Baruch am Kurfürstendamm, welches auf Theater- und Tanzfotografie spezialisiert war, und leitete dieses von 1928 bis 1933. Als Tanz- und Industriephotograph so wie auch als Bildjournalist avancierte Robertson zu einem der renommiertesten Porträtisten der Stadt, vor allem von Schriftstellern, Künstlern und Politikern. Als Jude musste er 1934 mit seiner Frau nach Dänemark emigrieren. Dort ließ Robertson sich in Kopenhagen nieder und eröffnete eine Fotoschule, arbeitete als freier Porträt- und Theaterfotograf und veröffentlichte Artikel in Foto-Fachzeitschriften.- Rechts oben Ecknick, kl. Ausbelichtungsfehler. # Vintage silver print with photographer`s stamp on the reverse.-
(Porträt, photography, Ballett, Tanz, Ballet, Dance)
Bestellnummer:S20426 EUR 480,00 / Bestellen

Jana La (1905-1940)
Rollenportrait aus dem Film "Stern von Rio". Originalfotografie (Silbergelatine, verso maschinschr. bezeichnet und. num. "Bild Nr. 1060" sowie mit Fotografenstempel "Presse-Foto Röhnert"). Berlin-Wilmersdorf 1940, 13 x 18 cm
Vintage Gelatineabzug.- Filmszene aus ihrem letzten Film.- La Jana, gebürtig Henriette Margarethe Niederauer (* 24. Februar 1905 in Wien;   13. März 1940 in Berlin) war Tänzerin und Schauspielerin. Sie trat als Revuetänzerin unter anderem in Berlin, Stockholm (1933) und London (1934/1935) auf und wirkte mit bei den Shows An und Aus von Herman Haller, Casanova von Erik Charell und Die schöne Helena von Max Reinhardt. Ab 1936 drehte sie fast jedes Jahr einen oder mehrere Filme. Sie erkrankte im Februar 1940 an einer beidseitigen Lungenentzündung und starb am 13. März 1940.- Ein thematischer Schwerpunkt des Bildjournalisten Heinz-Ulrich Röhnert (1917-1983) waren Spielfilm-Aufnahmen (vor allem Aushangfotos für die Schaukästen der Kinos).- # Vintage gelatine silver print "Press photo Röhnert" Berlin.
(photography, Porträt, Schauspiel, Film, Tanz, dance)
Bestellnummer:S18045 EUR 60,00 / Bestellen

Jefferson Davis (1808-1889)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, unterhalb u. verso mit gedr. Fotografenangabe: "Atelier de Photographie. Ghemar Freres. Photographes du Roi, 27, rue delíEcuyer,... Bruxelles") von Louis Joseph Ghémar. Brüssel um 1865, CDV 8,7 x 5,4 cm
Vintage Albuminabzug.- Louis Joseph Ghémar (1819-1873) eröffnete mit seinem Halbbruder Léon Louis Auverleaux am 1.10.1859 das Atelier "Ghemar Freres" in Brüssel, das während der 1860er Jahre zum bedeutendsten Fotoatelier wurde und unter diesem Namen bis 1894 bestanden hat.- # CDV vintage albumen carte de visite with photographer s imprint on reverse "Atelier de Photographie. Ghemar Freres. Photographes du Roi, 27, rue delíEcuyer,... Bruxelles".- Jefferson F. Davis (June 3, 1808 - December 6, 1889) was an American politician who served as the first and only president of the Confederate States from 1861 to 1865. He represented Mississippi in the United States Senate and the House of Representatives as a member of the Democratic Party before the American Civil War. He was the United States Secretary of War from 1853 to 1857.
(photography, Porträt, Politik, USA)
Bestellnummer:S20225 EUR 240,00 / Bestellen

Jerger Alfred (1889-1976)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, links unten mit Prägestempel "Residenz Atelier Wien"). Fotopostkarte Wien um 1925, 13,5 x 8,6 cm
Vintage Abzug.- Alfred Jerger (* 9. Juni 1889 in Brünn;   18. November 1976 in Wien) war ein österreichischer Opernsänger (Bassbariton). Er gab 1917 sein Debüt ain Zürich. 1919 gelangte er durch Vermittlung von Richard Strauss an die Münchner Staatsoper. 1921 wurde er Mitglied der Wiener Staatsoper, wo er bis 1953 tätig war. Von 1922 bis 1959 wirkte Jerger häufig bei den Salzburger Festspielen mit, so gab er unter anderem 1938 den Sixtus Beckmesser in Die Meistersinger von Nürnberg unter Wilhelm Furtwängler.- Regina (1875-1942) und Berthold Friedmann (1868-1937) betrieben seit 1910 das "Residenz-Atelier für moderne Photographie" im Residenzpalast in Wien I., Rotenturmstraße 20. In den 20er Jahren gehörte es zu den bekanntesten Wiener Ateliers für Gesellschafts-, Porträt- u. Modefotografie. Nach dem Tod von Berthold Friedmann im November 1937 führte Regina das Atelier als Witwenbetrieb gemeinsam mit Harry Jeidels unter dem Namen "Residenz-Atelier-Jeidels" bis März 1938 weiter. Friedmann u. Jeidels waren jüdischer Herkunft. Das Atelier wurde 1939 arisiert, Jeidels emigrierte nach Australien, Regina Friedmann wurde am 20.6.1942 in das Ghetto Theresienstadt deportiert und am 23.9.1942 im KZ Treblinka ermordet (siehe "Aus Wien vertriebene/ermordete jüdische Fotografen und Fotografinnen).- # Vintage silver bromide print with photographer`s blindstamp.-
(Photography, Porträt, Sänger)
Bestellnummer:S16164 EUR 35,00 / Bestellen

Johnson Andrew 1808-1875)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, unterhalb u. verso mit gedr. Fotografenangabe: "Atelier de Photographie. Ghemar Freres. Photographes du Roi, 27, rue delíEcuyer,... Bruxelles") von Louis Joseph Ghémar. Brüssel um 1865, CDV 8,6 x 5,4 cm
Vintage Albuminabzug.- Andrew Johnson (* 29. Dezember 1808 in Raleigh, North Carolina;   31. Juli 1875 in Carter Station, Tennessee) war von 1865 bis 1869 der 17. Präsident der Vereinigten Staaten.- Louis Joseph Ghémar (1819-1873) eröffnete mit seinem Halbbruder Léon Louis Auverleaux am 1.10.1859 das Atelier "Ghemar Freres" in Brüssel, das während der 1860er Jahre zum bedeutendsten Fotoatelier wurde und unter diesem Namen bis 1894 bestanden hat.- Im oberen Bildrand 3 winzige Beschädigungen. # CDV vintage albumen carte de visite with photographer s imprint on reverse "Atelier de Photographie. Ghemar Freres. Photographes du Roi, 27, rue delíEcuyer,... Bruxelles".- Andrew Johnson (December 29, 1808 Ð July 31, 1875) was an American politician who served as the 17th president of the United States from 1865 to 1869.- In the upper edge of the picture 3 tiny damages.
(photography, Porträt, Politik, USA)
Bestellnummer:S20226 EUR 120,00 / Bestellen

Juon Paul (1872-1940)
In seinem Musikzimmer am Klavier sitzend u. stehend. 3 Originalfotografien (Silbergelatine, anonym). Berlin um 1910, je 8,8 x 11,6 cm
Vintage Abzüge.- Drei seltene Portraits, wohl in seiner Berliner Wohnung aufgenommen.- Der Komponist Paul Juon (* 6. März 1872 in Moskau;   21. August 1940 in Vevey) gilt als der bedeutendste Schweizer Komponist der Spätromanik. Aufgewachsen in Moskau studierte er am Moskauer Konservatorium und wurde 1906 Kompositionsprofessor an der Hochschule für Musik in Berlin wo er die meiste Zeit seines Lebens gelebt hat. Trotzdem fühlte sich Paul Juon als Schweizer: Er besass die Schweizer Staatsbürgerschaft und so zog er 1934 nach Vevey am Genfersee. # 3 Vintage gelatine silver prints.
(photography, Porträt, Komponist, music, composer)
Bestellnummer:S16568 EUR 120,00 / Bestellen

Kainz Josef (1858-1910)
Originalfotografie (Silbergelatine mit Titel u. Fotografenangabe im Negativ: "Aufnahme a.d. Hof-Atelier Höffert Berlin") mit eigenh. Signatur. Fotopostkarte, Prohaska Wien 1900, 9 x 14 cm.
Vintage Silbergelatine.- Rollenportrait.- Josef Kainz (* 2. Jänner 1858 in Wieselburg;   20. September 1910 in Wien) gilt als einer der größten deutschsprachigen Theaterschauspieler. Er erhielt 1875 sein erstes Engagement als Liebhaber in Marburg an der Drau. Seit 1883 wirkte Kainz am neu gegründeten Deutschen Theater in Berlin, entwickelte sich dort zum berühmtesten deutschsprachigen Charakterdarsteller seiner Zeit und brillierte unter anderem als Hamlet, Richard II., Don Carlos und Franz Moor in Friedrich Schillers Drama Die Räuber. 1899 erfolgte das ersehnte Engagement ans Wiener Burgtheater, an das ihn der Direktor Max Burckhardt berief. Hier wurde er bereits am heiligen Abend 1899 zum Hofschauspieler ernannt. # Vintage gelatine silver print
(Photography, Porträt, Schauspiel, Film,)
Bestellnummer:S15334 EUR 50,00 / Bestellen

Kaiser Karl I. u. Prinzessin Zita von Bourbon-Parma
Gedenkblatt zur Erinnerung an die Vermählung Sr. kaiserl. und königl. Hoheit des durchlauchtigsten Herrn Erzherzog Carl Franz Joseph und der durchlauchtigsten Prinzessin Zita von Parma zu Schwarzau am Steinfelde am 21. Oktober 1911. Originalfotografie (Bromsilbergelatine auf OKarton mit gedr. Bildtitel) von Carl Pietzner. Wien 1911, 17 x 12 cm (30 x 23 cm Karton)
Vintage Abzug.- Verwendet wurde das offizielles Verlobungsfoto aufgenommen am 12. Juli 1911 von Carl Pietzner in Wien.- Erzherzog Karl I. in Rittmeister Uniform u. Erzherzogin Zita.- Am 13. Juni 1911 fand in der väterlichen Villa delle Pianore bei Lucca, in der Zita geboren worden war, die Verlobung der 19-jährigen Prinzessin mit dem 24-jährigen Erzherzog statt. Am 21. Oktober 1911 im Schloss Schwarzau, Niederösterreich die Hochzeit.- Mitte waagrecht leichte Knickspuren, Trägerkarton leicht braunfleckig. # Engagementphoto of future Emperor and Empress of Austria appeared on a commemorative sheet on the occasion of their wedding on 21 October 1911.-
(Photography, Porträt, Habsburger, Kaiserhaus, Österreich-Ungarische Monarchie, Adel, Hochadel,)
Bestellnummer:S20269 EUR 100,00 / Bestellen

Kaizl Josef (1854-1901)
Orignalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, unterhalb u. Verso mit lithogr. Fotografenangabe "J. F. Langhans k.u.k. Hof-Photograph / Prag Wassergasse 37") mit eigenh. Unterschrift "Dr. Kaizl" im unteren Bildbereich. Prag um 1880, Kabinettformat 14,2 x 9,3 cm
Vintage Albuminabzug.- Josef Kaizl (* 10. Juni 1854 in Volyn , Böhmen;   19. August 1901 in Myslkovice) war ein tschechischer Politiker und Nationalökonom.- Jan F. Langhans eröffnete sein erste Fotoatelier 1876 in Neuhaus in Böhmen und übersiedelte dann 1880 nach Prag wo sich sein Atelier bis 1948 in der Vodickova-Straße 37 befand. Langhans war einer der bedeutensten tschechischen Porträtisten, dessen Atelier zu seiner Zeit zum begehrtesten fotografischen Portraitstudio Böhmens wurde. Nach dem Februar 1948, als die Kommunisten die Macht im Staat übernommen hatten, kam auch der Betrieb des Ateliers Langhans unter die Räder. Das Atelier wurde verstaatlicht. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph by Jan Langhans.- With signature of Josef Kaizl.
(Photography, Porträt, Politiker)
Bestellnummer:S20459 EUR 120,00 / Bestellen

Karajan Herbert von (1908-1989)
Originalfotografie (Silbergelatine im Negativ rechts unten mit Signum "Fayer Wien" sowie verso mit Stempel des Fotostudio "Elisabethstr. 2") Fotopostkarte Wien ca.1929, 13,6 x 8,5 cm
Vintage Abzug.- Frühes Portrait, beim Studium einer Partitur, noch aus seiner Studienzeit an der Hochschule für Musik in Wien.- Georg Fayer (* 1892 in Budapest;   5. November 1950 in Cannes) erhielt in Budapest seine Ausbildung als Fotograf, übersiedelt 1916 nach New York und wird amerikanischer Staatsbürger, wirkt von 1916 bis 1922 als selbständiger Fotograf und porträtiert zahlreiche bekannte Künstler. Er kam 1924/25 nach Wien, wo er sich mit dem Fotografen Pietzner zusammentat. Er geht 1936 nach London und eröffnet das "Studio Fayer of Vienna", wo sich auch zahlreiche Prominente fotografieren lassen, betreibt weiter das Wiener Atelier bis 1942.- # Vintage silver print with photographer`s credit in the negative.-
(Photography, Porträt, Musik, Dirigent, music, conductor)
Bestellnummer:S15931 EUR 50,00 / Bestellen

Karajan Herbert von (1908-1989)
Originalfotografie (Silbergelatine, verso mit Fotografenangabe, Datum u. Herausgeber auf Pressezettel) von Siegfried Lauterwasser. Deutsche Grammophon 1968, 16,3 x 12,1 cm
Vintage Abzug.- Beim Dirigieren.- Siegfried Lauterwasser (* 16. April 1913 in Überlingen;   7. September 2000 ebenda) war einer der wichtigsten Vertreter der subjektiven Fotografie und Mitglied der in der Nachkriegszeit einflussreichen Gruppe fotoform. "Ohne Lauterwasser kann ich meine Probe nicht beginnen" - dieser Satz Herbert von Karajans beschreibt prägnant das Verhältnis des Dirigenten zu "seinem" Fotografen. Die Aufnahmen von Siegfried Lauterwasser, der Karajan über Jahrzehnte hinweg begleitet hat, prägen bis heute das Bild des Dirigenten.- Schönes Exemplar. # Vintage silver print by Siegfried Lauterwasser
(Photography, Porträt, Musik, Dirigent, music, conductor)
Bestellnummer:S20359 EUR 80,00 / Bestellen

Karajan Herbert von (1908-1989)
Originalfotografie (Silbergelatine) mit eigenh. Unterschrift im Bild. 1955, 14,5 x 10 cm
Vintage Abzug.- Studioaufnahme beim Dirigieren.- Schönes Exemplar. # Vintage silver print with signature of the conductor in the picture.-
(Photography, Porträt, Musik, Dirigent, music, conductor)
Bestellnummer:S19425 EUR 120,00 / Bestellen

Kaulbach Wilhelm von (1805-1874)
Originalfotografie (Albumin auf Papier, unterhalb handschr. mit Tusche bezeichnet) von Joseph Albert. München um 1865, 8,4 x 5,3 cm
Vintage Albuminabzug.- Der Maler Wilhelm von Kaulbach (* 15. Oktober 1805 in Arolsen;   7. April 1874 in München) wurde durch große Wand- und Deckengemälde mit geschichtlichem Inhalt und Literaturillustrationen bekannt.- Joseph Albert (* 5. März 1825 in München;   5. Mai 1886 ebenda) war Hoffotograf des bayrischen Königshauses. Er eröffnete bereits 1850 ein Fotoatelier in Augsburg und übersiedelte 1858 nach München. Albert entwickelte den Lichtdruck maßgeblich weiter und erfand den Farblichtdruck.- # Vintage, albumen print, mounted on paper.- Portrait photography in Carte-de-visite format by Joseph Albert in Munich.
(Photography, Porträt, Künstler, Maler)
Bestellnummer:S20206 EUR 100,00 / Bestellen

Keilberth Joseph (1908-1968)
Originalfotografie (Silbergelatine im Negativ rechts unten mit Signum "Fayer Wien" sowie verso mit Stempel des Fotostudio) im unteren weißen Rand mit Widmung u. Unterschrift des Dirigenten: "Meiner lieben Käte Strack in herzlicher Freundschaft ! 20. VII. (19)54". Fotopostkarte Wien 1954, 14 x 9 cm
Vintage Abzug.- Verso weiteres mehrz. eigenh. Schreiben. "Bayreuth 20.VII 54. Liebe Käte! Vielen Dank für Dein liebes Telegramm aus Salzburg.... Ich habe hier gestern den neuen Tannhäuser übernehmen müssen - da sind meine Gedanken nun sehr oft beim unvergesslichen Theo! ..." Widmung u. Schreiben an Käthe Strack der Ehefrau des Kammersängers Theo Strack (1881-1946).- Joseph Keilberth (* 19. April 1908 in Karlsruhe;   20. Juli 1968 in München) dirigierte 1954 bei den Bayreuther Festspielen den Tannhäuser. # Vintage gelatine silver print with photographer`s credit in the negative.- With dedication and signature of the conductor on the on white margin and on the revers.-
(Photography, Porträt, Musik, Dirigent, music, conductor, Autograph)
Bestellnummer:S17460 EUR 100,00 / Bestellen

Khalil Sherif Pasha (1831-1879)
Originalfotografie (Albumin auf OKarton, verso mit Fotografenangabe: "O. Schoefft photographe de S.A. le Prince Héréditaire le Muchir Méhémet Tewfik Pacha. Caire". Kairo um 1870, CDV 10,5 x 6,1 cm
Vintage Albuminabzug.- Der ungarische Fotograf Otto Schoefft (1833-1900) gilt als einer der ambitioniertesten in Europa geborenen Fotografen, die im letzten Drittel des 19. Jhdts. in Ägypten arbeiteten. Er wurde möglicherweise bereits 1858 von Carlo Naya in Venedig in die Fotografie eingeführt und arbeitete mit ihm dort bis etwa 1863-1865, als er nach Ägypten ging. Im Auftrag des ägyptischen Vizekönigs Ismail Pascha und in Zusammenarbeit mit Carlo Naya schuf er seine von der zeitgenössischen Kritik hochgelobten Genreszenen, Porträts, Architektur- und Landschaftsaufnahmen.- Khalil Sherif Pasha (* 1831 in Ägypten;   12. Januar 1879), war ein osmanischer Diplomat und Kunstsammler. Théophile Gautier bezeichnete ihn als den ersten Muslim mit einer Kunstsammlung im westlichen Sinne. # CDV vintage albumen carte de visite .- Khalil Sherif Pasha (Albanian: Halil Sherif Pasha, 20 June 1831 - 12 January 1879), was an Ottoman-Egyptian statesman, diplomat and art collector, who lived during the Tanzimat period. His collection was described by Théophile Gautier as "the first ever to be formed by a child of Islam".
(Porträt, photography, Ägypten, Turkey, Politik)
Bestellnummer:S20189 EUR 100,00 / Bestellen

Kinz Franziska (1897-1980)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, rechts unten mit Prägestempel des Fotostudio "Fayer Wien vis-a-vis der Oper") verso mit eigenh. Widmung u. Unterschrift: "Unserer ganz ausgezeichneten Helferin in herzlichster Anerkennung" Fotopostkarte Wien um 1928, 13 x 8,5 cm
Vintage Abzug.- Franziska Amalia Kinz (* 21. Februar 1897 in Kufstein;   26. April 1980 in Meran) gab 1924 ihr Debüt als Gretchen in Faust am Stadttheater Zürich. Bei den Salzburger Festspielen war sie 1928/29 engagiert (u.a. "Gute Werke" im Jedermann). Seit Anfang der dreißiger Jahre wirkte sie in Spielfilmen mit, wo sie meist bodenständige, unerschütterliche Frauenfiguren verkörperte.- Georg Fayer (* 1892 in Budapest;   5. November 1950 in Cannes) erhielt in Budapest seine Ausbildung als Fotograf, übersiedelt 1916 nach New York und wird amerikanischer Staatsbürger, wirkt von 1916 bis 1922 als selbständiger Fotograf und porträtiert zahlreiche bekannte Künstler. Er kam 1924/25 nach Wien, wo er sich mit dem Fotografen Pietzner zusammentat. Er geht 1936 nach London und eröffnet das "Studio Fayer of Vienna", wo sich auch zahlreiche Prominente fotografieren lassen, betreibt weiter das Wiener Atelier bis 1942.- Leichte Knickspur. # Vintage silver bromide print with photographer`s blindstamp.- With dedication and signature of Franziska Kinz on the reverse.
(Photography, Porträt, Schauspiel, Film, , Autograph)
Bestellnummer:S15327 EUR 45,00 / Bestellen

Klengel Julius (1859-1933)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, rechts unten mit blindgepr. Datum u. verso mit Fotografenangabe "Georg Brokesch Leipzig 2. zeitzerstrasse 2") mit eigenh. Widmung u. Unterschrift im Bild: "Herrn Paul Fischer zur freundlichen Erinnerung an die Trio Abende in Wien ... 4.12.03." Leipzig, Georg Brokesch 1897, Kabinettformat 14,5 x 10,3 cm
Vintage Albuminabzug.- Mit Widmung an den österreichischen Violinisten Paul Fischer (Mitglied der Wiener Philharmoniker u. 2. Geiger im Rosé-Quartett; 1876-1942).- Julius Klengel (* 24. September 1859 in Leipzig;   27. Oktober 1933 ebenda) war ein berühmter Cello-Virtuose und ab 1881 erster Solocellist des Gewandhausorchesters Leipzig und zugleich Lehrer am Leipziger Konservatorium. In den Jahren 1903-04 spielte er in der Trio-Vereinigung mit Moriz Violin (Klavier) und Paul Fischer (Violine).- Klengel machte sich auch als Komponist einen Namen. Sein bekanntestes Werk ist der Hymnus für 12 Celli.- Georg Conrad Adolph Brokesch (* 24. November 1849 in Hannover;   29. Januar 1896 in Heidelberg) ist ab 1871 als Fotograf in Leipzig nachweisbar. Ab 1876 bis 1904 befand sich das Fotoatelier in der Zeitzer Straße in Leipzig. Ab 1892 ist der Fotograf Karl Friedrich Wunder aus Hannover mit der Adresse des Ateliers Georg Brokesch angegeben. Georg Brokesch porträtierte zahlreiche Musiker.- # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph with dedication and signature of the cellist in the picture.-
(Photography, Porträt, Musik, Cello, music, cellist)
Bestellnummer:S15188 EUR 240,00 / Bestellen

Klitsch Wilhelm (1882-1941)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, links unten mit Prägestempel "Residenz Atelier Wien"). Fotopostkarte Wien 1926, 13,5 x 8,3 cm
Vintage Abzug.- Rollenportrait als Anton Bruckner in dem Volksstück "Der Musikant Gottes" von Ernst Decsey (1870-1941) und Victor Léons (1858-1940).- Wilhelm Klitsch (* 25. November 1882 in Wien;   24. Februar 1941 ebenda) war Theater- und Filmschauspieler. Er gehörte dem Ensemble des Deutschen Volkstheaters in Wien an.- Regina (1875-1942) und Berthold Friedmann (1868-1937) betrieben seit 1910 das "Residenz-Atelier für moderne Photographie" im Residenzpalast in Wien I., Rotenturmstraße 20. In den 20er Jahren gehörte es zu den bekanntesten Wiener Ateliers für Gesellschafts-, Porträt- u. Modefotografie. Nach dem Tod von Berthold Friedmann im November 1937 führte Regina das Atelier als Witwenbetrieb gemeinsam mit Harry Jeidels unter dem Namen "Residenz-Atelier-Jeidels" bis März 1938 weiter. Friedmann u. Jeidels waren jüdischer Herkunft. Das Atelier wurde 1939 arisiert, Jeidels emigrierte nach Australien, Regina Friedmann wurde am 20.6.1942 in das Ghetto Theresienstadt deportiert und am 23.9.1942 im KZ Treblinka ermordet (siehe "Aus Wien vertriebene/ermordete jüdische Fotografen und Fotografinnen).- # Vintage silver bromide print with photographer`s blindstamp.-
(Photography, Porträt, Schauspieler, Theater, Film)
Bestellnummer:S16162 EUR 40,00 / Bestellen

Klöpfer Eugen (1886-1959)
Originalfotografie (Silbergelatine, im Bild mit Tinte bezeichnet u. am unteren Bildrand eigenh. signiert "Phot. Ellinger Salzburg") oval ausgeschnitten, Salzburg 1925, ca. 20 x 14 cm
Vintage Silbergelatineabzug.- Zivilaufnahme von Eugen Gottlob Klöpfer (* 10. März 1886 im Rauhen Stich bei Talheim;   3. März 1950 in Wiesbaden) während der Zeit bei den Salzburger Festspielen 1925, wo er in "Das Mirakel" u. "Das Salzburger große Welttheater" jew. in der Regie von Max Reinhardt mit spielte.- # Vintage silver print with photographer`s signature.
(Porträt, photography, Schauspieler, Salzburger Festspiele, actor,)
Bestellnummer:S18610 EUR 50,00 / Bestellen

Knappertsbusch Hans (1888-1965)
Originalfotografie (Silbergelatine, rechts unten handschriftl. Fotografenangabe "Foto Pietzner-Fayer Wien I." auf Karton montiert). Am Trägerkarton unterhalb mit eigenh. Widmung u. Unterschrift des Dirigenten in Tusche "Dem lieben alten Freund Angerer" u. dat. "11/II/41". Wien um 1940, 22,4 x 16,4 cm (34,5 x 25 Karton)
Vintage Gelatineabzug.- Hans Knappertsbusch (* 12. März 1888 in Elberfeld;   25. Oktober 1965 in München) war ein deutscher Dirigent.- Georg Fayer (* 1892 in Budapest;   5. November 1950 in Cannes) erhielt in Budapest seine Ausbildung als Fotograf, übersiedelt 1916 nach New York und wird amerikanischer Staatsbürger, wirkt von 1916 bis 1922 als selbständiger Fotograf und porträtiert zahlreiche bekannte Künstler. Er kam 1924/25 nach Wien, wo er sich mit dem Fotografen Pietzner zusammentat. Er geht 1936 nach London und eröffnet das "Studio Fayer of Vienna", wo sich auch zahlreiche Prominente fotografieren lassen, betreibt weiter das Wiener Atelier bis 1942.- Trägerkarton unten mit leichtem Wasserrand.
(Photography, Künstlerfotografie, Portrait, Musik, Dirigent, music, conductor)
Bestellnummer:S20570 EUR 650,00 / Bestellen

Korngold Erich Wolfgang (1897-1957)
Originalfotografie (Silbergelatine, verso mit Fotografenstempel "Reproduktionsrecht dieses Bildes durch die Firma Suse Byk Berlin W. zu erwerben... muß den Vermerk tragen phot. Suse Byk, Berlin." sowie mit Bleistift bezeichnet) von Suse Byk. Berlin um 1930, 20 x 15,5 cm.
Klaus Honnef, Frank Weyers: Und sie haben Deutschland verlassen É müssen: Fotografen und ihre Bilder 1928-1997. Rheinisches Landesmuseum, Bonn 1997, S. 92.- Vintage Silbergelatinabzug.- Seltene Portraitaufnahme des Komponisten der erstmals 1929 von Max Reinhardt nach Berlin geholt wurde.- Suse Byk (geboren am 10. August 1884 in Berlin; gestorben am 10. September 1943 in Manhattan, New York City) gehörte in den Zwanziger Jahren zu Berlins führender Porträtfotografin. Nach der "Machtergreifung" durch die Nationalsozialisten wurde sie 1938 gezwungen den Betrieb zu verkaufen und das Land zu verlassen. Am 19. Oktober 1938 emigrierten sie mit ihrem Ehemann Hellmuth Falkenfeld nach London und von dort nach New York. Über die letzten Lebensjahre von Suse Falkenfeld-Byk ist nichts bekannt. Im Juli 1939 wurde die Firma Byk aus dem Handelsregister gelöscht. Das Atelier und das darin möglicherweise befindliche Fotoarchiv Byks wurden im Luftkrieg zerstört.- # Vintage gelatine silver print with studio stamp "phot. Suse Byk, Berlin" on the reverse.-
(Photography, Porträt, Musik, Komponist, Dirigent, music, composer,)
Bestellnummer:S18126 EUR 900,00 / Bestellen

Kovács Desider (1900-1970)
Originalfotografie (Silbergelatine, verso mit Bleistift bezeichnet). Salzburg, (Ellinger ?) 1925, 20 x 15 cm
Vintage Gelatineabzug.- Rollenportrait als Baron Scarpia in Tosca von Giacomo Puccini aufgeführt im Festspielhaus Salzburg am 8. Dez. 1925.- Desider Kovács (* 26.5.1900 Budapest;   16.4.1970 Basel) erhielt seine ersten Engagements ab 1924 der Staatsoper Budapest, 1928/29 am Opernhaus Breslau, 1932/33 und 1935/36 an der Volksoper Wien, 1934/35. Kovacs befand sich Anfang der dreissiger Jahre am Beginn einer grossen Karriere, zu der es aber wegen des Zweiten Weltkriegs nicht mehr kam. Nach Abschluss seiner Bühnenlaufbahn wirkte er als Gesangspädagoge in Basel.- Verso Montagereste. # Vintage gelatine silver print.-
(Photography, Porträt, Musik, music, Sänger, singer, Oper)
Bestellnummer:S18606 EUR 80,00 / Bestellen

Krauss Clemens (1893-1954)
Originalfotografie (Silbergelatine auf Karton aufgezogen) von Liselotte Strelow, im unteren Rand mit eigenh. Widmung u. Unterschrift des Dirigenten an "Johannes Örtel, dem treuen Hüter des Schaffens von Richard Strauss in freundschaftlicher Verbundenheit", 1953, 17 x 22 cm
Siehe: Katalog Liselotte Strelow. Retrospektive 1908-1981. LandesMuseum Bonn 2008.- Vintage Gelatineabzug.- Mit Widmung an den deutschen Musikverleger Johannes Oertel (1879-1961).- Bekanntes Altersporträt aufgenommen von Liselotte Strelow (* 11. September 1908 in Redel, Pommern;   30. September 1981 in Hamburg) für die Bayreuther Festspiele 1953.- Schönes Exemplar. # Vintage gelatine silver print with dedication and signature of the conductor in the lower withe margine.- The dedication to the German music publisher Johannes Oertel (1879-1961).- Beautiful, large format print by the German photographer Liselotte Strelow (1908-1981).-
(Photography, Porträt, Musik, Dirigent, music, conductor)
Bestellnummer:S19293 EUR 550,00 / Bestellen

Krauss Werner (1884-1959)
Originalfotografie (Silbergelatine, auf Papier montiert) v. Karl Ellinger, unterhalb mit eigenh. Unterschrift auf kl. montierten Albumblatt. Salzburg 1920/21, 14,5 x 10,2 cm
Vintage Gelatineabzug.- Seltenes Rollenportrait als "Teufel" in den beiden ersten Jedermannaufführungen bei den Salzburger Festspielen am Domplatz 1920-21.- Der Schauspieler Werner Krauß (* 23. Juni 1884 in Gestungshausen bei Coburg;   20. Oktober 1959 in Wien) galt als charismatisches Genie und größter Schauspieler seiner Zeit mit unglaublicher Verwandlungskunst. Von Alexander Moissi empfohlen, engagierte ihn Max Reinhardt ab 1913 am Deutschen Theater Berlin. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs stieg Werner Krauß zum bewunderten Theater- und Filmstar auf. Er verkörperte die großen Figuren des Theaters wie Hamlet oder Wallenstein, seine besondere Spezialität war aber die Darstellung von Finsterlingen wie Mephisto. Krauss war jedoch Antisemit und infolge seiner Nähe zum Nationalsozialismus als Person sehr umstritten.- Werner Krauß spielte 1920, 1921 und 1949 den Teufel im Jedermann bei den Salzburger Festspielen.- Das Fotoatelier Ellinger war das führende Atelier für Aufnahmen von Künstlern der Salzburger Festspiele.- Linker Rand mit winziger Beschädigung. # Vintage gelatine silver print with handwritten signature of the actor.-
(Photography, Porträt, Schauspiel, Salzburger Festspiele, Max Reinhardt)
Bestellnummer:S18584 EUR 140,00 / Bestellen

Krips Josef (1902-1974)
Originalfotografie (Silbergelatine, verso mit Copyrightaufdruck des Atelier "Photo Ellinger, Salzburg") seitlich im weißen Rand mit eigenh. Widmung u. Unterschrift des Dirigenten in Bleistift: "Meiner lieben Käthe zur Erinnerung an den Salzburger Rosenkavalier herzlichst, Josef". Fotopostkarte Salzburg 1935, 8 x 13,3 cm
Vintage Abzug.- Widmung für Käthe Strack der Ehefrau des Kammersängers Theo Strack (1881-1946) bei seinem Debüt als Dirigent bei den Salzburger Festspielen im Rosenkavalier 1935.- Josef Alois Krips (* 8. April 1902 in Wien;   13. Oktober 1974 in Genf) war der damals jüngste Generalmusikdirektor Deutschlands. Er dirigierte u.a. den Rosenkavalier bei den Salzburger Festspielen 1935. Nach der Machtübergabe an die Nationalsozialisten 1933 kehrte er als Dirigent nach Wien zurück, erhielt aber auch hier nach dem Anschluss, wegen der jüdischen Herkunft seines Vaters Berufsverbot. Nach dem Krieg war Krips der einzige österreichische Dirigent, der als unbelastet galt und sofort wieder arbeiten durfte. So wurde Krips zu einem der meistgefragten Dirigenten. Er war der Erste, der nach dem Zweiten Weltkrieg die Wiener Philharmoniker leitete, und dirigierte bei den ersten Salzburger Festspielen der Nachkriegszeit.- # Vintage gelatine silver print.- With dedication and signature of the conductor on the on the right white margin.-
(Photography, Porträt, Musik, Dirigent, music, conductor, Autograph)
Bestellnummer:S17459 EUR 140,00 / Bestellen

Kunits Luigi von (1870-1931)
Originalfotografie (Kollodium auf Verlagskarton mit gedrucktem Bildtitel u. verso mit Fotografenangabe "Winter Wien III. Reisnerstrasse No.11 A"). Verso mit eigenh. Notenzitat u. Widmung: "Meinem lieben Paul von Luigi". Wien, Winter ca. 1898, Kabinettformat 15 x 10,5 cm
Vintage Abzug.- Mit Widmung an den österreichischen Violinisten Paul Fischer (Mitglied der Wiener Philharmoniker u. 2. Geiger im Rosé-Quartett; 1876-1942).- Luigi von Kunits (Ludwig Paul Maria von Kunits, * 20. Juli 1870 in Wien;   8. Oktober 1931 in Toronto) war ein österreichischer Geiger, Dirigent, Komponist und Musikpädagoge.- Wilhelm Winter betrieb ca. ab 1886 ein Atelier in Wien. # Vintage, collodium print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph with musical quotation, dedication and signature "Luigi" on the reverse.- Luigi von Kunits (20 July 1870 - 8 October 1931), born Ludwig Paul Maria von Kunits, was an Austrian conductor, composer, violinist, and pedagogue. At the Vienna Conservatory he studied with Jakob Grün, Otakar ev ík, Anton Bruckner, and Eduard Hanslick. He later moved to Canada where he was the founding conductor of the Toronto Symphony Orchestra in 1922.
(Photography, Porträt, Musik, Geiger, music, violonist, conductor)
Bestellnummer:S15295 EUR 200,00 / Bestellen

Kutschera Viktor (1863-1933)
Rollenportrait. Originalfotografie (Silbergelatine, rechts unten Name einbelichtet) mit eigenh. Signatur u. Dat. "19.4.1901" im Bild. Fotopostkarte B. K. W. I. 1901, 13,7 x 9 cm
Vintage Gelatineabzug.- Viktor Kutschera (* 2. Mai 1863 in Wien;   20. Jänner 1933 ebenda) war ein österreichischer Theater- und Filmschauspieler. Er erhielt sein erstes Engagement als Schauspieler am 1. August 1884 am Meininger Hoftheater, wo er bis 1889 blieb. 1889 kehrte er zurück nach Wien und trat am gerade erst eröffneten "Deutschen Volkstheater", dem heutigen "Volkstheater", auf. Bei dieser Bühne blieb Kutschera fast seine gesamte Karriere lang. In der aufkeimenden österreichischen Filmszene wurde er ab 1911 wiederholt für Rollen gesetzter Honoratioren oder als Respektsperson besetzt. # Vintage gelatine silver print
(Photography, Porträt, Schauspiel, Film,)
Bestellnummer:S15326 EUR 40,00 / Bestellen

Lang Lotte (1900-1985)
Originalfotografie (Silbergelatine) mit eigenh. Widmung u. Unterschrift im Bild: "I bin die Pratermitzi... Herzlichst Lotte Lang". Fotopostkarte (Wien) 1943, 8,5 x 13,5 cm.- Beiliegt: Originalfotografie (Silbergelatine mit gedrucktem Namen im unteren Rand). Schreiber-Karte um 1930, 14 x 8,8 cm
Vintage Abzug.- Rollenportrait in dem deutscher Revuefilm "Der weiße Traum" von Regisseur Géza von Cziffra.- Widmung mit dem Titel des Filmliedes "Ich bin die Prater-Mizzi".- Charlotte Lang-Binder (* 11. Jänner 1900 in Wien;   13. Februar 1985 ebenda) hatte 1932 ihren ersten Filmauftritt in "Die Zwei vom Südexpress". Nach und nach etablierte sie sich mit pointierten Nebenrollen und selbstbewusstem Auftreten zu einer beliebten Darstellerin, durchgehend bis in die frühen 1960er Jahre.- # Vintage silver print with dedication by the actress.-
(Photography, Porträt, Schauspiel, Film, Filmfoto)
Bestellnummer:S16258 EUR 60,00 / Bestellen

Lanner August (1835-1855)
Lanner`s Sohn. Originalfotografie (Albumin auf Karton. Verso mit Fotografenstempel "Johann Bude Wien" sowie handschr. bezeichnet). Wien um 1865, CDV 7 x 5,5 cm
Vintage Albuminabzug.- Einziges Porträt des jung verstorbenen Komponisten (nach der Lithographie von Adolf Dauthge v. 1854).- August Lanner (* 23. Januar 1835 in Wien;   27. September 1855) war der Sohn des Komponisten Joseph Lanner.- Über den Fotografen Johann Bude gibt es außer "Fotograf in den 1860er Jahren in Wien" keine biographischen Daten.- # CDV vintage albumen carte de visite.- with photographer s stamp "Johann Bude Wien" on the reverse
(Photography, Portrait, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S13295 EUR 80,00 / Bestellen

Laube Heinrich (1806-1884)
Originalfotografie (Albumin mit Prägestempel "Fritz Luckhardt" auf Verlagskarton, verso mit lithogr. Fotografenangabe "Fritz Luckhardt k.k. Hofphotograph Wien Leopoldst. Taborstr. 18. National Hotel") Wien um 1870, CDV 9,3 x 5,6 cm
Vintage Albuminabzug.- Der Schriftsteller u. Dramatiker Heinrich Rudolf Constanz Laube (* 18. September 1806 in Sprottau, Landkreis Sprottau;   1. August 1884 in Wien) war von 1849 bis 1867 Direktor des Hofburgtheater in Wien. Durch ihn wurde diese Bühne grundlegend umgestaltet und auf ein hohes Niveau gebracht. Laube war wohl der bedeutendste Dramaturg des 19. Jahrhunderts.- Fritz Luckhardt (* 17. März 1843 in Kassel;   29. November 1894 in Wien) hat in Paris das Fotografie-Handwerk von René Dagron (183-1900) erlernt. 1865 ließ er sich in Wien nieder, wo er 1867 ein eigenes Studio eröffnete. Er spezialisierte sich auf die Porträtphotographie der Prominenz, insbesondere von Künstlern.- # CDV vintage albumen carte de visite by Fritz Luckhardt.-
(Photography, Porträt, Schriftsteller, Theater)
Bestellnummer:S20322 EUR 60,00 / Bestellen

Lehar Franz (1870-1948)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, links unten mit Prägestempel des Fotostudio H. u. V. Brühlmeyer Wien - Baden ) mit eigenh. Widmung u. Unterschrift des Komponisten im Bild: "Herrn Paul Fischer jun allerherzlichst gewidmet Wien 8/I 1934". Wien, Brühlmeyer - Richter ca. 1933, 13,5 x 9 cm
Vintage Abzug.- Mit Widmung an den Sohn des österreichischen Violinisten Paul Fischer (2. Geiger im Rosé-Quartett; 1876-1942).- Franz Lehár (* 30. April 1870 in Komorn;   24. Oktober 1948 in Bad Ischl) gilt als Hauptvertreter der Silbernen Operettenära.- Hermann Brühlmeyer (* 8. März 1892 in Passau;   11. Januar 1966 in Baden, Österreich) unterhielt mit seiner Frau Valerie ein Atelier in Baden und ab 1921 unter dem Namen H. u. V. Brühlmeyer eines in Wien. Neben den Landschaftsaufnahmen und Aufnahmen niederösterreichischer Architektur die Porträts bemerkenswert, die zahlreiche Personen des öffentlichen Interesses darstellen.- Vintage silver bromide with studio`s blind stamp.- With dedication and signature of the composer in the picture.-
(Photography, Porträt, Musik, Komponist, composer, music, Autograph)
Bestellnummer:S15178 EUR 110,00 / Bestellen

Lehar Franz (1870-1948)
Originalfotografie (Silbergelatine) mit eigenh. Widmung u. Unterschrift des Komponisten im Bild: "Dem lieben Otto Fischer allerherzlichst zur Erinnerung Wien 8/I 1934". Anonymer Fotograf ca. 1933, 14 x 9 cm
Vintage Silbergelatinabzug.- Franz Lehár (* 30. April 1870 in Komorn;   24. Oktober 1948 in Bad Ischl) gilt als Hauptvertreter der Silbernen Operettenära. # Vintage silver print with dedication and signature of the composer in the picture.-
(Photography, Porträt, Musik, Komponist, composer, music, Autograph)
Bestellnummer:S15177 EUR 100,00 / Bestellen

Lehmann Lotte (1888-1976)
als "Elsa" Originalfotografie (mattes Kollodium mit Bezeichnung, Verlag- u. Fotografenangabe sowie Verlagsnummer im Negativ) von Emil Bieber in Hamburg. Berlin, Verlag Herm. Leiser um 1913, 13,2 x 8,5 cm.- Mit eigenh. Unterschrift im unteren Bildbereich: "Lotte Lehmann 1920"
Vintage Abzug.- Rollenportrait als Elsa von Brabant in "Lohengrin" von Richard Wagner in der Spielsaison 1912/13 in Hamburg, die ihr den ersten großen Erfolg.- Charlotte "Lotte" Lehmann (* 27. Februar 1888 in Perleberg;   26. August 1976 in Santa Barbara) wurde nach ihrem Debüt 1910 am Hamburger Stadttheater 1914 von Richard Strauss an die Wiener Staatsoper geholt, wo sie bis 1933 blieb. 1938 emigrierte sie mit ihrem Mann, jüdischer Abstammung, in die USA, wo sie an der Metropolitan Opera in New York wirkte und 1945 die US-amerikanische Staatsbürgerschaft erhielt.- # Vintage, collodium print.- With handwritten signature in the lower image area.
(photography, Sängerin, Gesang, Musik, music, Oper, Frauen)
Bestellnummer:S18530 EUR 120,00 / Bestellen

Lehmann Lotte (1888-1976)
in "Die toten Augen" Originalfotografie (mattes Kollodium mit Bezeichnung, Verlag- u. Fotografenangabe sowie Verlagsnummer im Negativ) von Emil Bieber in Hamburg. Berlin, Verlag Hermann Leiser 1916, 13,2 x 8,5 cm.- Mit eigenh. Unterschrift im unteren Bildbereich sowie zusätzlich Unterschrift des Komponisten Eugen díAlbert.
Vintage Abzug.- Rollenportrait als Myrtocle in "Die toten Augen" von Eugen díAlbert (1864-1932).- Das Stück wurde am 5. März 1916 an der Hofoper in Dresden uraufgeführt.- Charlotte "Lotte" Lehmann (* 27. Februar 1888 in Perleberg;   26. August 1976 in Santa Barbara) wurde nach ihrem Debüt 1910 am Hamburger Stadttheater 1914 von Richard Strauss an die Wiener Staatsoper geholt, wo sie bis 1933 blieb. 1938 emigrierte sie mit ihrem Mann, jüdischer Abstammung, in die USA, wo sie an der Metropolitan Opera in New York wirkte und 1945 die US-amerikanische Staatsbürgerschaft erhielt.- # Vintage, collodium print.- With handwritten signature in the lower image area as well as the signature of the composer Eugen d Albert.
(photography, Sängerin, Gesang, Musik, music, Oper, Frauen)
Bestellnummer:S18531 EUR 180,00 / Bestellen

Leuer Hubert (1880-1969)
Originalfotografie (Silbergelatine auf Verlagskarton, unterhalb u. Verso mit Fotografenangabe "Photographische Kunstanstalt Ludwig Gutmann / Wien IX. Währingerstrasse 18") mit eigenh. Widmung u. Unterschrift im Bild: "Paul Fischer frdl. Gedenken" Wien, Ludwig Gutmann 1914, 19,5 x 10,3 cm
Vintage Silbergelatinabzug.- Mit Widmung an den österreichischen Violinisten Paul Fischer (Mitglied der Wiener Philharmoniker u. 2. Geiger im Rosé-Quartett; 1876-1942).- Der Tenor Hubert Leuer (* 12.10.1880 Köln/D,   8.3.1969 Wien) studierte Gesang in Köln. Durch Gustav Mahler entdeckt, war er 1904-20 Mitglied der Wiener Hofoper, wo er v. a. Wagner-Partien verkörperte. 1926/27 war L. an der Wiener Volksoper engagiert, 1927-30 in Leipzig/D. Bis 1932 gastierte er noch an der Wiener Staatsoper und in Brünn, 1915 in Prag.- Ludwig Gutmann (* 23. Juni 1869 in Horn;   18. April 1943 im Ghetto Theresienstadt) war ab 1903 als Fotograf tätig, ab 1905 mit eigenem Atelier. Bis 1918 war er der unumstrittene Fotograf für Opern- und Operettensängerinnen und Schauspielerinnen. Nach dem Anschluss Österreichs 1938 wurde Gutmanns Betrieb 1939 arisiert. Am 28. August 1942 wurde Gutmann mit dem 9. Wiener Transport in das Ghetto Theresienstadt deportiert, er wurde dort am 18. April 1943 ermordet.
(Photography, Richard Wagner, Porträt, Sänger, Gesang, Musik, music, Autograph)
Bestellnummer:S15293 EUR 140,00 / Bestellen

Linde Hermann (1831-1918)
Originalfotografie (Albumin auf Papier, oberhalb handschr. mit Tinte bezeichnet). Lübeck ? um 1865, 9 x 5,5 cm
Vintage Albuminabzug.- Unbekanntes, Selbstportrait (?) des Lübecker Fotografen.- Hermann Linde der Ältere (* 7. Oktober 1831 in Crossen an der Oder;   11. Dezember 1918 in Lübeck) war Apotheker u. Fotograf. Im Jahr 1852 konstruierte sich Linde eine eigene Camera Obscura und experimentierte mit dieser. 1855 eröffnete Linde mit David Eichmann, einem Schüler Joseph Wilhelm Peros, unter der Bezeichnung Photographisches Institut ein Atelier für Fotografie und Daguerreotypie in der Lübecker Johannisstraße 31 JohQ (heute Dr.-Julius-Leber-Straße 63). Diese Firma übernahm Linde vollständig, als Eichmann 1858 nach Hamburg ging. Hauptsächlich erwarb sich Linde als Porträtfotograf einen Ruf. 1891 beendete er seine fotografische Tätigkeit, da die Konkurrenz in diesem Beruf in Lübeck inzwischen groß geworden war. # Vintage, albumen print, mounted on paper.- Portrait photography in Carte-de-visite format.
(photography, Porträt, Fotograf, Gewerbe)
Bestellnummer:S20228 EUR 180,00 / Bestellen

List Emanuel (1891-1967)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, unten im weißen Rand bezeichnet u. mit Fotografenangabe "Phot. Ernst Schneider, Berlin, U. d. Linden") verso vollständig mit eigenh. Schreiben an Paul Fischer. Magdeburg, Gebr. Ganzloff um 1932, Fotopostkarte 14 x 9,1 cm
Vintage Abzug.- Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit.- Adressiert an den österreichischen Violinisten Paul Fischer (Mitglied der Wiener Philharmoniker u. 2. Geiger im Rosé-Quartett; 1876-1942).- "Teile dir mit dass es mir Gott sei dank sehr gut geht... hörte mich kürzlich in Meistersinger... ich singe in Bayreuth zweimal den ganzen Ring... Ende April bin ich in Wien und singe mit [Bruno] Walter die 8 Mahler... Mein Gastspiel an der Weimar Oper ist noch in schwebe... Herzliche Wünsche zu den Weihnachten an allen...".- Der österreichisch-amerikanischer Opernsänger Emanuel List, (* 22. März 1891 in Wien;   21. Juni 1967 in Wien) war einer der stimmlich dunkelsten und gesanglich bedrohlichsten "schwarzen Bässe" seiner Zeit. 1931 gab er sein Debüt bei den Salzburger Festspielen und bis 1933 hat er regelmäßig bei den Bayreuther Festspielen gesungen. Aufgrund seiner jüdischen Abstammung musste List 1934 Deutschland verlassen.- Ernst Scheider (1881-1959) war ca. von 1910-1935 als Portrait- und Modefotograf in Berlin tätig. In den 20er/30er Jahren gehörte er zu den bekanntesten Berliner Modefotografen.- # Vintage silver bromide with indication of photographer "Phot. Ernst Schneider, Berlin.- The reverse side complete with his own letter to the violonist Paul Fischer.
(Photography, Porträt, Musik, Oper, music, opera, Autograph)
Bestellnummer:S20611 EUR 90,00 / Bestellen

Liszt Franz (1811-1886)
Originalfotografie (Albumin auf Papier, oberhalb handschr. mit Tinte bezeichnet) von Ferenc Kózmata. Budapest um 1865, CDV 8,6 x 5,5 cm
Vintage Albuminabzug.- Brustbild in Soutane mit Orden.- Ferenc Kózmata (1839-1902) erlernte sein Handwerk bei Antal Simonyi. Zwischen 1862 und 1866 hatte er sein erstes Atelier in Arad; 1866 zog er nach Pest und arbeitete bis 1880 mit Albert Doctor (1818-1888) zusammen. Er gründete die erste fotografische Druckerei in Budapest. Im Jahr 1874 wurde ihm der Titel eines Hoffotografen verliehen. Von November 1883 bis 1886 hatte Kózmata ein eigenes Atelier in seinem Haus am Sebestyén-Platz (heute Ferenciek-Platz) u. von 1890 bis 1896 in der Zöldfa-Straße.- # Vintage, albumen print, mounted on paper.- Portrait photography in Carte-de-visite format by Ferenc Kózmata (1846-1902) in [Buda]Pest.
(Photography, Porträt, Musik, Komponist, composer, music)
Bestellnummer:S20218 EUR 200,00 / Bestellen

Liszt Franz (1811-1886)
Originalfotografie. Brustbild im Oval. Albumin auf Verlagskarton mit mehrz. eigenh. Widmung u. Unterschrift des Komponisten ("Meiner lieben Pauline... Hofgärtnerei... F. Liszt") unterhalb der Darstellung. Photographie von Louis Held; Weimar um 1885, Kabinettformat 14,5 x 10 cm.
Vintage Albuminabzug.- Auf der Rückseite handschriftlich vermerkt: "Paulie Apel dreißigjährige Dienerin von Liszt”.- Pauline Apel diente Franz Liszt seit ihrem 18. Lebensjahr. Vom Mai 1887 bis zu ihrem Tod 1926 leitete sie das Weimarer Liszt-Museum im Hofgärtnerhaus, dem früheren Wohnhaus des Komponisten. - Ecken teils etw. bestoßen; Widmung stark verblasst. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph by Louis Held with multi-line handwritten dedication u. Signature of the composer.- From the possession of his longtime housekeeper, Pauline Apel (on the back side with a multi-line handwritten note). She continued to live in the live in the Hofgartnerei after Liszt s death, became the official in-house tourist guide to the exhibition.- The dedication of Liszt strongly faded.
(Photography, Portrait, Musik, Komponist, composer, music, Autograph)
Bestellnummer:S14449 EUR 1350,00 / Bestellen

Liszt Franz (1811-1886)
Originalfotografie. Der Komponist in seinem Weimarer Arbeitszimmer. Albumin auf Verlagskarton von Louis Held. Weimar 1886, Kabinettformat 10 x 15 cm.
Vintage Albuminabzug.- Die letzte Aufnahme des 75jährigen Komponisten im Arbeitszimmer seines Weimarer Hauses.- Auf der Rückseite handschriftlich vermerkt: "Zur Erinnerung an das Liszt Museum in Weimar Pauline Apel dreißigjährige Dienerin von Liszt”.- Pauline Apel diente Franz Liszt seit ihrem 18. Lebensjahr. Vom Mai 1887 bis zu ihrem Tod 1926 leitete sie das Weimarer Liszt-Museum im Hofgärtnerhaus, dem früheren Wohnhaus des Komponisten.- Ecken teils bestoßen (eine stärker mit Bezugsfehlstelle). # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph by Louis Held, showing Liszt in his study at Weimar (the last image).- From the possession of his longtime housekeeper, Pauline Apel (on the back side with a multi-line handwritten note). She continued to live in the Hofgartnerei after Liszt s death and became the official in-house tourist guide to the exhibition.- Light chips to lower right card edge.
(Photography, Portrait, Musik, Komponist, composer, music)
Bestellnummer:S14590 EUR 350,00 / Bestellen

Liszt Franz (1811-1886)
Zwei Originalfotografien (Albumine zus. auf 1 Karton montiert) von Franz Hanfstaengl. München um 1869
Zwei etw. unterschiedliche Aufnahmen am Klavier sitzend.- Franz Seraph Hanfstaengl (* 1. März 1804 in Baiernrain bei Tölz;   18. April 1877 in München) studierte 1819-25 an der Königlichen Akademie der Bildenden Künste in München und wurde als Lithograf ausgebildet. 1833 gründete er in München eine eigene lithografische Anstalt, die er bis 1868 leitete. Durch den Fotografen Alois Löcherer hatte Franz Hanfstaengl den Umgang mit einer Kamera erlernt. 1852 eröffnete er mit seinem Schwager Moritz Eduard Lotze (1809-90) ein "aristisch-photographisches Atelier". Er war später Hoffotograf und schuf Porträts berühmter Persönlichkeiten.
(Photography, Portrait, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S20628 EUR / Bestellen

Longfellow Henry Wadsworth (1807-1882)
Originalfotografie (Albumin auf Papier, oberhalb mit Tinte bezeichnet) v. Sarony & Co. New York um 1868, CDV 8,5 x 5,3 cm
Vintage Albuminabzug.- Henry Wadsworth Longfellow (geboren am 27. Februar 1807 in Portland, Maine, heute Maine; gestorben am 24. März 1882 in Cambridge, Massachusetts) war ein amerikanischer Schriftsteller, Lyriker, Übersetzer und Dramatiker.- Der Fotograf Napoleon Sarony (* 9. März 1821 in Québec;   9. November 1896 in New York City) eröffnete 1865 sein erstes Fotostudio am Broadway. Er erkannte früh die Chancen, die der Markt für Bilder berühmter und bekannter Persönlichkeiten ihm bot, und konzentrierte sich darauf. Sarony bezahlte Stars und bekannte Menschen dafür, sie fotografieren und die Bilder dann verkaufen zu dürfen.- # Vintage, albumen print, mounted on paper.- Portrait photography in Carte-de-visite format by Napoleon Sarony.
(Porträt, photography, Schriftsteller, Literatur, Literat)
Bestellnummer:S20197 EUR 100,00 / Bestellen

Loos Theodor (1883-1954)
Originalfotografie mit eigenhändiger Unterschrift. Albumin auf Verlagskarton von Georg Broksch, Leipzig 1906, 14,5 x 10,5 cm
Vintage Albuminabzug.- Rückseite zusätzlich mit eigenhändigem Faustzitat und Widmung: "Eritis sicut Deus scientes bonum et malum (Faust I.) Seinem lieben Herrn Wolfram z. Erinnerung Leipzig 1/5/06".- Frühes Porträt des deutscher Theater- und Filmschauspieler Theodor August Konrad Loos (* 18. Mai 1883 in Zwingenberg an der Bergstraße;   27. Juni 1954 in Stuttgart). Er ist unter anderem durch seine Rollen in Filmen von Fritz Lang bekannt. Seit 1913 wirkte er in über 220 Spielfilmen, anfangs Stummfilmen, mit. Sein Debüt gab er in dem Film Das goldene Bett (1913). Er spielte in Filmen des Regisseurs Fritz Lang wie Die Nibelungen (1924), Metropolis (1927) und M (1931). Auch in dem nationalsozialistischen Hetzfilm Jud Süß (1940) wirkte er unter der Regie von Veit Harlan mit. # Vintage albumen mounted on cardboard.- Early portrait with signature and dedication on the back.
(Porträt, Schauspiel, Film, photography, Autograph)
Bestellnummer:S14456 EUR 140,00 / Bestellen

Lorenz Paul (1893-1980)
Originalfotografie (Silbergelatine, verso mit Copyrightstempel "Photo Fayer Wien"). Wien um 1928, 18 x 12,8 cm
Vintage Gelatineabzug.- Seltenes Portrait.- Dr. Paul Lorenzi studierte Philologie an der Universität Wien. Bereits während dieser Zeit nahm er Gesangsunterricht. Sein Operndebüt fand 1922 an der Wiener Volksoper statt. Als Konzertsänger (Bassbariton) trat er in den Jahren 1932-38 regelmäßig bei den Salzburger Festspielen in Erscheinung; hier sang er bei den Kirchenkonzerten Solopartien u.a. in der Krönungsmesse von Mozart, in der Messe C-Dur von Beethoven und im Stabat mater von A. Dvorák. Er bekleidete später eine Gesangsprofessur in Wien und war als Musikkritiker und als Publizist tätig.- Georg Fayer (* 1892 in Budapest;   5. November 1950 in Cannes) erhielt in Budapest seine Ausbildung als Fotograf, übersiedelt 1916 nach New York und wird amerikanischer Staatsbürger, wirkt von 1916 bis 1922 als selbständiger Fotograf und porträtiert zahlreiche bekannte Künstler. Er kam 1924/25 nach Wien, wo er sich mit dem Fotografen Pietzner zusammentat. Er geht 1936 nach London und eröffnet das "Studio Fayer of Vienna", wo sich auch zahlreiche Prominente fotografieren lassen, betreibt weiter das Wiener Atelier bis 1942.- Leicht fleckig, linke untere Ecke gering beschädigt, verso Montagespuren. # Vintage gelatine silver print.- With copyright stamp "Photo Fayer Wien" on the revers.
(Photography, Porträt, Musik, music, Sänger, singer,)
Bestellnummer:S18604 EUR 70,00 / Bestellen

Losseff Mary (1907-1972)
Mary Losseff - Rolf Scharf in "Die Dubarry". Originalfotografie (Silbergelatine, mit Titel u. Fotografenangabe im unteren Rand: "Phot. A. Sahm München") um 1931, 13,8 x 8,8 cm
Vintage Silbergelatine.- Rollenportrait in Karl Millöcker`s Operette "Die Dubarry".- Die Sängerin und Schauspielerin Mary (Mara) Losseff (Vladivostok, 13. 03. 1907; London, 3. 07. 1972) feierte ihre ersten Erfolge 1929 mit einer Revue an der Nelson Revue. Dort entdeckte sie Richard Tauber und die beiden verliebten sich. Durch ihren grossen Erfolge als Sängerin wurde man auch beim Tonfilm auf sie aufmerksam. Zusammen mit Richard Tauber agierte sie in dem frühen Tonfilm "Das Land des Lächelns". Als Richard Tauber aufgrund seiner jüdischen Wurzeln Deutschland verliess, folgte sie ihm nach Wien und anschliessend nach London. Dort entstand ihr letzter Film "The Sky s the Limit" (1938). Ihre Laufbahn verklang unbemerkt und sie zog sich ins Privatleben zurück.- Anton Sahm machte sich 1919, nach einer langen Assistenzzeit bei Madam díOra, in München als Porträt- und Modefotograf selbstständig (Türkenstrasse 6).- Leichter Knick. # Vintage gelatine silver.- Mary Loseff was born on March 13, 1907 in Vladivostok, Russia. She was an actress, known for The Sky s the Limit (1938), Liebeskommando (1931) and Das Land des Lächelns (1930). She died on July 3, 1972 in London, England.
(Photography, Porträt, Sängerin, Film, Schauspiel, Frauen)
Bestellnummer:S16220 EUR 20,00 / Bestellen

Losseff Mary (1907-1972)
Originalfotografie (Silbergelatine verso mit Fotografenstempel: "Copyright by Phot. Willinger Wien, I., Kärntnerstrasse Nr. 28"). Wien um 1930, 12,5 x 17,3 cm
Vintage Silbergelatine.- Die Sängerin und Schauspielerin Mary (Mara) Losseff (Vladivostok, 13. 03. 1907; London, 3. 07. 1972) feierte ihre ersten Erfolge 1929 mit einer Revue an der Nelson Revue. Dort entdeckte sie Richard Tauber und die beiden verliebten sich. Durch ihren grossen Erfolge als Sängerin wurde man auch beim Tonfilm auf sie aufmerksam. Zusammen mit Richard Tauber agierte sie in dem frühen Tonfilm "Das Land des Lächelns". Als Richard Tauber aufgrund seiner jüdischen Wurzeln Deutschland verliess, folgte sie ihm nach Wien und anschliessend nach London. Dort entstand ihr letzter Film "The Sky s the Limit" (1938). Ihre Laufbahn verklang unbemerkt und sie zog sich ins Privatleben zurück.- Wilhelm (Maurus) Willinger (9. April 1879 in Budapest - 29. Jänner 1943 in Schanghai) begann um 1900 als Fotograf in Budapest. Ab 1909 bis 1918 betrieb er eine Fotoagentur in Berlin die 1920-34 unter dem Namen seiner Frau Margarte Willinger weiter geführt wurde. 1919 eröffnete Willinger gemeinsam mit Hans Schnapper das Atelier Willinger & Schnapper in Wien I. und wurde 1921 dessen Alleinbesitzer. Als Portraitfotograf der aristokratischen und bürgerlichen Gesellschaft spezialisierte er sich in weiterer Folge auf Theateraufnahmen. Willinger war der am meisten veröffentlichte österr. Photograph der 1920er- und beginnenden 1930er-Jahre. Nach dem "Anschluss" Österreichs an das Deutsche Reich wurde die Fotoagentur durch den Hitler-Fotografen Heinrich Hoffmann 1938 übernommen. 1939 emigrierte Willinger unter Mitnahme seiner Photoausrüstung nach Shanghai und eröffnete dort 1940 das Atelier Willinger & Co.- # Vintage gelatine silver print.- Mary Loseff was born on March 13, 1907 in Vladivostok, Russia. She was an actress, known for The Sky s the Limit (1938), Liebeskommando (1931) and Das Land des Lächelns (1930). She died on July 3, 1972 in London, England.
(Photography, Porträt, Sängerin, Film, Schauspiel, Frauen)
Bestellnummer:S16218 EUR 60,00 / Bestellen

Maikl Georg (1872-1951)
Originalfotografie (Silbergelatine). Wien, Atelier Georg Fayer 1927, 21 x 14,8 cm
Vintage Silbergelatineabzug.- Siehe ÖNB, Bildarchiv Austria.- Zivilaufnahme von Georg Fayer (1892-1950) aufgenommen im März 1927.- Kammersänger Georg Maikl (* 4. April 1872 in Hippach bei Zell am Ziller, Tirol;   22. August 1951 in Wien) wurde 1904 von Gustav Maler nach Wien an die Hofoper geholt, an der er den Rest seines Lebens wirkte und bis 1942 insgesamt 99 Rollen verkörperte. Daneben war er 1906-1910 bei den Salzburger Mozartfesten und ab 1920 bei den Salzburger Festspielen beschäftigt.- Georg Fayer (* 1892 in Budapest;   5. November 1950 in Cannes) erhielt in Budapest seine Ausbildung als Fotograf, übersiedelt 1916 nach New York und wird amerikanischer Staatsbürger, wirkt von 1916 bis 1922 als selbständiger Fotograf und porträtiert zahlreiche bekannte Künstler. Er kam 1924/25 nach Wien, wo er sich mit dem Fotografen Pietzner zusammentat. Er geht 1936 nach London und eröffnet das "Studio Fayer of Vienna", wo sich auch zahlreiche Prominente fotografieren lassen, betreibt weiter das Wiener Atelier bis 1942.- # Vintage silver print by Georg Fayer.
(Photography, Porträt, Sänger, Oper, music)
Bestellnummer:S18648 EUR 90,00 / Bestellen

Mandolinenorchester
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, verso mit Fotografenangabe "Atelier Amerling, Wien, VI., Amerlingstr. 1") verso mit Unterschriften der Orchestermitglieder. Wien um 1930, Fotopostkarte 9 x 14 cm
Das Atelier Amerling wurde von 1921 bis in die 1930er Jahre von den beiden Fotografen Nachim Chefez (geb. 27. Mai 1873 in Backmout in Rußland, Atelier in Wien, emigriert im Okt. 1939 als Jude in die USA, lebt 1957 in Nordamerika, gest. 20. Aug. 1963 in New York) und Kalman Friedmann (geb. 26. April 1897 in Sarret-Mdvari in Ungarn, ist vom 13. Aug. 1913 bis 9. Juni 1936 in Wien gemeldet, meldet sich danach (als Jude?) ins "Ausland" ab) betrieben.-
(Photography, Porträt, Mandoline, Musik, music, Zupfinstrumente)
Bestellnummer:S20341 EUR 45,00 / Bestellen

Mardayn Christl (1896-1971)
Originalfotografie (Silbergelatine rechts unten mit Prägestempel sowie verso mit Fotografenstempel: "Lucca Chmel, Wien VI") im unteren Bildrand mit eigenh. Widmung: "Christl Weihnachten 1939". Fotopostkarte Wien 1939, 13,5 x 8 cm
Vintage Silbergelatine.- Die österreichische Schauspielerin und Opern- und Operettensängerin (Sopran) Christl Mardayn (* 8. Dezember 1896 in Wien;   24. Juli 1971 ebenda) feierte 1920 ihr Bühnendebüt an der Wiener Volksoper. In den 1930er Jahren wandelte sich Christl Madayn allmählich zur Theaterschauspielerin, und zwar zunehmend in Sprechrollen. 1932 erhielt sie ein Engagement am Theater in der Josefstadt und trat ab 1934 am Deutschen Volkstheater auf. Sie spielte vor allem Komödien nach George Bernard Shaw und Moliere sowie Boulevardstücke. Mit dem Aufkommen des Tonfilms erhielt Christl Mardayn, die seit 1929 mit dem Schauspieler Hans Thimig verheiratet war (nach 1945 mit dem Kaufmann Paul Mühlbacher), auch Filmrollen.- Lucca Chmel (* 5. November 1911 in Wien;   16. März 1999 ebenda) besuchte den Lehrgang "Photographie" an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien. Ein wichtiger Lehrer und Mentor war in dieser Zeit Rudolf Koppitz. Sie war ab 1933 als Landschafts-, Porträt- und Theaterfotografin in Wien tätig und eröffnete im Februar 1939 ihr eigenes Atelier mit dem Schwerpunkt Porträtfotografie. Auch für das Theater in der Josefstadt arbeitete sie vielfach. Veröffentlicht wurden diese Fotos vor allem in den Zeitschriften Die Bühne und Die Pause. Nach dem Zweiten Weltkrieg spezialisierte sich Lucca Chmel auf die fotografische Umsetzung zeitgenössischer Architektur. Sie war bis 1973 als Fotografin tätig. # Vintage silver print with photographer`s blindstamp and photographer`s stamp on the revers.-
(Photography, Künstlerfotografie, Porträt, Schauspiel, Sänger, Film)
Bestellnummer:S15298 EUR 35,00 / Bestellen

Mardayn Christl (1896-1971)
Originalfotografie (Silbergelatine, links unten einbelichtet "193") mit eigenh. Widmung u. Unterschrift im unteren Bildbereich: "Weihnachten 1938. Innigst Christl". 1938, 30 x 23,8 cm
Vintage Silbergelatine.- Aushangfoto wohl zu dem österr. Spielfilm "Romanze" von 1936.- Die österreichische Schauspielerin und Opern- und Operettensängerin (Sopran) Christl Mardayn (* 8. Dezember 1896 in Wien;   24. Juli 1971 ebenda) feierte 1920 ihr Bühnendebüt an der Wiener Volksoper. In den 1930er Jahren wandelte sich Christl Madayn allmählich zur Theaterschauspielerin, und zwar zunehmend in Sprechrollen. 1932 erhielt sie ein Engagement am Theater in der Josefstadt und trat ab 1934 am Deutschen Volkstheater auf. Sie spielte vor allem Komödien nach George Bernard Shaw und Moliere sowie Boulevardstücke. Mit dem Aufkommen des Tonfilms erhielt Christl Mardayn, die seit 1929 mit dem Schauspieler Hans Thimig verheiratet war (nach 1945 mit dem Kaufmann Paul Mühlbacher), auch Filmrollen.- # Vintage silver print.- With dedication and signature of Christl Mardayn in the image.
(Photography, Porträt, Schauspiel, Sänger, Film, Autograph)
Bestellnummer:S16136 EUR 70,00 / Bestellen

Mardayn Christl (1896-1971)
Originalfotografie (Silbergelatine, links unten mit einbelichteter Fotografenangabe: "Photo Roger Kahan" u. rechts unten Nr. "225") mit eigenh. Widmung u. Unterschrift im Bild: "Für Lenerl 1938". Paris 1938, 21,8 x 16,2 cm
Vintage Silbergelatine.- Mit Widmung an Helene (Lenerl) Rauch.- Aushangfoto in ihrer einzigen fremdsprachigen Kinoproduktion "Le drame de Shanghai" Paris 1938.- Die österreichische Schauspielerin und Opern- und Operettensängerin (Sopran) Christl Mardayn (* 8. Dezember 1896 in Wien;   24. Juli 1971 ebenda) feierte 1920 ihr Bühnendebüt an der Wiener Volksoper. In den 1930er Jahren wandelte sich Christl Madayn allmählich zur Theaterschauspielerin, und zwar zunehmend in Sprechrollen. 1932 erhielt sie ein Engagement am Theater in der Josefstadt und trat ab 1934 am Deutschen Volkstheater auf. Sie spielte vor allem Komödien nach George Bernard Shaw und Moliere sowie Boulevardstücke. Mit dem Aufkommen des Tonfilms erhielt Christl Mardayn, die seit 1929 mit dem Schauspieler Hans Thimig verheiratet war (nach 1945 mit dem Kaufmann Paul Mühlbacher), auch Filmrollen.- Roger Kahan (1913-1987) Fotograf in Paris.- Rechts leichte Kratzspur. # Vintage Kahan Studio Photo (silver print).- With dedication and signature of Christl Mardayn in the image.
(Photography, Porträt, Schauspiel, Sänger, Film, Autograph)
Bestellnummer:S16145 EUR 100,00 / Bestellen

Mardayn Christl (1896-1971)
Originalfotografie (Silbergelatine, links unten mit einbelichteter Fotografenangabe: "Photo Roger Kahan" u. rechts unten Nr. "237") mit eigenh. Widmung u. Unterschrift im Bild: "Zur Erinnerung meinem Lenerl 1938". Paris 1938, 23 x 17 cm
Vintage Silbergelatine.- Mit Widmung an Helene (Lenerl) Rauch.- Aushangfoto in ihrer einzigen fremdsprachigen Kinoproduktion "Le drame de Shanghai" Paris 1938.- Die österreichische Schauspielerin und Opern- und Operettensängerin (Sopran) Christl Mardayn (* 8. Dezember 1896 in Wien;   24. Juli 1971 ebenda) feierte 1920 ihr Bühnendebüt an der Wiener Volksoper. In den 1930er Jahren wandelte sich Christl Madayn allmählich zur Theaterschauspielerin, und zwar zunehmend in Sprechrollen. 1932 erhielt sie ein Engagement am Theater in der Josefstadt und trat ab 1934 am Deutschen Volkstheater auf. Sie spielte vor allem Komödien nach George Bernard Shaw und Moliere sowie Boulevardstücke. Mit dem Aufkommen des Tonfilms erhielt Christl Mardayn, die seit 1929 mit dem Schauspieler Hans Thimig verheiratet war (nach 1945 mit dem Kaufmann Paul Mühlbacher), auch Filmrollen.- Roger Kahan (1913-1987) Fotograf in Paris.- # Vintage Kahan Studio Photo (silver print).- With dedication and signature of Christl Mardayn in the image.
(Photography, Porträt, Schauspiel, Sänger, Film, Autograph)
Bestellnummer:S16144 EUR 120,00 / Bestellen

Mardayn Christl (1896-1971)
Originalfotografie (Silbergelatine, rechts unten einbelichtet "524") mit eigenh. Widmung u. Unterschrift im unteren Bildbereich: "Meinem lieben Lenerl zum steten Gedenken". 1938, 23 x 17,3 cm
Vintage Silbergelatine.- Mit Widmung an Helene (Lenerl) Rauch.- Aushangfoto wohl zu dem österr. Spielfilm "Romanze" von 1936.- Die österreichische Schauspielerin und Opern- und Operettensängerin (Sopran) Christl Mardayn (* 8. Dezember 1896 in Wien;   24. Juli 1971 ebenda) feierte 1920 ihr Bühnendebüt an der Wiener Volksoper. In den 1930er Jahren wandelte sich Christl Madayn allmählich zur Theaterschauspielerin, und zwar zunehmend in Sprechrollen. 1932 erhielt sie ein Engagement am Theater in der Josefstadt und trat ab 1934 am Deutschen Volkstheater auf. Sie spielte vor allem Komödien nach George Bernard Shaw und Moliere sowie Boulevardstücke. Mit dem Aufkommen des Tonfilms erhielt Christl Mardayn, die seit 1929 mit dem Schauspieler Hans Thimig verheiratet war (nach 1945 mit dem Kaufmann Paul Mühlbacher), auch Filmrollen.- # Vintage silver print.- With dedication and signature of Christl Mardayn in the image.
(Photography, Porträt, Schauspiel, Sänger, Film, Autograph)
Bestellnummer:S16156 EUR 70,00 / Bestellen

Mardayn Christl (1896-1971)
Originalfotografie (Silbergelatine, rechts unten einbelichtet Signet der "UFA") im unteren Bildrand mit eigenh. Widmung u. Unterschrift: "Dem lieben Lenerl herzlichst 24. Sept. 1934". Fotopostkarte Berlin, UFA 1934, 14 x 9 cm
Vintage Silbergelatine.- Die österreichische Schauspielerin und Opern- und Operettensängerin (Sopran) Christl Mardayn (* 8. Dezember 1896 in Wien;   24. Juli 1971 ebenda) feierte 1920 ihr Bühnendebüt an der Wiener Volksoper. In den 1930er Jahren wandelte sich Christl Madayn allmählich zur Theaterschauspielerin, und zwar zunehmend in Sprechrollen. 1932 erhielt sie ein Engagement am Theater in der Josefstadt und trat ab 1934 am Deutschen Volkstheater auf. Sie spielte vor allem Komödien nach George Bernard Shaw und Moliere sowie Boulevardstücke. Mit dem Aufkommen des Tonfilms erhielt Christl Mardayn, die seit 1929 mit dem Schauspieler Hans Thimig verheiratet war (nach 1945 mit dem Kaufmann Paul Mühlbacher), auch Filmrollen.- # Vintage silver print.- With dedication and signature of Christl Mardayn.
(Photography, Porträt, Schauspiel, Sänger, Film, Filmfoto, Autograph)
Bestellnummer:S16187 EUR 35,00 / Bestellen

Mardayn Christl (1896-1971)
Originalfotografie (Silbergelatine) im unteren Bildrand eigenh. signiert: "Christl 1.I.1944". Fotopostkarte Wien 1944, 14,2 x 9,2 cm
Vintage Silbergelatine.- Die österreichische Schauspielerin und Opern- und Operettensängerin (Sopran) Christl Mardayn (* 8. Dezember 1896 in Wien;   24. Juli 1971 ebenda) feierte 1920 ihr Bühnendebüt an der Wiener Volksoper. In den 1930er Jahren wandelte sich Christl Madayn allmählich zur Theaterschauspielerin, und zwar zunehmend in Sprechrollen. 1932 erhielt sie ein Engagement am Theater in der Josefstadt und trat ab 1934 am Deutschen Volkstheater auf. Sie spielte vor allem Komödien nach George Bernard Shaw und Moliere sowie Boulevardstücke. Mit dem Aufkommen des Tonfilms erhielt Christl Mardayn, die seit 1929 mit dem Schauspieler Hans Thimig verheiratet war (nach 1945 mit dem Kaufmann Paul Mühlbacher), auch Filmrollen.- # Vintage silver print.- With signature of Christl Mardayn.
(Photography, Porträt, Schauspiel, Sänger, Film)
Bestellnummer:S16186 EUR 35,00 / Bestellen

Mardayn Christl (1896-1971)
Originalfotografie (Silbergelatine) im unteren Bildrand mit eigenh. Widmung u. Unterschrift: "Meinem lieben Lenerl! 1935". Fotopostkarte 1935, 14,2 x 9 cm
Vintage Silbergelatine.- Die österreichische Schauspielerin und Opern- und Operettensängerin (Sopran) Christl Mardayn (* 8. Dezember 1896 in Wien;   24. Juli 1971 ebenda) feierte 1920 ihr Bühnendebüt an der Wiener Volksoper. In den 1930er Jahren wandelte sich Christl Madayn allmählich zur Theaterschauspielerin, und zwar zunehmend in Sprechrollen. 1932 erhielt sie ein Engagement am Theater in der Josefstadt und trat ab 1934 am Deutschen Volkstheater auf. Sie spielte vor allem Komödien nach George Bernard Shaw und Moliere sowie Boulevardstücke. Mit dem Aufkommen des Tonfilms erhielt Christl Mardayn, die seit 1929 mit dem Schauspieler Hans Thimig verheiratet war (nach 1945 mit dem Kaufmann Paul Mühlbacher), auch Filmrollen.- # Vintage silver print.- With dedication and signature of Christl Mardayn.
(Photography, Porträt, Schauspiel, Sänger, Film, Autograph)
Bestellnummer:S16188 EUR 35,00 / Bestellen

Mardayn Christl (1896-1971)
Sammlung von 25 Privataufnahmen. Originalfotografien (Silbergelatine) meist aus der Gegend um Wildalpe, aber auch Venedig, 1930er Jahre, von 8 x 6 cm bis 12,5 x 8,5 cm
Vintage Silbergelatine.- Die österreichische Schauspielerin und Opern- und Operettensängerin (Sopran) Christl Mardayn (* 8. Dezember 1896 in Wien;   24. Juli 1971 ebenda) feierte 1920 ihr Bühnendebüt an der Wiener Volksoper. In den 1930er Jahren wandelte sich Christl Madayn allmählich zur Theaterschauspielerin, und zwar zunehmend in Sprechrollen. 1932 erhielt sie ein Engagement am Theater in der Josefstadt und trat ab 1934 am Deutschen Volkstheater auf. Sie spielte vor allem Komödien nach George Bernard Shaw und Moliere sowie Boulevardstücke. Mit dem Aufkommen des Tonfilms erhielt Christl Mardayn, die seit 1929 mit dem Schauspieler Hans Thimig verheiratet war (nach 1945 mit dem Kaufmann Paul Mühlbacher), auch Filmrollen.- Collection of 25 vintage silver prints.-
(Photography, Porträt, Schauspiel, Sänger, Film)
Bestellnummer:S16209 EUR 120,00 / Bestellen

Mardayn Christl (1896-1971)
Sammlung von 3 Originalfotografien (Silbergelatine, rechts unten mit einbelichteter Fotografenangabe: "Harcourt II bis, rue Christoph Colomb Paris" sowie verso gedruckt: "Studio Harcourt"). Paris 1938, à 24 x 18 cm
Vintage Silbergelatine.- 3 Aushangfotos in ihrer einzigen fremdsprachigen Kinoproduktion "Le drame de Shanghai" Paris 1938.- Die österreichische Schauspielerin und Opern- und Operettensängerin (Sopran) Christl Mardayn (* 8. Dezember 1896 in Wien;   24. Juli 1971 ebenda) feierte 1920 ihr Bühnendebüt an der Wiener Volksoper. In den 1930er Jahren wandelte sich Christl Madayn allmählich zur Theaterschauspielerin, und zwar zunehmend in Sprechrollen. 1932 erhielt sie ein Engagement am Theater in der Josefstadt und trat ab 1934 am Deutschen Volkstheater auf. Sie spielte vor allem Komödien nach George Bernard Shaw und Moliere sowie Boulevardstücke. Mit dem Aufkommen des Tonfilms erhielt Christl Mardayn, die seit 1929 mit dem Schauspieler Hans Thimig verheiratet war (nach 1945 mit dem Kaufmann Paul Mühlbacher), auch Filmrollen.- Das Studio Harcourt ist ein Fotostudio, das 1934 von den Brüdern Lacroix in Paris gegründet wurde. Es ist vor allem für seine Schwarz-Weiß-Fotografien von Filmstars und Prominenten bekannt.- Jeweils mit verblaßter eigenh. Widmung "Christl".- Leichter Eckknick. Collection of 3 vintage silver prints, with photographer`s credit in the negative.-
(Photography, Porträt, Schauspiel, Sänger, Film)
Bestellnummer:S16143 EUR 120,00 / Bestellen

Mardayn Christl (1896-1971)
Sammlung von 4 Originalfotografien (Silbergelatine verso mit Fotografenstempel: "Photola Atelier"). Fotopostkarten 13,5 x 8,5 cm
Vintage Silbergelatine.- Rollenportraits; darunter 3 Szenen mit Andree Mattoni.- Die österreichische Schauspielerin und Opern- und Operettensängerin (Sopran) Christl Mardayn (* 8. Dezember 1896 in Wien;   24. Juli 1971 ebenda) feierte 1920 ihr Bühnendebüt an der Wiener Volksoper. In den 1930er Jahren wandelte sich Christl Madayn allmählich zur Theaterschauspielerin, und zwar zunehmend in Sprechrollen. 1932 erhielt sie ein Engagement am Theater in der Josefstadt und trat ab 1934 am Deutschen Volkstheater auf. Sie spielte vor allem Komödien nach George Bernard Shaw und Moliere sowie Boulevardstücke. Mit dem Aufkommen des Tonfilms erhielt Christl Mardayn, die seit 1929 mit dem Schauspieler Hans Thimig verheiratet war (nach 1945 mit dem Kaufmann Paul Mühlbacher), auch Filmrollen.- # Collection of 4 vintage silver prints.-
(Photography, Porträt, Schauspiel, Sänger, Film, Filmfoto)
Bestellnummer:S16233 EUR 80,00 / Bestellen

Mardayn Christl (1896-1971)
Sammlung von 4 Originalfotografien (Silbergelatine, 1x rechts unten mit Rägestempel: "Nic. Aluf Photo Zürich"; 1x Wien-Film Aufnahme - Schreiber Karte). Fotopostkarten 13,5 x 8,5 cm
Vintage Silbergelatine.- Rollenportraits.- Die österreichische Schauspielerin und Opern- und Operettensängerin (Sopran) Christl Mardayn (* 8. Dezember 1896 in Wien;   24. Juli 1971 ebenda) feierte 1920 ihr Bühnendebüt an der Wiener Volksoper. In den 1930er Jahren wandelte sich Christl Madayn allmählich zur Theaterschauspielerin, und zwar zunehmend in Sprechrollen. 1932 erhielt sie ein Engagement am Theater in der Josefstadt und trat ab 1934 am Deutschen Volkstheater auf. Sie spielte vor allem Komödien nach George Bernard Shaw und Moliere sowie Boulevardstücke. Mit dem Aufkommen des Tonfilms erhielt Christl Mardayn, die seit 1929 mit dem Schauspieler Hans Thimig verheiratet war (nach 1945 mit dem Kaufmann Paul Mühlbacher), auch Filmrollen.- # Collection of 4 vintage silver prints.-
(Photography, Porträt, Schauspiel, Sänger, Film, Filmfoto)
Bestellnummer:S16234 EUR 80,00 / Bestellen

Marie zu Mecklenburg-Schwerin (1854-1920)
Maria Paulowna Grossfürstin Wladimir von Russland. Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton) eines Gemäldes von Gustav Richter. Berlin, Photographische Gesellschaft um 1890, 48 x 25 cm (75 x 56 cm Blattgr.)
Vintage Albuminabzug, Verlagsnummer 725.- Großformatige Fotografie.- Marie zu Mecklenburg (* 14. Mai 1854 in Ludwigslust;   6. September 1920 in Contrexéville), auch genannt "Maria Pawlowna die Ältere", war durch Heirat Großfürstin Maria Pawlowna von Russland.- Sie heiratete am 28. August 1874 Wladimir Alexandrowitsch, den zweiten überlebenden Sohn von Zar Alexander II.- Sehr breitrandiges Exemplar. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Grand Duchess Maria Pavlovna of Russia.-
(Photography, Russland, Russia, Romanow, Adel, Hochadel,)
Bestellnummer:S15201 EUR 160,00 / Bestellen

Marx Joseph (1882-1964)
Originalfotografie (Silbergelatine). Wien um 1925, 21 x 15 cm
Vintage Silbergelatineabzug.- Der Komponist und Pianist Joseph Rupert Rudolf Marx (* 11. Mai 1882 in Graz;   3. September 1964 ebenda) studierte zunächst Philosophie und Kunstgeschichte. Nachdem er 1909 den Dr. phil. erworben und musiktheoretische Arbeiten publiziert hatte, nahm Marx 1914 die Stelle eines Professors für Musiktheorie an der Wiener Musikakademie an. Von 1924 bis 1927 übte er das Amt des Rektors der auf seine Initiative hin gegründeten ersten Hochschule für Musik aus. In seinen Werken orientierte sich Marx an Max Reger, Claude Debussy und Alexander Skrjabin. Während der letzten rund anderthalb Jahrzehnte seines Lebens galt Marx als Autorität des Wiener Musiklebens. Er war mit mehreren bedeutenden Komponisten befreundet, u. a. mit Giacomo Puccini, Maurice Ravel, Richard Strauss, Zoltán Kodály, Ottorino Respighi, Franz Schreker, Erich Wolfgang Korngold und Karol Szymanowski.- Etw. fleckig, im unteren Bildbereich Zahlenabklatsch. # Vintage gelatine silver print
(photography, Portrait, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S18654 EUR 150,00 / Bestellen

Mascagni Pietro (1863-1945)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine auf Artelierkarton mit Fotografenangabe "Photo-Bildnisse Karl Winkler / Wien I. Singerstr. 10" sowie verso gedr. Angabe "Atelier für Photobildnisse Karl Winkler ...") mit eigenh. Widmung u. Unterschrift des Komponisten im Bild: "Ricordo di Aida, Hohe Warte, Wien, 25. 8. 1924". Wien 1924, 23 x 16,5 cm (35 x 25 cm Karton).
Vintage Abzug.- Der italienische Komponist Pietro Mascagni (* 7. Dezember 1863 in Livorno;   2. August 1945 in Rom) ist mit seinen Opern neben Ruggero Leoncavallo und Giacomo Puccini einer der wichtigsten Vertreter des Verismo. Mascagni dirigierte Verdis Aida im Juli und August 1924 im Stadion auf der Hohen Warte in Wien.- Karl Winkler besucht ab 1899 die Graphische Lehr- und Versuchsanstalt und war ab 1910 als Fotograf tätig. Das Atelier in der Singerstraße 10 wurde 1913 eröffnet und bestand bis ca. 1941.- Schöne Gesamterhaltung. # Vintage silver bromide mounted on studio`s cardboard.- With dedication and signature of the composer ! Mascagni conducted Verdi s Aida in July and August 1924 in the stadium on the Hohe Warte in Vienna.
(Photography, Porträt, Musik, Dirigent, Komponist, music, composer, Autograph)
Bestellnummer:S15027 EUR 500,00 / Bestellen

Mascagni Pietro (1863-1945)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine auf Artelierkarton mit Fotografenangabe "Photo-Bildnisse Karl Winkler / Wien I. Singerstr. 10" sowie verso gedr. Angabe "Atelier für Photobildnisse Karl Winkler ...") mit eigenh. Widmung u. Unterschrift des Komponisten im Bild: "Ricordo di Aida, Hohe Warte, Wien, 26. 8. 1924". Wien 1924, 17 x 23 cm (25 x 35 cm Karton).
Vintage Abzug.- Am Klavier sitzend.- Der italienische Komponist Pietro Mascagni (* 7. Dezember 1863 in Livorno;   2. August 1945 in Rom) ist mit seinen Opern neben Ruggero Leoncavallo und Giacomo Puccini einer der wichtigsten Vertreter des Verismo. Mascagni dirigierte Verdis Aida im Juli und August 1924 im Stadion auf der Hohen Warte in Wien.- Karl Winkler besucht ab 1899 die Graphische Lehr- und Versuchsanstalt und war ab 1910 als Fotograf tätig. Das Atelier in der Singerstraße 10 wurde 1913 eröffnet und bestand bis ca. 1941.- Schöne Gesamterhaltung. # Vintage silver bromide mounted on studio`s cardboard "Atelier für Photobildnisse Karl Winkler".- With dedication and signature of the composer ! Mascagni conducted Verdi s Aida in July and August 1924 in the stadium on the Hohe Warte in Vienna.
(Photography, Porträt, Musik, Dirigent, Komponist, music, composer, Autograph)
Bestellnummer:S15028 EUR 600,00 / Bestellen

Matray Maria (1907-1993)
Maria Solveg und Katta Sterna vom Matray-Ballett. Originalfotografie (Bromsilbergelatine, unten im weißen Rand bezeichnet sowie Fotografenangabe "phot. Angelo" u. Verlagsangabe). Berlin, Herm. Leiser um 1925, Fotopostkarte 14 x 9 cm
Vintage Abzug.- Tanzaufnahme der beiden Schwestern.- Maria Matray, auch Maria Solveg, gebürtig Maria Charlotte Stern (* 14. Juli 1907 in Niederschönhausen;   30. Oktober 1993 in München) war Tänzerin unter der Leitung des Regisseurs Ernst Matray (den sie 1927 heiratete). Käthe Kollwitz war ihre Tante. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten folgte sie ihrem Ehemann in die Emigration. Über Frankreich und England gelangten sie 1934 in die USA. Maria Matray tanzte bei Revue-Tourneen und arbeitete zugleich als Regie- und Produktionsassistentin für Max Reinhardt. 1953 kehrte das Ehepaar Matray nach Deutschland zurück. In den folgenden Jahren schrieb Maria Matray zahlreiche Drehbücher, Theaterstücke u. Romane.- Katta Sterna, gebürtig Katharina Ida Stern (* 19. Dezember 1897 Berlin;   29. Juli 1984 ebenda) war Schülerin von Grete Wiesenthal. Sie debütierte 1915 als Theater-Schauspielerin bei Max Reinhardt an der Seite von Ernst Mátray im Sommernachtstraum. In den 1920er Jahren entstanden Projekte zusammen mit Ernst Mátray und mit ihrer Schwester Maria Solveg, u. a. Die grüne Flöte, Vor dem Spiegel und Sommernachtstraum.-
(Porträt, photography, Ballett, Tanz, Ballet, Dance)
Bestellnummer:S20601 EUR 35,00 / Bestellen

Maximilian Joseph in Bayern (1808-1888)
Originalfotografie im Oval nach einem Gemälde (Albumin auf Verlagskarton v. "Art. photogr. Artelier Fr. Hanfstaengl in München"). Am unteren Rand mit eigenhändiger Widmung des Herzogs: "Zum herzlichen Andenken Maximilian" München um 1855, 30,5 x 25 cm (Karton).
Vintage Abzug.- Herzog Max in Bayern (* 4. Dezember 1808 in Bamberg;   15. November 1888 in München) war einer der bedeutendsten Förderer der bayerischen Volksmusik im 19. Jahrhundert. Er war der Vater von Elisabeth (Sissi), der späteren Kaiserin von Österreich.- Franz Hanfstaengl (1804-1877) eröffnete 1852 mit seinem Schwager Moritz Eduard Lotze (1809-90) ein "aristisch-photographisches Atelier" in München.- Bild tls. leicht berieben, Karton etw. beschnitten.
(photography, Bayern, Wittelsbacher, Adel, Hochadel, Porträt)
Bestellnummer:S16506 EUR 450,00 / Bestellen

Mayer Charles (1790-1862)
Originalfotografie (Salzpapier auf Karton, unterhalb mit Tusche eigenh. Unterschrift) 1853, ca. 22 x 18 cm (31 x 41 cm Karton)
Sehr selten, einzig bekanntes photograph. Portrait.- Charles Mayer (* 21. März 1790 in Königsberg;   2. Juli 1862 in Dresden) war ein deutscher Pianist, Komponist und bedeutender Klavierlehrer des frühen 19. Jahrhunderts, aktiv vor allem in Sankt Petersburg. Er unterrichtete Michail Iwanowitsch Glinka und protegierte den ersten Klavierfabrikanten Russlands Johann August Tischner. # Vintage, salt print
(photography, Porträt, Musik, music, Komponist, composer)
Bestellnummer:S17623 EUR 500,00 / Bestellen

Megerle von Mühlfeld Eugen Alexander (1810-1868)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, verso mit gedr. Fotografenangabe: "Photographie Adolf Ost Landstrasse Erdbergstrasse 29 u 9 Wien") v. Adolf Ost. Wien um 1865. CDV 8,7 x 5,7 cm
Vintage Albuminabzug.- Brustbild.- Eugen Alexander Megerle von Mühlfeld (* 3. Mai 1810 in Wien;   24. Mai 1868 in Hietzing) war einer der erfolgreichsten und angesehensten Rechtsanwälte Wiens. Als Politiker war er für den 1. Wahlkreis Österreich unter der Enns in Wien-Innere Stadt Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung und später Mitglied des niederösterreichischen Landtages und des österreichischen Reichsrates. Mühlfeld setzte sich für die Abschaffung der Todesstrafe und für die Schwurgerichtsbarkeit ein.- Adolf Ost (geb. in Polen) gründete 1859 sein erstes Atelier in Wien. Er verwendete 1860 bereits Kunstlicht. "In Oesterreich war Ost der erste Photograph, der die Beleuchtung des Ateliers mit elektrischem (galvanischem) Lichte bei Porträt-Aufnahmen einrichtete. Er beleuchtete mit zwei Flammen" (Josef Maria Eder, Geschichte der Photographie, 1891. S. 470). Adolf Ost war ca. bis 1870 tätig.- # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Carte-de-visite photograph by Adolf Ost.-
(Photography, Porträt, Österreich, Politiker, Jurist)
Bestellnummer:S20211 EUR 85,00 / Bestellen

Meller Erich (1890-1941)
links unten mit Prägestempel: "Residenz Atelier Wien I"). Fotopostkarte Wien um 1930, 13,4 x 8,4 cm
Vintage Abzug.- Erich Meller (* 7.10.1890 Wien,   13.10.1941 St. Martin im Mühlkreis) studierte, zusätzlich zu seinem Klavierstudium am Konservatorium, an der Wiener Musikakademie Musiktheorie, zunächst bei R. Fuchs, danach bei F. Schreker. 1911-16 war Meller Schlagwerker der Wiener Philharmoniker, 1913/14 auch an der Wiener Hofoper. Daneben trat er als Kapellmeister sowie gefragter Klavierbegleiter an die Öffentlichkeit sowie bis 1937 als Korrepetitor der Wiener Staatsoper.- Regina (1875-1942) und Berthold Friedmann (1868-1937) betrieben seit 1910 das "Residenz-Atelier für moderne Photographie" im Residenzpalast in Wien I., Rotenturmstraße 20. In den 20er Jahren gehörte es zu den bekanntesten Wiener Ateliers für Gesellschafts-, Porträt- u. Modefotografie. Nach dem Tod von Berthold Friedmann im November 1937 führte Regina das Atelier als Witwenbetrieb gemeinsam mit Harry Jeidels unter dem Namen "Residenz-Atelier-Jeidels" bis März 1938 weiter. Friedmann u. Jeidels waren jüdischer Herkunft. Das Atelier wurde 1939 arisiert, Jeidels emigrierte nach Australien, Regina Friedmann wurde am 20.6.1942 in das Ghetto Theresienstadt deportiert und am 23.9.1942 im KZ Treblinka ermordet (siehe "Aus Wien vertriebene/ermordete jüdische Fotografen und Fotografinnen).-.- # Vintage silver bromide
(Photography, Porträt, Musik, music, Pianist, Klavier)
Bestellnummer:S15315 EUR 35,00 / Bestellen

Meller Erich (1890-1941)
Originalfotografie (Silbergelatine, links unten signiert "Franz Löwy Wien" sowie verso mit Fotografenangabe "foto franz löwy, Wien, 6., mariahilferstraße 17") mit eigenh. Widmung u. Unterschrift des Pianisten im Bild: "Frau Hella Wessely Hochachtungsvoll und zum lieben Gedenke". Fotopostkarte Wien 1937, 14,2 x 8,5 cm
Vintage Abzug.- Erich Meller (* 7.10.1890 Wien,   13.10.1941 St. Martin im Mühlkreis) studierte, zusätzlich zu seinem Klavierstudium am Konservatorium, an der Wiener Musikakademie Musiktheorie, zunächst bei R. Fuchs, danach bei F. Schreker. 1911-16 war Meller Schlagwerker der Wiener Philharmoniker, 1913/14 auch an der Wiener Hofoper. Daneben trat er als Kapellmeister sowie gefragter Klavierbegleiter an die Öffentlichkeit sowie bis 1937 als Korrepetitor der Wiener Staatsoper.- Franz Löwy (geb 1883 in Ostrau/Mähren) war in Wien als Atelier- und Gesellschaftsfotograf tätig (betreibt um 1910 das Atelier ‘Titian‘ in Jägerndorf, dann ein Atelier in Wien VI., nach dem Ersten Weltkrieg auch in Wien III., wird 1916 Mitglied der Photographischen Gesellschaft) mit Schwerpunkt Tanz- und Aktaufnahmen. Als Jude mußte er 1938 nach Brasilien emigrieren, wo er vermutlich am 2. Mai 1949 in Rio de Janeiro starb.- # Gelatin silver print; signed in black ink and Photographer`s credit on the reverse.- With dedication and signature of the pianist in the image.
(Photography, Porträt, Musik, music, Pianist, Klavier, Autograph)
Bestellnummer:S20484 EUR 80,00 / Bestellen

Mendelssohn-Bartholdy Felix (1809-1847)
Originalfotografie nach einer Grafik (Albumin auf OKarton, verso mit gedr. Lebensdaten u. Neg.-Nr. 1505). Anonym um 1875, CDV 8,8 x 5,5 cm
Vintage Albuminabzug.- # CDV vintage albumen carte de visite; after a painting.
(Photography, Portrait, Musik, Komponist, composer, music)
Bestellnummer:S14110 EUR 40,00 / Bestellen

Messany Albert (1892-1975)
Originalfotografie (Silbergelatine auf Agfa Isopan) verso mit mehrz. Brief mit Unterschrift an R. Kirsch: "Ihr Anfrage erreicht mich in meiner Arbeitsstätte in Stoder... wie ich ja überhaupt mich seit Kriegsbeginn vollkommen auf die Ausarbeitung meiner Expeditionsergebnisse zurückgezogen habe... 25.4.(19)43". 14,7 x 10,5 cm
Vintage Gelatineabzug.- Albert Messany (* 10 Mai 1892 in Wien;   14 August 1975) war Schriftsteller, Forschungsreisender und Großwildjäger. Er besaß ein Jagdhaus in Hinterstoder.-
(photography, Porträt, Schriftsteller)
Bestellnummer:S19608 EUR 80,00 / Bestellen

Moissi Alexander (1879-1935) ??
Originalfotografie (Silbergelatine, verso mit Bleistift bezeichnet) um 1928, 18,7 x 14,3 cm
Vintage Silbergelatineabzug.- Zivilportrait.- Alexander Moissi (* 2. April 1879 in Triest;   22. März 1935 in Wien) galt zwischen 1910 und 1930 als berühmtester Schauspieler im deutschsprachigen Raum.-
(Porträt, photography, Schauspieler, actor,)
Bestellnummer:S18607 EUR 70,00 / Bestellen

Mörike Eduard (1804-1875)
Mörike und seine Familie. Originalfotografie (Albumin unter ovalem Passepartout montiert) von Friedrich Brandseph. Stuttgart 1860, ca. 20 x 15,5 cm (im original Rahmen ca. 35 x 30 cm).
Vintage Albuminabzug.- Berühmtes Familienporträt: in der Mitte Eduard Mörike, rechts seine Frau Margarete mit der Tochter Marie, links seine Schwester Clara mit der Tochter Fanny.- Georg Friedrich Brandseph (* 2. Mai 1826 in Obertürkheim;   24. November 1915 in Kennenburg bei Eßlingen am Neckar) war ein Silhouetteur, Maler, Lithograph und ab 1854 Fotograf. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts war sein Fotoatelier das größte und erfolgreichste in Stuttgart und war weit über Württemberg hinaus bekannt.- # Vintage, albumen print, mounted under an oval passe-partout; framed in the original oval frame.- Famous family portrait: in the middle Eduard Mörike, on the right his wife Margarete with their daughter Marie, on the left his sister Clara with their daughter Fanny.-
(photography)
Bestellnummer:S17346 EUR 750,00 / Bestellen

Moser Hans (1880-1964)
Originalfotografie (Silbergelatine). Wien um 1928, 17,5 x 13,5 cm
Vintage Silbergelatineabzug.- Der Volksschauspieler Hans Moser (* 6. August 1880 in Wien;   19. Juni 1964 ebenda) war ein vielbeschäftigten Schauspieler und Komiker an den Wiener Bühnen. Nur langsam entdeckte man Mosers komödiantisches Talent auch für den Film. Den Durchbruch schaffte er erst in den Willi-Forst-Filmen "Leise flehen meiner Lieder" (1933) und "Maskerade" (1934); allmählich entwickelte er sich danach zum Darsteller Wiener Originale.- # Vintage gelatine silver print
(Porträt, photography, Salzburger Festspiele, Schauspiel)
Bestellnummer:S18655 EUR 50,00 / Bestellen

Müller Maria (1898-1958)
Originalfotografien (Bromsilbergelatine, rechts unten mit Prägestempel des Fotostudio "Schlosser & Wenisch Prague" u. Jahr). Prag 1926. Fotopostkarte 13,4 x 8,2 cm
Vintage Abzug.- Maria Müller (* 29. Januar 1898 in Theresienstadt, Österreich-Ungarn;   13. März 1958 in Bayreuth) erhielt ihre Ausbildung am Prager Konservatorium und in Wien bei Erik Schmedes. 1919 debütierte sie am Linzer Opernhaus als "Elsa" im Lohengrin von Richard Wagner. Es folgten Engagements in Brünn, am Deutschen Theater Prag und an der Bayerischen Staatsoper in München. Bereits hier sang Maria Müller überwiegend Wagner, den Kernbereich ihres Repertoires.- Der Violonist Otto Schlosser (1880-1942) eröffnete 1909 gemeinsam mit Max Wenisch (1876-?) das Prager Atelier "Schlosser & Wenisch". Ab 1911 scheint Otto Schlosser als Alleininhaber auf, allerdings blieb der Doppelname des Geschäfts aufrecht. Er wurde als Porträtfotograf der vornehmen Gesellschaft, Künstler, Musiker u. Schauspieler sehr schnell erfolgreich. Um 1930 gehörte das Atelier Schlosser & Wenisch zu den bekanntesten des Landes. Nach der Annexion Tschechiens 1939 durch das Dritte Reich wurde Schlosser, der jüdischer Herkunft war zusammen mit seiner Frau Josefina und ihrem Sohn Tomás 1942 in ein Vernichtungslager in der Nähe von Minsk in Weißrussland deportiert, wo sie ermordet wurden. Das Fotoatelier wurde verwüstet und das Archiv vernichtet.- # Vintage silver bromide print.-
(Porträt, photography, music, Sängerin, Oper)
Bestellnummer:S18571 EUR 40,00 / Bestellen

Mussolini Benito (1883-1945)
Mussolini mit Vertretern der nationalen Künstlervereinigung Italien. Originalfotografie (Silbergelatine, verso typogr. Aufdruck "Copyright by Presse-Photo-Nachrichtendienst Berlin W30 Nollendorfstr. 21") Berlin ca. 1926, 12 x 17 cm.
Vintage Gelatineabzug.- Pressefoto, verso mit maschinengeschriebenem Pressetext: "Mussolini der Abgott. Mussolini mit den Vertretern der Nationalen Künstlervereinigung, die ihm seine Büste, ausgeführt von der Bildhauerin Egle Pozzi (links) überreichen." Egle Pozzi Biginelli (* 25. April 1907 in Alexandria;   2007 in Mailand) # Vintage gelatine silver print with typographic imprint "Copyright by Presse-Photo-Nachrichtendienst Berlin" on verso, circa 1926.- Press photo with typewritten press text on verso, shows the presentation of a bust of Mussolini, realised by the sculptor Egle Pozzi
(Porträt, photography, Diktator)
Bestellnummer:S20179 EUR 100,00 / Bestellen

Napoleon III. (1808-1873)
Originalfotografie (Albumin auf Papier, oberhalb handschr. mit Tinte bezeichnet) von Mayer & Pierson. Paris um 1865, 8,1 x 5,6 cm
Vintage Albuminabzug.- Napoleon III. (Charles-Louis Napoléon Bonaparte; 20. April 1808 - 9. Januar 1873) war von 1848 bis 1852 der erste Präsident Frankreichs und von 1852 bis zu seiner Absetzung in Abwesenheit am 4. September 1870 der letzte Monarch Frankreichs als Kaiser der Franzosen. # Vintage, albumen print, mounted on paper.- Portrait photography in Carte-de-visite format by Mayer & Pierson.
(Photography, Porträt, Frankreich, Politik)
Bestellnummer:S20224 EUR 100,00 / Bestellen

Naser al-Din Shah Qajar (1831-1896)
Originalfotografie (Albumin auf OKarton, hier unten u. verso mit Fotografenangabe: "Elliott & Fry / Copyright..." bzw. "Elliott & Fry / 55, Baker Street / Portman Square. W."). London 1873, CDV 10,2 x 6,2 cm
Vintage Albuminabzug.- Elliott & Fry war ein viktorianisches Fotostudio, das 1863 von Joseph John Elliott (1835-1903) und Clarence Edmund Fry (1840-1897) gegründet wurde. Ein Jahrhundert lang bestand das Hauptgeschäft des Unternehmens in der Aufnahme und Veröffentlichung von Fotografien der viktorianischen Öffentlichkeit und politischer Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Kunst, Wissenschaft und Kunst. Die erste Adresse des Unternehmens war die Baker Street 55 und 56 in London.- Naser al-Din Shah Qajar. (auchÊNasreddin SchahÊ *16. JuliÊ1831ÊinÊTäbris;  Ê1. Mai 1896ÊinÊTeheran) war von 1848 bis 1896ÊSchahÊvonÊPersien. Er war der erste moderne persische Monarch, der 1873 Europa besuchte. Zahlreiche CDVs des Schahs zirkulierten in Europa nach seiner Tournee durch den Kontinent. # CDV vintage albumen carte de visite of NaserÊal-DinÊShah Qajar.- The Shah in London.- Elliott & Fry was a Victorian photographic studio founded in 1863 by Joseph John Elliott (1835-1903) and Clarence Edmund Fry (1840-1897). For a century, the company s main business was taking and publishing photographs of the Victorian public and political figures from society, art, science and the arts.
(Porträt, photography, Iran, Persien)
Bestellnummer:S20185 EUR 150,00 / Bestellen

Nietzsche Friedrich (1844-1900)
Nietzsche. Photogravure einer Fotografie von Gustav Adolf Schultze (?). Photographische Gesellschaft in Berlin (mit deren Prägestempel), um 1890, 17,5 x 14 cm
Hansdieter Erbsmehl, Habt Ihr noch eine Photographie von mir? Friedrich Nietzsche in seinen fotografischen Bildnissen. Weimarer Verlagsgesellschaft 2017.- Verlagsnummer 2955.- Das Portrait wurde 1887 aufgenommen.- "Die Zahl der erhaltenen Fotografien von Friedrich Nietzsche ist überschaubar." (Erbsmehl).- Sehr breitrandig.
(Photography, Porträt, Philosophie)
Bestellnummer:S20384 EUR 150,00 / Bestellen

Nilius Rudolf (1883-1962)
Originalfotografie (Kollodium auf Verlagskarton, unterhalb u. verso mit Fotografenangabe "L. Grillich Hof-Photograph. Ateliers Wien. IV. Wiedner Hauptstr. 12 / XVIII. Währingerstrasse 91") mit eigenh. Widmung "Meinem lieben Freunde Paul 19.XII. 1910" u. Unterschrift im Bild. Wien, L. Grillich 1910, 19 x 13 cm
Vintage Abzug.- Mit Widmung an den österreichischen Violinisten Paul Fischer (Mitglied der Wiener Philharmoniker u. 2. Geiger im Rosé-Quartett; 1876-1942).- Rudolf Nilius (* 23. März 1883 in Wien;   31. Dezember 1962 in Bad Ischl) war ein österreichischer Dirigent und Komponist. Er war zunächst Cellist, ab 1912 Dirigent und ab 1928 Direktor des Wiener Tonkünstler-Orchesters. Nilius komponierte Chor- und Orchesterwerke und Kirchenmusik.- Ludwig Grillich (* 2. Dez. 1856 in Wien;   21. Mai 1926 ebenda) betrieb ab 1885 ein Atelier für Portraitfotografie in Wien u. von 1886 bis um 1905 eine Zweigstelle in Franzensbad. Bekannt sind neben Innenansichten von Wiener Gebäuden vor allem Porträts, u.a. von prominenten Dichtern, Musikern, Malern, Bildhauern und Schauspielern.- # Vintage, collodium print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph with dedication and signature in the image.-
(Photography, Porträt, Musik, music, Dirigent, Komponist, composer, conductor, Autograph)
Bestellnummer:S15296 EUR 140,00 / Bestellen

Nono Luigi (1924-1990)
Fotoarchiv, Sammlung mit 63 Originalfotografien (Silbergelatine von 12 x 18 bis 20 x 30 cm) zu Biographie und Arbeit. Ca. 1950-1975. Einzeln unter Folie im Ordner.
Vintage Silbergelatine.- Der italienische Komponist Luigi Nono (1924-1990) entstammte einer alteingesessenen venezianischen Familie, studierte Komposition bei Gian Francesco Malipiero am Konservatorium in Venedig u., auf Wunsch des Vaters, Rechtswissenschaften in Padua mit abschließendem Diplom. 1946 lernte er Bruno Maderna kennen, bei dem er privaten Kompositionsunterricht nahm. Beide besuchten 1948 zur Biennale in Venedig einen Dirigierkurs bei Hermann Scherchen, den Nono anschließend auf eine Konzertreise nach Zürich u. Rapallo begleitete. Über Scherchen erhielt Nono Zugang zur deutschen Musiktradition insbesondere zu Musik u. musikalischem Denken der Zweiten Wiener Schule. 1950 nahm er erstmals an den Kranichsteiner / Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik teil, wo seine Kanonischen Variationen über eine Reihe von Schönbergs op. 41 unter Scherchens Leitung uraufgeführt wurden. An diesen Kursen nahm er regelmäßig bis 1960 teil, dabei wurden sieben seiner Kompositionen aufgeführt, von 1957 bis 1960 war er dort auch als Dozent tätig. Zusammen mit Karlheinz Stockhausen u. Pierre Boulez galt er in den 1950er Jahren als einer der führenden Vertreter der neuen Seriellen Musik der so genannten Darmstädter Schule. Ab 1960 wandte sich Nono, beginnend mit seiner ersten Tonbandkomposition Omaggio a Emilio Vedova einer bis zu seinem Tode anhaltenden Beschäftigung u. Erforschung mit den Möglichkeiten der Elektronik in der Musik zu. Nono begann im Freiburger Experimentalstudio der Heinrich-Strobel-Stiftung zu arbeiten. Die dort entstandenen Werke bewegen sich zum Teil am Rande des Hörbaren. In den 1970er Jahren hatte Nono den Philosophen Massimo Cacciari getroffen, mit dem er in den folgenden Jahren eng zusammenarbeitete. So stellte Cacciari auch das Textmaterial für Prometeo. Tragödie des Hörens (1984), Nonos letztes großes Musiktheaterprojekt zusammen. (Vgl. Larry Sitsky, Jon. D. Kramer, Music of the twentieth-century Avant-Garde - A Critical Sourcebook, Greenwood Publishing 2002 u. Thom. Licata, Luigi Nonos Omaggio a Emilio Vedova in Thomas Licata, Jean-Claude Risset, Electroacoustic music - Analytical Perspectives. Greenwood Press, 2002). Im Archiv vorhanden sind drei interessante Porträts (von Heinz Köster 1965, D. Steinberg u. ein anonymes von 1974).- 2 Fotos zeigen den Komponisten bei den Darmstädter Ferienkursen von 1955 u. 1957 (einmal Qu.-Kl.-8° mit Nuria Schönberg, Maderna u. Boulez). 6 Fotos mit Musiker-Kollegen, eines mit seiner Frau Nuria Schönberg (von Luigi Ciminaghi), mit Henze (1955 in Italien, neuer Abzug), in größerer Runde (von Evelyn Richter), ein Foto von der Leipziger Dokumentarfilmwoche 1974 mit Lionel Ngakane vom Südafrikanischen Befreiungskongreß. 12 Bilder zur Vorbereitung von Intolleranza 1960, Venedig 1961 sowie Szenenbilder, u. a. mit Emilio Vedova u. Vaclav Kaslik vor der Uraufführung; Emilio Vedova antwortet Protestierenden am Abend der ersten Aufführung vom 13.IV.1961; Nono, Vedova u. Mario Labroca, Biennale 1961 (Cameraphoto); 2 Fotos mit Blick ins Publikum, Parkett u. Ränge mit fliegenden Blättern; 6 Szenenfotos; "Studio-Bozezetto per l opera Intolleranza 1960". Die szenische Aktion Al gran sole carico d amore, Mailänder Scala 1975 illustrieren 10 Fotos, meist mit Kollegen, u. a. mit Regisseur Juri Ljubimow (A. P. G. Foto, Luigi Ciminaghi) sowie Szenenbilder (rücks. gestemp. Teatro alla Scala). 3 Fotos zeigen die Diskussion mit Studenten (Luigi Ciminaghi). 3 Fotos von Rundfunkaufnahmen Epithaph für Federico Garcia Lorca 1963 in Leipzig (mit Kegel, Dessau u. a. von Evelyn Richter). 12 Fotos von einem Gastspiel vom 14.X.1974 Deutsche Staatsoper, Apollo-Saal, u. a. mit Roswitha Trexler, Blick ins Publikum u. einem engagierten Nono am Pult (D. Steinberg). 5 Fotos aus dem Leipziger Sendesaal, La fabbrica illuminata, 1974, für Sopran u. Tonband
(Porträt, Musik, music, composer, photography)
Bestellnummer:S16146 EUR / Bestellen

Nordhausen Richard (1868-1941)
Originalfotografie (Silbergelatine, verso typogr. Aufdruck "Copyright by Presse-Photo-Nachrichtendienst Berlin W30 Nollendorfstr. 21") Berlin 1928, 16,5 x 11,8 cm
Vintage Gelatineabzug.- Pressefoto, verso mit maschinengeschriebenem Pressetext: "Seinen 60. Geburtstag begeht am 31. Januar der unter dem Pseudonym Caliban bekannte Schriftsteller Richard Nordhausen, Berlin".- Richard Nordhausen (* 30. Januar 1868 in Berlin;   22. September 1941 ebd.) war ein deutscher Dichter und Schriftsteller. Bisweilen benutzte er die Pseudonyme Max Kempff und Caliban. Er verfasste Versepen, Romane, Novellen und politische Satiren und war Herausgeber der Literaturzeitschrift "Die Gegenwart" und Chefredakteur des Berliner Blattes.- Links kl. Kratzspur im Negativ. # Vintage gelatine silver print with typographic imprint "Copyright by Presse-Photo-Nachrichtendienst Berlin" on verso.- Press photo with typewritten press text on verso, on his 60th birthday 1928.
(Porträt, photography, Schriftssteller, Literatur)
Bestellnummer:S20151 EUR 120,00 / Bestellen

Olitzka Rosa (1873-1949)
Originalfotografie (Silbergelatine mit Prägestempel des Fotostudio "Kamen Hyde Park Studio Chicago") mit eigenh. Widmung u. Unterschrift am linken Bildrand "Meinem lieben verehrten Collegen, Theo Strack, dem wunderbaren Künstler, mit innigsten Wünschen auf ein frohes Wiedersehen im nächsten Jahre... Chicago den 22. Januar 1930" 23 x 18 cm
Vintage Abzug.- Widmung für den "Heldentenor" Theo Strack (* 03.10.1881 in Wien;   19.02.1946 in Groß-Gmelin).- Die aus Berlin stammende Kontra-Alt Sängerin Rosa Olitzka erzielte ihre Erfolge größtenteils am Coventgardentheater in London und am Metropolitan Opernhause in New York.- Leichter Knick im oberen Bilddrittel, linker Rand mit leichten Aussilberungen. # Vintage gelatine silver print with photographer`s blind stamp.- With long dedication and signature of the singer on the on the left margin.- Slight kink in the picture.-
(Photography, Porträt, Musik, music, Sängerin, singer, opera, Autograph, Frauen)
Bestellnummer:S17456 EUR 50,00 / Bestellen

Paulsen-Eggerth Paula
Originalfotografien (Bromsilbergelatine, rechts unten mit Prägestempel des Fotostudio "Schlosser & Wenisch Prague" u. Jahr). Prag 1924. Fotopostkarte verso mit eigenh. Widmung u. Unterschrift "Meiner lieben Käthe zum Abschied" Prag, Juli 1924, 13,4 x 8,2 cm
Vintage Abzug.- Mit Widmung an Käthe Strack.- Paula Paulsen-Eggerth war die Ehefrau des Schauspieler Hanns (auch Hans) Eggerth.- Der Violonist Otto Schlosser (1880-1942) eröffnete 1909 gemeinsam mit Max Wenisch (1876-?) das Prager Atelier "Schlosser & Wenisch". Ab 1911 scheint Otto Schlosser als Alleininhaber auf, allerdings blieb der Doppelname des Geschäfts aufrecht. Er wurde als Porträtfotograf der vornehmen Gesellschaft, Künstler, Musiker u. Schauspieler sehr schnell erfolgreich. Um 1930 gehörte das Atelier Schlosser & Wenisch zu den bekanntesten des Landes. Nach der Annexion Tschechiens 1939 durch das Dritte Reich wurde Schlosser, der jüdischer Herkunft war zusammen mit seiner Frau Josefina und ihrem Sohn Tomás 1942 in ein Vernichtungslager in der Nähe von Minsk in Weißrussland deportiert, wo sie ermordet wurden. Das Fotoatelier wurde verwüstet und das Archiv vernichtet.- # Vintage silver bromide print.- Verso with handwritten dedication.
(Porträt, photography, Schauspielerin)
Bestellnummer:S18572 EUR 40,00 / Bestellen

Paumgartner Bernhard (1887-1971)
Originalfotografie (mattes Kollodium) Salzburg (Ellinger ?) um 1927, 17 x 13,5 cm
Vintage Abzug.- Der Dirigent und Komponist Bernhard Paumgartner (* 14. November 1887 in Wien;   27. Juli 1971 in Salzburg) wurde 1917 Leiter des Mozarteums Salzburg. Hier hat er maßgeblich an der Gründung der Salzburger Festspiele mitgewirkt und leitete unter anderem Serenadenkonzerte. Von 1960 bis 1971 war er Präsident des Direktoriums der Salzburger Festspiele.- Leicht fleckig. # Vintage gelatine silver print.-
(Photography, Porträt, Musik, music, conductor, Salzburger Festspiele)
Bestellnummer:S18605 EUR 70,00 / Bestellen

Pazaurek Gustav E. (1865-1935)
Originalfotografie (Albumin auf Karton) mit eigenh. Widmung u. Unterschrift in Tusche "Herrn Dr. E. Schranka z. fr. Erng. Prag, den 3./4. 1888" im unteren Bildbereich. Prag, anonym um 1888, Kabinettformat 15 x 9,3 cm
Vintage Albuminabzug.- Seltenes, frühes Portrait im Jahr seiner Promotion an der Deutschen Universität Prag.- Der Kunsthistoriker Gustav Edmund Pazaurek (* 21. Mai 1865 in Prag;   27. Januar 1935 in Altmannshofen) war Direktor des Landes-Gewerbemuseums in Stuttgart. Pazaurek war ein Kenner und Sammler von kunstgewerblichen Arbeiten und Kitsch.- # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph by with dedication by Pazaurek.-
(Photography, Porträt, Kunsthistoriker)
Bestellnummer:S20458 EUR 100,00 / Bestellen

Peer Heinrich (1867-1927)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, links unten mit einbelichteter Fotografensignatur "Binder" u. im unteren weißen Rand mit Verlagsangabe "Bildnis von A. Binder, Berlin." sowie Verlagsnr. K.116). Eigenhändig geschriebene Fotopostkarte mit Unterschrift an den Schriftsteller Alois Essigmann. Berlin, postalisch gelaufen am 14. 8. 1916, 13,5 x 8,8 cm
Vintage Abzug.- "Lieber Freund ! Besten Dank für Ihre liebe Aufmerksamkeit. würde mich freuen übermorgen am Mittag wieder mit Ihnen beisammen sein zu können,...".- Der Schauspieler Heinrich Friedrich Peer (* 25. November 1867 in Wien;   13. Mai 1927 ebenda) begann seine Karriere am Raimundtheater. Ab 1902 in Berlin, war er vorwiegend als Operettenschauspieler, besonders am Theater des Westens, tätig. Seit 1911 wirkte er als Nebendarsteller häufig in Filmen mit.- Alexander Binder (* 1888 in Alexandria;   25. Februar 1929 in Berlin) eröffnete 1913 sein erstes Fotoatelier in Berlin. Er war auf Porträtfotografien spezialisiert und wurde in den 1920er-Jahren zu einem der führenden Porträtfotografen Deutschlands. Nach Binders Tod wechselte die Geschäftsbezeichnung in Atelier Binder. Die Signatur Binders blieb jedoch auch nach seinem Tod in den Fotografien enthalten.- # Vintage silver print signed in the negative.- Handwritten photo postcard from Heinrich Peer with signature to the writer Alois Essigmann.
(Photography, Porträt, Film, Schauspieler, Theater, Autograph)
Bestellnummer:S20600 EUR 40,00 / Bestellen

Porträt einer Familie
Originalfotografie, Albumin auf Karton. Photographie von Karl Posselt, Ried um 1875, Kabinettformat, 13,5 x 10 cm
Vintage Albuminabzug.- Porträt eines Ehepaares mit Kleinkind.- Karl Posselt war akademischer Maler und Fotograf in Ried im Innkreis. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.-
(Photography)
Bestellnummer:S12782 EUR 25,00 / Bestellen

Porträt einer Familie
Originalfotografie, Albumin auf Karton. Photographie von August Red, Linz um 1870, Kabinettformat, 13,5 x 10 cm
Vintage Albuminabzug.- Porträt einer Mutter mit 4 Kindern.- August Red (1829 Bozen -1888 Linz) um 1857 erstes Atelier in Linz, 1865 Neubau eines Ateliers, ab um 1873 Filiale in Wels, 1880 Hoftitel.- Führender Linzer Atelierfotograf in den 60er bis 80er Jahren, Porträts, Ansichten von Oberösterreich, Architektur.- # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.-
(photography, Oberösterreich)
Bestellnummer:S12781 EUR 25,00 / Bestellen

Porträt eines Kindes
Originalfotografie koloriert, Albumin auf Karton. Am Untersatzkarton typografische Bezeichnung: Photographie von N. Stockmann, Wien um 1875, Kabinettformat, 14 x 10 cm
Vintage Albuminabzug.- Ganzfigurenporträt eines Mädchens in Tracht. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.-
(Photography,)
Bestellnummer:S12779 EUR 25,00 / Bestellen

Porträt eines Mannes
Originalfotografie, Albumin auf Karton. Am Untersatzkarton typografisch bezeichnet: Photographie von Dr. Szekely, Wien um 1875, Kabinettformat, 14 x 10 cm
Vintage Albuminabzug.- Ganzfigurenporträt eines posierenden Mannes von Josef Szekely (1838-1901), Fotograf und Chemiker. Einer der führenden Wiener Atelierfotografen im 19. Jahrhundert. Er "betätigte sich vornehml. als Porträtist, wobei er die Bilder als Albumin- und Pigmentbilder, später als Gummi- oder Platindrucke anbot, und zählte v. a. bekannte Bühnenkünstler zu seinen Kunden, die er als Privatpersonen oder in Rollenkostümen ablichtete; daneben schuf er auch Lebende Bilder." (ÖBL XIV, S.135) # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.-
(Photography, Porträt, Schauspiel)
Bestellnummer:S12753 EUR 40,00 / Bestellen

Porträt eines Mannes
Originalfotografie, Albumin auf Karton. Am Untersatzkarton typografisch bezeichnet: Photographie von Dr. Szekely, Wien um 1875, Kabinettformat, 14 x 10 cm
Vintage Albuminabzug.- Ganzfigurenporträt eines posierenden Mannes im Kostüm von Josef Szekely (1838-1901), Fotograf und Chemiker. Einer der führenden Wiener Atelierfotografen im 19. Jahrhundert. Er "betätigte sich vornehml. als Porträtist, wobei er die Bilder als Albumin- und Pigmentbilder, später als Gummi- oder Platindrucke anbot, und zählte v. a. bekannte Bühnenkünstler zu seinen Kunden, die er als Privatpersonen oder in Rollenkostümen ablichtete; daneben schuf er auch Lebende Bilder." (ÖBL XIV, S.135) # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.-
(Photography, Porträt, Schauspiel)
Bestellnummer:S12754 EUR 40,00 / Bestellen

Porträt eines Mannes
Originalfotografie, Albumin auf Karton. Am Untersatzkarton typografische Bezeichnung: Photographie von Julius Gertinger, Wien um 1875, Kabinettformat, 14 x 10 cm
Vintage Albuminabzug.- Brustbild eines Mannes.- Julius Gertinger, (1834 Ungarn -1883 Wien), Pharmazeut, Photograph. Gemeinsames Atelier mit Josef Székely in Wien, Leimgrube 19 (um 1862), dann Getreidemarkt No. 3., nächst dem Theater an der Wien, Eck der Papagenogasse, am Glacis (um 1863), dann allein, Neue Wieden Hauptstraße, bzw. Wien IV., Margarethenstraße 28 (1865 bis 1884), Filiale in Wien II. (kurz um 1870), Wien IV., Margarethenstraße 19 (1874, 1875). # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.-
(Photography,)
Bestellnummer:S12780 EUR 25,00 / Bestellen

Porträt eines Paares
Originalfotografie, Albumin auf Karton. Am Untersatzkarton typografische Bezeichnung: Photographie von Adele (Perlmutter), Wien um 1875, Kabinettformat, 14 x 10 cm
Vintage Albuminabzug.- Ganzfigurenporträt eines Paares von Adele Perlmutter, (1845 Zloczow, Galizien, Ukraine - 1941 Wien). Eröffnung des Ateliers Adele in Wien 1862, ab Ende 1860er zweites Atelier in Wien, ab 1874 Sommeratelier in Bad Ischl, ab ca 1880 Freiluftatelier im Wiener Prater. Ab 1886 alleinige Geschäftsführung Wilhelm Perlmutter, ab 1908 durch seinen Sohn Ernst Förster (bis ca. 1940 als Adele Förster). # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.-
(Photography,)
Bestellnummer:S12778 EUR 50,00 / Bestellen

Prihoda Vasa (1900-1960)
Originalfotografie (Silbergelatine, auf Papier montiert), unterhalb mit eigenh. Unterschrift u. Dat. auf kl. montierten Albumblatt. 1925, 18 x 12,5 cm (29,5 x 21 cm Blattgr.)
Vintage Silbergelatineabzug.- Der tschechische Geiger Vá a P íhoda (* 22. August 1900 in Vod any;   26. Juli 1960 in Wien) zählte zur Spitze der europäischen Violinvirtuosen. Bei einem Aufenthalt in Wien lernte er den jüdischstämmigen österreichischen Geiger Arnold Rosé und dessen Tochter Alma kennen, die er 1930 in Wien heiratete. Ab 1936 unterrichtete P íhoda am Salzburger Mozarteum und später ab 1944 an der Münchener Akademie. 1949 stellten sich erste Atem- und Herzprobleme ein, die P íhoda dazu veranlassten, seine Konzerttätigkeit stark einzuschränken. Privat wohnte und lehrte er ab 1950 in St. Gilgen am Wolfgangsee. # Vintage silver print with original Signature of the greatest Czech violinist Vasa Prihoda (1900-60). He was married with Alma Rose daughter of the known violinist Arnold Rosé.From 1950 he lived privately and taught in St. Gilgen on Lake Wolfgang.
(Photography, Violine, Portrait, Musik, Musiker, Geiger, violonist, music)
Bestellnummer:S18650 EUR 180,00 / Bestellen

Prill Carl (1864-1931)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, rechts unten mit blindgepr. Jahreszahl) mit eigenh. Widmung u. Unterschrift im Bild: "Herrn Paul Fischer zur Erinnerung an die Festspiele in Bayreuth 1899." Leipzig, Georg Brokesch 1898, Kabinettformat 14 x 10 cm
ÖBL VIII, 280.- Vintage Albuminabzug.- Mit Widmung an den österreichischen Violinisten Paul Fischer (Mitglied der Wiener Philharmoniker u. 2. Geiger im Rosé-Quartett; 1876-1942).- Karl Prill (* Berlin, 22. 10. 1864;   Klosterneuburg, 15. 8. 1931) entstammte einer Musikerfamilie und spielte bereits ab 1882 als Sologeiger. Von 1885-91 war er Konzertmeister in Magdeburg. 1891-97 spielte er im Leipziger Gewandhausorchester und war ab 1897 bei den Bayreuther Festspielen tätig. Im selben Jahr wurde er von Gustav Mahler als Konzertmeister des Wr. Hofopernorchesters und der Wr. Philharmoniker verpflichtet.- Georg Conrad Adolph Brokesch (* 24. November 1849 in Hannover;   29. Januar 1896 in Heidelberg) ist ab 1871 als Fotograf in Leipzig nachweisbar. Ab 1876 bis 1904 befand sich das Fotoatelier in der Zeitzer Straße in Leipzig. Ab 1892 ist der Fotograf Karl Friedrich Wunder aus Hannover mit der Adresse des Ateliers Georg Brokesch angegeben. Georg Brokesch porträtierte zahlreiche Musiker.- # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph with dedication and signature of the violonist in the picture.-
(Photography, Porträt, Musik, Geiger, music, violonist, Autograph)
Bestellnummer:S15189 EUR 170,00 / Bestellen

Prill Carl (1864-1931)
Originalfotografie (Kollodium auf Atelierkarton, verso mit Fotografenangabe "L. Grillich Hof-Photograph. Ateliers Wien. IV. Wiedner Hauptstr. 12) verso mit eigenh. Widmung u. Unterschrift: "S./l. Collegen Paul Fischer zur Erinnerung. Wien im Mai 1903." Wien, L. Grillich ca. 1902, Kabinettformat 15,5 x 11 cm
Vintage Abzug.- ÖBL VIII, 280.- Mit Widmung an den österreichischen Violinisten Paul Fischer (Mitglied der Wiener Philharmoniker u. 2. Geiger im Rosé-Quartett; 1876-1942).- Karl Prill (* Berlin, 22. 10. 1864;   Klosterneuburg, 15. 8. 1931) entstammte einer Musikerfamilie und spielte bereits ab 1882 als Sologeiger. Von 1885-91 war er Konzertmeister in Magdeburg. 1891-97 spielte er im Leipziger Gewandhausorchester und war ab 1897 bei den Bayreuther Festspielen tätig. Im selben Jahr wurde er von Gustav Mahler als Konzertmeister des Wr. Hofopernorchesters und der Wr. Philharmoniker verpflichtet.- Ludwig Grillich (* 2. Dez. 1856 in Wien;   21. Mai 1926 ebenda) betrieb ab 1885 ein Atelier für Portraitfotografie in Wien u. von 1886 bis um 1905 eine Zweigstelle in Franzensbad. Bekannt sind neben Innenansichten von Wiener Gebäuden vor allem Porträts, u.a. von prominenten Dichtern, Musikern, Malern, Bildhauern und Schauspielern.- Unterer Rand beschnitten. # Vintage, collodium print, mounted on cardboard.- With dedication and signature of the violonist on the reverse.- Cropped at the bottom.
(Photography, Porträt, Musik, Geiger, music, violonist, Autograph)
Bestellnummer:S15190 EUR 100,00 / Bestellen

Raimund Carl senior (1871-1951)
Carl Raimund I. Solotänzer d. k.k. Hofoper. Originalfotografie (Silbergelatine mit einbelichtetem Titel u. rechts unten Fotografenangabe: "Residenz Atelier Wien 1") verso mit eigenh. Widmung u. Unterschrift: "Der lieben Mama Poldi... herzlichst... Carl Raimund 24.IV. 16". Fotopostkarte Wien 1916, 13,5 x 8,5 cm
Vintage Abzug.- Mit Widmung an die Solotänzerin der Hofoper Leopoldine (Poldi) Fischer (1887-1948).- Raimund Carl senior (eig. Raimund Mathias Czadil * 31. August 1871 Wien,   16. Juli 1951 Wien) studierte ab 1879 an der Ballettschule der Hofoper, wirkte von 1. Juni 1892 bis 31. August 1930 als Erster Solotänzer an der Hof- beziehungsweise Staatsoper und war von 1. September 1899 bis 30. Juni 1930 Lehrer an der Ballettschule.- Regina (1875-1942) und Berthold Friedmann (1868-1937) betrieben seit 1910 das "Residenz-Atelier für moderne Photographie" im Residenzpalast in Wien I., Rotenturmstraße 20. In den 20er Jahren gehörte es zu den bekanntesten Wiener Ateliers für Gesellschafts-, Porträt- u. Modefotografie. Nach dem Tod von Berthold Friedmann im November 1937 führte Regina das Atelier als Witwenbetrieb gemeinsam mit Harry Jeidels unter dem Namen "Residenz-Atelier-Jeidels" bis März 1938 weiter. Friedmann u. Jeidels waren jüdischer Herkunft. Das Atelier wurde 1939 arisiert, Jeidels emigrierte nach Australien, Regina Friedmann wurde am 20.6.1942 in das Ghetto Theresienstadt deportiert und am 23.9.1942 im KZ Treblinka ermordet (siehe "Aus Wien vertriebene/ermordete jüdische Fotografen und Fotografinnen).- # Vintage silver print.- With dedication and signature of Ballet Dancer Carl Raimund.-
(Photography, Porträt, Ballett, Tanz, dance, Autograph)
Bestellnummer:S15230 EUR 50,00 / Bestellen

Ratu Epeli Nailatikau I (1842-1901)
Originalfotografie (Albumin auf Karton, links unten Trockenstempel des Fotografen "J. Davis Photo") von John Davis. Samoa, Apia um 1875, CDV 9,5 x 5,8 cm
Vintage Albuminabzug.- Sitzend in traditioneller Kleidung mit Blumen in der linken Hand.- Ratu Epeli Nailatikau I (ca. 1842 - 1901) war ein fidschianischer Oberhäuptling, der posthum zum Vunivalu von Bau ernannt wurde.- Der Fotograf John Davis, geboren ca. 1831 in London, kam am 13. Dezember 1854 nach Sydney, Australien. Ab 1873 lebte er in Samoa und war der erste kommerzielle Fotograf. Davis starb am 13. September 1903 in Apia, Samoa.- # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Carte-de-visite photograph with Photographer s dry stamp at the bottom left of the image "J. Davis Photo".- Ratu Epeli Nailatikau I (1842-1901) was a Fijian Paramount Chief, who was posthumously made the Vunivalu of Bau. He was the eldest son of the first Tui Viti, Ratu Seru Epenisa Cakobau (popularly known as King Cakobau) and his first wife, Adi Litia Samanunu.- The photographer John Davis, born circa 1831 London, arrived 13 December 1854, Sydney, Australia died 13 September 1903 Apia, Samoa. From 1873 he was the first commercial photographer to reside in Samoa, had a unique opportunity to capture the life and times of a community in upheaval during a period of fierce colonial rivalry.
(photography, Porträt, Fidschi, Südpazifik, Ethnologie)
Bestellnummer:S17352 EUR 450,00 / Bestellen

Ratu Epeli Nailatikau I (1842-1901)
Originalfotografie (Albumin auf Karton, links unten Trockenstempel des Fotografen "J. Davis Photo") von John Davis. Samoa, Apia um 1875, CDV 9,6 x 5,7 cm
Vintage Albuminabzug.- Halbfigur, sitzend in Uniform.- Ratu Epeli Nailatikau I (ca. 1842 - 1901) war ein fidschianischer Oberhäuptling, der posthum zum Vunivalu von Bau ernannt wurde.- Der Fotograf John Davis, geboren ca. 1831 in London, kam am 13. Dezember 1854 nach Sydney, Australien. Ab 1873 lebte er in Samoa und war der erste kommerzielle Fotograf. Davis starb am 13. September 1903 in Apia, Samoa.- # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Carte-de-visite photograph with Photographer s dry stamp at the bottom left of the image "J. Davis Photo".- Ratu Epeli Nailatikau I (1842-1901) was a Fijian Paramount Chief, who was posthumously made the Vunivalu of Bau. He was the eldest son of the first Tui Viti, Ratu Seru Epenisa Cakobau (popularly known as King Cakobau) and his first wife, Adi Litia Samanunu.- The photographer John Davis, born circa 1831 London, arrived 13 December 1854, Sydney, Australia died 13 September 1903 Apia, Samoa. From 1873 he was the first commercial photographer to reside in Samoa, had a unique opportunity to capture the life and times of a community in upheaval during a period of fierce colonial rivalry.
(photography, Porträt, Fidschi, Südpazifik, Ethnologie)
Bestellnummer:S17353 EUR 300,00 / Bestellen

Rebay Ferdinand (1880-1953)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, rechts unten mit Prägestempel des Fotostudio "Fayer Wien vis-a-vis der Oper"). Fotopostkarte mit eigenh. Widmung u. Unterschrift "Meiner lieben kleinen Fieber Trude ! Wien, am 24. Juni 31" Wien ca. 1931, 13 x 8,4 cm
Vintage Abzug.- ÖML IV, 1874f. - Übersee. Flucht und Emigration österreichischer Fotografen 1920 - 1940, Exodus from Austria. Emigration of Austrian photographers 1920 - 1940, Hrsg. Anna Auer und Kunsthalle Wien, 1998.- Der Komponist Ferdinand Rebay (* 11. Juni 1880 in Wien;   6. November 1953 ebenda) begann seine musikalische Laufbahn 1890-94 als Sängerknabe im Stift Heiligenkreuz. Er besuchte das Konservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien und war von 1904 bis 1920 Chormeister des Wiener Chorvereins, 1915 bis 1920 auch des Schubertbundes. Danach wirkte er als Prof. für Klavier und Musiktheorie an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien.- Georg Fayer (* 1892 in Budapest;   5. November 1950 in Cannes) erhielt in Budapest seine Ausbildung als Fotograf, übersiedelt 1916 nach New York und wird amerikanischer Staatsbürger, wirkt von 1916 bis 1922 als selbständiger Fotograf und porträtiert zahlreiche bekannte Künstler. Er kam 1924/25 nach Wien, wo er sich mit dem Fotografen Pietzner zusammentat. Er geht 1936 nach London und eröffnet das "Studio Fayer of Vienna", wo sich auch zahlreiche Prominente fotografieren lassen, betreibt weiter das Wiener Atelier bis 1942.- # Vintage silver bromide with photographer`s blindstamp.- With dedication and signature of the composer.-
(Photography, Porträt, Musik, Pianist, Komponist, music, composer, Autograph)
Bestellnummer:S15233 EUR 150,00 / Bestellen

Rechbauer Karl (1815-1889)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, verso mit gedr. Fotografenangabe: "Photographie Ost & Neumann Wien Landstrasse Erdberger Hauptstrasse No. 396"). Wien um 1862. CDV 9,1 x 6 cm
Vintage Albuminabzug.- Sehr seltenes fotografisches Porträt; Ganzfigur stehend.- Der Jurist Karl Rechbauer (* 6. Januar 1815 in Graz;   12. Januar 1889 ebenda) war ab 1861 Abgeordneter des steirischen Landtags. Vom Landtag wurde er als Vertreter in den Wiener Reichsrat entsandt, dem er bis 1885 angehörte. Rechbauer wirkte als führender Vertreter der aus der Deutschliberalen Partei hervorgegangenen Autonomistenpartei.- Adolf Ost (geb. in Polen) gründete 1859 sein erstes Atelier in Wien. Er verwendete 1860 bereits Kunstlicht. "In Oesterreich war Ost der erste Photograph, der die Beleuchtung des Ateliers mit elektrischem (galvanischem) Lichte bei Porträt-Aufnahmen einrichtete. Er beleuchtete mit zwei Flammen" (Josef Maria Eder, Geschichte der Photographie, 1891. S. 470). Ab 1861 auch ein Atelier mit Partner Neumann. Adolf Ost war ca. bis 1870 tätig.- # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Carte-de-visite photograph by Adolf Ost & Neumann.-
(Photography, Porträt, Österreich, Politiker, Jurist)
Bestellnummer:S20212 EUR 110,00 / Bestellen

Reinhardt Max (1873-1943)
Originalfotografie (mattes Kollodium mit Bezeichnung, Verlag- u. Fotografenangabe sowie Verlagsnummer im Negativ) von Emil Bieber in Hamburg. Berlin, Verlag Herm. Leiser um 1912, 13,5 x 8,5 cm
Vintage Abzug; Verlagsnummer 8614.- August Emil Julius Berlin-Bieber (* 8. Januar 1878 in Hamburg;   29. April 1962 in Kapstadt) war ein deutscher Fotograf mit Atelier in Hamburg. Als Jude verließ er 1938 das Deutsche Reich. Nach einem kurzen Aufenthalt in England übersiedelte er nach Südafrika. # Vintage, collodium print.-
(Photography, Porträt, Regisseur, Schauspiel, Salzburger Festspiele)
Bestellnummer:S14941 EUR 85,00 / Bestellen

Reinhardt Max (1873-1943)
Originalfotografie (Silbergelatine mit Bezeichnung im Negativ u. verso Verlagsangaben). Berlin, Projektion A.-G. um 1913, 13 x 8,5 cm
Vintage Silbergelatinabzug.- Leichte Aussilberungen im unteren Randbereich. # Vintage gelatine silver print.-
(Photography, Porträt, Regisseur, Schauspiel, Salzburger Festspiele)
Bestellnummer:S14943 EUR 75,00 / Bestellen

Reinhardt Max (1873-1943)
Originalfotografie (Silbergelatine, rechts unten mit Prägestempel des Fotoatelier "Ellinger Salzburg"). Salzburg, 1928, 13 x 8,5 cm
Vintage Silbergelatinabzug.- Das Atelier Ellinger wird 1909 durch die Übernahme des Atelier Bertel & Pietzner in der Schwarzstraße von Carl Ellinger gegründet. 1916 von Betty Steinhardt übernommen wird es in den 30er Jahren zum führenden Atelier für Aufnahmen von Künstlern der Salzburger Festspiele.- # Vintage gelatine silver print with studio`s blind stamp.-
(Photography, Porträt, Regisseur, Schauspiel, Salzburger Festspiele)
Bestellnummer:S14944 EUR 90,00 / Bestellen

Reinhardt Max (1873-1943)
Originalfotografie (Silbergelatine, verso mit Fotografenstempel "Please Credit Photo by Lotte Jacobi Hillsboro, N.H." sowie im linken unteren Eck eigenh. mit Bleistift signiert von Lotte Jacobi. (Artelier New York) 1938, 23,5 x 18,4 cm
Kelly Wise, Lotte Jacobi. Danbury 1978 - Berlin - New York. Porträts von Lotte Jacobi. Schriftsteller in den 30er Jahren. (Marbacher Schriften 21) Marbach 1982.- Vintage Silbergelatinabzug, wohl Abzug aus den 1960er Jahren in Hillsborough, New Hampshire.- Großformatige Porträtphotographie des Theaterdirektors und Regisseurs Max Reinhardt (1873-1943), 1938 im Atelier der Photographin Lotte Jacobi (* 17. August 1896 in Thorn, Westpreußen;   6. Mai 1990 in Concord, New Hampshire) in New York entstanden. Sie kannte Max Reinhardt aus ihrer Berliner Zeit und nahm nach Ihrer Emigration 1935 sofort wieder Kontakt mit ihm (und seiner Frau Helene Thimig) auf.- Kanten minimal bestoßen. # Vintage gelatine silver print with photographer`s stamp on the reverse as well as signed in pencil by Lotte Jacobi in the lower left corner of the picture.- Lotte Jacobi (1896-1990) studied at the Bavarian Academy of Photography, University of Munich and with her father. Was a well known portrait photographer, active in Berlin, 1927-1935. Fled Nazi Germany and opened a studio in New York. Best known for her portraits of Einstein, Eleanor Roosevelt, Robert Frost, Steichen, Stieglitz and Paul Strand.- Print from the 50s in Hillsborough.-
(Photography, Porträt, Regisseur, Schauspiel, Salzburger Festspiele)
Bestellnummer:S18128 EUR 850,00 / Bestellen

Reinhardt Max (1873-1943)
Originalfotografie, (Silbergelatine) verso mit Tinte beschriftet: "Act V - ,A Midsummer Night`s Dreamí Greek Theater - University of California Berkely, California. General Probe Oktober 12, 1934". Anonymer Fotograf USA 1934, 12,8 x 17,7 cm
Vintage Silbergelatinabzug.- Szenenfoto aus dem Griechischen Theater der University of California in Berkeley. "The most famous was a 1934 Max Reinhardt production of A Midsummer Night`s Dream, starring Mickey Rooney, Sterling Holloway, and Olivia de Haviland. The play was Mounted in Faculty Glade and proceeded to the Hearst Greek Theatre for the final act under torchlight" (Helfand, University of California, Berkeley. S. 235).- Ränder tls. etw. vergilbt. # Vintage gelatine silver print.
(Photography, Max Reinhardt, Regisseur, Schauspiel,)
Bestellnummer:S15501 EUR 90,00 / Bestellen

Respighi Ottorino (1879-1936)
Kollotypie nach einer Fotografie von Ghitta Carell (Fotografie links unten signiert u. dat.) Rom 1934, 21,3 x 16,3 cm (39,7 x 30 cm Blattgr.)
Mit Widmung u. Unterschrift der Sopranistin u. Gattin Elsa Respighi (1894-1996) an den Wiener Komponisten Joseph Marx (1882-1964): "Al Prof. Joseph Marx in ricordo del Maestro. Vienna 4 Guigno 1937".- Der italienische Komponist Ottorino Respighi (* 9. Juli 1879 in Bologna;   18. April 1936 in Rom) gilt als führender Vertreter der neueren italienischen Instrumentalmusik.- Die Fotografin Ghitta Carell (1899-1972) hat sich vor allem durch Porträts des Duce einen Namen gemacht.- Auf dünnem Karton, Rand etw. fleckig. # Collotype after a photograph by Ghitta Carell (signed and dated on the lower left in the negative).- With dedication and signature of the soprano and wife Elsa Respighi (1894-1996) to the Viennese composer Joseph Marx (1882-1964).-
(Photography, music, composer)
Bestellnummer:S15544 EUR 240,00 / Bestellen

Richard Frida (1873-1946)
mit Hans Thimig u. dem Regisseur Hans Niederführ. Felsenreitschule, Salzburger Festspiele. Originalfotografie (Silbergelatine verso mit Copyrightaufdruck: "Photo Ellinger, Salzburg"). Fotopostkarte Salzburg 1938, 9,5 x 13,5 cm
Vintage Silbergelatineabzug.- Frida Richard mit Hans Thimig auf der Zuschauertribühne von "Egmont" mit dem Regisseur Dr. Hans Niederführ.- Vor allem in den klassischen Mütterrollen wusste Frida Richard zu überzeugen, eine ihrer Glanzrollen war die Mutter des "Jedermann", die sie bei den "Salzburger Festspielen" in den Jahren 1920, 1921, 1926 bis 1937 sowie zuletzt 1946 eindrucksvoll gestaltete.- # Vintage gelatine silver print
(Porträt, photography, Salzburger Festspiele, Schauspiel)
Bestellnummer:S16092 EUR 25,00 / Bestellen

Richard Frida (1873-1946)
Originalfotografie (Silbergelatine auf Karton montiert) unterhalb mit eigenh. Unterschrift auf kl. montierten Albumblatt. Salzburg, Ellinger um 1926, 15 x 10,8 cm (29,5 x 21 cm. Blattgr.)
Vintage Silbergelatineabzug.- Rollenportrait als "Mutter" im Jedermann bei den Salzburger Festspielen am Domplatz.- Frida Richard (* 1. November 1873 Wien;   12. September 1946 in Salzburg) überzeugte vor allem in den klassischen Mütterrollen, eine ihrer Glanzrollen war die Mutter des "Jedermann", die sie bei den "Salzburger Festspielen" in den Jahren 1920, 1921, 1926 bis 1937 sowie zuletzt 1946 eindrucksvoll gestaltete.- # Vintage gelatine silver print with original Signature.- Actress Frieda Richard (1873-1946) as Jedermann s Mutter in Jedermann dir. Max Reinhardt.
(Porträt, photography, Salzburger Festspiele, Schauspiel)
Bestellnummer:S18653 EUR 60,00 / Bestellen

Richter Hans (1843-1916)
Originalfotografie (Albumin auf Atelierkarton, unterhalb u. verso Fotografenangabe "L. Grillich Hof-Photograph / Wien Währing, Hauptstrasse 17 / Franzensbad Salzquellallee") 1892, Kabinettformat 14 x 10,2 cm
Vintage Albuminabzug.- Seltenes Portrait in Uniform mit Orden.- Hans Richter (* 4. April 1843 in Raab (heute Gy r);   5. Dezember 1916 in Bayreuth) war von 1871 bis 1875 Kapellmeister am Nationaltheater von Budapest; von 1875 bis 1900 Kapellmeister der Wiener Hofoper, von 1875 bis 1898 Dirigent der philharmonischen Konzerte in Wien. Von 1880 bis 1890 war er Konzertdirigent der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, ab 1878 zweiter und ab 1893 erster Hofkapellmeister in Wien. 1876 dirigierte er bei den Bayreuther Festspielen die ersten Aufführungen des Ring des Nibelungen. Neben seinen Wagner-Aufführungen hat er sich besonders um die Verbreitung der Werke von Anton Bruckner, Johannes Brahms und Edward Elgar verdient gemacht.- Ludwig Grillich (* 2. Dez. 1856 in Wien;   21. Mai 1926 ebenda) betrieb ab 1885 ein Atelier für Portraitfotografie in Wien u. von 1886 bis um 1905 eine Zweigstelle in Franzensbad. Bekannt sind neben Innenansichten von Wiener Gebäuden vor allem Porträts, u.a. von prominenten Dichtern, Musikern, Malern, Bildhauern und Schauspielern.- Links unten kl. Eckabriss, Trägerkarton leicht fleckig.
(Photography, Porträt, Musik, Dirigent, music, conductor)
Bestellnummer:S20573 EUR 140,00 / Bestellen

Riefenstahl Leni (1902-2003)
Originalfotografie (Silbergelatine, rechts unten einbelichtet "Tobis Riefenstahlfilm"), im unteren weißen Rand mit eigenh. Widmung u. Unterschrift "für Karl Heinz Möller herzlichst". Berlin, Ross-Verlag ca. 1942, 13,5 x 9 cm
Vintage Gelatineabzug.- Verlagsnummer A 3026/1.- Porträtpostkarte (als Martha in ihrem Film "Tiefland") mit eigenhändiger Widmung und Unterschrift.- Sehr schönes Exemplar. # Vintage silver print.- With dedication and signature of Leni Riefenstahl.- Very nice copy.
(photography, Porträt, Film)
Bestellnummer:S19424 EUR 150,00 / Bestellen

Röckel Eduard (1816-1899)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, verso mit Fotografenangabe "Cogan. 38, Milsom St. Bath" sowie handschr. bezeichnet) von John Daniel Cogan. Bath um 1863, CDV 8,9 x 5,9 cm
Vintage Albuminabzug.- Eduard Röckel (* 20. November 1816 Trier,   2. November 1899 Bath) war Komponist, Pianist u. Klavierlehrer. Er studierte bei seinem Onkel J. N. Hummel. Ab 1835 lebte er in London, in der Folge unternahm er ausgedehnte Konzertreisen durch Deutschland; 1848 ließ er sich in Bath nieder. Wie schon sein Vater Josef August Röckel unterstützte er aktiv Richard Wagner, vor allem betreffend dessen England-Reise 1855. Seine Kompositionen wurden von R. Schumann geschätzt.- John Daniel Cogan (1818-1912) war Fotograf in Bath und Dozent für physikalische und experimentelle Wissenschaften. # CDV vintage albumen carte de visite.- John Daniel Cogan (1818-1912) photographer and lecturer in physical and experimental sciences. "On the eve of World War I, the British Journal of Photography lamented the loss of one of the earliest professional photographers. Cogan was a lecturer in experimental science in Bath, obviously well trained to undertake photography, who also "took advantage of his nearness to Fox Talbot at Lacock Abbey to make himself acquainted with the Talbotype process and to commence the taking of photographs on paper.” Cogan is not mentioned in Talbotís correspondence, although of course he may have called on the inventor in person. Cogan supplemented his lecture fees with other activities; at one time he was a dentist, and he also established a photographic studio on Milsom Street in Bath, which he sold in 1866. None of his early paper photographs are known to have survived." (British Photographs from Paper Negatives; p.300)
(Photography, Porträt, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S13951 EUR 120,00 / Bestellen

Rosé Arnold (1863-1946)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine) von Franz Löwy 16 x 15,5 cm und Rosé-Quartett (1882-1945) Originalfotografie (Silbergelatine) 8,4 x 8,2 cm zusammen mit einem Albumblatt mit Unterschriften von Arnold Rose, Paul Fischer, Anton Ruzitska u. Anton Walter; alles zus. auf dünnem Karton montiert. Wien ca. 1921, 29,5 x 21 cm (Trägerkarton)
Vintage Abzüge.- Das Portrait von Arnold Rose wurde 1920 von dem Wiener Fotografen Franz Löwy (1883-1949) aufgenommen.- Das kleine Foto zeigt das Rosé-Quartett in der Besetzung und mit den Unterschriften von Arnold Rose (Violine), Paul Fischer (Violine), Anton Ruzitska (Viola) u. Anton Walter (Cello; von 1921 bis 1930 Mitglied).- Das Rosé-Quartett war ein 1882 von Arnold Rosé und seinem Bruder Eduard Rosé in Wien gegründetes Streichquartett. Es gehörte zu den bedeutendsten Ensembles der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts. Das Rosé-Quartett brachte viele bedeutende Werke der Kammermusikliteratur zur Uraufführung, "wie Arnold Schönbergs Streichquartette op. 7 und op. 10 sowie dessen Kammersymphonie, Karl Weigls Streichsextett, Erich Wolfgang Korngolds Suite oder Alexander Zemlinskys zweites Streichquartett." (ÖBL). Bei den Salzburger Festspielen war das Rosé-Quartett von 1925 bis 1936 sieben Mal zu hören.- # 2 Vintage prints mounted on thin cardboard together with an album page with signatures.- The Rosé Quartet (Quartett) was a string quartet formed by Arnold Josef Rose (1863-1946) in 1882. It belonged to the most important ensembles of the first decades of the 20th century.- The portrait of Arnold Rose was photographed by Franz Löwy in Vienna in 1920.- With the signatures of Arnold Rose (violin), Paul Fischer (violin), Anton Ruzitska (viola) and Anton Walter (cello; member from 1921 to 1930).
(Photography, Porträt, Musik, Streichquartett, music, String Quartet)
Bestellnummer:S20306 EUR 700,00 / Bestellen

Rosé-Quartett (1882-1945)
in der Besetzung: Arnold Rose (Violine), Paul Fischer (Violine), Friedrich Buxbaum (Cello), Anton Ruzitska (Viola), Originalfotografie (Silbergelatine) anonym um 1918, 8,4 x 14,1 cm
Vintage Abzug.- Aussenaufnahme vor einem Pavillon.- Das Rosé-Quartett war ein 1882 von Arnold Rosé und seinem Bruder Eduard Rosé in Wien gegründetes Streichquartett. Es gehörte zu den bedeutendsten Ensembles der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts. Das Rosé-Quartett brachte viele bedeutende Werke der Kammermusikliteratur zur Uraufführung, "wie Arnold Schönbergs Streichquartette op. 7 und op. 10 sowie dessen Kammersymphonie, Karl Weigls Streichsextett, Erich Wolfgang Korngolds Suite oder Alexander Zemlinskys zweites Streichquartett." (ÖBL). # Vintage silver print.- The Rosé Quartet (Quartett) was a string quartet formed by Arnold Josef Rose (1863-1946) in 1882. It belonged to the most important ensembles of the first decades of the 20th century.
(Photography, Porträt, Musik, Streichquartett, music, String Quartet)
Bestellnummer:S20576 EUR 100,00 / Bestellen

Rosé-Quartett (1882-1945)
in der Besetzung: Arnold Rose (Violine), Paul Fischer (Violine), Friedrich Buxbaum (Cello), Julius Stwertka (Viola), Originalfotografie (Silbergelatine) anonym um 1935, Fotopostkarte 8,6 x 13,6 cm
Vintage Abzug.- Seltene Konzert-Aufnahme mit Julius Stwertka (7. März 1872 in Wien - 17. Dezember 1942 im Ghetto Theresienstadt) der von 1934 bis 1938 den Viola-Part übernahm.- Das Rosé-Quartett war ein 1882 von Arnold Rosé und seinem Bruder Eduard Rosé in Wien gegründetes Streichquartett. Es gehörte zu den bedeutendsten Ensembles der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts. Das Rosé-Quartett brachte viele bedeutende Werke der Kammermusikliteratur zur Uraufführung, "wie Arnold Schönbergs Streichquartette op. 7 und op. 10 sowie dessen Kammersymphonie, Karl Weigls Streichsextett, Erich Wolfgang Korngolds Suite oder Alexander Zemlinskys zweites Streichquartett." (ÖBL). # Vintage silver print.- The Rosé Quartet (Quartett) was a string quartet formed by Arnold Josef Rose (1863-1946) in 1882. It belonged to the most important ensembles of the first decades of the 20th century.
(Photography, Porträt, Musik, Streichquartett, music, String Quartet)
Bestellnummer:S20578 EUR 80,00 / Bestellen

Rosé-Quartett (1882-1945)
in der Besetzung: Arnold Rose (Violine), Paul Fischer (Violine), Friedrich Buxbaum (Cello), Julius Stwertka (Viola), Originalfotografie (Silbergelatine) anonym um 1935, Fotopostkarte 8,7 x 13,9 cm
Vintage Abzug.- Seltene Konzert-Aufnahme mit Julius Stwertka (7. März 1872 in Wien - 17. Dezember 1942 im Ghetto Theresienstadt) der von 1934 bis 1938 den Viola-Part übernahm.- Das Rosé-Quartett war ein 1882 von Arnold Rosé und seinem Bruder Eduard Rosé in Wien gegründetes Streichquartett. Es gehörte zu den bedeutendsten Ensembles der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts. Das Rosé-Quartett brachte viele bedeutende Werke der Kammermusikliteratur zur Uraufführung, "wie Arnold Schönbergs Streichquartette op. 7 und op. 10 sowie dessen Kammersymphonie, Karl Weigls Streichsextett, Erich Wolfgang Korngolds Suite oder Alexander Zemlinskys zweites Streichquartett." (ÖBL). # Vintage silver print.- The Rosé Quartet (Quartett) was a string quartet formed by Arnold Josef Rose (1863-1946) in 1882. It belonged to the most important ensembles of the first decades of the 20th century.
(Photography, Porträt, Musik, Streichquartett, music, String Quartet)
Bestellnummer:S20577 EUR 90,00 / Bestellen

Rosé-Quartett (1882-1945)
in der Besetzung: Arnold Rose (Violine),Friedrich Buxbaum (Cello), Anton Ruzitska (Viola), Paul Fischer (Violine), Originalfotografie (Silbergelatine auf Karton) anonym, verso mit Tusche dat. Oktober 1907, 8,2 x 11,1 cm
Vintage Abzug.- Das Rosé-Quartett war ein 1882 von Arnold Rosé und seinem Bruder Eduard Rosé in Wien gegründetes Streichquartett. Es gehörte zu den bedeutendsten Ensembles der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts. Das Rosé-Quartett brachte viele bedeutende Werke der Kammermusikliteratur zur Uraufführung "wie Arnold Schönbergs Streichquartette op. 7 und op. 10 sowie dessen Kammersymphonie, Karl Weigls Streichsextett, Erich Wolfgang Korngolds Suite oder Alexander Zemlinskys zweites Streichquartett." (ÖBL). # Vintage silver print.- The Rosé Quartet (Quartett) was a string quartet formed by Arnold Josef Rose (1863-1946) in 1882. It belonged to the most important ensembles of the first decades of the 20th century.
(Photography, Porträt, Musik, Streichquartett, music, String Quartet)
Bestellnummer:S20579 EUR 80,00 / Bestellen

Rossini Gioacchino Antonio (1792-1868)
Originalfotografie nach einem Gemälde (Albumin auf Karton mit handschr. bezeichnet "Rossini compositeur"). Anonym um 1875, CDV 8,5 x 5,7 cm
Vintage Albuminabzug.- # CDV vintage albumen carte de visite; after a painting.
(Photography, Portrait, Musik, Komponist, composer, music)
Bestellnummer:S14108 EUR 50,00 / Bestellen

Rudolf Kronprinz von Österreich-Ungarn (1858-1889)
Erzherzog Rudolf, Kronprinz von Österreich nach einem im Besitze Sr. Majestät befindlichen von Carl Ritter v. Kobierski auf Elfenbein gemalten Miniaturportrait., Originalfotografie, Albumin auf Karton. Photographie R. von Prus; Wien um 1875, Kabinettformat, 13 x 9,5 cm
Vintage Albuminabzug.- Rudolf, Kronprinz von Österreich-Ungarn (vollständiger Vorname Rudolf Franz Karl Joseph; * 21. August 1858 auf Schloss Laxenburg;   30. Jänner 1889 auf Schloss Mayerling) war der einzige Sohn von Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth. Er war Erzherzog-Thronfolger von Österreich-Ungarn. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.-
(Photography, Porträt, Kaiserhaus, Österreich-Ungarische Monarchie, Habsburger, Adel, Hochadel,)
Bestellnummer:S12472 EUR 100,00 / Bestellen

Sacchetto Rita (1880-1959)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine mit einbelichteter Fotografenangabe "Binder" im unteren weißen Rand mit Verlagsangabe "Photochemie, Berlin." u. Verlagsnr. K.244) von Alexander Binder. Berlin um 1920, Fotopostkarte 13,6 x 8,6 cm
Vintage Abzug.- Rollenportrait.- Rita Sacchetto (1880 in München - 1959 in Genua) begann 1905 in München aufzutreten. Sie spezialisierte sich auf "lebende Bilder" berühmter Künstler, tanzte aber auch zu klassischer und volkstümlicher Musik. Nach Wien eingeladen, umwirbt sie Künstler wie Klimt, Hoffmann und Moser. 1913 spielte sie mit ihrem Partner Alexander Sacharow die Hauptrolle in ihrem ersten Film mit dem Titel "Odetta" und danach in weiteren Filmen der Nordisk Film. 1914 zog sie von München nach Berlin und richtete sich in ihrer Villa eine Tanzschule ein. 1917 heiratete sie den bedeutenden polnischen Bildhauer August Zamoyski. Sie lebten in Italien und Polen; Sacchetto experimentierte mit formistischem Tanz, trat in Warschau (1918), Pozna (1919) und Bydgoszcz (1923) auf und leitete eine Tanzschule in Zakopane. Im Jahr 1924 erlitt sie einen Autounfall, der ihre Tanzkarriere beendete.- Alexander Binder (* 1888 in Alexandria;   25. Februar 1929 in Berlin) eröffnete 1913 sein erstes Fotoatelier in Berlin. Er war auf Porträtfotografien spezialisiert und wurde in den 1920er-Jahren zu einem der führenden Porträtfotografen Deutschlands. Nach Binders Tod wechselte die Geschäftsbezeichnung in Atelier Binder. Die Signatur Binders blieb jedoch auch nach seinem Tod in den Fotografien enthalten.- # Vintage silver print signed in the negative.-
(Porträt, photography, Ballett, Tanz, Ballet, Dance)
Bestellnummer:S20277 EUR 30,00 / Bestellen

Salzburger Festspiele
"Faust" Originalfotografie (Silbergelatine mit einbelichtetem Titel u. Fotografenangabe: "Photo: Traub / Maier") Fotopostkarte Salzburg ca. 1935, 13,7 x 8,8 cm
Vintage Abzug.- Szenenfoto mit Paula Wessely als Gretchen, Max Pallenberg als Mephisto u. Lotte Medelsky als Marthe Schwerdtlein.- Von 1933 bis 1937 inszenierte Max Reinhardt Goethes Faust I. in Salzburg. Dafür baute ihm der österreichische Architekt Clemens Holzmeister, die eindrucksvolle Faust-Stadt in der Felsenreitschule. , und Ewald Balser den Faust.- # Vintage gelatine silver print
(Porträt, photography, Salzburger Festspiele, Schauspiel)
Bestellnummer:S16107 EUR 25,00 / Bestellen

Salzburger Festspiele
"Jedermann" Sammlung von 5 offiziellen Bildkarten: Luis Rainer (2x), Frida Richard, Richard Eybner - Wilhelm Diegelmann, Dagny Servaes. Aufnahmen: Friedrich Franz Bauer München. Salzburg, Cosy Verlag um 1931, à 15 x 10,5 cm
Aufnahmen auf "Hauff-Ulcroma-Platten".- Luis Rainer (1885-1963) war in seiner Paraderolle als "Tod" 1926 -27 sowie von 1929-1934 zu sehen.- Frida Richard (1873-1946) in ihrer Glanzrolle als "Mutter des Jedermann" war in den Jahren 1920, 1921, 1926 bis 1937 sowie zuletzt 1946 zu sehen.- Richard Eybner (1896-1986) u. Wilhelm Diegelmann (1861-1934) spielten 1931-33 den Dünnen u. Dicken Vetter.- Dagny Servaes (1894-1961) spielte die "Buhlschaft" von 1926-1937.- Tadelloser Zustand.
(Porträt, photography, Salzburger Festspiele, Schauspiel)
Bestellnummer:S16105 EUR 110,00 / Bestellen

Salzburger Festspiele
Aufführung "Clavigo" von Johann Wolfgang von Goethe, Landestheater Salzburg. Sammlung von 9 Originalfotografien, (Silbergelatine verso 5x mit Fotografenstempel "Foto Ellinger, Salzburg") Salzburg 1949, 4x Fotopostkarte á 9 x 14 cm bzw. 12 x 17 cm
Vintage Silbergelatinabzüge.- Die Premiere in der Inzenierung von Ernst Lothar fand am 28. Juli 1949 statt; mit Will Quadflieg, Hans Jaray, Karl Paryla, Käthe Gold, Vilma Degischer sowie Hans Thimig als Buenco.- Ein Motiv 3x in versch. Abzügen vorhanden. # Vintage gelatine silver print.- Collection of 9 photos of "Clavigo" by Johann Wolfgang von Goethe, State Theatre Salzburg 1949.-
(Photography, Regisseur, Schauspiel, Salzburger Festspiele)
Bestellnummer:S16090 EUR 125,00 / Bestellen

Salzburger Festspiele
Jedermann. Tod: Armand Zäpfel. Originalfotografie (Silbergelatine mit einbelichtetem Titel u. Fotografenangabe: "Atelier Hintner u. Traub u. Phot. E. Maier"). Fotopostkarte Salzburg 1928, 14 x 9 cm
Vintage Abzug.- Armand Zaepfel (20. Januar 1890 in Stosswihr im Elsass - 7. Mai 1937 in München) spielte nur 1928 die Rolle des "Tod" im Jedermann bei den Salzburger Festspielen.- # Vintage gelatine silver print
(Porträt, photography, Salzburger Festspiele, Schauspiel)
Bestellnummer:S16106 EUR 25,00 / Bestellen

Salzburger Festspiele
Probe zu "Egmont" von Johann Wolfgang von Goethe, Felsenreitschule Salzburg. Sammlung von 27 Originalfotografien, (Silbergelatine verso 7x mit Fotografenstempel "Foto Rothmaier - Salzburg"; 16x verso mit Copyrightaufdruck "Photo Ellinger, Salzburg" u. 4x mit Prägestempel "Ellinger Salzburg"). Fotopostkarten Salzburg 1938, á 8,5 x 13,5 cm
Vintage Silbergelatinabzüge.- Sofort nach der NS-Machtübernahme im März 1938 wurde die Faust-Stadt Max Reinhardts in der Felsenreitschule abgebaut. Heinz Hilpert inszenierte statt dessen "Egmont" in der von Ernst Schütte errichteten Egmont-Stadt, u.a. mit Elisabeth Flickenschildt, Ewald Balser, Werner Krauß, Angela Salloker, Frieda Richard sowie Hans Thimig. Die Premiere fand am 28. Juli 1938 statt.- 8 Motive doppelt vorhanden.- Provenienz: Nachlaß Hans Thimig. # Vintage gelatine silver print.- Collection of 27 rehearsal photos of "Egmont" by Johann Wolfgang von Goethe, Felsenreitschule Salzburg 1938.-
(Photography, Regisseur, Schauspiel, Salzburger Festspiele)
Bestellnummer:S16089 EUR 500,00 / Bestellen

Salzburger Festspiele - Das Mirakel
Probe in der Reitschule mit Max Reinhardt. Originalfotografie (Silbergelatine, verso mit Bleistift u. Stempel bezeichnet sowie mit 2fach. Fotografenstempel: "Copyright Dr. Hans Böhm, Wien,..."). von Hans Böhm. Salzburg (Wien) 1925, 10,1 x 14 cm
Hans Böhm, Die Wiener Reinhardt-Bühne im Lichtbild. Wien, Amalthea 1926.- Vintage Gelatineabzug.- 1925 wurde ein erstes, provisorisches Festspielhaus mit einer Mysterienbühne errichtet wo "Das Mirakel" in der Inszenierung von Max Reinhardt aufgeführt wurde. Zeigt eine szenische Probe mit Rosamond Pinchot, Luis Rainer, Max Reinhardt u. Hermann Thimig.- Hans Böhm (* 14. 2. 1890 in Wien;   18. 9. 1950 in London) fotografierte ab 1924 die Inszenierungen Reinhardts am Theater in der Josefstadt in Wien. Erstmals gelang es das Spiel "live" während der Vorstellung zu fotografieren. Die herausragende Stellung dieses Theaters in der zeitgenössischen Presse bot das Umfeld für die ausgreifende fotografische und publizistische Beschäftigung Böhms mit diesem Thema. Er gilt als Pionier der österreichische Bühnen-Fotografie.- Vintage silver print by Hans Böhm (1890-1950). He is considered a pioneer of Austrian stage photography.-
(Salzburg, Salzburger Festspiele, photography)
Bestellnummer:S20234 EUR 120,00 / Bestellen

Schalk Franz (1863-1931)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine auf Karton), unterhalb eigenh. mit Tusche signiert, um 1925, 13 x 17 cm (29,5 x 21 cm Karton)
Vintage Abzug.- Am Klavier sitzend.- Der österreichische Dirigent Franz Schalk (* 27. Mai 1863 in Wien;   3. September 1931 in Edlach) war langjähriger Direktor der Wiener Staatsoper und war maßgeblich an der Gründung der Salzburger Festspiele beteiligt. Er leitete u.a. die erste Festspielaufführung des Fidelio im Jahre 1925.- # # Vintage silver bromide print on cardboard; with handwritten signature of the conductor.- Franz Schalk was an Austrian conductor. From 1918 to 1929 he was director of the Vienna State Opera, a post he held jointly with Richard Strauss from 1919 to 1924. He was later involved in the establishment of the Salzburg Festival. Born in Vienna, he studied under composer Anton Bruckner.
(Photography, Portrait, Musik, Dirigent, music, Salzburger Festspiele)
Bestellnummer:S18578 EUR 160,00 / Bestellen

Schalk Franz (1863-1931)
Originalfotografie (Kollodium auf OKarton, verso mit Fotografenstempel) von Robert Traub, 14,5 x 11 cm. Salzburg, Atelier Hintner um 1928, 29 x 19 cm (Karton)
Vintage Abzug.- Der österreichische Dirigent Franz Schalk (* 27. Mai 1863 in Wien;   3. September 1931 in Edlach) war langjähriger Direktor der Wiener Staatsoper und war maßgeblich an der Gründung der Salzburger Festspiele beteiligt. Er leitete u.a. die erste Festspielaufführung des Fidelio im Jahre 1925.- Das Atelier Hintner wurde 1923 von Robert Traub (1886-1959) übernommen, der ein Jahr zuvor die Tochter von Karl Hintner heiratete.- # Franz Schalk was an Austrian conductor. From 1918 to 1929 he was director of the Vienna State Opera, a post he held jointly with Richard Strauss from 1919 to 1924. He was later involved in the establishment of the Salzburg Festival. Born in Vienna, he studied under composer Anton Bruckner.
(Photography, Portrait, Musik, Dirigent, music, Salzburger Festspiele)
Bestellnummer:S14843 EUR 120,00 / Bestellen

Schmedes Erik (1868-1931)
Originalfotografie (Silbergelatine, verso vollständig mit eigenh. Grußbotschaft, dat. Troppau 28.X.1919). Fotopostkarte 1919, 13,8 x 8,8 cm
Vintage Gelatineabzug.- Seltenes Rollenportrait.- An einen unbekannten Adressaten: "L. J.! Vermute daß Dich mein Garten der Jugend ... interessiert und sende Dir hier zur Bereicherung Deiner Kartensammlung den Prinz Konrad. Von Graz noch keine Antwort... Immer viel zu tun... Bei bestem Wohlsein alles Herrliche".- Der dänische Opernsänger Erik Anton Julius Schmedes (* 27. August 1868 in Gentofte, Dänemark;   21. März 1931 in Wien) wurde 1898 an die Hofoper in Wien berufen, Debüt als "Siegfried" und er fand hier seine eigentliche künstlerische Heimat. Länger als 25 Jahre war er der erklärte Liebling des Wiener Opernpublikums. Schmedes wirkte in vielen Erst- und Uraufführungen mit und war vor allem für seine Rollen in Opern von Richard Wagner bekannt.- Ränder leicht ausgesilbert.
(Photography, Porträt, Sänger, Oper, music,)
Bestellnummer:S20276 EUR 70,00 / Bestellen

Schönherr Karl (1867-1943)
Originalfotografie (Silbergelatine verso handschr. bezeichnet u. mit Stempel: "Foto Skall. Wien, XIX., Vegagasse 18. Reproduktion nur gegen Honorar und mit Namensnennung"). Wien um 1935, 11,5 x 8,5 cm.
Vintage Abzug.- Karl Schönherr (* 24. Februar 1867 in Axams, Tirol;   15. März 1943 in Wien) war Arzt und Schriftsteller.- Otto Skall (10. Februar 1884 in Prag - 24. Januar 1942 ebenda) arbeitete in der Zeit von 1925 bis 1938 als Pressefotograf und zeigte außerdem Interesse an der künstlerischen Arbeit mit der Fotografie. Er nutzte die sich schnell entwickelnden technischen Möglichkeiten des Fotoapparats und fotografierte die lebendige, nicht gestellte Szene mit einer kleinformatigen, lichtstarken Kamera direkt vor Ort. Er fotografierte viele Schauspielstars, Tänzerinnen und Musiker. Skall beging zusammen mit seiner Frau Auguste Skall Anfang 1942 Suizid, als das Ehepaar in das Ghetto Theresienstadt deportiert werden sollte.- # Vintage gelatine silver print
(Photography, Porträt, Schriftsteller, Literatur)
Bestellnummer:S16223 EUR 60,00 / Bestellen

Schubert Richard (1885-1959)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, links unten mit Prägestempel "Residenz Atelier Wien"). Fotopostkarte Wien um 1925, 13,5 x 8,5 cm
Vintage Abzug.- Rollenportrait als Siegfried in Wagner s "Der Ring des Nibelungen".- Der Heldentenor Richard Schubert (* 15.12.1885 Dessau;   12.10.1959 Oberstaufen) war von 1921-1929 Mitglied der Wiener Staatsoper, wo er vor allem sämtliche Wagnerpartien sang.- Regina (1875-1942) und Berthold Friedmann (1868-1937) betrieben seit 1910 das "Residenz-Atelier für moderne Photographie" im Residenzpalast in Wien I., Rotenturmstraße 20. In den 20er Jahren gehörte es zu den bekanntesten Wiener Ateliers für Gesellschafts-, Porträt- u. Modefotografie. Nach dem Tod von Berthold Friedmann im November 1937 führte Regina das Atelier als Witwenbetrieb gemeinsam mit Harry Jeidels unter dem Namen "Residenz-Atelier-Jeidels" bis März 1938 weiter. Friedmann u. Jeidels waren jüdischer Herkunft. Das Atelier wurde 1939 arisiert, Jeidels emigrierte nach Australien, Regina Friedmann wurde am 20.6.1942 in das Ghetto Theresienstadt deportiert und am 23.9.1942 im KZ Treblinka ermordet (siehe "Aus Wien vertriebene/ermordete jüdische Fotografen und Fotografinnen).-- # Vintage silver bromide print with photographer`s blindstamp.-
(Photography, Porträt, Sänger, Oper, Tenor)
Bestellnummer:S16165 EUR 40,00 / Bestellen

Schumann Robert (1810-1856) und Clara (1819-1896)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, verso mit Fotografenstempel "H. Schmid. Photograph. Centralstrasse 14 Leipzig") um 1863, CDV, 8,7 x 6 cm
Vintage Albuminabzug nach einer Daguerrotypie von Johann Anton Völlner aufgenommen in Hamburg am 20. März 1850.- Bekanntes Doppelportrait am Klavier.- H(einrich ?). Schmid war "Maler und Photograph"; über ihn konnten keine biograph. Daten ermittelt werden, auch das Stadtarchiv Leipzig konnte keinerlei Informationen zur Verfügung stellen.- # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Carte-de-visite photograph by H. Schmid after a daguerreotype by Johann Anton Völlner from the year 1850.
(Photography, Porträt, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S15839 EUR 280,00 / Bestellen

Schwarzkopf Elisabeth (1915-2006)
Originalfotografie (Silbergelatine im Negativ rechts unten mit Signum "Fayer Wien" sowie verso mit Stempel des Fotostudio "Photo-Atelier Fayer") Fotopostkarten Wien um 1955, 13,6 x 8,8 cm
Vintage Gelatineabzug.- Rollenportrait als Elsa von Brabant in "Lohengrin" von Richard Wagner.- # Vintage gelatine silver print with photographer`s name in negative.
(photography, Sängerin, Gesang, Musik, music, Oper, Frauen)
Bestellnummer:S18529 EUR 40,00 / Bestellen

Schwarzkopf Elisabeth (1915-2006)
Originalfotografie (Silbergelatine) verso mit eigenh. "Widmung: "als ,Gräfiní im ,Vogelhändlerí ein kleines Andenken für Dich. März (19)56." Fotopostkarte 13 x 8 cm
Vintage Gelatineabzug.- Rollenporträt als Kurfüstin in der Operette "Der Vogelhändler" von Carl Zeller.- Elisabeth Schwarzkopf (* 9. Dezember 1915 in Jarotschin;   3. August 2006 in Schruns) war Opern- und Liedsängerin. Sie galt als eine der führenden Sopranistinnen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, die besonders für ihre Interpretationen von Mozart- und Strauss-Opern bekannt war. # Vintage gelatine silver print.- Verso with handwritten dedication:" ein kleines Andenken für Dich"
(photography, Sängerin, Gesang, Musik, music, Oper, Frauen)
Bestellnummer:S18528 EUR 80,00 / Bestellen

Seidler Alma (1899-1977)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine im Oval, rechts unten mit Prägestempel: "Setzer Wien VII. Hofstallstr. 5" auf Atelierkarton montiert, dort rechts unten weiterer Prägestempel sowie verso Atelierstempel) ca. 18,8 x 16 cm. Verso mit eigenh. Widmung u. Unterschrift: "Meinem lieben Kollegen und Freund Hans Thimig zur Erinnerung". Wien, um 1922, 33 x 23,5 cm (Karton).
Vintage Abzug.- ÖBL XII, 198 - siehe ausf. A. Macek, Alma Seidler: "Österreichs Jahrhundertschauspielerin" Wien 2018.- Alma Seidler (* 8. Juni 1899 in Leoben;   8. Dezember 1977 in Wien) gehörte ab 1918 zum Ensemble des Burgtheaters in Wien. Sie gehörte zu den bedeutendsten Burgschauspielerinnen ihrer Zeit, spielte klassische und moderne, komische und tragische Rollen mit großer Ausdruckskraft und Wandlungsfähigkeit. Max Reinhardt, mit dem sie bereits 1923 bei den Salzburger Festspielen zusammengearbeitet hatte, wollte sie mehrmals dem Burgtheater abwerben. Nach 1945 wirkte sie auch in einer Reihe von Kinofilmen mit.- Franz Xaver Setzer (* 6. August 1886 in Wien;   10. Jänner 1939 ebenda) war einer der bedeutendsten Fotografen der Wiener Society der 20er und 30er Jahre. Das 1911 eingerichtete Dachatelier in der Museumstraße im siebenten Bezirk war bald Treffpunkt der Reichen und Schönen, der Bourgeoisie und der Künstler, die "Wiener Gesellschaft" ging bei Setzer ein und aus.- # Vintage silver bromide with photographer`s blindstamp and dedication of the actress on the reverse.- Franz Xaver Setzer (1886-1939) was one of the most important photographers of Viennese society in in the 20s and 30s. Opened in 1911, his attic studio in the Museumstraße in Viennaís 7th district soon became a meeting place for the rich and famous, for artists and the bourgeoisie.
(Photography, Künstlerfotografie, Porträt, Schauspiel, Film, Emigration, Autograph)
Bestellnummer:S15238 EUR 240,00 / Bestellen

Sembrich Marcella (1858-1935)
Originalfotografie (Kohledruck, links unten im Negativ "Copyright A. Dupont", auf Karton aufgezogen) 33 x 25 cm, darunter eigenh. Widmung mit Tusche: "Meiner lieben Freundin Baronin Marietta Cerrini in herzlichster Erinnerung Marcella Sembrich. Chamblandes 6ten Sept. 1911". New York, Studio Aimé Dupont um 1910, 40 x 29 cm (Karton)
Vintage Abzug.- Marcelina Sembrich-Kocha ska auch bekannt als Marcella Sembrich (* 15. Februar 1858 in Wisniesczyk;   11. Januar 1935 in New York) war eine polnische Sängerin und Pianistin. Sie war von 1898-1906 Primadonna an der New Yorker Metropolitan und galt als eine der besten Koloratursopranistinnen ihrer Zeit.- # Vintage carbon print of the studio Aimé Dupont in New York.- With dedication of the singer from 6th September 1911.- Aimé Dupont (6 December 1841 - 16 February 1900) was a Belgian-born American sculptor and photographer who was best known for his pictures of opera singers when he was the official photographer for the Metropolitan Opera in New York City.
(Photography, Edeldruckverfahren, Sänger, Gesang, Musik, music)
Bestellnummer:S14904 EUR 300,00 / Bestellen

Seward William Henry (1801-1872)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, unterhalb bezeichnet u. verso mit gedr. Fotografenangabe: "F. Deron. Photographe, Rue de la Madeleine, 13, Bruxelles") von Francois Deron. Brüssel um 1865, CDV, 7,7 x 5,5 cm
Vintage Albuminabzug.- William Henry Seward (* 16. Mai 1801 in Florida, Orange County, New York;   10. Oktober 1872 in Auburn, New York) war von 1861 bis 1869 unter den Präsidenten Abraham Lincoln und Andrew Johnson Außenminister der Vereinigten Staaten.- Francois Deron (1819-1876) war ursprünglich Uhrmacher bevor er als Daguerreotypist und Fotograf ab 1857 bis zu seinem Tod in Brüssel tätig war. Er hat das CDV Format in Belgien eingeführt.- Am rechten Rand mit winziger beschabt. Stelle. # CDV vintage albumen carte de visite with photographer s imprint on reverse "F. Deron. Photographe, Rue de la Madeleine, 13, Bruxelles".-William Henry Seward (May 16, 1801 - October 10, 1872) was an American politician who served as United States Secretary of State from 1861 to 1869.-
(photography, Porträt, Politik, USA)
Bestellnummer:S20227 EUR 140,00 / Bestellen

Singer Peter (1810-1882)
Christliches Andenken an den hochwürdigen Herrn P. Peter von Alcantara Singer. Sterbebildchen mit aufgeklebter Originalfotografie (Albumin im Oval). Salzburg, 1882, 11,4 x 7,5 cm (Gesamtgröße)
Vintage Albuminabzug.- Der Franziskanermönch Pater Peter Singer (* 18. Juli 1810 in Häselgehr, Tirol;   25. Jänner 1882 in Salzburg) war Komponist, Organist, Musiktheoretiker und Erfinder des Pansymphonikons. Ab 1840 lebte er im Salzburger Franziskanerkloster; täglich um 11 Uhr konnte man Pater Peter für eine Stunde auf seinem Wunderwerk spielen hören. Unter seinen Kompositionen finden sich über 100 Messen und eine große Anzahl von Litaneien, Motetten, Hymnen, Responsorien und Marienliedern.- Mit gestanzter Bordüre, verso mit Stahlstich. # Death picture with original photograph glued on (albumen in oval).
(Photography, Portrait, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S20412 EUR 80,00 / Bestellen

Singer Peter (1810-1882)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, verso mit illustrierter Fotografenangabe "Franz Segl / Fotograf in Salzburg / Quaigasse No. 170"). Salzburg um 1870, CDV 9,3 x 5,8 cm
Vintage Albuminabzug.- Am Harmonium spielend.- Der Franziskanermönch Pater Peter Singer (* 18. Juli 1810 in Häselgehr, Tirol;   25. Jänner 1882 in Salzburg) war Komponist, Organist, Musiktheoretiker und Erfinder des Pansymphonikons. Ab 1840 lebte er im Salzburger Franziskanerkloster; täglich um 11 Uhr konnte man Pater Peter für eine Stunde auf seinem Wunderwerk spielen hören. Unter seinen Kompositionen finden sich über 100 Messen und eine große Anzahl von Litaneien, Motetten, Hymnen, Responsorien und Marienliedern.- Der Dommusikus Franz Segl (* 1814;   1880) ist ein Pionier in der Geschichte der Salzburger Fotografie. Seine aktive Fotografenzeit war ca. 1856 bis 1879. Ab 1858 besaß er sein erstes glasgedecktes Atelier in seiner Wohnung in der Kaigasse 170 (heute 10) in Salzburg.Iin den 1850er und 1860er Jahren zählte er zu den bedeutendsten Salzburger Atelierfotografen.- # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Carte-de-visite photograph by Franz Segl.
(Photography, Portrait, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S20413 EUR 120,00 / Bestellen

Slezak Leo (1873-1946)
Originalfotografie (Silbergelatine verso mit Fotografenstempel "Residenz-Atelier Wien I." sowie mit Adresstempel des Sängers). Wien um 1925,
Vintage Silbergelatineabzug.- Zivilaufnahme.- Leo Slezak (* 18. August 1873 in Mährisch-Schönberg, Österreich-Ungarn;   1. Juni 1946 in Rottach-Egern) war ein populärer Sänger (Tenor) und Schauspieler.- Regina (1875-1942) und Berthold Friedmann (1868-1937) betrieben seit 1910 das "Residenz-Atelier für moderne Photographie" im Residenzpalast in Wien I., Rotenturmstraße 20. In den 20er Jahren gehörte es zu den bekanntesten Wiener Ateliers für Gesellschafts-, Porträt- u. Modefotografie. Nach dem Tod von Berthold Friedmann im November 1937 führte Regina das Atelier als Witwenbetrieb gemeinsam mit Harry Jeidels unter dem Namen "Residenz-Atelier-Jeidels" bis März 1938 weiter. Friedmann u. Jeidels waren jüdischer Herkunft. Das Atelier wurde 1939 arisiert, Jeidels emigrierte nach Australien, Regina Friedmann wurde am 20.6.1942 in das Ghetto Theresienstadt deportiert und am 23.9.1942 im KZ Treblinka ermordet (siehe "Aus Wien vertriebene/ermordete jüdische Fotografen und Fotografinnen).- # Vintage silver print.-
(Photography, Porträt, Sänger, Oper, Emigration, Jewish Woman,)
Bestellnummer:S18647 EUR 100,00 / Bestellen

Slezak Walter (1902-1983)
Originalfotografie (Silbergelatine links unten mit einbelichteter Fotografensignatur "Binder" u. im weißen Rand Verlagsnummer) von Alex Binder Berlin. Fotopostkarte "Ross" Verlag um 1924, 14 x 8,8 cm
Vintage Abzug.- Walter Slezak (* 3. Mai 1902 in ;   21. April 1983 in New York) war Film- und Theaterschauspieler der ab 1930 am Broadway arbeitete.- Alexander Binder (* 1888 in Alexandria;   25. Februar 1929 in Berlin) eröffnete 1913 sein erstes Fotoatelier in Berlin. Er war auf Porträtfotografien spezialisiert und wurde in den 1920er-Jahren zu einem der führenden Porträtfotografen Deutschlands. Nach Binders Tod wechselte die Geschäftsbezeichnung in Atelier Binder. Die Signatur Binders blieb jedoch auch nach seinem Tod in den Fotografien enthalten.- # Vintage silver print signed in the negative.-
(Photography, Porträt, Film, Schauspieler, Theater)
Bestellnummer:S16148 EUR 25,00 / Bestellen

Sowade Eduard d. J. (1852-1906)
Originalfotografie (Albumin auf Atelierkarton, verso handschr. bezeichnet u. mit Fotografenangabe "Gebrüder Siebe / Leipzig & Altenburg") 1883/84 Kabinettformat 13,9 x 9,8 cm
Vintage Albuminabzug.- Rollenportrait als Oberst Ollendorf im Bettelstudent.- Eduard Sowade war von 1875-84 als Sänger am Hoftheater in Altenburg in Thüringen engagiert. Nach dem Tod seines Vaters 1881 dessen Nachfolger als Direktor des Hauses. 1884-91 Sänger und Oberregisseur am Stadttheater in Nürnberg. 1893-1900 Regisseur für den Bereich Oper und artistischer Verwalter am Hoftheater in Schwerin. 1900 Dirketor des Stadttheaters in Danzig.- Das Fotoatelier Gebrüder Siebe war ab 1867 tätig.- Kartonränder leicht fleckig. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph by Gebr. Siebe.-
(Photography, Porträt, Sänger, Oper, music)
Bestellnummer:S20474 EUR 60,00 / Bestellen

Specht Richard (1870-1932)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, rechts unten sowie verso mit Stempel des "Atelier Fayer Wien vis-a-vis der Oper). Fotopostkarte Wien um 1930, 13,4 x 8,5 cm
Vintage Abzug.- Richard Specht (* 7. Dezember 1870 in Wien;   19. März 1932 ebenda) war Professor an der Wiener Akademie für Musik und darstellende Kunst. Er entstammt einer jüdischen Familie und wurde von Rudolf Steiner als Hauslehrer unterrichtet. Bekannt ist Specht vor allem für seine Schriften über klassische Musik und galt zu seiner Zeit als einer der führenden Musikpublizisten. Befreundet war er u. a. mit Arthur Schnitzler. Er engagierte sich maßgeblich für die Musik Gustav Mahlers und gehörte zu den regelmäßigen Gästen im Salon von Mahlers Witwe Alma Mahler-Werfel.- Georg Fayer (* 1892 in Budapest;   5. November 1950 in Cannes) erhielt in Budapest seine Ausbildung als Fotograf, übersiedelt 1916 nach New York und wird amerikanischer Staatsbürger, wirkt von 1916 bis 1922 als selbständiger Fotograf und porträtiert zahlreiche bekannte Künstler. Er kam 1924/25 nach Wien, wo er sich mit dem Fotografen Pietzner zusammentat. Er geht 1936 nach London und eröffnet das "Studio Fayer of Vienna", wo sich auch zahlreiche Prominente fotografieren lassen, betreibt weiter das Wiener Atelier bis 1942.- # Vintage silver bromide print.-
(Photography, Porträt, Musik, music)
Bestellnummer:S15416 EUR 50,00 / Bestellen

Sport
Steinstoss-Meister Leopold Lahner u. Sieger im Diskus Dürr aus Deutschland. Originalfotografie (mattes Kollodium Auskopierpapier mit einbelichtetet Neg.-Nr. 10 auf Verlagskarton mit Fotografenangabe "Hof- u. Univ.-Buchhandlung / R. Lechner (Wilh. Müller" sowie verso handschriftl. bezeichnet) verso mit eigenh. Widmung: "Meisterschaft v. Österreich im Steinstossen 1905. 17,5 kg... 7m5cm. Leo Lahner". Wien, R. Lechner 1905, 16 x 11,5 cm (19,3 x 14,6 cm Karton)
Vintage Abzug.- "Mit Lechner`s Werner Camera aufgenommen".- Leopold Lahner (1880 -?) nahm 1906 bei den Olympischen Spielen in Athen im Kugelstoßen u. Steinstoßen teil.- 1877 trat der junge Buchhändler Wilhelm Müller, (1849-1928) in die von Rudolf Lechner (1822-1895) geführte Firma "R. Lechner Universitätsbuchhandlung" (Müller und Werner) ein.- Alfred Werner (1848-1889) erkannte die Bedeutung der Amateurphotographie und gliederte dem Geschäft im Jahre 1885 den Handel mit photographischen Bedarfsartikeln und photographischen Kameras an. 1887 brachte er seine bekannte "Werner Reisekamera" auf den Markt. Der photographische Abteilung wurde ein eigenes Atelier und eine Kopieranstalt mit der damals modernsten Einrichtung, unter welcher ganz besonders ein Vergrößerungsapparat mit elektrischem Licht hervorgehoben wurde, angegliedert. Seit 1896 k.u.k. Hof-Manufaktur für Photographie.- # Vintage, collodium print, mounted on cardboard.- Steinstoss master Leopold Lahner and the winner in the discus, Mr. Dürr from Germany.
(Photography, Sport,)
Bestellnummer:S15014 EUR 120,00 / Bestellen

Stössler Eugen (1876-1943)
Originalfotografie (verso mit Fotografenstempel "Atelier Adele (Förster) Wien", links unten Prägestempel: "Magasin Metropole I. Schauflergasse 2 Wien"), rechts unterhalb im Bild mit seiner Signatur "E. Stössler". Fotopostkarte Wien um 1920, 13,5 x 8,5 cm
Vintage Abzug.- Sehr seltenes Portrait (kein weiteres Exemplar nachweisbar).- Eugen Stössler (auch Stoszler) aus Prerov (Bezirk Olmütz) war der Sohn des jüdischen Gemischtwarenhändlers Heinrich Stössler und dessen Frau Johanna. Er war in jungen Jahren mit dem literarischen Kreis "Jung Wien" verbunden und mit Arnold Schönberg befreundet. Adolf Loos richtete für ihn zwischen 1898 und 1899 in der Landesgerichtsstraße 18 eine Wohnung ein. Ab 1908 war er Geschäftsführer der Lever & Co. GmbH, der späteren Österreichischen Schicht-Lever Brothers Gesellschaft. Das Unternehmen war in der Seifen- und Speisefettbranche tätig und mit dem Unilever Konzern international vernetzt. Eugen Stössler wurde nach dem 15. 12. 1943 im KZ Auschwitz ermordet.- Das bereits 1862 gegründete Fotoatelier Adele Perlmutter, wurde ab 1908 (bis ca. 1940 von Ernst Förster als Atelier Adele Förster geführt
(photography, Porträt)
Bestellnummer:S19376 EUR 120,00 / Bestellen

Strack Theo (1881-1946)
Originalfotografie (Silbergelatine, im unteren weißen Rand mit gedruckter Fotografenangabe u. Monogramm "Vajda M. Pál. Müterme Budapest"). Budapest 1932, 17 x 11,5 cm
Kutsch, Großes Sängerlexikon. V, 3364.- Vintage Abzug, mit dem orig. Seidenhemdchen des Fotostudios.- Der "Heldentenor" Theo Strack (* 03.10.1881 in Wien;   19.02.1946 in Groß-Gmelin) in der Titelrolle des Lohengrin in Richard Wagner`s Oper in Budapest 1932.- Der Fotograf Mór Weisz (*15. Februar 1874 in Budapest,   23. April 1945 ebenda.) nannte sich ab 1920 Pál M. Vajda. Er arbeitete vor allem als Fotojournalist.- # Vintage silver print with photographer`s credit in the white margine.-
(Photography, Porträt, Musik, music, Sänger, singer, opera,)
Bestellnummer:S17475 EUR 60,00 / Bestellen

Strack Theo (1881-1946)
Originalfotografie (Silbergelatine, links unten einbelichtete Signatur des Fotostudio "Daguerre Chicago"). Chicago 1930, 25 x 20 cm
Kutsch, Großes Sängerlexikon. V, 3364.- Vintage Abzug.- Der "Heldentenor" Theo Strack (* 03.10.1881 in Wien;   19.02.1946 in Groß-Gmelin) in der Rolle des Siegfried in Richard Wagner`s Tannhäuser an der Civic Opera in Chicago.- # Vintage silver print with photographer`s credit in the negative.- Chicagoís Daguerre Studios began operation in the early 20th century and appears to have specialised in portraits of actors, dancers, and other performers.
(Photography, Porträt, Musik, music, Sänger, singer, opera,)
Bestellnummer:S17471 EUR 100,00 / Bestellen

Strack Theo (1881-1946)
Originalfotografie (Silbergelatine, rechts unten einbelichtete Signatur des Fotostudio "Daguerre Chicago") im unteren Bilddrittel mit eigenh. Widmung u. Unterschrift des Sängers "Meinen lieben Eltern zur Erinnerung an meine erste Amerikafahrt 1929 Theo". Chicago 1930, 24,5 x 20 cm
Kutsch, Großes Sängerlexikon. V, 3364.- Vintage Abzug.- Eines seiner berühmtesten Portraits.- Der "Heldentenor" Theo Strack (* 03.10.1881 in Wien;   19.02.1946 in Groß-Gmelin) in der Rolle des Siegfried in der gleichnamigen Oper von Richard Wagner an der Civic Opera in Chicago.- Widmung etwas verblaßt.- Beiliegt: Blatt mit seinem Eintrag im Künstler Almanach. # Vintage silver print with photographer`s credit in the negative.- Chicagoís Daguerre Studios began operation in the early 20th century and appears to have specialised in portraits of actors, dancers, and other performers.
(Photography, Porträt, Musik, music, Sänger singer, opera)
Bestellnummer:S17470 EUR 160,00 / Bestellen

Strack Theo (1881-1946)
Originalfotografie (Silbergelatine, rechts unten mit Prägestempel des Fotoatelier "Ellinger Salzburg") im unteren Bilddrittel mit Widmung u. Unterschrift des Sängers "Meinem lieben Häslein zum Geburtstag 1934 von seinem alten Theo". Fotopostkarte Salzburg 1934, 13,5 x 8,5 cm
Kutsch, Großes Sängerlexikon. V, 3364.- Vintage Abzug.- Widmung für seine Ehefrau Käthe Strack.- Der "Heldentenor" Theo Strack (* 03.10.1881 in Wien;   19.02.1946 in Groß-Gmelin) hat 1934 bei den Salzburger Festspielen den Tristan in Richard Wagners Oper "Tristan und Isolde gesungen. Er war Kammersänger (Tenor) am Badischen Staatstheater Karlsruhe .- # Vintage gelatine silver print.- With dedication and signature of the singer.-
(Photography, Porträt, Musik, music, Sänger, singer, opera, Autograph)
Bestellnummer:S17458 EUR 40,00 / Bestellen

Strauß Eduard (1835-1916)
Originalfotografie (Albumin auf Karton, verso handschr. bezeichnet) von Nikolaus Lekitsch (?) um 1870, CDV 9 x 5,5 cm
Vintage Albuminabzug.- Frühe fotografische Porträtaufnahme.- Eduard Strauß (* 15. März 1835 in Leopoldstadt, heute Wien;   28. Dezember 1916 in Wien) war der jüngste Sohn von Johann Strauss (Vater) sowie Bruder von Johann Strauss (Sohn) und Josef Strauss. Er komponierte insgesamt 295 Werke.- Etw. fleckig. # CDV vintage albumen carte de visite.
(Photography, Portrait, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S13796 EUR 120,00 / Bestellen

Strauss Johann Sohn (1825-1899)
Originalfotografie (Photoglyptie auf Papier mit hs. Bildunterschrift), Paris 1877, 12,5 x 8,5 cm
Vintage Abzug.- Sehr seltenes Porträt des "Walzerkönigs".- # Vintage, rare photoglypty portrait, mounted on paper.-
(Photography, Portrait, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S13059 EUR 160,00 / Bestellen

Strauss Richard (1864-1949)
Originalfotografie (Silbergelatine auf Karton montiert, verso mit Fotografenstempel "Hildegard Jäckel Lichtbildnerin" sowie rechts unterhalb am Karton mit Bleistift von der Fotografin signiert u. datiert). Am Trägerkarton mit Unterschrift des Komponisten "Dr. Richard Strauss". Dresden 1944, 29 x 23,5 cm. (36 x 27 cm Karton)
Vintage Silbergelatinabzug.- Großformatiges Portrait des 80jährigen Komponisten.- Hildegard Jäckel (* 3. Juni 1903 in Dresden;   2. März 1974 ebenda) war in den 1920er bis 1950er Jahren eine bedeutende Fotografin und galt als Meisterin der Porträtkunst. Sie war in Ost- und Westdeutschland tätig und widmete sich ausschließlich der Schwarz-Weiß-Fotografie im Mittelformat. Ihre einfühlsamen Porträts meist bürgerlicher Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und von Privatpersonen, überwiegend aus Dresden, entstanden weitestgehend im Atelier. 1944 schuf sie eine Porträtserie von Richard Strauss. Ausgebombt, wurde ihr fotografisches Werk vor 1945 zum Großteil vernichtet.- Winzige Besch. am rechten Rand. # Vintage gelatine silver print, signed in pencil by the photographer Hildegard Jäckel on the bottom right of the cardboard, dated on the bottom left) and additionally with the signature of the composer "Dr. Richard Strauss".
(Photography, Porträt, Musik, Komponist, Dirigent, music, conductor, Autograph)
Bestellnummer:S18150 EUR 1000,00 / Bestellen

Strauss Richard (1864-1949)
Originalfotografie (Silbergelatine auf Karton montiert). Am Trägerkarton oberhalb u. unterhalb mit eigenh. Widmung u. Unterschrift des Komponisten für "Herrn H. L. Neudhart mit besten Wünschen für einen glücklichen Neissener Rosenkavalier ! Wien, 8. 2. (19)42. 16,5 x 12,5 cm (24,5 x 18,5 cm Karton)
Vintage Silbergelatinabzug.- Seltenes, ausdruckstarkes Portrait beim Dirigieren.- Widmung an den Dirigenten Heinrich Ludwig Neudhardt.- Rand mit Montagespuren, minimal gebräunt.- # Vintage gelatine silver print.- Rare, expressive portrait while conducting, with dedication and signature of the composer !
(Photography, Porträt, Musik, Komponist, Dirigent, music, conductor, Autograph)
Bestellnummer:S17374 EUR 900,00 / Bestellen

Strauss Richard (1864-1949)
Originalfotografie (Silbergelatine verso mit Fotografenstempel "Foto-Giessner ... München 8"). Fotopostkarte München 1949, 8,5 x 14 cm.- Beiliegt: Ders., Originalfotografie (Silbergelatine verso mit Fotografenstempel "Foto-Giessner ... München 8"). Fotopostkarte (beschnitten) München 1949, 9 x 6 cm
Vintage Silbergelatinabzug.- Zwei Aufnahmen gemacht während der Richard-Wagner-Festwoche in München im Juni 1949, wenige Monate vor seinem Tod. # Vintage gelatine silver print.-
(Photography, Porträt, Musik, Komponist, Dirigent, music, conductor, Autograph)
Bestellnummer:S17472 EUR 70,00 / Bestellen

Strobl Julius (1868-1932)
Originalfotografie (Silbergelatine, rechts unten mit Prägestempel: "Paul Eckert Wien IV. Favoritenstr. 21"). Fotopostkarte Wien um 1925, 13,8 x 8,8 cm
Vintage Gelatineabzug.- Seltenes Portrait.- Julius Strobl (* 21. April 1868 in Bruck an der Leitha;   29. Dezember 1932 in Wien) sein erstes Engagement 1890 am Volkstheater Wien. 1892 schiffte er sich nach den USA ein und gehörte in New York zum Ensemble des Irving Place Theatre. Nach seiner Rückkehr 1900 nach Europa setzte er seine Bühnenlaufbahn fort, u.a. am Theater in der Josefstadt. Bei den Salzburger Festspielen spielte er den "Altenwyl" in "Der Schwierige" von Hofmannsthal in der Regie von Max Reinhardt. Im Stummfilm der 20er Jahre wirkte er in vielen Filmen mit. Dazu gehören "Die Geheimnisse von London" (20), "Elixiere des Teufels" (20), "Die Spur im Dunkeln" (21), "Revanche" (22), "Die letzte Stunde" (24), "Sacco und Vanzetti" (27) und "Champagner" (29).- Paul Eckert betrieb v. 1905 bis ca. 1941 ein Fotoatelier. # Vintage gelatine silver print
(Photography, Porträt, Schauspiel, Film, Stummfilm)
Bestellnummer:S15331 EUR 40,00 / Bestellen

Szell Georg (1897-1970)
Originalfotografie (Silbergelatine, im weißen Rand unten typogr. bezeichnet u. mit Fotografenangabe (Phot. N. & C. Hess Frankfurt a. M.") ca. 1921, Fotopostkarte 13,8 x 8,8 cm
E. Köhn u. S. Wartenberg (Hrsg.), Die Fotografinnen Nini und Carry Hess. Hirmer, München 2021.- Vintage Silbergelatinabzug.- Frühes Portrait, entstand während seiner Zeit in Darmstadt (1921-1922).- George Szell (* 7. Juni 1897 in Budapest;   30. Juli 1970 in Cleveland, Ohio) war Dirigent, Pianist und Komponist. Als 16-jähriger gab er sein Debüt als Dirigent mit dem Wiener Symphonie Orchester. Als Siebzehnjähriger leitete er selbst die Aufführung einer eigenen Komposition durch die Berliner Philharmoniker. Noch vor seinem 20. Geburtstag arbeitete er mit den Berliner Philharmonikern sowohl als Pianist, Komponist als auch als Dirigent zusammen. 1939, Szell beendete gerade eine Tournee durch Australien, ließ er sich aufgrund seiner jüdischen Herkunft mit seiner Familie in New York nieder. 1946 erhielt Szell die amerikanische Staatsbürgerschaft. Im selben Jahr übernahm er als Chefdirigent das Cleveland Orchestra, das er auf Weltklasse-Niveau brachte und bis zu seinem Tode 1970 leitete.- Die Schwestern Nini (geb. 21. August 1884; gest. 1943 in Auschwitz) und Carry Hess (geb. 11. November 1889; gest. 1957 in Chur, Schweiz) gründeten 1913 ein Foto-Atelier in Franfurt a. M., das bald zu den angesehensten Studios in Deutschland gehörte. Schnell wurden die Schwestern berühmt für ihre Porträt-, Theater- und Tanzfotografien. Wegen ihrer jüdischen Herkunft wurden sie von den Nationalsozialisten verfolgt, 1938 zerstörten Banden der SA das Fotoatelier und das Bildarchiv der Schwestern vollständig.
(Photography, Porträt, Musik, Dirigent, music, conductor, Jewish Women)
Bestellnummer:S20580 EUR 150,00 / Bestellen

Tauber Richard (1891-1948)
Originalfotografie (Silbergelatine) um 1928, 20,5 x 15 cm
Vintage Silbergelatineabzug.- Zivilaufnahme.- Richard Tauber, eigentl. Richard Denemy, (* 16. Mai 1891 in Linz;   8. Januar 1948 in London), war einer der gefragtesten lyrischen Tenöre seiner Zeit.- Etw. fleckig, verso kl. Montagespuren. # Vintage silver print
(Photography, Porträt, Sänger, Oper, music)
Bestellnummer:S18649 EUR 80,00 / Bestellen

Teilnehmer am Makart-Festzug
Originalfotografie, Albumin auf Karton. Am Untersatzkarton typografische Bezeichnung und Umrandung. Photographie von Viktor Angerer, Wien um 1879, Kabinettformat, 14 x 10 cm
Vintage Albuminabzug.- Ganzfigurenporträt eines posierenden Mannes in Kostümierung des Makart-Festzuges.- Viktor Angerer (* 1839 Malaczka, Ungarn,   10. April 1894) Wien 9, Waisenhausgasse 16, Atelierfotograf, Fotohändler, Industrieller. Eröffnete (nach Unterricht bei seinem Bruder Ludwig) 1862 sein erstes Atelier in Wien und expandierte bald nach Budapest (Zweigstelle 1863-1865) beziehungsweise Bad Ischl (Freilichtatelier 1865-1873). # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.-
(Photography, Porträt, Österreich-Ungarische Monarchie,)
Bestellnummer:S12776 EUR 60,00 / Bestellen

Teilnehmer am Makart-Festzug
Originalfotografie, Albumin auf Karton. Am Untersatzkarton typografische Bezeichnung und Umrandung. Photographie von Viktor Angerer, Wien um 1879, Kabinettformat, 14 x 10 cm
Vintage Albuminabzug.- Ganzfigurenporträt eines posierenden Mannes in Kostümierung des Makart-Festzuges.- Viktor Angerer (* 1839 Malaczka, Ungarn,   10. April 1894) Wien 9, Waisenhausgasse 16, Atelierfotograf, Fotohändler, Industrieller. Eröffnete (nach Unterricht bei seinem Bruder Ludwig) 1862 sein erstes Atelier in Wien und expandierte bald nach Budapest (Zweigstelle 1863-1865) beziehungsweise Bad Ischl (Freilichtatelier 1865-1873). # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.-
(Photography, Porträt, Österreich-Ungarische Monarchie,)
Bestellnummer:S12777 EUR 60,00 / Bestellen

The Beatles
Paul McCartney am Filmset von "HELP!" Originalfotografie (Gelatine Entwicklerpapier). Obertauern März 1965, 24 x 30 cm.
Vintage Abzug.- Unpublizierte Aufnahme eines unbekannten Fotografen. Dieser nützte ähnlich wie Christian Skrein, den Aufenthalt der Beatles in Salzburg, anlässlich der Dreharbeiten der Winterszenen des berühmten Beatles-Films "Help" zwischen 13. und 22. März 1965 in Obertauern. # Unknown, unpublished Vintage Photography by unknown commercial photographer. This professional photographer took advantage similar to Christian Skrein at their stay in Salzburg, on the occasion of the shooting of winter scenes for the famous Beatles film Help between 13. and 22 March 1965 in Obertauern.
(Photography, Porträt, Musik, music, Film)
Bestellnummer:S12910 EUR 850,00 / Bestellen

Thimig Hans (1900-1991)
Originalfotografie (Silbergelatine rechts unten mit Prägestempel: "Gertrud I. Rudolfsplatz 6" auf Karton montiert u. hier eigenh. mit Bleistift signiert "Gertrud"). Wien 1920, 22 x 16,5 cm
Vintage Abzug.- Rollenportrait als "Puck" in "Ein Sommernachtstraum" von Shakespear aufgeführt im Park des Belvedere am 23. Mai 1920.- Hans Thimig, (geb. am 23. 7. 1900 Wien, gest. am 17. 2. 1991 ebenda) war der Sohn von Hugo Thimig, Bruder von Hermann und Helene Thimig.- Die Wiener Fotografin Beer-Gottesmann Gertrude (*13.1.1896, gest.?) betrieb seit 1919 in Wien 1. Rudolfs-Platz 6/4/9 ihr Atelier "Gertrud". Sie wurde 1938 von den Nationalsozialisten wegen ihrer jüdischen Herkunft vertrieben und flüchtete mit ihren Ehemann nach Australien. Über ihren weiteren Lebensweg ist nichts bekannt.- # Vintage gelatine silver print
(Porträt, photography, Schauspiel, Jewish Women)
Bestellnummer:S16185 EUR 100,00 / Bestellen

Thimig Helene (1889-1974)
2 Rollenportraits als "Glaube" mit ihrem Bruder Hans Thimig als "armer Nachbar" im Jedermann während einer Probe bei den Salzburger Festspielen. Originalfotografien (Silbergelatine verso mit Fotografenstempel: "Foto Ellinger Salzburg"). Fotopostkarten Salzburg 1950, á 9 x 14 cm
Vintage Abzüge.- Helene Thimig spielte von 1927-1937 und dann wieder von 1946-1951 sowie 1963-1965 als "Glaube" - Hans Thimig den "armen Nachbarn" 1950 u. 1967.- # Vintage gelatine silver prints
(Porträt, photography, Salzburger Festspiele, Schauspiel)
Bestellnummer:S16091 EUR 60,00 / Bestellen

Thimig Helene (1889-1974)
3 Rollenportraits als "Glaube" im Jedermann bei den Salzburger Festspielen. Originalfotografien (2 x Silbergelatine verso mit Aufdruck: "Phot. Ellinger Salzburg"), ein mal mit eigenh. Widmung im Bild: "Glaube deiner Leni". Zwei Fotopostkarten Salzburg um 1930, á 13,5 x 8,5 bzw. 15 x 10,5 cm
Vintage Abzüge.- Ausstellungskatalog "Die Thimigs ihr Leben für das Theater" Salzburg 1977. Nr.151 mit Abb.- Helene Thimig spielte von 1927-1937 und dann wieder von 1946-1951 sowie 1963-1965 als "Glaube" im Jedermann bei den Salzburger Festspielen.- # Vintage gelatine silver prints
(Porträt, photography, Salzburger Festspiele, Schauspiel)
Bestellnummer:S16073 EUR 160,00 / Bestellen

Thimig Helene (1889-1974)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, rechts unten mit Signatur-Prägestempel "Setzer Wien VII. Museumsstr. 5" u. "Nachdruck verboten" sowie verso mit Fotografenstempel: "Setzer Photo-Bildnisse Wien, VII. Museumstraße 3") verso mit eigenh. Unterschrift "Salzburg 1926" Fotopostkarte. Wien, 1926, 13,2 x 8,2 cm
Vintage Abzug.- Auf einer Parkbank sitzend im Garten von Schloss Leopoldskron in Salzburg.- Franz Xaver Setzer (* 6. August 1886 in Wien;   10. Jänner 1939 ebenda) war einer der bedeutendsten Fotografen der Wiener Society der 20er und 30er Jahre. Das 1911 eingerichtete Dachatelier in der Museumstraße im siebenten Bezirk war bald Treffpunkt der Reichen und Schönen, der Bourgeoisie und der Künstler, die "Wiener Gesellschaft" ging bei Setzer ein und aus.- # Vintage silver bromide with photographer`s blindstamp.- Franz Xaver Setzer (1886-1939) was one of the most important photographers of Viennese society in in the 20s and 30s. Opened in 1911, his attic studio in the Museumstraße in Viennaís 7th district soon became a meeting place for the rich and famous, for artists and the bourgeoisie.
(Photography, Porträt, Schauspielerin, Theater)
Bestellnummer:S20232 EUR 80,00 / Bestellen

Thimig Helene (1889-1974)
Originalfotografie (Silbergelatine verso mit Stempel: "Pan American World Airways Vienna"). Wien ca.1950, 24 x 17,3 cm
Vintage Abzug.- Zum Abschied auf der Gangway winkend beim Besteigen eines Pan Am Flugzeuges.- # Vintage gelatine silver print
(Porträt, photography, Salzburger Festspiele, Schauspiel)
Bestellnummer:S16094 EUR 80,00 / Bestellen

Thimig Helene (1889-1974)
Originalfotografie (Silbergelatine, rechts unten einbelichtet Signet der "UFA" Nr. "3338" u. "Helene Thimig" verso mit Stempel: "Dieses Foto darf nur mit dem Vermerk: Foto UFA... abgedruckt werden") Berlin Universal-Film Aktiengesellschaft 1932, 23 x 17 cm
Vintage Abzug.- Großes UFA Aushangfoto, selten.- Rollenportrait als Eva-Maria Martin in dem Film "Mensch ohne Namen" aus dem Jahre 1932. Helene Thimig gab hier ihr Filmdebüt; Mensch ohne Namen sollte ihr einziger Film vor ihrer Emigration im Oktober 1937 bleiben.- # Vintage gelatine silver print.- Publicity still by UFA for Mensch ohne Namen / The Man Without a Name (Gustav Ucicky, 1932).- Helene Thimig made her film debut here; Mensch ohne Namen was to remain her only film before her emigration in October 1937.
(Photography, Porträt, Schauspielerin, Film, Filmfoto,)
Bestellnummer:S20273 EUR 80,00 / Bestellen

Thimig Helene (1889-1974)
Originalfotografie (Silbergelatine, rechts unten mit Bleistift signiert "Dr. W. Schneditz") Salzburg ? ca. 1950, 24 x 18 cm
Vintage Silbergelatine.- Helene Ottilie Thimig (* 5. Juni 1889 in Wien;   7. November 1974 ebenda), Tochter von Hugo Thimig, war eine der bedeutendsten Darstellerinnen des deutschsprachigen Theaters. 1914 holte sie Max Reinhardt, nach Berlin an das "Königliche Schauspielhaus", wo sie bis 1917 wirkte; anschließend war Helene Thimig bis 1933 Ensemblemitglied des "Deutschen Theaters", danach spielte vier Jahre lang an dem ebenfalls von Reinhardt geleiteten Wiener "Theater in der Josefstadt". Im Jahre 1935 hatte sie Max Reinhardt geheiratet, mit dem sie 1937 in die USA auswanderte. Nach ihrer Rückkehr 1946 gehörte sie zum Ensemble des Burgtheaters, später ab 1954 auch zum Ensemble des "Theaters in der Josefstadt", von 1948 bis 1959 leitete sie in Wien das "Reinhardt-Seminar" und war Professorin für Schauspiel und Regie an der "Akademie für Musik und Darstellende Kunst".- Dr. Wolfgang Schneditz war österreichischer Journalist u. Schriftsteller. Er gab u.a. 1952 das "Salzburger Festspielbuch" heraus.-
(Photography, Portrait, Schauspiel, Film,)
Bestellnummer:S15363 EUR 120,00 / Bestellen

Thimig Helene (1889-1974)
Originalfotografie (Silbergelatine, verso mit gedruckter Fotografenangabe) von L. Otto Weber. Fotopostkarte an Maria Putz in Wien, verso mit eigenh. Widmung und Unterschrift: "Die besten Wünsche zu Weihnachten u. Neujahr schickt Ihnen liebe Marie" 23.12.13. Meiningen 1913, 13,7 x 8,7 cm
Vintage Silbergelatinabzug.- Ausstellungskatalog "Die Thimigs ihr Leben für das Theater" Salzburg 1977; S.21ff.- Helene Ottilie Thimig (* 5. Juni 1889 in Wien;   7. November 1974 ebenda), Tochter von Hugo Thimig, war eine der bedeutendsten Darstellerinnen des deutschsprachigen Theaters. 1914 holte sie Max Reinhardt, nach Berlin an das "Königliche Schauspielhaus", wo sie bis 1917 wirkte; anschließend war Helene Thimig bis 1933 Ensemblemitglied des "Deutschen Theaters", danach spielte vier Jahre lang an dem ebenfalls von Reinhardt geleiteten Wiener "Theater in der Josefstadt". Im Jahre 1935 hatte sie Max Reinhardt geheiratet, mit dem sie 1937 in die USA auswanderte. Nach ihrer Rückkehr 1946 gehörte sie zum Ensemble des Burgtheaters, später ab 1954 auch zum Ensemble des "Theaters in der Josefstadt", von 1948 bis 1959 leitete sie in Wien das "Reinhardt-Seminar" und war Professorin für Schauspiel und Regie an der "Akademie für Musik und Darstellende Kunst".- # Vintage gelatine silver print with photographer`s credit on the reverse.- Photo postcard with dedication and signature on the reverse.
(Photography, Porträt, Schauspiel, Film, , Autograph)
Bestellnummer:S15288 EUR 60,00 / Bestellen

Thimig Helene (1889-1974)
Rollenportrait in "Der Arzt wider Willen" mit Max Schiefer u. Karl Zander. Originalfotografie (Silbergelatine verso mit Fotografenstempel: "Photograph König Leipzig"). Eigenh. Fotopostkarte an ihren Bruder Hans Thimig v. 18.5.1913, 8,5 x 13,3 cm
Vintage Abzug.- "Liebes Bobyle einen Gruß Deiner freundlichen Schwester! Warum konntest Du nicht hier sein und das einzige Baby aus den Geschwistern spielen?! Schade.... herzlichst deine Leni." # Vintage gelatine silver print
(Porträt, photography, Schauspiel)
Bestellnummer:S16088 EUR 50,00 / Bestellen

Thimig Helene (1889-1974)
Rollenportrait in "Die Geschwister". Originalfotografie (Silbergelatine mit Titel und Verlagsangabe im Negativ). Fotopostkarte v. Hermann Hänse. Berlin, Herm. Leiser 1913, 13,5 x 8,5 cm
Vintage Silbergelatinabzug, Verlagsnummer 3990.- Ausstellungskatalog "Die Thimigs ihr Leben für das Theater" Salzburg 1977; S.21ff.- Helene Thimig als Marianne in "Die Geschwister" von Johann Wolfgang von Goethe im Goethe-Theater in Lauchstedt.- Helene Ottilie Thimig (* 5. Juni 1889 in Wien;   7. November 1974 ebenda), Tochter von Hugo Thimig, war eine der bedeutendsten Darstellerinnen des deutschsprachigen Theaters. 1914 holte sie Max Reinhardt, nach Berlin an das "Königliche Schauspielhaus", wo sie bis 1917 wirkte; anschließend war Helene Thimig bis 1933 Ensemblemitglied des "Deutschen Theaters", danach spielte vier Jahre lang an dem ebenfalls von Reinhardt geleiteten Wiener "Theater in der Josefstadt". Im Jahre 1935 hatte sie Max Reinhardt geheiratet, mit dem sie 1937 in die USA auswanderte. Nach ihrer Rückkehr 1946 gehörte sie zum Ensemble des Burgtheaters, später ab 1954 auch zum Ensemble des "Theaters in der Josefstadt", von 1948 bis 1959 leitete sie in Wien das "Reinhardt-Seminar" und war Professorin für Schauspiel und Regie an der "Akademie für Musik und Darstellende Kunst".- # Vintage gelatine silver print with photographer`s credit in the negative.- Photo postcard; role Portrait.-
(Photography, Porträt, Schauspiel, Film,)
Bestellnummer:S15289 EUR 20,00 / Bestellen

Thimig Helene (1889-1974)
Sammlung v. 7 Originalfotografien (Silbergelatine, 1x rechts unten signiert "Stewart") 3x 30er Jahre u. 4x 50er Jahre, 7,5 x 5,5 bis 12 x 8,5 cm
Vintage Abzüge.- Ausstellungskatalog "Die Thimigs ihr Leben für das Theater" Salzburg 1977; S.21ff.- Privataufnahmen darunter 3x mit Familie bzw. Freunde.- Helene Ottilie Thimig (* 5. Juni 1889 in Wien;   7. November 1974 ebenda), Tochter von Hugo Thimig, war eine der bedeutendsten Darstellerinnen des deutschsprachigen Theaters. 1914 holte sie Max Reinhardt, nach Berlin an das "Königliche Schauspielhaus", wo sie bis 1917 wirkte; anschließend war Helene Thimig bis 1933 Ensemblemitglied des "Deutschen Theaters", danach spielte vier Jahre lang an dem ebenfalls von Reinhardt geleiteten Wiener "Theater in der Josefstadt". Im Jahre 1935 hatte sie Max Reinhardt geheiratet, mit dem sie 1937 in die USA auswanderte. Nach ihrer Rückkehr 1946 gehörte sie zum Ensemble des Burgtheaters, später ab 1954 auch zum Ensemble des "Theaters in der Josefstadt", von 1948 bis 1959 leitete sie in Wien das "Reinhardt-Seminar" und war Professorin für Schauspiel und Regie an der "Akademie für Musik und Darstellende Kunst".- # Collection of 7 vintage silver prints (30s and 50s).-
(Photography, Porträt, Schauspiel, Film,)
Bestellnummer:S16231 EUR 60,00 / Bestellen

Thimig Helene (1889-1974) u. Hermann Thimig (1890-1982)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, rechts unten mit Signatur-Prägestempel "Setzer Wien VII. Museumsstr. 5" u. "Nachdruck verboten" sowie verso mit Fotografenstempel: "Setzer Photo-Bildnisse Wien, VII. Museumstraße 3") verso mit eigenh. Unterschrift "Salzburg 1926" Fotopostkarte. Wien, 1926, 13,2 x 8,2 cm
Vintage Abzug.- Auf einer Parkbank sitzend im Garten von Schloss Leopoldskron in Salzburg.- Franz Xaver Setzer (* 6. August 1886 in Wien;   10. Jänner 1939 ebenda) war einer der bedeutendsten Fotografen der Wiener Society der 20er und 30er Jahre. Das 1911 eingerichtete Dachatelier in der Museumstraße im siebenten Bezirk war bald Treffpunkt der Reichen und Schönen, der Bourgeoisie und der Künstler, die "Wiener Gesellschaft" ging bei Setzer ein und aus.- # Vintage silver bromide with photographer`s blindstamp.- Franz Xaver Setzer (1886-1939) was one of the most important photographers of Viennese society in in the 20s and 30s. Opened in 1911, his attic studio in the Museumstraße in Viennaís 7th district soon became a meeting place for the rich and famous, for artists and the bourgeoisie.
(Photography, Porträt, Schauspieler, Theater)
Bestellnummer:S20233 EUR 70,00 / Bestellen

Thimig Hermann (1890-1982)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine auf OKarton mit gepr. Fotografensignet: "W W") rechts unten eigenh. mit Tinte signiert. Wien, Wenzel Weis um 1915, 20 x 15 cm (Karton 30,5 x 23 cm)
Vintage Abzug.- Hermann Thimig (* 3. Oktober 1890 in Wien;   7. Juli 1982 ebenda) debütierte im Dezember 1910 am Hoftheater Meiningen. Ein Wechsel in das Max-Reinhardt-Ensemble am Deutschen Theater brachte für Thimig 1916 den Durchbruch. Ab 1925 war er bei den Salzburger Festspielen tätig. Mit dem Tonfilm wandte sich Thimig vom Theater ab und wirkte hauptsächlich in Filmoperetten und Komödien mit. Erst Mitte der 1930er Jahre kehrte er in Wien zum Theater zurück.- Wenzel Weis (geb. 28. Nov. 1858 in Plan bei Marienbad; gest. 14. Dez. 1929 in Wien) eröffnete 1898 ein Atelier in Wien. Er spezialisiert sich auf Männerporträts. 1900 erhielt er von Erzherzog Stephan den Titel "Hofphotograph". Nach dem Ersten Weltkrieg zieht er sich vom öffentlichen Leben zurück. # Vintage silver bromide print, signed by Hermann Thimig.
(Porträt, photography, Schauspiel, Autograph)
Bestellnummer:S16225 EUR 80,00 / Bestellen

Thimig Hermann (1890-1982)
Rollenportrait als "Demetrius" im Sommernachtstraum bei den Salzburger Festspielen. Originalfotografie (Silbergelatine mit einbelichtetem Titel, verso mit Copyrightaufdruck: "Photo Ellinger, Salzburg"). Fotopostkarte Salzburg 1927, 13,5 x 8,5 cm
Vintage Abzug.- Die Premiere in der Inzenierung von Max Reinhardt fand am 06. August 1927 statt.- # Vintage gelatine silver print
(Porträt, photography, Salzburger Festspiele, Schauspiel)
Bestellnummer:S16093 EUR 25,00 / Bestellen

Thimig Hermann (1890-1982)
Szenenfoto u. Rollenportrait aus "Diener zweier Herren" von Goldoni in der Felsenreitschule. 2 Originalfotografien (Silbergelatine, 1x verso mit Stempel: "Karl Ellinger vorm. Bertel & Pietzner Salzburg"). 1926, 12,5 x 16,5 bzw. 11 x 16 cm
Spätere Abzüge.- Szenenfoto mit Helene Thimig als "Smeraldina", Hugo Thimig als "Pantalone" Sybille Binder als "Beatrice" u. Dagny Servaes als "Rosaura" sowie Rollenportrait von Hermann Thimig als "Truffaldino".- "Reinhardt probiert die Felsenreitschule als neue Spielstätte aus. Er läßt eine gleichsam improvisierte, einfache Bretterbühne aufbauen, bemalten Paravents von Oskar Laske als einzige Dekoration, davor ein kleines Orchester" (Fuhrich / Prossnitz, Die Salzburger Festspiele Bd.I, S.70). # Vintage gelatine silver prints
(Photography, Porträt, Schauspiel, Salzburger Festspiele)
Bestellnummer:S16208 EUR 35,00 / Bestellen

Tordy Christa (1904-1945)
Originalfotografie (Silbergelatine). Anonymer Fotograf um 1928, 22,5 x 17 cm
Vintage Silbergelatine.- Christa Tordy (* 30. Juni 1904 als Anneliese Uhlhorn in Bremen;   28. April 1945 in Bad Saarow-Pieskow) spielte 1927 die "Helena" im Sommernachtstraum von Skakespeare in der Regie von Max Reinhardt bei den Salzburger Festspielen. Sie erlebte Ende der 20er Jahre eine kurze aber erfolgreiche Zeit beim Stummfilm. Sie war mit dem Schauspieler Harry Liedtke verheiratet. Als am 27. April die Rote Armee einmarschierte, wurde das Ehepaar in ihrem Haus erschlagen. # Vintage gelatine silver.- Christa Tordy was born on June 30, 1904 in Bremen, Germany as Christine Uhlhorst. She was an actress, known for Bonaparte vor dem Rhein (1927), Die Sandgräfin (1928) and Potsdam, das Schicksal einer Residenz (1927). She was married to Harry Liedtke. She died on April 28, 1945 in Bad Saarow, Brandenburg, Germany.
(Photography, Porträt, Schauspiel, Film, Stummfilm)
Bestellnummer:S15362 EUR 70,00 / Bestellen

Tordy Christa (1904-1945)
Originalfotografie (Silbergelatine). Verso eigenh. signiert "Eigentum Christa Tordy". Anonymer Fotograf um 1928, 22,5 x 17 cm
Vintage Silbergelatine.- Christa Tordy (* 30. Juni 1904 als Anneliese Uhlhorn in Bremen;   28. April 1945 in Bad Saarow-Pieskow) spielte 1927 die "Helena" im Sommernachtstraum von Skakespeare in der Regie von Max Reinhardt bei den Salzburger Festspielen. Sie erlebte Ende der 20er Jahre eine kurze aber erfolgreiche Zeit beim Stummfilm. Sie war mit dem Schauspieler Harry Liedtke verheiratet. Als am 27. April die Rote Armee einmarschierte, wurde das Ehepaar in ihrem Haus erschlagen. # Vintage gelatine silver.- Christa Tordy was born on June 30, 1904 in Bremen, Germany as Christine Uhlhorst. She was an actress, known for Bonaparte vor dem Rhein (1927), Die Sandgräfin (1928) and Potsdam, das Schicksal einer Residenz (1927). She was married to Harry Liedtke. She died on April 28, 1945 in Bad Saarow, Brandenburg, Germany.
(Photography, Porträt, Schauspiel, Film, Stummfilm)
Bestellnummer:S15361 EUR 70,00 / Bestellen

Tordy Christa (1904-1945)
Rollenportrait als "Helena" im Sommernachtstraum bei den Salzburger Festspielen. Originalfotografie (Silbergelatine, rechts unten mit Prägestempel: "Ellinger, Salzburg"). Fotopostkarte Salzburg 1927, 13 x 8,5 cm.- Beiliegt: Privataufnahme in der Salzburger Felsenreitschule aus demselben Jahr, 11 x 8,5 cm
Vintage Abzug.- Die Premiere in der Inzenierung von Max Reinhardt fand am 06. August 1927 statt.- Einzige Rolle bei den Salzburger Festspielen (auch keine anderen Theaterrollen sind bekannt), von der auch nur zwei Jahre im Filmgeschäft tätigen Christa Tordy (* 30. Juni 1904 als Anneliese Uhlhorn in Bremen;   28. April 1945 in Bad Saarow-Pieskow). # Vintage gelatine silver prints
(Porträt, photography, Salzburger Festspiele, Schauspiel)
Bestellnummer:S16190 EUR 40,00 / Bestellen

Tordy Christa (1904-1945)
Sammlung v. 4 Originalfotografien (Silbergelatine, typogr. Bezeichnet, 2x ident: "Atelier Kiesel, Berlin phot., 2x rechts unten einbelichtet "UFA") Fotopostkarten. Berlin "Ross" Verlag 1927/28, á 13,8 x 8,8 cm
Vintage Abzüge.- Rollenportraits von der nur zwei Jahre im Filmgeschäft tätigen Christa Tordy (* 30. Juni 1904 als Anneliese Uhlhorn in Bremen;   28. April 1945 in Bad Saarow-Pieskow). # Collection of 4 vintage silver prints.- Christa Tordy (1902-1945) was a German film actress. She was discovered while visiting her cousin Mady Christians in Berlin, and briefly became a leading star before retiring after marrying Harry Liedtke. She was killed along with her husband by the Soviet Red Army during its invasion of Germany during World War II.
(Photography, Porträt, Schauspiel, Film, Stummfilm, German silent film actresses, Filmfoto)
Bestellnummer:S16191 EUR 40,00 / Bestellen

Toscanini Arturo (1867-1957)
Originalfotografie (Silbergelatine verso mit Fotografenstempel) von Anton Fischer. Wiener Neustadt um 1935, 13,8 x 8,6 cm
Vintage Silbergelatine.- Arturo Toscanini am Dirigentenpult in Wien. Toscanini dirigierte von Oktober 1933 bis Oktober 1937 zahlr. Konzerte u. Opern in Wien.- Anton Fischer (1899-1978) war einer der wenigen, der es schaffte scharfe Bewegtbilder von den Bühnen Wiens zu liefern. Sein Geheimnis lag in seinem "Zauberstaberl", einem selbstgebastelten Stativ, das er auf dem Gürtel seiner Hose abstellte und so die Kamera mit ihrer langen Belichtungszeit ruhig halten konnte. In der Nachkriegszeit war der bekennende Kommunist einer der gefragtesten Pressefotografen da er in der sowjetisch besetzten Zone einige Privilegien genoss. So war Fischer einer der wenigen, die bei Aufführungen der Bundestheater und der Staatsoper fotografieren durften. # Vintage silver print.- Toscanini at the podium of the Vienna Philharmonic. He conducted numerous concerts and operas in Vienna from October 1933 to October 1937.
(Photography, Porträt, Musik, Dirigent, music, conductor)
Bestellnummer:S15205 EUR 120,00 / Bestellen

Toscanini Arturo (1867-1957)
Originalfotografie (Silbergelatine) von Schmitz. Fotopostkarte postalisch gelaufen. Bayreuth, Ramme ca. 1931, 13,8 x 8,8 cm
Vintage Silbergelatinabzug.- Arturo Toscanini in Bayreuth.- Geschrieben von dem Violonisten Paul Fischer an seine Frau Poldi: "Bayreuth 12./7.31. Liebe Poldi: Ihr lässt mich da schön ohne Nachricht!? Heute beginnen die Generalproben. Am 21. erste Vorstellung. Herzliche Grüße an Euch alle dein Paul".- Toscanini hatte am 22. Juli 1930 unter Siegfried Wagner sein Bayreuther Debüt gegeben und dirigierte nochmals in Bayreuth 1931 (Tannhäuser u. Parsifal). Im Jahr 1933 lehnte er es ab dort aufzutreten.- Im unteren weißen Rand etw. stempelfleckig. # Vintage silver print.- Photo postcard written by the violinist Paul Fischer (1876-1942) shows Maestro Arturo Toscanini (1867-1957) holding his little dog in Bayreuth 1931.-
(Photography, Porträt, Musik, Dirigent, music, conductor)
Bestellnummer:S15236 EUR 130,00 / Bestellen

Verdi Giuseppe (1813-1901)
Verdi. Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, unterhalb bezeichnet u. mit Neg.-Nr. 1303; verso mit lithogr. Studioangabe "P" mit Krone über dem Buchstaben) von Charles Reutlinger. Paris um 1870, CDV 8,7 x 5,5 cm
Vintage Albuminabzug.- Noch nicht identifizierte(r) (Hof-?) Fotograf(in) oder Verlag "P" mit Krone über dem Buchstaben.- Der in Karlsruhe geborene Fotograf Charles Reutlinger (1816-1881) war der Gründer eines der bekanntesten Pariser Fotoateliers, der Reutlinger Studios, die von 1850 bis 1937 betrieben wurden. das Studio wurde berühmt für seine Porträts von Schauspielern, Künstlern, Musikern, Komponisten, Opernsängern und Ballettänzern der damaligen Zeit. Im Jahr 1880 übergab Charles das Studio an seinen Bruder Emile Reutlinger. # CDV vintage albumen carte de visite.-
(Photography, Portrait, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S20326 EUR 180,00 / Bestellen

Wagner Richard (1813-1883)
Originalfotografie (Albumin auf Papier, oberhalb handschr. mit Tinte bezeichnet) v. Edgar Hanfstaengl. München 1871, CDV 8,5 x 5,3 cm
Günther Braam "Richard Wagner in der zeigenössischen Fotografie". Kat. 43, Abb.93.- Vintage Albuminabzug.- Sitzend mit Barett aufgenommen zwischen 11. und 14. Dezember 1871.- Edgar Hanfstaengl (* 15. Juli 1842 in München;   28. Mai 1910 ebenda) war der Sohn des Fotografen Franz Hanfstaengl (1804-1877). Am 12. November 1868 übernahm Edgar in München das photographische Atelier und erweiterte den Betrieb zum Kunstverlag Franz Hanfstaengl.- # Vintage, albumen print, mounted on paper.- Portrait photography in Carte-de-visite format by Edgar Hanfstaengl in Munich.-
(Photography, Porträt, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S20217 EUR 240,00 / Bestellen

Wagner Richard (1813-1883)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, rechts unten mit Prägestempel des Fotografen sowie verso mit lithogr. Fotografenangabe: "Fritz Luckhardt k.k. Hofphotograph Wien Leopoldst. Taborstr. 18 National Hotel"). Wien 1872, CDV 8,5 x 5,5 cm.
Günther Braam "Richard Wagner in der zeigenössischen Fotografie". Kat. 45, Abb.200.- Vintage Albuminabzug.- Brustportrait aufgenommen am 9. Mai 1872.- Fritz Luckhardt (* 17. März 1843 in Kassel;   29. November 1894 in Wien) hat in Paris das Fotografie-Handwerk von René Dagron (183-1900) erlernt. 1865 ließ er sich in Wien nieder, wo er 1867 ein eigenes Studio eröffnete. Er spezialisierte sich auf die Porträtphotographie der Prominenz, insbesondere von Künstlern.- Im oberen Bildbereich leicht fleckig. # CDV vintage albumen carte de visite by Fritz Luckhardt.-
(Photography, Porträt, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S13280 EUR 280,00 / Bestellen

Wagner Richard (1813-1883)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, verso mit Stempel "Kunst-Handlung Leopold Priebatsch, Breslau" u. handschr. mit Tusche num. "785" u. bezeichnet) v. Ludwig Angerer. Wien 1861, CDV 8,5 x 5,3 cm
Günther Braam "Richard Wagner in der zeigenössischen Fotografie". Kat. 5, Abb.55.- Vintage Albuminabzug.- Stehend in Ganzfigur aufgenommen zwischen 15. August und 3. September 1861.- Ludwig Angerer (* 15. August 1827 in Malaczka bei Pressburg;   12. Mai 1879 in Wien) war zuerst Apotheker bevor er gemeinsam mit Hugo von Strassern 1858 sein erstes Fotoatelier in Wien eröffnete. Noch vor 1860 zog er in ein neues Atelier und war bereits selbständig. Angerer führte das carte-de-visite-Format in Wien ein und wurde am 25. Dezember 1860 zum "k.k. Hof-Photographen" ernannt. Das Atelier von Ludwig Angerer war bereits 1861 das führende in Wien. # CDV vintage albumen carte de visite.-
(Photography, Porträt, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S20198 EUR 550,00 / Bestellen

Wagner Siegfried (1869-1930)
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, unterhalb u. verso mit Fotgrafenangabe "W. Höffert Hofphotograph / Berlin Unter den Linden 24 & Leipzigerplatz 12") mit eigenhändiger Widmung u. Unterschrift "Herrn Paul Fischer Bayreuth 1897" im Bild. Berlin, W. Höffert ca. 1897, Kabinettformat 15 x 10,5 cm
Vintage Abzug.- Mit Widmung an den österreichischen Violinisten Paul Fischer (Mitglied der Wiener Philharmoniker u. 2. Geiger im Rosé-Quartett; 1876-1942).- Der Sohn von Richard und Cosima Wagner war auch Komponist, Dirigent u. Regisseur. Von 1908 bis zu seinem Tod leitete er die Bayreuther Festspiele.- Wilhelm Höffert (* 25. Oktober 1832 in Stralsund;   8. April 1901 in Wiesbaden) betrieb in zahlreichen deutschen Städten Fotoateliers. Als Portraitmaler war er bereits Ende der 1850er Jahre auch als Fotograf tätig. In Deutschland eröffnete er sein erstes Atelier 1863 in Dresden. Viele weitere folgten, ab 1885 auch in Berlin.- Widmung tls. etw. blass. # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Cabinet photograph by W. Höffert in Berlin with dedication u. Signature of the composer "Bayreuth 1897".-
(Photography, Porträt, Musik, Komponist, composer, music, Autograph)
Bestellnummer:S15158 EUR 180,00 / Bestellen

Walter Bruno (1876-1962)
Originalfotografie (Silbergelatine rechts unten mit Prägestempel des Fotoatelier "Ellinger Salzburg"). Fotopostkarte Salzburg 1934, 13,5 x 8,5 cm
Vintage Abzug.- Bruno Walter (* 15. September 1876 in Berlin als Bruno Walter Schlesinger;   17. Februar 1962 in Beverly Hills, Kalifornien, USA) zählt zu den bedeutendsten Dirigenten des 20. Jahrhunderts. Walter gehörte ab 1925 auch zu den Mitgestaltern der Salzburger Festspiele. Im Sommer 1934 dirigierte er in Salzburg: Tristan und Isolde, Don Diovanni und Oberon.- Das Atelier Ellinger wird 1909 durch die Übernahme des Atelier Bertel & Pietzner in der Schwarzstraße von Carl Ellinger gegründet. 1916 von Betty Steinhardt übernommen wird es in den 30er Jahren zum führenden Atelier für Aufnahmen von Künstlern der Salzburger Festspiele.- # Vintage gelatine silver print with studio`s blind stamp.-
(Photography, Porträt, Musik, Dirigent, music, conductor)
Bestellnummer:S17473 EUR 70,00 / Bestellen

Wegener Paul (1874-1948)
Originalfotografie (Silbergelatine, verso mit Bleistift bezeichnet) um 1925, 17 x 14,5 cm
Vintage Silbergelatineabzug.- Paul Hermann Wegener (* 11. Dezember 1874 in Arnoldsdorf, Westpreußen;   13. September 1948 in Berlin) wirkte als Regisseur, Darsteller, Produzent und Drehbuchautor in über 30 Filmen mit. Er arbeitete mit Stars der Stummfilmzeit wie Asta Nielsen oder Ernst Lubitsch zusammen. Aufgrund seiner Statur, den hohen Wangenknochen und schmalen Augen verkörperte er oft mysteriöse Charaktere. Paul Wegener zählt zu den Pionieren des Films.- # Vintage silver print
(Porträt, photography, Schauspieler, Film, actor,)
Bestellnummer:S18608 EUR 60,00 / Bestellen

Wiener Philharmoniker
Originalfotografie (Silbergelatine mit einbelichtetem Titel, Datum u. Fotografenangabe "Fot. Willinger Wien I.") Wien 1925, Fotopostkarte 8,6 x 13,5 cm
Vintage Silbergelatinabzug.- Gruppenaufnahme im Freien; vorne mittig sitzend der Vorstand der Wiener Philharmoniker, Oboist u. Dirigent Alexander Wunderer (1877-1955).- Wilhelm (Maurus) Willinger (9. April 1879 in Budapest - 29. Jänner 1943 in Schanghai) begann um 1900 als Fotograf in Budapest. Ab 1909 bis 1918 betrieb er eine Fotoagentur in Berlin die 1920-34 unter dem Namen seiner Frau Margarte Willinger weiter geführt wurde. 1919 eröffnete Willinger gemeinsam mit Hans Schnapper das Atelier Willinger & Schnapper in Wien I. und wurde 1921 dessen Alleinbesitzer. Als Portraitfotograf der aristokratischen und bürgerlichen Gesellschaft spezialisierte er sich in weiterer Folge auf Theateraufnahmen. Willinger war der am meisten veröffentlichte österr. Photograph der 1920er- und beginnenden 1930er-Jahre. Nach dem "Anschluss" Österreichs an das Deutsche Reich wurde die Fotoagentur durch den Hitler-Fotografen Heinrich Hoffmann 1938 übernommen. 1939 emigrierte Willinger unter Mitnahme seiner Photoausrüstung nach Shanghai und eröffnete dort 1940 das Atelier Willinger & Co.- # Vintage gelatine silver print, with photographer s credit, titel and date in negative.
(Photography, Orchester, Musik, music)
Bestellnummer:S20582 EUR 50,00 / Bestellen

Wiener Tanztruppe
Ellinor Tordis mit Agathe Michel und Vilmar Degischer. Originalfotografie (Silbergelatine im Negativ links unten mit Signum "Fayer Wien" sowie verso mit Bleistift bezeichnet). Wien um 1928, 20,5 x 15 cm
Vintage Abzug.- Gruppenfoto mit ihren Schülerinnen Agathe Michel (1912-1997) u. Vilma Degischer (1911-1992).- Die Tänzerin Ellinor Tordis, eigentlich Ellinor Wachsmuth (* 1895 in Dresden;   3.4. 1973 in Wien) beschäftigte sich mit Bewegungsideen des modernen Tanzes und der Gymnastik. Bereits 1922 trat sie in der Secession mit einem eigenen Tanzabend in Erscheinung. 1924 baute sie ihre eigene Tanzschule auf und näherte sich als gymnast. Erzieherin der Kinderfreunde der Sozialdemokratie an. 1927 schlossen sich mehrere Tanzschulen und Tänzerinnen unter der Leitung von E. Tordis zur sog. Wiener Tanztruppe zusammen.- Georg Fayer (* 1892 in Budapest;   5. November 1950 in Cannes) erhielt in Budapest seine Ausbildung als Fotograf, übersiedelt 1916 nach New York und wird amerikanischer Staatsbürger, wirkt von 1916 bis 1922 als selbständiger Fotograf und porträtiert zahlreiche bekannte Künstler. Er kam 1924/25 nach Wien, wo er sich mit dem Fotografen Pietzner zusammentat. Er geht 1936 nach London und eröffnet das "Studio Fayer of Vienna", wo sich auch zahlreiche Prominente fotografieren lassen, betreibt weiter das Wiener Atelier bis 1942.- Signum angeschnitten. # Vintage silver print with photographer`s credit in the negative.-
(Porträt, photography, Ballett, Tanz, Ballet, Dance)
Bestellnummer:S20427 EUR 500,00 / Bestellen

Wiener Volskmusik - Ensemble "DíGrinzinger"
Blütezeit des Grinzinger Quartett`s. Originalfotografie (Albumin auf Atelierkarton, seitlich und verso mit lithogr. Fotografenangabe "Atelier Jean Herbst / Wien Neubaugasse 40" sowie handschr. bezeichnet u. mit Namen der Ensemblemitglieder) Wien um 1880, Kabinettformat 14,4 x 9,8 cm
Vintage Albuminabzug.- Sehr selten.- Dargestellt sind stehend die Sänger: Josef Schill (Walzersänger), Schmitter (Stehgreifsänger), Bäcken Schackl [d.i. Jakob Schaffhauser] (Jodler), Exner & Xandl (Duettisten) sowie sitzend die Musiker Karl Strohmayer (Gitarre), Juredek (Harmoniker), Reisinger & Steher (II. u. I. Geige).- Das Grinzinger Schrammel-Ensemble wurde 1878 gegründet.- Jean Oscar Herbst betrieb ab 1867 ein Atelier in Wien, Neubau, Fleischhauergasse 3. Wiener Atelierfotograf in den 70er u. 80er Jahren, bekannt sind vor allem Porträts. Er starb 1893.-
(Photography, Porträt, Musik, Volksmusik, music, Schrammelmusik)
Bestellnummer:S20599 EUR 160,00 / Bestellen

Wildbrunn Helene (1882-1972)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine, links unten mit Prägestempel "Residenz Atelier Wien"). Fotopostkarte Wien um 1925, 13,4 x 8,4 cm
Vintage Abzug.- Helene Wildbrunn, geborene Helene Wehrenfennig, (* 8. April 1882 in Wien;   10. April 1972 ebenda) war Opernsängerin (Alt/Sopran) und Gesangspädagogin. Von 1919 bis 1932 war sie Mitglied der Wiener Staatsoper. 1925 war Wildbrunn in Don Juan bei den Salzburger Festspielen als Donna Anna zu sehen. Ab 1932 trat sie nur noch als Konzertsängerin auf.- Regina (1875-1942) und Berthold Friedmann (1868-1937) betrieben seit 1910 das "Residenz-Atelier für moderne Photographie" im Residenzpalast in Wien I., Rotenturmstraße 20. In den 20er Jahren gehörte es zu den bekanntesten Wiener Ateliers für Gesellschafts-, Porträt- u. Modefotografie. Nach dem Tod von Berthold Friedmann im November 1937 führte Regina das Atelier als Witwenbetrieb gemeinsam mit Harry Jeidels unter dem Namen "Residenz-Atelier-Jeidels" bis März 1938 weiter. Friedmann u. Jeidels waren jüdischer Herkunft. Das Atelier wurde 1939 arisiert, Jeidels emigrierte nach Australien, Regina Friedmann wurde am 20.6.1942 in das Ghetto Theresienstadt deportiert und am 23.9.1942 im KZ Treblinka ermordet (siehe "Aus Wien vertriebene/ermordete jüdische Fotografen und Fotografinnen).- # Vintage silver bromide print with photographer`s blindstamp.-
(Photography, Porträt, Sängerin, Oper, Frauen)
Bestellnummer:S16173 EUR 35,00 / Bestellen

Wilhelm II. (1859-1941)
Originalfotografie (Albumin mit gepr. Datum auf OKarton mit gedrucktem Bildtitel) von Julius Cornelius Schaarwächter Berlin 1888, Kabinettformat 14,5 x 10 cm.
Vintage Albuminabzug.- Julius Cornelius Schaarwächter (* 14. Juli 1847 in Amsterdam;   14. Oktober 1904 in Berlin) eröffnete 1872 ein "Photographisch-artistisches Atelier" in Berlin. Er wurde im Mai 1889 zum "Hofphotographen Sr. Majestät des Kaisers u. Königs ernannt.- # Vintage, albumen print, pasted on orig. cardboard.-
(Photography, Germany, Deutschland, Hohenzollern, Adel, Hochadel,)
Bestellnummer:S14929 EUR 140,00 / Bestellen

Wohlgemuth Else (1881-1972)
Originalfotografie (Silbergelatine, verso mit Bleistift bezeichnet) Wien um 1925, 20 x 15 cm
Vintage Silbergelatineabzug.- Zivilaufnahme.- Else Wohlgemuth, verheiratete Gräfin von Thun und Hohenstein (* 1. Januar 1881 in Berlin;   30. Mai 1972 in Wien) war eine der großen Schauspielerinnen des Wiener Burgtheaters. Sie erhielt 1913 den Titel Hofschauspielerin. 1938 musste sie nach dem "Anschluss" Österreichs emigrieren. # Vintage silver print
(Porträt, photography, Schauspielerin, actor,)
Bestellnummer:S18609 EUR 80,00 / Bestellen

Wolf Hugo (1860-1903)
Originalfotografie (Silbergelatine). Wien um 1895, 40 x 30 cm
Großformatiger vintage Abzug.- Am Stuhl sitzend.- Hugo Philipp Jakob Wolf (* 13. März 1860 in Windischgrätz;   22. Februar 1903 in Wien) war Komponist und Musikkritiker.- Verso Montagespuren. # Vintage gelatine silver print.- Hugo Wolf - Austrian composer of art songs and the opera, "Der Corregidor," 1895.
(Portrait, Musik, Komponist, composer, music, photography)
Bestellnummer:S15924 EUR 350,00 / Bestellen

Wührer Friedrich (1900-1975)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine auf Karton montiert, rechts unten mit Prägestempel "Lotte Springer Wien VII. Halbgasse 2" u. am Karton eigenh. signiert sowie verso mit Fotografenstempel "Fotografisches Atelier / Lotte Springer Wien VII. Halbgasse Nr.2 Ecke Kandlgasse"). Am Trägerkarton mit Unterschrift des Pianisten u. dat. 18. XI. 25. Wien 1925, 22,5 x 17 cm (35 x 24,5 cm Karton)
Vintage Abzug.- Friedrich Wührer (* 29. Juni 1900 in Wien;   27. Dezember 1975 in Mannheim) studierte an der Musikakademie Wien 1915-1920 bei Franz Schmidt Klavier, bei Ferdinand Löwe Dirigieren und bei Joseph Marx Musiktheorie. Früh begann seine Pianistenkarriere, die ihn durch fast alle Erdteile führte. Sein besonderes Interesse galt der Musik der Romantik und Spätromantik. Er hat wohl als Erster das gesamte Klavierwerk von Schubert für die Schallplatte eingespielt. Ein freundschaftliches Verhältnis verband ihn mit Max Rgere und Hans Pfitzner.- Die Wiener Photographin Charlotte Springer, genannt Lotte Springer besucht die Graphische Lehrund Versuchsanstalt in Wien. Sie eröffnete 1921 ein Fotoatelier, das sie ab 1922 mit Franz Gleißner als Springer & Gleißner führte (bis 1941 nachweisbar). - # Vintage silver bromide print mounted on cardboard with photographer`s blind stamp.- Portrait of the Austrian Pianist.
(photography, Porträt, Musik, music, Pianist, Klavier)
Bestellnummer:S16367 EUR 180,00 / Bestellen

Zeiler Robert (1879-?)
Originalfotografie (Silbergelatine). Eigenhändig geschriebene Fotopostkarte mit Unterschrift im Bild, postalisch gelaufen an "den k. u. k. Hofmusiker Paul Fischer in Wien". Berlin 1918, 14 x 8,8 cm
Vintage Silbergelatinabzug.- Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit.- An den österreichischen Violinisten Paul Fischer (Mitglied der Wiener Philharmoniker u. 2. Geiger im Rosé-Quartett; 1876-1942).- "Charlottenburg, Niebuhrstr. 9 den 20.V.18. Mein lieber Freund Paul. Zu meiner großen Freude hörte ich gestern, daß die Philharmoniker nach Berlin kommen. Ich rechne bestimmt darauf daß wir zusammen sind... und bitte dich deiner Frau Gemahlin... meine Empfehlung zu übermitteln... in alter Freundschaft Robert Zeiler".- Der Geiger Robert Zeiler (geb. am 4. Okt. 1879 in Wien) war Konzertmeister an der Berliner Staatsoper. Er wurde wegen seiner jüdischen Ehefrau 1937 zur Frühpensionierung gezwungen. # Vintage silver print with signature of the violonist in the picture.- Photo postcard written by him to the violinist Paul Fischer (1876-1942) in Vienna. He was the second violinist in the world famous Rosé Quartet since 1905.
(Photography, Porträt, Musik, Geiger, music, violonist, Autograph)
Bestellnummer:S15181 EUR 100,00 / Bestellen

Zemlinsky Alexander (1871-1942)
Originalfotografie (Bromsilbergelatine auf Karton mit Prägestempel des Fotostudio "Schlosser Wenisch Prague 1915"). Am Trägerkarton unterhalb der Aufnahme mit Widmung und Unterschrift des Komponisten: "Lieber Herr Strack, ... wie ich mich immer Ihrer ... Stimme u. liebenswürdigen Persönlichkeit erinnern werde. Prag 1925" 21 x 16,5 cm (38 x 27,5 cm Karton)
Vintage Abzug.- Mit Widmung an den Kammersänger Theo Strack (1881-1946).- Der österreichische Komponist und Dirigent Alexander (von) Zemlinsky (* 14. Oktober 1871 in Wien;   15. März 1942 in Larchmont, New York) war u.a. Lehrer von E.W. Korngold, Hans Krása, Karl Weigl u. seinem späteren Schwager Arnold Schönberg. Zemlinsky emigrierte, nach dem "Anschluss" Österreichs 1938, in die USA.- Portrait u. Widmung aus seiner Zeit als Musikdirektor in Prag (1911-1927).- Der Violonist Otto Schlosser (1880-1942) eröffnete 1909 gemeinsam mit Max Wenisch (1876-?) das Prager Atelier "Schlosser & Wenisch". Ab 1911 scheint Otto Schlosser als Alleininhaber auf, allerdings blieb der Doppelname des Geschäfts aufrecht. Er wurde als Porträtfotograf der vornehmen Gesellschaft, Künstler, Musiker u. Schauspieler sehr schnell erfolgreich. Um 1930 gehörte das Atelier Schlosser & Wenisch zu den bekanntesten des Landes. Nach der Annexion Tschechiens 1939 durch das Dritte Reich wurde Schlosser, der jüdischer Herkunft war zusammen mit seiner Frau Josefina und ihrem Sohn Tomás 1942 in ein Vernichtungslager in der Nähe von Minsk in Weißrussland deportiert, wo sie ermordet wurden. Das Fotoatelier wurde verwüstet und das Archiv vernichtet. # Vintage silver bromide with photographer`s studio blindstamp (dated 1915).- Below the photograph on the cardboard with dedication and signatures of the composer dated "Prag 1925".- Portrait and dedication from his time as music director in Prague (1911-1927).
(photography, Portrait, Musik, Komponisten, composer, music)
Bestellnummer:S18504 EUR 1300,00 / Bestellen

Zikova Zdenka (1905-1990)
Staatsopernsängerin Zdenka Zika. Originalfotografie (Silbergelatine mit Titel im unteren Rand u. einbelichteter Fotografenangabe: "Franz Löwy Wien Paris") mit eigenh. Widmung u. Unterschrift im Bild: "Herrn. Prof. Paul Fischer zum herzlichen Gedenken". Fotopostkarte Wien 1936, 14 x 9 cm
Vintage Albuminabzug.- Mit Widmung an den österreichischen Violinisten Paul Fischer (Mitglied der Wiener Philharmoniker u. 2. Geiger im Rosé-Quartett; 1876-1942).- Zdenka Zikova (Prag, 2. Februar 1905 - Prag, 3. Juni 1990) war eine Opernsängerin mit Stimmlage Sopran. Sie war von 1934-1940 in an der Staatsoper in Wien engagiert.- # Vintage silver print.- With dedication and signature of Zdenka Zikova in the image.
(Porträt, photography, Musik, music, Sänger, Oper, Autograph)
Bestellnummer:S16135 EUR 40,00 / Bestellen

Zirkus - Artistenkind
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, unten rechts u. verso mit Fotografenangabe: "Photographie von Josef Winezky Wien. Neu Wien No.21 neben d. Palais Schlick. Zufahrt von der Glacis / Türkenstrasse nächst dem Parlaments-Gebäude") von Josef Winezky. Wien um 1865, CDV 8,3 x 5,3 cm
Vintage Albuminabzug.- Josef Winezky war ab ca. 1857 als "Photograph und Miniatur-Maler" in Wien "Leimgrube, Am Glacis 19" tätig. Er bezeichnet sich auch als "akademischen Maler und Mechaniker". 1876 verfasste Winezky im Selbstverlag ein "Neuestes Lehr- und Hilfsbuch über die Kunst der Aquarell- und Miniaturmalerei".- # Vintage, albumen print, mounted on paper.- Portrait photography in Carte-de-visite format by Josef Winezky.-
(photography, Porträt, Zirkus, circus)
Bestellnummer:S20196 EUR 150,00 / Bestellen

Zirkus - Hundedresseur
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, unten rechts u. verso mit Fotografenangabe: "Photographie von Josef Winezky Wien. Neu Wien No.21 neben d. Palais Schlick. Zufahrt von der Glacis / Türkenstrasse nächst dem Parlaments-Gebäude") von Josef Winezky. Wien 1864, CDV 7,7 x 5,5 cm
Vintage Albuminabzug.- Sehr selten, einzig nachweisbare Fotografie.- Zeigt die beiden dressirten Pudel "Zampa und Caro" mit dem Artisten Leopold Nesnamy (1823-1892), Mitglied u.a im Circus Suhr & Hüttemann; er nennt sich auch "erster Clown aus dem Circus Carre". Der Circus Suhr-Hüttemann spielte u.a. 1864 auf der Feuerwerkswiese im Prater.- Josef Winezky war ab ca. 1857 als "Photograph und Miniatur-Maler" in Wien "Leimgrube, Am Glacis 19" tätig. Er bezeichnet sich auch als "akademischen Maler und Mechaniker". 1876 verfasste Winezky im Selbstverlag ein "Neuestes Lehr- und Hilfsbuch über die Kunst der Aquarell- und Miniaturmalerei".- # Vintage, albumen print, mounted on paper.- Portrait photography in Carte-de-visite format by Josef Winezky.- Circus: artists with his poodles
(photography, Porträt, Zirkus, circus)
Bestellnummer:S20219 EUR 180,00 / Bestellen

Zirkus - Riesenkind
Originalfotografie (Albumin auf Verlagskarton, hier unterhalb typogr. bezeichnet: "Das Riesenkind Maria Loncar-Vincek aus Bela in Kroatien, noch nicht 2 Jahre alt, 60 Wr. Pfund schwer, 91 Centimeter im Umfang." u. mit Fotografenangabe. "Fotogr. v. J. Blau.") von Jakob Blau. Wien 1864, CDV 8,7 x 5,7 cm
Vintage Albuminabzug.- Sehr selten, einzig nachweisbare Fotografie.- Das zweijärige Riesenkind Maria Loncar-Vincek war im August 1864 im Wiener Prater zu sehen.- Jakob Blau war ab 1863 bis 1868 in Wien tätig (Atelier im 3. Bezirk, zunächst Hauptstraße 29 dann Blumengasse 6 ).- # Vintage, albumen print, mounted on cardboard.- Carte-de-visite photograph.-
(photography, Porträt, freaks, Zirkus, circus)
Bestellnummer:S20200 EUR 180,00 / Bestellen


Johannes Müller | Franz-Josef-Strasse 19 | A-5020 Salzburg | Telefon +43 (0) 664 / 2010925 | e-mail: office@antiquariat-mueller.at